Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Long John Silver

    Papst - Kreuzweg - ohne spirituelle Aussage?

    Hi, die Frage nach dem Gottesknecht hat mich dazu gebracht, mir mal diesen Kreuzweg hier durch zu lesen (da wird die Jesaja-Stelle in der zweiten Meditation sich bezogen) https://w2.vatican.va/content/john-paul-ii/de/speeches/2003/april/documents/hf_jp-ii_spe_20030418_via-crucis-meditations.html Das war mit Johannes Paul II 2003. Ich muss dazu sagen, dass ich diesen Papst sehr mochte, aber das tut jetzt weniger zur Sache. Auch die Erwaehnung der Maria fand ich sehr beruehrend in diesem Text, da geht es ja um Mit-Leiden. Ebenso die Gestalt des Simon, der gezwungen wird, mit dem Leidenden mitzugehen, das Kreuz fuer ihn ein Stueck zu tragen. Und noch einiges andere mehr, dass ich hier nicht aufzaehlen moechte, wer interessiert ist, kann es nach lesen.
  3. Spadafora

    Wichtiges von den Bistümern

    Bischof Huonder bleibt bis auf weiteres im Amt http://www.kath.net/news/67700
  4. Wunibald

    Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

    Na ja, wenn das bei euch so ist...
  5. Spadafora

    Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

    Ich werde nie verstehen warum der Karneval in deutschland zum Teil so wichtig ist
  6. Ohne die Kirche gäbe es den Karneval gar nicht. Plaggenweihe im Dom, diverse Gottesdienste der Vereine, Auftrittsverbot während der Adventszeit, Narrenmessen, etc. etc. Der Karneval geht weit über den Straßenkarneval hinaus.
  7. Du kannst nicht alles haben. Kaffee und Pünktlichkeit gleichzeitig ist zu viel verlangt.
  8. Von der Tradition her, in seiner Wurzel, ist der Fasching/ der Karneval/ die Fastnacht die letzte Gelegenheit noch mal ordentlich einen drauf zu machen bevor ab Aschermittwoch alles was Spass macht verboten ist. In der Bezeichnung "Fastnacht" - die Nacht vorm Fasten - schimmert das noch durch. Keine Ahnung ob das ausreicht die Party zum kirchlichen Fest zu erheben.
  9. Wunibald

    Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

    Wenn der Pfarrer pflichtgemäß zum Faschingsabend des katholischen Frauenbundes erscheint oder 10 Minuten vor Aschermittwoch der Fasching mit "geistlicher" Begleitung" beerdigt wird, macht dies die närrischen Tage in meinen Augen noch nicht zu einem kirchlichen Fest.
  10. Spadafora

    Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

    ich bin kein Pädagoge und habe selber keine Kinder was ich aber in 30 Jahren gelernt habe jeder Druck in Sachen Religion auf Kinder ist schlecht
  11. Ich hätte ja gern, dass im Zug die Kaffeemaschine funktionierte, aber das ist wohl ein Osterwunsch zuviel. Immerhin sind wir leidlich pünktlich unterwegs.
  12. Ihr feiert Fasching nur so?
  13. Long John Silver

    Papst - Kreuzweg - ohne spirituelle Aussage?

