Zum Inhalt wechseln


Foto

Geschenke zu Priester- und Diakonenweihe


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#1 Maple

Maple

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2473 Beiträge

Geschrieben 27 March 2006 - 23:24

Im Laufe des Jahres werden sich ja einige den Kopf darüber zerbrechen.

Was könnte man schenken und was eher nicht, weil erfahrungsgemäß mehrere Leute die gleiche Idee haben?

Welche Bibelstellen, Texte u.ä. fallen Euch für die Glückwünsche ein?

#2 Magdalene

Magdalene

    katholisch - mit wachsender Begeisterung

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4839 Beiträge

Geschrieben 27 March 2006 - 23:55

Im Laufe des Jahres werden sich ja einige den Kopf darüber zerbrechen.

Was könnte man schenken und was eher nicht, weil erfahrungsgemäß mehrere Leute die gleiche Idee haben?

Welche Bibelstellen, Texte u.ä. fallen Euch für die Glückwünsche ein?


Das ist ganz stark eine Preisfrage. Wenn's ein bisserl teurer werden darf: Zur Priesterweihe Kelch und Patene im "Set" (vielleicht im reisetauglichen oder Krankenkommunionfähigen Köfferchen) oder eine Albe oder ein Messgewand. Für die Diakonatsweihe bitte keinen Kelch; eher die Albe oder eine Ikone, oder vielleicht ein paar Haushalts- oder Koch-Untensilien. Schließlich wird der junge Mann ja nach und nach aus dem behüteten Seminar in die eigene Junggesellenbude - äh, sorry, ins Pfarrhaus/ die Kaplanei oder sonstwohin ziehen. Als "unser" letzter Diakon zum Priester geweiht wurde, hatte er sich von der Pfarrjugend einen Staubsauger gewüscht.
Wenn sich das Geschenk eher im Ministranten-mit-Schüler-Budget bewegen soll, dann vielleicht einen Büchergutschein oder ein T-Shirt, auf dem alle unterschrieben haben.

Was nun das "Richtige" ist, hängt mit hocher Wahrscheinlichkeit sowohl von der Person des Schenkenden als auch vom Weihekandidaten ab.

#3 Maple

Maple

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2473 Beiträge

Geschrieben 28 March 2006 - 08:47

Was nun das "Richtige" ist, hängt mit hocher Wahrscheinlichkeit sowohl von der Person des Schenkenden als auch vom Weihekandidaten ab.


Deshalb soll es ja eher eine Ideensammlung werden, so daß jeder, der sich damit beschäftigt eventuell eine Idee bekommt.

#4 TomTom

TomTom

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1208 Beiträge

Geschrieben 28 March 2006 - 10:20

... oder vielleicht ein paar Haushalts- oder Koch-Untensilien. Schließlich wird der junge Mann ja nach und nach aus dem behüteten Seminar in die eigene Junggesellenbude - äh, sorry, ins Pfarrhaus/ die Kaplanei oder sonstwohin ziehen.


Mit Haushaltskram sollte man vorsichtig umgehen, weil es immer noch eine ganze Reihe Gemeinden gibt, die komplett eingerichtete Kaplanswohnungen haben, so daß die Jungs sich nicht für jeweils 2-3 Jahre neu einrichten müssen. Im Zweifelsfall sollte man fragen oder auch einfach das unpersönliche Geld schenken. In vielen Fällen ist es schon eine ungeheure Hilfe, wenn die Primizfeier ausgerichtet wird. Früher war das jeder Pfarrei selbstverständlich, heute absolut nicht mehr. Ich habe inzwischen eine nicht ganz kleine Zahl von Neupriestern kennengelernt, besonders wenn sie Spätberufene waren, die nicht direkt aus der Pfarrjugend hervorgegangen sind, die mit reichlich Schulden in den Kaplansdienst gegangen sind. Neben Ausbildungsdarlehen mußten viele sich Geld borgen, um ihre eigene Primiz auszurichten. Also bitte auch an so etwas denken.

Albe, Rochett, Primizkelch ist alles ganz gut, auch zum Zusammenlegen für Gruppen. Meßgewänder sind etwas weniger wichtig, da in jeder Sakristei vorhanden. Falls doch so etwas gekauft werden soll, unbedingt den Primizialrat selbst aussuchen lassen! Übrigens kann man auch Ständigen Diakonen mit Albe, Rochett und Dalmatik eine Freude machen. Nicht jeder hat ein so hohes Zivilberufsgehalt, daß er die liturgische Ausstattung so nebenbei anschaffen kann. Und die gibt es in vielen Sakristeien nicht mehr. Ich bin jedenfalls immer als liturgische Schnecke mit der Sakristei auf dem Rücken unterwegs, weil in unserer Gegend die Gemeinden mit Meßgewändern á la Kartoffelsack reichlich, mit Dalmatiken hingegen fast nicht ausgerüstet sind.

