Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Die katholische Kirche und der Kindesmissbrauch

    Aber du übernimmst dabei nicht die Inhalte des gekaperten Feiertages, wie es das Christentum in den meisten Fällen gemacht hat ...
  3. Die katholische Kirche und der Kindesmissbrauch

    Was heißt "eigentlich"? Wenn ich meinen Geburtstag am Tag des Heiligen Sonstwas feiere, weil sich dieser Samstag zum Feiern anbietet, feiere ich doch trotzdem meinen Geburtstag und nicht den Heiligen Sonstwas. Werner
  4. Die katholische Kirche und der Kindesmissbrauch

    Was daran liegen dürfte, dass die wenigsten Christen wissen, welche Feste sie eigentlich feiern, da war die PR-Abteilung der Kirche wirklich fleißig über die Jahrhunderte
  5. Die katholische Kirche und der Kindesmissbrauch

    das stimmt religions geschichtlich sicher, nur es wird eher von den Leuten als Emanzipation wahrgenommen
  6. Die katholische Kirche und der Kindesmissbrauch

    Die meisten Feste müssen sich ja nicht emanzipieren, es ist eher eine Rückbesinnung, da ja so gut wie alle "kirchlichen" Feste von älteren bzw lokal vorherrschenden Religionen übernommen wurden. Und natürlich kommt auch noch das ein oder andere Neue dazu.
  7. Franks Landsknechtslager

    Lieber Kunde, sie pflegen nun mit reduzierter Geschwindigkeit, da ihre Pflegekräftevolumengrenze erreicht ist [klick]
  8. das gab es ein Stück weit noch länger, am längsten gab es das wohl im ländlichen Bayern. Werner
  9. Offener Machtkampf im Vatikan?

    Vigáno hast bis jetzt nichts vorgelegt
  10. Welches Lebensgefühl? Das von vor 1914?
  11. Offener Machtkampf im Vatikan?

    Welche Taten außer Dokumente vorlegen kann er denn machen?
  12. Das ist heute in der Kirche (zumindest in D.) Standard. Außerdem müssen alle Mitarbeiter, die mit Kindern zu tun haben (auch Bischöfe selbst) einen Kurs machen, der regelmäßig zu wiederholen ist. Unabhängige Stellen, an die man sich auch anonym wenden kann, werden durch Aushänge etc. bekannt gemacht. Das sind Standards, die es anderswo (zB im Sport) so nicht gibt.
  13. Today
  14. Aber sie spielen lediglich eine Rolle als privates Hobby, nicht als gesellschaftlich-kultureller Kristallisationspunkt. Um letzteres zu sein, ist gar keine besondere Frömmigkeit nötig. Es ist auch keineswegs eine Amtskirche nötig, die meint, sich überall einmischen zu müssen, besonders in die Politik. Es ist ein Lebensgefühl, und das hat Westeuropa verloren. Werner
  15. Anscheinend wohnst Du da oder würdest es gerne. Die Hybris ist schon mal da.
  16. Naja, dein Wort in Gottes Ohr! Biher gilt bei mir: Prenzlauer Berg? Brrrrrrrrr Schüttel Werner
  17. Tja, da könnt ihr euch drehen und wenden wie ihr wollt - im angesagtesten Viertel der Hauptstadt heißt es nun schon seit Jahren "konservativer Rollback"! In spätestens zehn Jahren kommt der Trend dann auch in den anderen Großstädten an.
  18. Die katholische Kirche und der Kindesmissbrauch

    gefahr ist im Verzug sobald der Verdacht besteht Kinder könnten gefährdet sein und dann muß gehandelt werden wie das Behinderten Pflegeeinrichtungen auch tun warum mit Priestern anders um gehen?
  19. Ja um Gottes Willen, dann sind wir also doch dem Untergang geweiht? Werner
  20. Die katholische Kirche und der Kindesmissbrauch

    untersuchung der Vorwürfe auch extern und währenddessen beurlaubung z.b.
  21. Offener Machtkampf im Vatikan?

    ich bin gespannt ob und wann diesem dauerndem Gejammer Taten folgen
  22. Berlin ist doch z.B. gar nicht mehr so furchtbar atheistisch: 1. gibt es dort jetzt immer mehr Muslime , aber auch ganz viele Polen und andere christliche Gastarbeiter und 2. im Trendbezirk Prenzlauer Berg eine Massenbewegung junger deutscher Familien, die sogar jeden Sonntag in die Kirche gehen! Und der Prenzlauer Berg setzt eben die Trends für ganz Deutschland. So schnell dürfen wir Kirche und Christentum also noch nicht abschreiben für Deutschland.
  23. Serie The Purge - ein "Feiertag" zum Toeten

    Zum besseren Verstaendnis der Botschaften will ich diese Punkte erwaehnen, fuer die einige handelnde Personen stehen: Die MeToo-Kampagne wird aufgegriffen und verwertet (der uebergriffige Boss, der seine Phantasien nun in der Purge-Nacht auslebt) Drohende Arbeitslosigkeit durch Schliessung von Fabriken und Absturz der Beschaeftigten ins finanzielle Nichts (sterbende Industrie) Frage, inwieweit die eigene Seele verkauft wird, wenn man nur um das eigene Start/Up unternehmen zu pushen (das sich stark fuer soziale Interessen einsetzt im Wohnungsbau) einen Deal mit der Waffenlobby (NFFLA und den Neuen Gruendervaetern) macht, also Geld vom "Feind" nimmt und warum man korrumpierbar ist (eigene Biografie) Psychosoziale Probleme in Unternehmen (Kampf um Befoerderung, Ellbogenmentalitaet, Mobbing)
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen