Jump to content
ramhol

Mal wieder eine Computer-Frage...

Recommended Posts

jouaux

Lacht mich nicht aus - ich gehe zuhause immer noch mit einem uralten 28.8er Boca-Modem (Direkt-Import im alten Jahrtausend von Exil-IBM-lern aus Boca Raton) über einen Analog-Anschluss der Telekom online.

 

Jetzt ist es an der Zeit meine 2 T-Mobile Handy-Verträge zu kündigen, mir ein Laptop zuzulegen und einen DSL Anschluss zu bestellen. (Naja, meine Familie drängt mich dazu)

 

Welchen Provider würdet ihr empfehlen (da MP3 und DIVX uns unbekannt ist werden wir weniger als 1000MB/Monat versurfen) und was ist das billigste Notebook mit dem man drahtlos ins Internet kommt und Briefe schreiben kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rinf
Lacht mich nicht aus - ich gehe zuhause immer noch mit einem uralten 28.8er Boca-Modem (Direkt-Import im alten Jahrtausend von Exil-IBM-lern aus Boca Raton) über einen Analog-Anschluss der Telekom online.

B):lol::lol::):lol::lol::D;)

 

Oh, Verschuldigung - jetzt ist es doch passiert... :lol:

 

Welchen Provider würdet ihr empfehlen (da MP3 und DIVX uns unbekannt ist werden wir weniger als 1000MB/Monat versurfen) und was ist das billigste Notebook mit dem man drahtlos ins Internet kommt und Briefe schreiben kann?

Das ist etwas schwierig ohne genaue Kenntnis Deiner (und Deiner Familie) Telefongewohnheiten beantwortbar.

Wenn es nur um Internet geht und Dir 1 GB reicht, dann Arcor:

20,- EUR Grundgebühr (ISDN zwangsweise)

10,- EUR DSL + 1 GB-Flat (1Mbit/s) .

 

Aber:

Keine Vorvorwahlen mehr (wie bei jedem Komplettanbieter außer T-Com).

Anderseits: Telefonflat ("echt" - nicht I-Phone) für +20,- EUR (bundesweit, keine Handy-Anrufe).

Wie gesagt: Schau mal genau, wieviel Gebühreneinheiten Du hast aufgeschlüsselt in:

- Handy

- Festnetz bundesweit

- Auslandsgespräche

 

Wenn ein Komplettwechsel nicht in Frage kommt:

z.B. GMX mit 3,- EUR für 2 GB

aber:

+17,- (1Mbit/s) bzw. +20,- EUR (2Mbit/s) für T-DSL (auch wenn das bei denen "GMX-DSL" heißt, aber das ist nur eine Umlabelung)

Dafür:

- Weiterhin Vorvorwahlen

- Kein ISDN-Zwang (spart 5,- im Monat, wenn analog reicht)

 

Alle Angaben angesichts des sich täglich bis stündlichen ändernden Tarifdschungels ohne Gewähr...

 

Gruß Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
[...] und was ist das billigste Notebook mit dem man drahtlos ins Internet kommt und Briefe schreiben kann?

 

Schau dir mal das Acer TravelMate 2312LCi an. Das gibt es zum Teil schon für unter 600 Euronen. Sonst guckst du hier und gibst als Suchkriterium WLAN ein und sortierst nach "Bestpreis": Also in dieser Liste.

 

Viele Grüße

 

Stefan

 

P.S.: Ich finde Menschen mit älteren PCs und langsamen Modemverbindungen sehr sympatisch. B)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond

Arcor hat bei manchen Tarifen und Paketen eine Mindestvertragslaufzeit von 24 (!) Monaten. Das waere mir eindeutig zu lange bei einem sich staendig aendernden Markt. Und es ist ein grosser Nachteil, Call by Call aufzugeben und sich den Preisen eines Anbieters auszuliefern. Zudem muss man genau rechnen, ob eine Telefonflat sich wirklich rechnet, wenn man schon fuer 1,2 ct normal im Festnetz telefonieren kann.

 

Ich wuerde einen T-DSL Anschluss der Telekom (DSL-1000 reicht bei Dir wohl) und einen Volumentarif nehmen. Die bekanntesten Anbieter sind 1&1, Congster, GMX, T-Online, ... man nimmt sinnvollerweise den Anbieter, bei dem man die beste/passendste Hardware

 

Notebook: Desktop Ersatz oder auch zum Rumtragen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rinf
... Die bekanntesten Anbieter sind 1&1, Congster, GMX, T-Online, ...

Jetzt habe ich doch im ersten Moment "1&1 - Gangster" gelesen... :ph34r:

 

Ich denke mal, keinen diesen Anbieter kann man vorbehaltlos zu "den Guten" zählen:

 

- 1&1 nimmt 99 Cent/min für Support (fast 60,- EUR die Stunde, und die geben sich wirklich Mühe, daß man mit viel Musik und Herumgereiche diese auch voll kriegt).

