Jump to content
ramhol

Mal wieder eine Computer-Frage...

Recommended Posts

Maple

Das sind Tintenstrahldrucker, aber 300€ sind halt doch etwas viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sylle

Ich habe seit einiger Zeit tägliche Aufrufe von Cyveillance auf meiner Homepage und würde die den Bot gerne ausschliessen.

Ist folgender Hinweis in htaccess richtig:

 

[/font][font="Arial"]Order deny, allow
deny from 38.118.25.56/29
deny from 38.118.42.32/29
deny from 63.148.99.224/27
 deny from 65.118.41.192/27
deny from 65.222.176.123

 

Oder muß zwingend noch ein allow folgen?

 

bearbeitet von sylle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maple

Was war das???

 

Heute Vormittag bin ich furchtbar erschrocken. PC hochgefahren, eine email gelesen (ohne Anhänge, Bilder oder ähnliches) und auf einmal ging nichts mehr: kein Mausanzeiger, keine Tastatur, kein Laden, kein Ctrl+Alt+Del, kein Ausschalten, nur der Lüfter ging an. So blieb mir nichts anderes übrig als den Stecker zu ziehen. Dann wiederholte ich den Spaß mehrmals (allerdings ohne email lesen also reines Anschalten und versuchen was zu tun bis nach einer Weile wieder nichts ging). Als ich dann mal im abgesicherten Modus starten wollte, habe ich das rechtzeitige Drücken der Taste verpaßt und schaute mal zu den Wiederherstellungspunkten (so ca. 1 min konnte man ja etwas machen). Ich habe allerdings nichts wiederhergestellt (ist das in so einem Fall überhaupt sinnvoll?) und komischerweise ist seitdem der Rechner immer noch nutzbar. Allerdings habe ich mich noch nicht getraut weitere Programme zu starten, da ich erst an einen Virus dachte.

 

Was könnte das gewesen sein? Kann das wieder auftreten? Ist das evtl. hardwaretechnisch bedingt???

 

<_<

 

PS: arbeite gerade (sicherheitshalber) nicht mit meinem Rechner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maple

Zu früh gefreut. Es geht schon wieder nichts mehr. <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caveman

Es scheint mir ein Hardwareproblem zu sein. Oder ein loses Kabel. Einfach mal alle Verbindungen prüfen.

 

 

 

Wenn Du Glück hast, ist nur ein Stecker oder eine Steckkarte lose. Dann heisst es, Rechner aufschrauben und den richtigen Sitz der Steckkarten und Stecker kontrollieren, ggf. leicht festdrücken.

 

 

 

Weniger wahrscheinlich, aber möglich: Der Rechner hat ein Temperaturproblem wegen massiver Verstaubung. Ebenso mal aufschrauben und reinschauen, besondern auf die Lüfter achten, z.B. den auf der CPU. Ggf. mit einem Staubsauger wegsaugen und/oder mit Wattestäbchen säubern. Keine Reinigunsflüssigkeiten gleich welcher Art benutzen.

 

 

 

Ev. ist eine Steckkarte oder ein Laufwerk defekt. Falls Du Dir das zutraust: Alle im Rechner angeschlossenen Karten ziehen (außer der Grafikkarte, bei der funktioniert das nicht) und bei allen Laufwerken die Stromzufuhr kappen. Anschalten. Wenn Bild kommt und der berühmte <PIEPS> kommt: Gut. Dann sukzessive ein enfterntes Teil/Gerät wieder anschliessen/einstecken bis der Rechner wieder den Geist aufgibt. Wie gesagt, dass nur machen, wenn man sich das zutraut, etwas an seinem Rechner zu basteln.

 

 

 

Wie üblich gilt: Immer den Netzstecker zu ziehen, bevor man was am Rechner macht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maple

Vielen Dank erst einmal für die Hinweise. Ich habe vergessen hinzuschreiben, daß es sich um einen Laptop handelt und so recht traue ich mich da nicht ran. Stecker usw. habe ich kontrolliert, aber nur die äußerlichen.