Und bitte die häufigsten Geschenke zur Weihe vermeiden: Kreuze und Bibeln. Die hat er wahrscheinlich schon. B) Als Verlegenheitsgeschenk für den schmalen Geldbeutel gehen natürlich auch Kerzen: Geschenke, die man leditim verbrennen kann, müssen beim nächsten Umzug nicht mit. :lol:

#5 Stepp

Stepp

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2887 Beiträge

Geschrieben 28 March 2006 - 12:48

Was könnte man schenken und was eher nicht, weil erfahrungsgemäß mehrere Leute die gleiche Idee haben?


Sehr wichtig sind m.E. auch Grußkarten oder besser gesagt: ihre Gestaltung. Es ist immer wieder äußerst unhöflich, wenn Grußkarten wie Kondolenzschreiben verfasst sind. Die Jungs freuen sich nämlich Diakone/Priester werden zu dürfen. Man sollte sich hierbei an Hochzeitskarten orientieren, wo man ja auch nicht schreibt "viel Kraft mit deiner schwierigen Frau". Ich glaube, dass eine positiv formulierte Grußkarte schon auch Mut machen kann.

Bei liturgischen Geschenken würde ich den Primizianten vorher fragen, was er sich wünscht (schon wegen der Körpergröße). Bei schmalerem Geldbeutel ist hier z.B. schon eine Zuzahlung möglich, damit er sich einen Wunsch erfüllen kann.

#6 sophia

sophia

    Theologin, fruchtbar und furchtbar - bekennende Touristin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2947 Beiträge

Geschrieben 28 March 2006 - 23:48

Bloß keine Kerzen, Madommemstatuen o.ä.
Aber viellleicht ein Jahresabo der Herder-Korrespondenz?
http://www.herder-ko...vice/index_html

#7 Stefan

Stefan

    Selbstverwarner

  • verbannt
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 31670 Beiträge

Geschrieben 29 March 2006 - 01:04

Wie wäre es mit einer Mikrowelle. Auf der Karte steht dann "Persönlich wünsche ich Dir, dass Du sie nicht benötigst, aber wenn Du es mit Deiner Berufung ernst meinst, wirst Du sie brauchen."

B)

#8 Maple

Maple

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2473 Beiträge

Geschrieben 29 March 2006 - 09:43

Wie wäre es mit einer Mikrowelle. Auf der Karte steht dann "Persönlich wünsche ich Dir, dass Du sie nicht benötigst, aber wenn Du es mit Deiner Berufung ernst meinst, wirst Du sie brauchen."

B)

witzige Begründung :lol: und etwas Humor ist ja nie verkehrt

#9 Juni06

Juni06

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 60 Beiträge

Geschrieben 29 March 2006 - 12:11

Wir hatten einem Freund letztes Jahr zur Diakonweihe einen Kochkurs geschenkt. B)

#10 lumieredeux

lumieredeux

    Nordlicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1042 Beiträge

Geschrieben 30 March 2006 - 21:27

Wir hatten einem Freund letztes Jahr zur Diakonweihe einen Kochkurs geschenkt. B)

Und was kriegt er dann zur Priesterweihe?

#11 Franciscus non papa

Franciscus non papa

    Franciscus non papa -Katholik und Ketzer ;-) Forendiva - Rainbow

  • Moderatoren
  • 35974 Beiträge

Geschrieben 30 March 2006 - 22:27


Wir hatten einem Freund letztes Jahr zur Diakonweihe einen Kochkurs geschenkt. :lol:

Und was kriegt er dann zur Priesterweihe?



ein backkurs natürlich!

*sing* heute koch ich, morgen back ich...... B)

#12 lumieredeux

lumieredeux

    Nordlicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1042 Beiträge

Geschrieben 30 March 2006 - 22:41

Heißt das nicht "heute back ich, morgen brau ich, übermorgen hol ich der Königin ihr Kind?". Das gäbe mir jetzt zu denken, aber vielleicht kriegt der Diakon dann zur Priesterweihe einen Brau-Kurs...