    Natuerlich kenne ich das :-)) Normalerweise mache ich das nicht gern, etwas nicht selbst formulieren, aber in diesem Fall (weil ich denke, das das nur im Kontext erklaerbar ist) moechte ich gern diesen Text von Joerg Sieger verlinken: http://www.joerg-sieger.de/einleit/zentral/03zuk/zent43.htm#c (obwohl es dir sicher nichts Neues sagen wird 😉 Ich koennte das keinesfalls in der Kuerze und Praegnanz erklaeren. Ich meinte etwas ganz anderes wahrscheinlich: naemlich, dass ich persoenlich keinen Trost in meinen Leiderfahrungen in der Tatsache finde, dass Jesus gelitten hat. Ich will das auch nicht werten, wenn es jemandem hilft, okay, aber es gibt diese bestimmte Leidensmystik, die ich nicht nachvollziehen kann. Will sagen: Leid wird dadurch fuer mich nicht sinnvoller oder ertraeglicher, nur weil Jesus Leid durchlitten hat. Meinem Posting wollte ich aber darauf hinaus, dass das Hineinversetzen in dieses "persoenliche" Leid von Jesus, sein Marrtyrium, fuer mich den Karfreitag aiusmacht, das halte ich fuer wichtig. Aber auch das ist eher eine persoenliche Sache, weil ich am Karfreitag nicht an Ostern denke. Ich weiss sozusagen an diesem Tag nichts von dem, was kommt und was dieses Leid rechtfertigen wird in der Auferstehung. Da bin ich in der Situation der Juenger, fuer die auch alles aus war, aus und vorbei. Ihre Verzweiflung muss uebermaechtig gewesen sein (siehe auch die wehen Worte von Maria von Magdala, als sie Jesus sucht: "Sie haben meinen Herrn weg genommen und ich weiss, wo sie ihn hingelegt haben"). Vielleicht ist auch wichtig zu sehen: was sucht jemand eigentlich in einer solchen Liturgie fuer sich selbst? Fuer mich wuerde ich sagen: Kraft, Vergewisserung und Besinnung. Einen Bezug zu etwas, dass existenziell ist und nicht vergessen werden darf. (deshalb verstehe ich die Frage von rorro nicht: warum schaut man sich so etwas an? Ja, weil man sich etwas erhofft, Staerkung vielleicht, Verbundenheit, keine Ahnung, wie man das nennen soll, dieses Beduerfnis). Ich nehme an, dieses Posting erklaert weniger etwas als dass es noch mehr Fragen aufwirft, aber ist das nicht allgemein beim Karfreitag und der Person von Jesu so? Da gibt es so viele Aspekte. Und es gibt auch noch die persoenliche Ebene. Weshalb ich diesen Thread eroeffnet habe, kommt, weil mir etwas fehlte, weil mich das ganze so enttaeuscht zurueck liess, dass ich es irgendwie los werden musste und fragen, wo die Erklaerung dafuer sein kann, dass ich so frustriert war. Inzwischen kann ich es besser einordnen, danke fuer die Antworten hier. Es war einfach zu wenig Raum darin und zu viel Programm, um sich selbst da noch zu finden. Ich brachte auch die projezierten Bilder nicht mit den Texten zusammen, ich konnte mich nicht auf beides konzentrieren, da war ein Bruch. Nun ja.
  14. Wunibald

    Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

    Für uns ist Karneval Fasching kein kirchliches Fest.
  15. So, erst mal die Jalousien rauf ziehen. Kaffeemaschine anwerfen. Das mykath-Café öffnet heute in Erwartung der Ostermontags-Ausflügler mal etwas früher. Möchte jemand etwas vom Osterkranz? PS: Kleiner Tipp für Gartenfreunde: Heute ist der Tag der Erde.
  16. Yesterday
  17. Flo77

    Gebete

    Oh Herr schlag doch drein. Sende deine himmlischen Heerscharen und befreie uns. Dein Feuer verbrenne, was nicht vor deinem Angesicht Bestand haben kann. Dein Schild bewahre uns vor allem Übel und dein Schwert zerschmettere, was uns bedroht. Amen.
  18. Wunibald

    Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

    Als Altbayer verstehe ich den rheinischen Katholizismus nicht so recht.
  19. Ennasus

    Papst - Kreuzweg - ohne spirituelle Aussage?