 

Achja, und der BIldschirm bleibt erhalten und wird nicht schwarz und CDs, die man auch unabhängig vom Hochfahren des PC im CD-Laufwerk hören kann, funktionieren immer noch auf diese Weise abgespielt zu werden.

bearbeitet von Maple

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bleze

Kündigt sich das vorher an? Also wird die Auslastung plötzlich höher? Oder bleibt die Kiste einfach stehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maple
Kündigt sich das vorher an? Also wird die Auslastung plötzlich höher? Oder bleibt die Kiste einfach stehen?

Also habe bis dahin mal die PC-Steuerung laufen lassen und da ist am Anfang die Auslastung immer mal höher (wird wohl durch das Laden einzelner Programme sein) und dann bleibt die Linie flach bei ca. 13% und dies bis zum Absturz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bleze

Vieleicht Hitzeproblem? Evtl. mal Book vorsichtig öffnen und Lüfter anschaun & gegebenenfalls säubern.

 

Ansonsten bleibt fast nur noch die Festplatte bzw. Test einer Neuinstallation falls es am System liegen sollte, imho hört es sich aber eher nach Hardware an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maple

Danke erst einmal für Eure Antworten. Wahrscheinlich muß ich meinen Ersatz-PC jetzt erst einmal dem Eigentümer überlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan
Oder muß zwingend noch ein allow folgen?

 

Ich denke nicht:

 

Deny,Allow

The Deny directives are evaluated before the Allow directives. Access is allowed by default. Any client which does not match a Deny directive or does match an Allow directive will be allowed access to the server.

http://httpd.apache.org/docs/1.3/mod/mod_access.html#order

 

Es geht doch um Apache. oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bleze

Edit: Ok, stefan war fixer ...

bearbeitet von Bleze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maple

So, habe mal wieder Zugang zu einem Rechner.

 

Ich habe mittlerweile eine System-Recovery gemacht und schon im Windowsdialog tauchte der Fehler wieder auf. Damit kann es doch nur ein Hardware-Problem sein, oder? Denn es war ja (bis auf Windows XP, was dann im 2. Versuch zu Ende installiert werden konnte) nichts mehr auf dem Rechner. Oder?

 

Nun habe ich den Rechner zu einer Servicewerkstatt gebracht nachdem ich freudig feststellte, daß ich noch Garantie habe. Nun hoffe ich, daß ich ihn schnellstmöglich zurückbekomme (klang nicht so, aber ich mache denen schon Druck) und sie es nicht auf ein Softwarefehler abwälzen wollen (ist wohl ein beliebtes Spiel), denn die Garantie ist natürlich nur auf Hardware.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bleze

Kannst ja mal Meldung mkachen was es dann am Ende war, tät mich interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maple

Früher habe ich über meinen PC auch hin und wieder einmal gefaxt. Damals hatten wir aber noch ein Modem und kein DSL und der Vorgängerrechner hatte auch ein entsprechendes Faxprogramm.

 

Gibt es eine Möglichkeit bei DSL Faxe zu versenden also möglichst Dateien (so, daß man auch mal ausgefüllte und gescannte Dokumente) faxen kann? Mein Rechner hat auch noch ein eingebautes Modem.

 

Wäre schön, wenn jemand etwas schlauer ist als ich und mir helfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elrond

Faxen kannst Du nicht mit DSL, das ist eine andere Technik. Du kannst aber Dein analoges Modem anschliessen und damit faxen (sofern das Modem faxen kann).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jos1
Faxen kannst Du nicht mit DSL, das ist eine andere Technik. Du kannst aber Dein analoges Modem anschliessen und damit faxen (sofern das Modem faxen kann).