Bei einer vollen Flat sollte man darauf achten, nicht alzu viel Traffic (> 100 GB) zu machen, sonst wird einem von 1&1 "nahegelegt", man möge doch bitte kündigen.

 

- Arcor ist ganz fein, wenn's funktioniert. Wenn nicht, wenn z.B. der ZYXEL-Router von Anfang an kaputt ist und man den Fehler gemacht hat, Arcor über's Internet zu bestellen, dann man den Router höxtpersönlich nach ZYXEL einschicken

 

- Versatel bietet einen W-LAN-Router für "ab 3,99 EUR,-" Aufpreis an.

Meint: 3,99,- pro Monat über die Vertragslaufzeit - ebenfalls 24 Monate.

 

- Freenet bietet alle Hardware umsonst an, vorrausgesetzt, man nimmt einen ausreichend teuren Tarif, und (zumindestens zeitweise) "solange Vorrat reicht" (sehr, sehr kleingedruck als Fußnote).

 

- usw...

 

Also immer schön das Kleingedruckte lesen und, wenn man damit fertig ist, zur Sicherheit auf "Aktualisieren/Neu Laden" klicken und nochmal lesen - in der Zeit, die man zum Entziffern braucht, könne sich die Konditionen schon wieder geändert haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Caveman

Alice (Hansenet) hat auch ein paar schöne Angebote...

Share this post


Link to post
Share on other sites
UHU
Hallo!

Habe mal eine Frage zum Smart-Surfer von web.de!

Habe eben das Update zum Smart-Surfer 3.1 runtergeladen und erfolgreich installiert. So weit so gut. Wollte dann Tarife aktualisieren, was man sowohl automatisch einstellen als auch manuell starten kann. Das Bild zum automatischen Aktualisieren kam auch, aber dann zeigte er mir folgendes an: „Datei konnte nicht erfolgreich runtergeladen werden oder Sie besitzen nicht die notwendigen Berechtigungen zum Schreiben in der Tarifdatei in das SmartSurfer – Programmverzeichnis!“ Gleiches Ergebnis beim manuellen Start der Aktualisierung. :lol:

HILFE! Was nun? Was mache ich falsch? Kann mir jemand helfen?

Eure leichtanfressene Uhu

 

Mich kann keiner helfen ??? B)

Konnte leider bisher das Problem auch durch Desinstallation und Installation des SmartSurfer nicht beheben.

Eure uhu :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rinf

Hallo!

Habe mal eine Frage zum Smart-Surfer von web.de!

Habe eben das Update zum Smart-Surfer 3.1 runtergeladen und erfolgreich installiert. So weit so gut. Wollte dann Tarife aktualisieren, was man sowohl automatisch einstellen als auch manuell starten kann. Das Bild zum automatischen Aktualisieren kam auch, aber dann zeigte er mir folgendes an: „Datei konnte nicht erfolgreich runtergeladen werden oder Sie besitzen nicht die notwendigen Berechtigungen zum Schreiben in der Tarifdatei in das SmartSurfer – Programmverzeichnis!“ Gleiches Ergebnis beim manuellen Start der Aktualisierung. :lol:

HILFE! Was nun? Was mache ich falsch? Kann mir jemand helfen?

Eure leichtanfressene Uhu

 

Mich kann keiner helfen ??? B)

Konnte leider bisher das Problem auch durch Desinstallation und Installation des SmartSurfer nicht beheben.

Eure uhu :lol:

Huhu UHU,

 

Welches Betriebssystem nutzest Du denn?

Sowas wie Windows NT, 2000 oder XP und hast Du eventuell keine Administrator-Rechte?

 

Ansonsten versuch's doch mal mit OLECO, das macht mehr oder weniger dasselbe wie Smartsurfer und ist dabei nicht so dick und fett.

 

 

Gruß Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
UHU
Huhu UHU,

 

Welches Betriebssystem nutzest Du denn?

Sowas wie Windows NT, 2000 oder XP und hast Du eventuell keine Administrator-Rechte?

 

Ansonsten versuch's doch mal mit OLECO, das macht mehr oder weniger dasselbe wie Smartsurfer und ist dabei nicht so dick und fett.

 

Gruß Ralf

Hallo Ralf!

 

Auf meinem "Internet-PC" (sprich eben diesen) habe ich noch Win98 und bin auch damit super zufrieden!

Vor dem Smartsurfer 3.0 oder 3.1 hatte ich auch die Vorgängervariante, die einwandfrei inkl. der Tarif-Update-Geschichte funktionierte.

 

Danke für den Oleco-Link - der Download läuft gerade parallel.

 

Dank + Gruß

uhu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rinf

Hi UHU,

 

Danke für den Oleco-Link - der Download läuft gerade parallel.