    Ich denke, du kennst die Gottesknechtlieder in Jesaia? Unabhängig davon, ob sie sich auf Jesus beziehen oder nicht - wie verstehst du das denn, was im vierten Gottesknechtlied so sehr betont wird? "Aber er hat unsere Krankheit getragen / und unsere Schmerzen auf sich geladen. Wir meinten, er sei von Gott geschlagen, / von ihm getroffen und gebeugt. Doch er wurde durchbohrt wegen unserer Verbrechen, / wegen unserer Sünden zermalmt. Zu unserem Heil lag die Strafe auf ihm, / durch seine Wunden sind wir geheilt. Wir hatten uns alle verirrt wie Schafe, / jeder ging für sich seinen Weg. Doch der Herr lud auf ihn / die Schuld von uns allen..."
  20. MartinO

    Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

    Nun sind assymetrische Beziehungen bei Kindern aber nicht vermeidbar. Es gibt sie in kirchlichen Gruppen, in Sportvereinen, in Kindergärten und Kinderhorts usw. usf. Die Kinder nur vor dem Fernseher zu parken ist aber auch keine Lösung.
  21. Wenn Tofu, dann Tofu.....komme grade vom Grillen im Garten meiner Eltern. Mein Vater ist seit 35 Jahren Buddhist, bedingt dadurch Veganer und ein ausgezeichneter veganer Koch. Wenn er in der Küche oder am Grill steht, kommt kein Mensch auf die Idee, Fleisch oder andere Tierprodukte zu vermissen...und es ist eines der seltenen Male, dass mir die Kalorienzahl egal ist.
  22. Ich habe meinen Kindern zwar schon angedroht die kirchlichen Feste (Weihnachten, Dreikönig, Karneval, Ostern, St. Martin, St. Nikolaus, etc.) nicht mehr zu feiern, wenn sie sich nicht an der ganzen Feier beteiligen wollen, aber Dein Vorschlag ist vollkommen lebensfremd für religiöse Eltern.
  23. Das empfehle ich heute so. Religion ist etwas für Erwachsene, nichts für Kinder. Wie ich finde muss ein Mensch mündig sein, wenn Religionen für sich einnehmen wollen.
  24. Julius

    Reiterprozession in Weingarten

    In der Lausitz waren heute die sorbischen Osterreiter wieder unterwegs. Ein Video vom vergangenen Jahr aus der Gegend um Bautzen.
  25. Edokh Brikha! Eine Mordslammhaxe schmort auf dem Grill, Unmengen Lammkoteletts liegen bereit, es gibt Dolme, Tabule und kleine Steinofen-Pizzas, und diverse „Kleinigkeiten“. Wenn Fasten, dann Fasten, wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn. Das hat die Theresia sicher von Aramäern gelernt. Werner
  26. Wie ich meine, treten in asymmetrischen Beziehungen „Missbrauchsfälle“ auf und niemand kann daran etwas ändern, weil es systematisch ist. Mit einer Wahrscheinlichkeit, die sich auch statistisch angeben lassen wird, werden Menschen in inferioren Positionen missbraucht werden. Wer sein Kind einem Trainer, einem Lehrer oder einem Pfarrer anvertraut, der setzt das Kind dieser Gefahr aus. Oder er muss auf der Hut sein, ob der Vertreter Gottes auf Erden nicht übergriffig wird, was ja nicht für Vertrauen in Gott spricht. Ich meine, wird auch in Zufkunft eine bestimmte Anzahl von Kindern und auch von Erwachsenen innerhalb der Kirche missbraucht werden, weil die Beziehungen hier nicht symmetrisch, sondern asymmetrisch sind. Meiner Meinung nach ist Liebe nur in symmetrischen Beziehungen möglich und in asymmetrischen unmöglich. Es ist in asymmetrischen Beziehungen keine Liebe, aber viele meinen das. Wer den kirchlichen Service wünscht, der muss mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit sein Kind dafür opfern. So sehe ich die Realität. Wer glaubt, dass die Kirche Liebe vermittelt, der soll dort hingehen. Er soll sich dann aber nicht beschweren, wenn dort einige die Hölle vorfinden werden. Der Missbrauch ist nur die Spitze des Eisbergs und selbst diese Erscheinung lässt die meisten kalt. Da kann man mal sehen, was Drogen anrichten, das meine ich.
  1. Load more activity
×