Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Böll (und ähnliche Autoren) waren am Gymnasium einfach eine Qual. Als Kind hatte ich genug liebe Mühe mit der deutschen Sprache und Grammatik und das Geschwurbel dieses Hans Schlier (oder wie der hiess – in Ansichten eines Clowns) war mir mangels Kenntnissen der Nazi- und Nachkriegs-Zeit nicht nur ziemlich unverständlich, sondern auch (finde ich heute noch) krass langweilig, und so dem Lernwillen nicht gerade zuträglich. Goethes junger Werther war ja noch halbwegs nachvollziehbar, aber dieser Laberer namens Hans... Aber wir Aermsten mussten Kapitel für Kapitel analysieren und in eigenen Worten rezensieren. Ich hatte bisweilen echt Schiss, wegen dem deutsch durchs Abi zu rasseln. Ging dann aber glücklicherweise noch knapp gut. Später hab ich dann wieder angefangen mich mit Literatur zu beschäftigen, sowohl deutscher wie englischer, und Oscar Wilde finde ich am spannensten. Die Komödien wurden ab und zu auch aufgeführt, als man noch ins Theater gehen konnte... seufz. Aber auch „Schuld und Sühne“ hat mich fasziniert. Andere verwenden das Buch als Schlafmittel. Von einem Dr.Norden hab ich noch nie was gehört. Aber es gibt ja noch die Archie Comics die ich manchmal heimlich lese wenn meine Tochter damit durch ist. 😉
  3. Gerhard Ingold

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Das wäre wünschenswert. Aber wie die Geschichte zeigt, können selbst Geistliche, die von Keuschheit reden, sich nicht immer beherrschen. Das gilt nicht nur für die katholische Kirche, sondern für alle Geistliche. Je mehr man verbirgt, je geiler sind die Männer. In Marokko genügend erlebt. Wo hingegen die Nacktheit normal war, gab es Notgeilheit kaum. Eine ägyptische Freundin sagte mir, 90% der ägyptischen Frauen hätten schon sexuelle Belästigung erlebt. Der Spiegel bestätigt das. Mit wiedergeboren, mit Allah, Gott usw. hat das also wenig zu tun. https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/sexuelle-belaestigung-in-aegypten-fast-jede-frau-betroffen-a-1183910.html
  4. Die Breitenwirkung von Markus Söder geht über die Grenzen seiner Wähler*innen hinaus. Hier sollte man das Feld etwas weiter abstecken: Jeder, der seine Pressekonferenzen anschaut? (Es war ein seltsamer Moment, irgendwann im April, als die aktuell stattfindende Lehrerkonferenz meiner Stammschule damit endete, dass wir uns live die Pressekonferenz des MP anschauten. Wohl ganz Bayern hockte damals gebannt vor den Bildschirmen ...).
  5. Gerhard Ingold

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Ich wundere mich immer wieder über solche Sätze von Menschen, die die wörtliche Bibelauslegung weit von sich weisen. Denn solche Aussagen kann man nur machen, wenn man die Bibel wörtlich auslegt.
  6. Gerhard Ingold

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Kennst Du eine Gesellschaft, wo das, was Du hier schreibst, der Fall gewesen ist und ist? Du redest hier von einer unwahrscheinlichen Eventualität.
  7. nannyogg57

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Wenn man sich vor Augen halten würde, was ein Kind in der Pubertät so alles mit sich bringt, dann wäre das auch ein rationaler Grund zur Triebbeherrschung ...
  8. Yesterday
  9. Studiosus

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Ich wollte Sex unter beiderlei Einwilligung nicht mit Sexualverbrechen gleichsetzen, das mag zugegeben etwas missverständlich formuliert gewesen sein. Mein Punkt war (und mehr sage ich seit Beginn dieser Seitendiskussion nicht): Der Mensch kann seinen Sexualtrieb beherrschen, wenn man so will: anpassen. Mehr wollte ich nicht sagen. Saluti cordiali, Studiosus
  10. du beleidigst mich. skurril ist vergeben. ich möchte nicht mit anderen in einen topf geworfen werden.
  11. die typische restliche zeit eines 80-jährigend ist wohl noch 8 jahre. die nichtgönner haben sich hier deutlich geoutet. die selektion nach alter vor dem eingang zur intensivstation wurde doch von vielen nicht abgelehnt wer gönnt hier einem 16-jährigen seine zeit nicht am eingang zum KH.
  12. phyllis

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Ich weiss nicht wovon du redest. Kein Mensch hier hat Verständnis für Sexualverbrechen und entschuldigt sie damit dass man den Trieben halt nachgeben müsse. Du kannst den Strohmann also wieder einpacken. Interessieren täte mich, ab wann der Sex in einer Partnerschaft als Bulimie, also krankhaft, verstanden werden muss in eurer komischen Moraltheologie, und ggfs noch ob Lust immer noch als scham- und sündhaft ausgelegt wird.
  13. wie nennt Sich dieses anti-böll-studium?
  14. hier sind viele demente. die begreifen auch nicht.
  15. helmut

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    jedes weibchen nicht, aber viele, viele. alle zwischen 18 und 28. aber es klappt nicht mehr. da ich das weiß, versuche ich es nicht mehr. bin ich auf dem weg zur heiligkeit? ich vermute, dir geht es ähnlich.
  16. helmut