#13 Juni06

Juni06

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 60 Beiträge

Geschrieben 31 March 2006 - 10:32


Wir hatten einem Freund letztes Jahr zur Diakonweihe einen Kochkurs geschenkt. B)

Und was kriegt er dann zur Priesterweihe?


Danke

#14 beegee

beegee

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2718 Beiträge

Geschrieben 31 March 2006 - 11:51


Wir hatten einem Freund letztes Jahr zur Diakonweihe einen Kochkurs geschenkt. B)

Und was kriegt er dann zur Priesterweihe?


einen Gutschein von WeightWatchers *g*

#15 Juni06

Juni06

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 60 Beiträge

Geschrieben 31 March 2006 - 12:29



Wir hatten einem Freund letztes Jahr zur Diakonweihe einen Kochkurs geschenkt. :lol:

Und was kriegt er dann zur Priesterweihe?


einen Gutschein von WeightWatchers *g*


Naja, könnt er wirklich bald gebrauchen B)

#16 Petrus

Petrus

    :78:

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12543 Beiträge

Geschrieben 31 March 2006 - 20:37


Wir hatten einem Freund letztes Jahr zur Diakonweihe einen Kochkurs geschenkt. B)

Und was kriegt er dann zur Priesterweihe?

am besten eine Einladung zu

"das perfekte Dinner" (VOX)

#17 lumieredeux

lumieredeux

    Nordlicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1042 Beiträge

Geschrieben 02 April 2006 - 19:09

Und jetzt mal wieder ernsthaft. Was schenkt man einem netten jungen Mann zur Priesterweihe? Ich werde im Juni auf einer in Hessen sein.

Liebe Grüße
lumie

#18 Alfons

Alfons

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3488 Beiträge

Geschrieben 03 April 2006 - 18:44

Und jetzt mal wieder ernsthaft. Was schenkt man einem netten jungen Mann zur Priesterweihe? Ich werde im Juni auf einer in Hessen sein.

Liebe Grüße
lumie

Ne Bibel. Kann man immer gebrauchen.
Für protestantische Geistliche: Bibel mit handschriftlicher Widmung von Luther.
(tut mit Leid, Lumi, ernsthaft kann ich nicht...) B)
Alfons

#19 lumieredeux

lumieredeux

    Nordlicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1042 Beiträge

Geschrieben 03 April 2006 - 20:37


Und jetzt mal wieder ernsthaft. Was schenkt man einem netten jungen Mann zur Priesterweihe? Ich werde im Juni auf einer in Hessen sein.
Liebe Grüße
lumie

Ne Bibel. Kann man immer gebrauchen. Für protestantische Geistliche: Bibel mit handschriftlicher Widmung von Luther. (tut mit Leid, Lumi, ernsthaft kann ich nicht...) B)
Alfons


Ach Alfons... der junge Mann ist katholisch, hat ganz sicher eine Bibel und ich brauche ne Idee...

#20 Juni06

Juni06

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 60 Beiträge

Geschrieben 04 April 2006 - 11:21



Und jetzt mal wieder ernsthaft. Was schenkt man einem netten jungen Mann zur Priesterweihe? Ich werde im Juni auf einer in Hessen sein.
Liebe Grüße
lumie

Ne Bibel. Kann man immer gebrauchen. Für protestantische Geistliche: Bibel mit handschriftlicher Widmung von Luther. (tut mit Leid, Lumi, ernsthaft kann ich nicht...) B)
Alfons


Ach Alfons... der junge Mann ist katholisch, hat ganz sicher eine Bibel und ich brauche ne Idee...


Du fährst doch sicher nicht alleine. Frag doch mal die Leute, die mitfahren. Vielleicht haben die eine Idee.

#21 lumieredeux

lumieredeux

    Nordlicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1042 Beiträge

Geschrieben 04 April 2006 - 11:32




Und jetzt mal wieder ernsthaft. Was schenkt man einem netten jungen Mann zur Priesterweihe? Ich werde im Juni auf einer in Hessen sein.
Liebe Grüße lumie

Ne Bibel. Kann man immer gebrauchen. Für protestantische Geistliche: Bibel mit handschriftlicher Widmung von Luther. (tut mit Leid, Lumi, ernsthaft kann ich nicht...) B)
Alfons


Ach Alfons... der junge Mann ist katholisch, hat ganz sicher eine Bibel und ich brauche ne Idee...


Du fährst doch sicher nicht alleine. Frag doch mal die Leute, die mitfahren. Vielleicht haben die eine Idee.

Ich kann die Frage ja mal weitergeben... aber für grundsätzliche Vorschläge bin ich immer dankbar.

#22 beegee

beegee

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2718 Beiträge

Geschrieben 04 April 2006 - 13:22

Und jetzt mal wieder ernsthaft. Was schenkt man einem netten jungen Mann zur Priesterweihe? Ich werde im Juni auf einer in Hessen sein.

Liebe Grüße
lumie



Hmmm,

nach der Priesterweihe fängt das "Vergnügen" was man "Arbeit im Weinberg Gottes" nennt ja erst richtig an.

Wie wäre es da mit einem praktischen Ratgeber für die "tägliche Arbeit":

[img]http://images.buch.de/images-adb/1a/78/1a7806cf-dacc-4320-ae3c-7acb20f73a55.jpg[/img]

ISBN: 3-89490-206-X
Einband: Kartoniert
Sonstiges: 18 cm
Erschienen bei: Gerth Medien , Projektion J., W.
Seitenzahl: 206
Gewicht: 154 g
Sprache(n): Deutsch






"Ein Buch, das Mut macht zum Träumen"


Aus einer Rezension: "Ein Traum von Kirche" ist ein sehr praxisorientiertes Handbuch, das Mut macht, von einer Gemeinde zu träumen, die lebensnah und am Menschen von heute orientiert ist und dadurch Gottes Liebe für Menschen aller Schattierungen erfahrbar macht. Es macht Mut, zu lesen, das auch die eingeschlafenste Landeskirche nicht so bleiben muss, wie sie ist.



gby

bernd

#23 Lutheraner

Lutheraner

    Mitglied

  • ausgeschieden
  • PIPPIPPIPPIP
  • 5403 Beiträge

Geschrieben 04 April 2006 - 14:44

Das ist ganz stark eine Preisfrage. Wenn's ein bisserl teurer werden darf: Zur Priesterweihe Kelch und Patene im "Set" (vielleicht im reisetauglichen oder Krankenkommunionfähigen Köfferchen)


Klingt interessant. Bin demnächst auch bei einer kath. Priesterweihe eingeladen, das wäre ein nettes Geschenk. Weiß jemand wo es so etwas im Internet gibt (um zumindest eine Vorstellung über Preis und Ausführungen zu kriegen) ?

EDIT: schon gefunden, ist aber preislich nicht ohne...

http://www.slabbinck...target=d26.html

Bearbeitet von Lutheraner, 04 April 2006 - 15:58.


#24 Stepp

Stepp

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2887 Beiträge

Geschrieben 04 April 2006 - 16:01



Das ist ganz stark eine Preisfrage. Wenn's ein bisserl teurer werden darf: Zur Priesterweihe Kelch und Patene im "Set" (vielleicht im reisetauglichen oder Krankenkommunionfähigen Köfferchen)


Klingt interessant. Bin demnächst auch bei einer kath. Priesterweihe eingeladen, das wäre ein nettes Geschenk. Weiß jemand wo es so etwas im Internet gibt (um zumindest eine Vorstellung über Preis und Ausführungen zu kriegen) ?


Das ist wirklich sehr teuer. Es kommt u.a. auch auf die Ausführung an (Gold, Goldbeschichtet usw.). Darüberhinaus ist es häufig so, dass Kelch und Patene von den Eltern, dem Heimatpfarrer oder sonst einer nahe stehenden Person geschenkt/ vererbt werden. Eine etwas kostengünstigere Variante wäre da die Patene für die Krankenkommunion. Das ist eine Art Gefäß in der Einzelhostien für die Krankenkommunion transportiert werden können.

#25 Magdalene

Magdalene

    katholisch - mit wachsender Begeisterung

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4839 Beiträge

Geschrieben 04 April 2006 - 18:20

Hin und wieder gibt es solche Dinge auch bei e-bay; es kann sich (vor allem in katholischen Gegenden) auch lohnen, mal die Antiquitätenläden abzuklappern, oder Flohmärkte. Bei den Missionsbenediktinern und auch bei den Steyler Missionaren habe ich auf "Missionsbasaren" auch schon solche Sets aus Afrika bzw. Asien gesehen, damit unterstützt man noch den jeweiligen Orden, und es ist u. U. deutlich preisgünstiger. In Klosterläden gibt's sowas hin und wieder auch, ich weiß nur nicht mehr, in welchem ich da was gesehen habe - Beuron?? Maria Laach?? Münsterschwarzach??




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0