 

in letzter Zeit häufen sich leider verstärkt Meldungen aus meinem Kundenkreis, daß Oleco beim Update der Tarifdatei in ähnlicher Weise Fehler produziert wie das, was Du vom Smartsurfer beschrieben hast. Eine direkte Lösung des Problems kenne ich leider nicht, zumal es anscheinend nicht bei bei allen so ist.

 

Als Workarround kann man die aktuelle Datei aber direkt hier herunterladen und dann in das Verzeichnis von Oleco (Standard: "C:\Programme\Oleco") kopieren, bzw. gleich dahin downloaden. Die vorhandene Datei dabei einfach überschreiben.

(Natürlich braucht man dazu überhaupt erstmal Internet, aber das scheinst Du ja zur Not zu haben, sonst hättest Du damals die Frage gar nicht hier rein stellen können.)

 

Gruß Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
UHU
Hi UHU,

 

Danke für den Oleco-Link - der Download läuft gerade parallel.

 

in letzter Zeit häufen sich leider verstärkt Meldungen aus meinem Kundenkreis, daß Oleco beim Update der Tarifdatei in ähnlicher Weise Fehler produziert wie das, was Du vom Smartsurfer beschrieben hast. Eine direkte Lösung des Problems kenne ich leider nicht, zumal es anscheinend nicht bei bei allen so ist.

 

Als Workarround kann man die aktuelle Datei aber direkt hier herunterladen und dann in das Verzeichnis von Oleco (Standard: "C:\Programme\Oleco") kopieren, bzw. gleich dahin downloaden. Die vorhandene Datei dabei einfach überschreiben.

(Natürlich braucht man dazu überhaupt erstmal Internet, aber das scheinst Du ja zur Not zu haben, sonst hättest Du damals die Frage gar nicht hier rein stellen können.)

 

Gruß Ralf

 

Danke, Ralf! B)

Das Problem habe ich leider auch!

Ich dachte echt schon, daß ich zu doof für diese ganze Internet-Geschichte wäre ...

Werde es jetzt mit dieser neuen Datei versuchen. Falls es klappt, werde es hier kundtun.

Eure uhu

Share this post


Link to post
Share on other sites
asia

Unser Rechner ist immernoch im Eimer! Hat jemand noch Ideen? Motherboard funktioniert, Prozessor funktioniert, in den eigenen Rechner wieder eingebaut, Bildschirm bleibt nun plötzlich schwarz, Was nun??? Hilfeeeee!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond

Bildschirm geht waehrend des Betriebs aus oder Rechner faehrt nicht mehr hoch? Wenn er nicht mehr hoch faehrt, piepst er am Anfang?

Share this post


Link to post
Share on other sites
asia
Bildschirm geht waehrend des Betriebs aus oder Rechner faehrt nicht mehr hoch? Wenn er nicht mehr hoch faehrt, piepst er am Anfang?

Bildschirm bleibt schwarz von Anfang an. Kein Piepsen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond

Beschreib mal genauer.

 

Du drueckst den Einschaltknopf. Netzteil faehrt hoch? Platte faehrt hoch? CDROM blinkt? Es passiert garnichts, der Rechner bleibt stumm? Oder hast Du den Eindruck, der Rechner bootet und Du siehst nur nix oder.

 

Um die Sache einzugrenzen, wuerde ich folgendes machen:

 

Ziehe alle Komponenten ab, die nicht unmittelbar zum Start gebraucht werden, also Dinge wie Platten, CDROM, Soundkarte etc ... so dass am Ende nur noch Netzteil, Mainboard mit CPU und RAM und Grafikkarte aktiv sind. Laesst sich das einschalten (ok, kann mangels Festplatte nicht booten, aber Du siehst den Speichertest und eine Fehlermeldung, dass kein Bootmedium zu finden war)? Wenn ja, nimm immer ein Teil dazu bis es nicht mehr klappt. Je nach Symtomatik ist es dann dieses Teil oder das Netzteil, was nicht mehr in der Lage ist, alles mit Strom zu versorgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
asia
Ziehe alle Komponenten ab, die nicht unmittelbar zum Start gebraucht werden, also Dinge wie Platten, CDROM, Soundkarte etc ... so dass am Ende nur noch Netzteil, Mainboard mit CPU und RAM und Grafikkarte aktiv sind. Laesst sich das einschalten (ok, kann mangels Festplatte nicht booten, aber Du siehst den Speichertest und eine Fehlermeldung, dass kein Bootmedium zu finden war)? Wenn ja, nimm immer ein Teil dazu bis es nicht mehr klappt. Je nach Symtomatik ist es dann dieses Teil oder das Netzteil, was nicht mehr in der Lage ist, alles mit Strom zu versorgen.