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    du heilige!
  17. Genau das sagte seinerzeit auch Karl Theodor zu Guttenberg auf die Frage zu seinem Abschluss.
  18. Studiosus

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Deine Erfahrungen auf diesem Gebiet seien Dir unbenommen. Mir ging es eher darum, herauszustreichen, dass es das Proprium des Menschen, oder auch des männlichen Menschen, ist, nicht jedes Weibchen auf der Straße anzufallen und es zu begatten. Solche Ausfälle werden nicht umsonst geahndet und der Schuldige aus der menschlichen Gesellschaft (temporär) ausgestossen. Früher sprach man von "Notzucht". Offensichtlich ist es dem Menschen also in der Regel möglich, seinen Sexualtrieb gesellschaftskonform zu kanalisieren. Anders wäre zivilisiertes Zusammenleben auch nicht möglich. Des Weiteren wehre ich mich gegen diesen Hang zur Selbstdemütigung, den ich wahrnehme. Es erscheint ein einfacher Ausweg aus moralischen Aporien, wenn man sich selbst auf das Niveau eines Tiers erniedrigt. Dann kann man natürlich leicht sagen: Ich kann nicht anders. Ich hingegen halte den Menschen für die hervorragende Kreatur Gottes, die, wenngleich gefallen, sogar über den Engeln steht, da es Gott gefallen hat, unsere Natur anzunehmen. Saluti cordiali, Studiosus
  19. Was eine dummdreiste Frage...
  20. Tja, der Sinn für Literatur ist nicht jedem gegeben. Manche sind vielleicht mit einfacheren Formaten besser bedient. Es gibt nämlich auch das, dass einem der literarische Stil einen Schriftstellers nicht zusagt, man aber dennoch in der Lage ist die dahinter stehende Leistung zu würdigen. Die sprachliche Qualität und schriftstellerische Leistung eines Böll steht nämlich, egal, ob einem Böll persönlich zusagt oder nicht, außer Frage. Sofern man natürlich mit Literatur grundsätzlich etwas anfangen kann. Andernfalls rate ich zu leichterer Kosten, etwa zu den Dr. Norden-Romanen. Sollen ja auch ganz schön sein.
  21. Die Frage ist nicht die Generation, sondern der vorher bestehende geistige Zustand.
  22. nannyogg57

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Orgasmus und Affekt-Kontrolle passen zusammen? Das ist mir neu.
  23. Das ist Dein Problem. Löse es oder lasse es bleiben.
  24. nannyogg57

    Synodaler Weg - schon versperrt?

    Ich nicht! 😇
  25. Lockdown nur für Unionswähler wäre eine Maßnahme, auf die wir uns einigen könnten!
  26. Lies doch mal, was ich schreibe. Ich spreche von jenen, die von sich beanspruchen Christen zu sein. Und nur nachgereiht auch von einer Gesellschaft, in der die seit vielen Jahren regierende Parteien das C im Namen führen. Wenn das nicht einfach nur ein Schwindel ist, dann muss das Konsequenzen haben. Und insofern ja: so lange die Wähler die C-Parteien an die Regierung wählen, müssen sie auch mit dem leben, was sie gewählt haben. Schließlich steht es ihnen frei, das bei den nächsten Wahl nicht mehr zu tun bzw. eine Partei zu wählen, die mit C schon gar nichts am Hut hat.. Obwohl: auch die SPD tickt in Hinblick auf die Pandemie nicht viel anders. Na, bleibt den Covid-Verweigerern und Pandemie-Verneinern ja immer noch die AfD. Wo ich Dir aber recht gebe, ist, dass von der Regierung bis zu den örtlichen Behörden hinunter bei der Eindämmung der Pandemie ein Bock nach dem anderen geschossen wurde. Es sind nicht nur die Pandemie-Verweigerer und ... ich weiß da jetzt echt kein anderes Wort ... Volltrottel im Stile der Hildburgshausener "Oh wie ist das schön"-Sänger und Protestierer, es sind auch die Behörden, die sich nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Dank der Pharmaindustrie und den entwickelten Impfstoffen sind wir aber bald nicht mehr auf die Kompetenz der Behörden, wie groß oder klein die auch ausfallen mag, angewiesen. Und auch über solche Deppen wie jene, die meinen ausgerechnet im Hotspot der Pandemie, Hildburghausen, ohne die AHA-Regeln zu beachten herumlaufen zu müssen um gegen ebene jene Maßnahmen zu protestieren, die sie öffentlich ohnehin nicht befolgen und von denen sie wollen, dass sie niemand mehr befolgt, mag das wem auch immer Gesundheit und Leben kosten, muss man sich bald nicht mehr ärgern. Ich bin überzeugt, dass darunter dann viele sind, die eine Impfung verweigern. Und freue mich dann jetzt schon über ihre Aufregung, wenn Fluggesellschaften, Urlaubsressorts, Kreuzfahrtschiffe etc. sie zurückweisen. Dummheit hat eben auch ihren Preis.
  27. Tja rince, literarisch kommen wir wohl nicht zusammen. Ich weiß schon, du stehst eher auf die platte Sorte von Humor à la Terry Pratchett (der ist mal wirklich langweilig). Der "Zauberberg" dagegen...
  1. Load more activity
×