Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Gestern
  2. WHO Kandidat Mugabe verzichtet stells mal hier rein. der WHO schipperte nochmals knapp an einer publicity-katastrophe vorbei. ich frage mich aber wozu der westen solche organisationen überhaupt noch finanzieren soll. ähnlich auch mit der UNESCO. klar die waren mal hilfreich (ich war freiwillige bei einem UNSECO project in Tunesien) und sind es partiell vllt heute noch. aber das wird doch, ähnlich wie der nobel-preis, zunehmend politisiert, und letztlich sind massenmörder und verbrecher wie Mugabe deren "botschafter"? hallo? mein vorschlag: totaler rückzug. mit dem gesparten geld wird eine lokale westliche "WHO", "UNESCO" usw. gegründet, die wirkt ausschliesslich in ihrer hemisphäre.
  3. Birchermüsli. das schöne daran, was allen asiaten anspricht, ist dass man hemmungslos variieren kann. magste keine pflaumen, dann schmeiss halt himbeeren rein. oder aprikosen. aber wurstsalat passt halt nun mal nicht. und ja, kochen sollte man es auch nicht. und gesund isses auch.
  4. oh noch einer unter 60 im forum? ich glaubte das auch. aber laut "informierten quellen" gehören wir (ich auch 83) zu den millenials, wenn auch zu den ältesten darunter. nein. geschmäcker können sich ändern (ich zb kann käse nicht leiden, aber während der schwangerschaft war ich wild darauf) aber bewusst eine vorliebe für etwas antrainieren kann man nicht.
  5. Manchmal frage ich mich, wie es die Menschheit bis hierher geschafft hat, so ganz ohne Ernährungsberatung.
  6. Qiona. Bulgur. Schwarze Linsen, Sojaprotein/Tofu. Bohnen. Das ist kein Problem.
  7. Um Muskelaufbau bzw Fettabbau steuern zu können. Um sicherzustellen, mit alles wesentlichen Nährstoffen hinreichend versorgt zu sein.
  8. Was schmeckt und was nicht, kann man trainieren. Ich mochte früher keine Leber. Wenn man Biofleosch nimmt, gibt es aber kein gesünderes Fleisch. Daher habe ich zwei Wochen lang zu Abend nichts anderes gegessen. Jetzt mag ichs.
  9. p.s.: Ich weiss nicht wo du lebst, aber bei mir werden beim Geldtransport keine Scheine offen in einem Einkaufswagen durch die Gegend geschoben...
  10. Genau. Deshalb gibt es in den USA keine gewalttätigen Übergriffe jeglicher Art
  11. Nicht heute, sondern schon gestern, ein netter Ausflug mit Freunden nach Rosenheim zur Pharao-Ausstellung und dann nach Wasserburg zu einem Stadtbummel. Dort findet sich an einem historischen Bürgerhaus der schöne Spruch: Das Muster Man kennt im Gasthaus die Besteller, die schaun erst auf des Nachbarn Teller und äße der den Bart Jehovas, die sprächen: Ober, mir auch sowas!
  12. Also zu meiner Entwicklung hat die Religion sehr viel Positives beigetragen. Aber ich gehöre ja Deiner Ansicht nach auch nicht zur Menschheit. Ist mir aber Wurscht. Mein katholischer Glaube ist die Grundlage meines angstfreien, lustvollen Lebens. Gott sei Dank. Und man braucht keine Kalorien zu zählen.
  13. Ist Gebäck, im allgemeinen, mit Hefe noch vegan? Offensichtlich ja
  14. Genau. Dann ordentlich Butter, Wurst und/oder Schinken drauf, dann wird daraus ein Nahrungsmittel.
  15. Dann versuch doch lieber mal das hier (die Nusstorte ist nicht schlecht, aber wenn sie neben einem anderen Kuchen steht gewinnt normalerweise der Herausforderer): Mandelbiscotti ½ Pfd. Mehl, 150 g Zucker, 75 g gemahlene Mandeln, ¼ TL Zimt, 3 Eier, 1 Prise Salz, 1 EL Öl Einen zähen Teig anrühren. Auf ein Backblech geben. 20 Min. backen. In Scheiben schneiden. 10 Min. auf der einen Schnittseite backen. Wenden und 10 Min. auf der anderen Seite backen. Nach Belieben mit Kuverture überziehen. (bei Youtube unter Biscotti cannucciari zu finden)
  16. Grundsätzlich bin ich ja ein Hefeteig-Fan. Für die Reistorte meiner Urgroßmutter wird eigentlich ein ungesüßter Hefeteig (allerdings mit Milch und ohne Öl zubereitet) genommen um die Form auszulegen. Den gleichen Teig kann man auch gut für die im Rheinland üblichen Obstfladen und Riemchentaaten nehmen. Der Teig ist bei diesen Kuchen nur der Träger für die Füllung (Obststücke, angedicktes Obstkompott). Ich denke, wenn der Teig mit Wasser und Öl gemacht wird, könnte das auch klappen.