Alles schon geschehen... Ich mach das auch schon gar nicht mehr, mein Männe (nicht wie ich PC Dummie) hängt seit Tagen dran und ist kurz vorm Verzweifeln. Einzelkomponenten funktionieren alle. Sobald Prozessor und Motherboard wieder im PC, sagt der auf dem Bildschirm gar nix mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond

Was heisst denn "Sagt der Bildschirm garnichts mehr" ... geht der Rechner an, wenn Du den Knopf drueckst?

 

Hast Du mal das Netzteil getauscht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
asia
Was heisst denn "Sagt der Bildschirm garnichts mehr" ... geht der Rechner an, wenn Du den Knopf drueckst?

 

Hast Du mal das Netzteil getauscht?

Es klickt (eben das Geräusch was der Bildschirm macht, wenn der PC angeht, an anderen PC geht der Monitor auch) und ja und ja...

Edited by asia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rinf
Einzelkomponenten funktionieren alle. Sobald Prozessor und Motherboard wieder im PC, sagt der auf dem Bildschirm gar nix mehr.

Heißt das:

Wenn die Einzelkomponenten außerhalb des Gehäuses zusammengestöpselt sind, dann löppt alles?

In dem Fall schau mal, ob es vielleicht dann geht, wenn

- der RESET-Taster abgezogen ist

- der Front-USB-Anschluß abgezogen ist

Share this post


Link to post
Share on other sites
asia

Einzelkomponenten funktionieren alle. Sobald Prozessor und Motherboard wieder im PC, sagt der auf dem Bildschirm gar nix mehr.

Heißt das:

Wenn die Einzelkomponenten außerhalb des Gehäuses zusammengestöpselt sind, dann löppt alles?

In dem Fall schau mal, ob es vielleicht dann geht, wenn

- der RESET-Taster abgezogen ist

- der Front-USB-Anschluß abgezogen ist

Ich werd's mal dem allabendlich rauchenden Kopf sagen, danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond

Hmm, Rinf hat recht, checkt mal das Gehaeuse mit seinen Anschluessen. Waere aber ein SEHR seltener Fall, weil da wenig aktive Hardware drin ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rakso

Wenn bei Win XP der Bildschirm nicht von anfang eingeschaltet ist, dann erkennt Win Xp den Bildschirn nicht und der Bildschirm bleibt schwarz. Das heißt, der Bildschirmtreiber wird nicht geladen und beim Ausschalten wird die Konfiguration so gesichert. Ergebnis. beim nächsten Start bleibt der Bildschirm schwarz.

 

Mir schon zweimal passiert. Müßte im abgesicherten Modus wieder hinzukriegen sein Im VGA modus ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rakso
Bildschirm geht waehrend des Betriebs aus oder Rechner faehrt nicht mehr hoch? Wenn er nicht mehr hoch faehrt, piepst er am Anfang?

Bildschirm bleibt schwarz von Anfang an. Kein Piepsen.

 

eine Möglichkeit könnte die Ursache sein:

 

Wenn bei Win XP der Bildschirm nicht von anfang eingeschaltet ist, dann erkennt Win Xp den Bildschirn nicht und der Bildschirm bleibt schwarz. Das heißt, der Bildschirmtreiber wird nicht geladen und beim Ausschalten wird die Konfiguration so gesichert. Ergebnis. beim nächsten Start bleibt der Bildschirm schwarz.

 

Mir schon zweimal passiert. Müßte im abgesicherten Modus wieder hinzukriegen sein Im VGA modus ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond

Aehm, mit Verlaub, ich denke, das ist Quatsch.

 

*Rechner ausschalt*

*Monitor abklemm*

*Rechner einschalt*

*Rechner ausschalt*

*Monitor anklemm*

*Rechner wieder einschalt*

 

Nein, das kann ich so nicht bestaetigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rinf
Hmm, Rinf hat recht, checkt mal das Gehaeuse mit seinen Anschluessen. Waere aber ein SEHR seltener Fall, weil da wenig aktive Hardware drin ist.

Da ist überhaupt keine aktive Hardware drin - ich hatte den Fall aber tatsächlich mal ganz konkret.

Der Grund war eine verbogene Kontaktzunge in der USB-Buchse (die Dinger sind nicht sehr robust - ein ungelenker Reinsteckversuch eines USB-Steckers kann sowas verursachen).

Dadurch war die 5-Volt-USB-Stromversorgung kurzgeschlossen - und sowas mögen einige Boards nicht.

Das kann man natürlich auch von außen sehen.

 

Eine andere mögliche Ursache wäre, wenn der Fehler nicht aus dem laufenden Betrieb heraus entstanden wäre, eventuell auch noch in einem unsauberen Einbau des Boardes zu vermuten.

Genauer: Es gibt metallene Abstandshalter, die für manche Boards eine relativ große Auflagefläche haben und dadurch bei minimaler Lageänderung Kurzschlüsse verursachen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×