Soweit ich weiß hat mit DSL nichts zu tun. Ich habe einen Vertrag mit Arcor und kann durch DSL-Arcor auch faxen. (ehrlich gesagt. probiert habe ich bis heute nicht ...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elrond

Sie kann mit einem DSL Modem nicht faxen, so wie man frueher mit einem analogen Modem faxen konnte - so hatte ich die Frage verstanden.

 

Du kannst aber ueber eine VoIP Verbindung prinzipiell auch faxen, wobei ich wetten wuerde, dass das fehleranfaelliger ist als wenn man ueber die normale Leitung geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rinf
Faxen kannst Du nicht mit DSL, das ist eine andere Technik. Du kannst aber Dein analoges Modem anschliessen und damit faxen (sofern das Modem faxen kann).

Man kann auch seinen Hausmüll auf die Strasse kippen, anzünden, und mittels einer Decke Rauchzeichen geben statt zu telefonieren.

 

Grrr.... wie lange dauert es bloß, bis diese Steinzeittechnologie wegevolviert ist? <_<

 

Wer hat denn heutzutage noch ein Faxgerät, aber keine E-Mail-Adresse?

 

(Rhetorische Frage. Ich bin mir ziemlich sich, nein - ich weiß, daß keiner der hier Schreibenden keine E-Mail-Adresse hat :D )

 

@Maple:

Es gibt auch Dienste im Internet, über die man mit DSL faxen kann.

Da ich diese Technik allerdings aus tiefstem Herzen ablehne, weiß ich jetzt keinen.

(Und wenn ich einen wüßte, würd' ich's nicht sagen. :unsure: )

Da werden ehemals klar und sauber digitalisierte Wörter/Sätze oder märchenhaft schöne Bilder in eine niedigauflösende Grafik transferiert, die einem sowohl den Genuß am Bild als auch den der Weiterverarbeitungsmöglichkeit und besseren Lesbarkeit vergällen, und dieses dann mit einer Übertragungsgeschwindigkeit, die an die Anfänge der DFUE erinnern, als man noch überzeugter FIDO-ianer war, in das öffentliche Telefonnetz gespeist, wofür die Bereitsteller desselben immer noch (immer weniger oft) eine Gebühr zu verlangen sich erkühnen.

*verzweifeltsei*

 

Eine Scanner/Drucker-Kombi kriegst Du schon ab 80,- € - einen Scanner/Drucker alleine so um die ca, 50,- €

 

Was kostet eine Faxgerät?

Was kostet Thermopapier?

Was kostet ein Faxgerät, das kein Thermopapier benutzt?

Was kostet Tinte für ein Faxgerät, das kein Thermopapier benutzt?

 

Da ich in letzter Zeit dazu tendiere, immer die ein oder andere Option zu übersehen: :D

Gibt es einen guten Grund, unbedingt faxen machen zu wollen?

 

Verschärfte Fragestellung:

Gibt es einen guten Grund, unbedingt faxen machen zu wollen, obwohl man noch nicht mal ein Faxgerät stolz sein eigen nennt, egal was es (s.o.) kostet?

 

Gruß Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elrond

Ein Fax ist immer noch offizieller als eine EMail und es gibt Unternehmen (Telekom, DAK, Axa ...), sind sind einfach nicht in der Lage, auf EMails zu reagieren. Da geht nur good-old-school-schriftlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rinf
Ein Fax ist immer noch offizieller als eine EMail und es gibt Unternehmen (Telekom, DAK, Axa ...), sind sind einfach nicht in der Lage, auf EMails zu reagieren. Da geht nur good-old-school-schriftlich.

"Schriftlich" - ich lach mir'n Ast!

Was ist denn ein Faxgerät anderes als eine Fax/Drucker-Kombi mit antiquiertem Kommunikationsinterface?

 

DAK und Axa kenne ich nicht.

 

Ich erweitere meine Frage von oben bzgl. Telekom:

Wann wird diese Steinzeittechnologie endlich wegevolviert? <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elrond

wow, a man on a mission.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×