  17. Bei Nüssen muss ich leider passen, weil meine Frau eine veritable Nuss-Allergie hat. Allerdings gehen komischerweise Mandeln, da finde ich, ist das Ersetzen kein Problem. (Bei vegan werden oft sonderbare Beeren oder Soyamixturen als Ersatz genommen, auch Butter ist schwer zu ersetzen, wenn es nicht um Quark-Öl-Teig etc geht.) Dein Tortenrezept ist allerdings interessant, weil es recht spartanisch mit den Zutaten umgeht, kaum Fett. Probiere ich mal mit Mandeln aus (und bretzle einen satten Schokoguss drauf, wenn es zu spartanisch schmeckt!) Danke. Edit: Was Schlachtfeste angeht: gerade beim Fleisch bin ich eigen mit einer großen Ausnahme: unsere norddeutschen Kohl&Pinkel-Gerichte erlauben keine Askese. Am schockierendsten sind für Südländer allerdings die gezuckerten Kartoffeln dabei.
  18. Du solltest lesen, was ich geschrieben habe. Die Religionen tragen zur Entwicklung der Menschheit nichts Positives mehr bei, nur noch Probleme. Sollten sie sich trotzdem durchsetzen (was ich für unwahrscheinlich halte, aber möglich ist es natürlich), dann bedeutet das für die Menschheit Rückschritt, zurück ins Mittelalter, nur daß es die Welt des Mittelalter nicht mehr gibt. Wie das dann aussieht, kann man seit Jahrzehnten im Iran "bewundern". Rußland ist auf einem ähnlichen Weg.
  19. Hildmann versucht jetzt, so etwas ähnliches wie PR zu machen Der sollte der Tagesspiegel-Journalisten einen Blumenstrauß schicken. So viel Aufmerksamkeit hatte er schon langen nicht mehr.
  20. Ich habe noch irgendwo ein Rezept für eine Nusstorte aus einem jüdischen Kochbuch. Kosher le pessach ist das Gebäck auf jeden Fall, aber ich glaube nicht Ei-frei. Edit: Nusstorte ½ Pfd. gemahlene Haselnüsse, ½ Pfd. Zucker, ½ Pfd. Grieß, 1 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, ¼ l Milch, 1 Ei Trockene Zutaten mischen. Milch und Ei gut aufschlagen und unter die Trockenmischung rühren. Den Teig in eine gut gefettete Springform füllen und bei 180° ca. 40-60 Minuten backen. Abkühlen lassen. Aus ½ Pfd. Puderzucker und 2 EL Wasser einen Zuckerguß rühren und die Torte damit überziehen. Mit Schokoladenornamenten verzieren.
  21. Sorry werter Marcellinus, das halte ich für Wunschdenken. leider. Der Marsch geht eher in die andere Richtung. das zwar nicht gut findend, aber als wohl unvermeidbar findend................tribald
  22. Okay, ich war etwas ungenau, es ging mir um Kuchen. Pizza und Brot ist klar, gerade bei selbstgebackener Pizza ist klassisch Napoli eigentlich unser Dauerbrenner. Aber da noch partout den Mozarella weglassen? Beim süßen Backen muss ich mal japanischen Kuchen versuchen - basiert v.a. auf süßen Bohnen, Fruchtgelees und süßem Reis, passt sehr gut zu grünem Tee. Das ist dann allerdings "vegan" aus einem Guss, vielleicht finde ich dann endlich mal einen geschmacklichen Konsens mit der Milch&Sahnefreien Verwandtschaft.
  23. .end..................tribald
  24. Du weißt, dass das für Deutschland nicht funktioniert. Da hat Luther ganze Arbeit geleistet. Und für Frankreich geht es sicher auch nicht. Das Zeitalter der Religionen ist definitiv vorbei. Sie tragen zur Entwicklung der Menschheit nichts Positives mehr bei, nur noch Probleme. Der Islam ist da nur das offenkundigste Beispiel.
  25. Nö. Ich esse. Am liebsten, wenn ich Hunger habe, und dann am liebsten, was mir schmeckt. Gott sei Dank (Sic!) schmeckt mir vieles. Das Leben ist schön.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen