Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Das es derzeit nur 150 Impfungen pro Woche sind beunruhigt mich noch nicht, noch ist der Impfstoff sehr knapp. Das die Infrastruktur aber nur für 750 Impfungen pro Woche (und nicht pro Tag) reichen soll, das halte ich für einen Fehler des Journalisten Praktikanten.
  3. helmut

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    was stört dich dann dieses : "Als katgholischer Christ finde es ausgesprochen beleidigend, dass Du mir unterstellst, einer Dikatatur anzugehören....."
  4. Nein es ist tatsächlich wöchentlich, so steht es in der Zeitung. es werden auch derzeit 30 neue Termine jeden Tag vergeben, das passt genau zu den 150 Werner
  5. Achsoooo, ja, das könnte der Fall sein Werner
  6. Immerhin habe ich mich schon mal zur Impfung angemeldet. Und sollte irgendein Politiker irgendwelche Beschränkungen exklusiv für Geimpfte aufheben, ehe ich geimpft worden bin, werde ich zum Rechtsanwalt gehen und wohl klagen. Denn solange nicht alle Impfwilligen geimpft worden sind, geht das einfach nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das rechtswidrig wäre.
  7. ThomasB.

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Ich will das gar nicht finden. Ich will eine Gottesbeziehung finden. Sonst nichts.
  8. Today
  9. Die Angelika

    Politik für Alle

    🇩🇪
  10. Die zweite Impfdosis (in 2 bis 3 Wochen zu verabreichen) wird bei der ersten Impfung schon mal beiseite und in den Kühlschrank gelegt (deswegen reicht's auch nur für 150 und nicht für 300). Es bleibt also bei den 7 Jahren.
  11. Ich unterstelle mal, dass es in Eurem Landkreis nicht wesentlich anders gehandhabt wird als in unserem: Dann sind die 150 Leute diejenigen, die einen Termin im Kreisimpfzentrum ergattert haben und dort an Impfstoff verimpft kriegen, was vom Kontingent des Kreises noch übrig ist, nachdem die Anforderungen der mobilen Impfteams bevorzugt an letztere ausgehändigt wurden. Zu den 150 Leuten im Kreisimpfzentrum kommen also noch die, die in den Pflegeheimen (Bewohner und Personal) geimpft werden.
  12. Studiosus

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Eigentlich peinlich, dass sich ein sogenannter Spitzenpolitiker für solche ollen Kamellen hergeben muss: Los-von-Rom-Bewegungen sind ja sowas von 19. Jahrhundert *gähn* 😴 Saluti cordiali, Studiosus
  13. Wöchentlich oder (werk-)täglich? Bei letzterem wäre es ja möglich, alle noch dieses Jahr zu impfen, die das wollen. Sofern genug Impfstoff da ist, wovon ich im Laufe des Jahres ausgehe.
  14. Zumal es auch kein Geheimnis ist, dass der Moderna-Chef Tal Zaks Israeli ist und an der Ben-Gourion-Universität in Beersheba studiert hat ... Für den Biontech-Impfstoff zahlt Israel - wenn ich mich recht erinnere - 40 Prozent mehr als die USA und annähernd doppelt so viel als die EU (hat mal in der Badischen Zeitung gestanden).
  15. rorro

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Was ich am traurigsten bei der ganzen Sache finde, ist, daß die "Konservativen" schon von Beginn an gesagt haben, daß das mit dem anfänglich stolz verkündeten "verbindlichen Weg" nichts wird. Bei manchem mag Schadenfreude dabei gewesen sein (bei mir nicht), bei den allermeisten zumindest ein gehöriger Schuß an Realismus. Es war schon von Anfang an klar, daß das - bezogen auf die üblichen Hauptforderungen der Reformer - ein Rohrkrepierer werden wird. Als dann die Treffen begangen, mit viel pomp and circumstance, starkem medialen Aufgebot etc., wurde das Ganze noch trauriger. Und jetzt steigt wieder das Frustniveau ins - von nicht wenigen - vorher absolut vorhersehbare Maximum. Das hätte man alles vermeiden können. Eine einzige große erwartbare Ent-Täuschung.
  16. rince

    Politik für Alle

    Wenn es nach diversen GrünenInnen und LinkInnen soll man ja am besten Sachbeschädigung begehen, wenn man während einer WM/EM Autos mit deutschen Fähnchen sieht. Interessant ist es in bestimmten wohnquartieren in Basel. ALLE haben da ihre Fahnen an den Balkonen hängen. Kein Land ist da so pathologisch verkrampft wie Deutschland, und ja, die politisch-korrekte Linksgrüne Ecke mache ich da durchaus als hauptschuldige treibende Kraft aus.
  17. Laut meiner Zeitung sind andere Infektionskrankheiten um 1/3 (Erkältung) bis 2/3 (Norovirus in Kindergärten) gesunken - allerdings weiß ich nicht, wie viele davon üblicherweise die Intensivstationen bevölkern. [Aber nicht in unseren beiden südlichen Bundesländern - die Ausgangssperren provozieren ja geradezu private Übernachtungen - und Gelegenheit macht D-iebe, oder so... ]
  18. helmut

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    ich habe schwierigkeit, das demokratische element zu finden.
  19. ThomasB.

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    KLar. Dafür werden Leute wie Du schon sorgen, dass man die wegjagt.
  20. rorro

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Der Katholik Lammert weiß jetzt schon, wie das Ergebnis des geistlichen Weges "Synodaler Weg" auszusehen hat: https://www.katholisch.de/artikel/28442-lammert-deutsche-kirche-muss-sich-von-vatikan-bevormundung-loesen Ob das jetzt ein hilfreiches Statement ist? Der danach zitierte Bischof zeigt ja noch ein offenes Ohr, doch Geschwister wie Lammert scheinen ein "jetzt entscheiden WIR endlich mal" vor sich herzutragen.
  21. rince

    Politik für Alle

    Darf ich dich Lily Marshall nennen? https://youtu.be/PRYYb8b9d3M
  22. ThomasB.

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Als katgholischer Christ finde es ausgesprochen beleidigend, dass Du mir unterstellst, einer Dikatatur anzugehören. Das ist der offene Dialog, den einige Reformer immer vor sich hertragen.
  23. rorro

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Das werde ich ja noch erleben, so Gott will.
  24. Marcellinus

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Eigentlich sind in der Kirche solche Fragen immer durch Schismen „geklärt“ worden, wenn es nicht anderweitig gelang, die Gegenseite „mundtot“ zu machen. Das sollte niemanden wundern. In religiösen (ebenso wie in philosophischen) Fragen gibt es keine “Wahrheit“, die irgendwie zu beweisen wäre. So entscheidet Macht oder Mode.
  25. Werner001

    Politik für Alle

    Auch dazu ein paar Zahlen: Anzahl legaler Einwanderer in die USA pro Jahr, davon aus Amerikanischen Ländern (Kanada taucht unter den Top 15 nicht auf) in Prozent 2015: 1,05 Mio, 41% 2016: 1,18 Mio, 43% 2017: 1,12 Mio, 44% 2018: 1,10 Mio, 45% 2019: 1,03 Mio, 45% Wann trat Trump das Amt an? Achja, das war Januar 2017. Dass die Zahlen in 2020 massiv zurückgegangen sind, was der Artikel zumindest indirekt dem bösen Einwanderungsfeind Trump anlastet, dürfte offensichtliche Ursachen haben. Ja, alternative Fakten sind halt kein Privileg Trumps. Werner
  26. Das ist so, das gab er zu ohne mit der Wimper zu zucken. Israel first halt. Er konnte Pfizer aber umgekehrt auch was bieten. Israel hat mw ein total durch-computerisiertes Gesundheitssystem, da kriegt Pfizer innert Tagen aktuellen, dh. wertvollen Feedback zur Wirksamkeit und Nebenwirkungen ihres Impfstoffs. Und ich glaube (dh. nicht sicher) dass Israel auch mehr bezahlt pro Impfdose. Naja, verglichen mit den Kosten eines Lockdowns sind das Peanuts.
  27. laura

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Na dann warte mal. In den westlichen Ländern wird schon in 30 Jahren kaum noch praktizierende Katholiken geben.
  1. Load more activity
×