Jump to content
Björn

TV-Serien

Recommended Posts

Higgs Boson

Good Omens ist zwar ganz nett, kann aber nicht wirklich mit einer Serie wie Supernatural mithalten. Dafür ist es theologisch zu dünn. Um eine Apokalypse ohne Entrückung und ihren Implikationen (Flugzeuge und Autos plötzlich führerlos, bei der OP verschwindet der Patient, im Gericht ist von den Anwesenden nur ein Geschworener und die Rechtsanwälte noch da) zu verfilmen muss man schon mehr auffahren, als einen sichtbaren (???) Höllenhund mit Niedlichkeitsfaktor.

 

Aber ich bin da halt einfach nur verwöhnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 3 Stunden schrieb Higgs Boson:

Good Omens ist zwar ganz nett, kann aber nicht wirklich mit einer Serie wie Supernatural mithalten. Dafür ist es theologisch zu dünn. Um eine Apokalypse ohne Entrückung und ihren Implikationen (Flugzeuge und Autos plötzlich führerlos, bei der OP verschwindet der Patient, im Gericht ist von den Anwesenden nur ein Geschworener und die Rechtsanwälte noch da) zu verfilmen muss man schon mehr auffahren, als einen sichtbaren (???) Höllenhund mit Niedlichkeitsfaktor.

 

Aber ich bin da halt einfach nur verwöhnt.

Oder du kennst das zugrunde liegende Buch nicht? Warum sollte Good Omens mit Supernatural konkurrieren wollen? Es soll das Buch filmisch umgesetzt werden. Und in dem Buch kommt halt besagter Höllenhund vor. Und es ist ja gerade eine der zentralen Szenen in Bezug auf die Charakterisierung Adams: Die Namensgebung des Hundes, welche entscheidet, in welche Richtung es weiter geht mit der Apokalypse: Wird es ein Tod-bringender höllischer Zerberus, oder ein kleiner niedlicher Hund, der Kunststücke lernen soll...

 

 

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 2 Stunden schrieb rince:

Oder du kennst das zugrunde liegende Buch nicht? Warum sollte Good Omens mit Supernatural konkurrieren wollen? Es soll das Buch filmisch umgesetzt werden. Und in dem Buch kommt halt besagter Höllenhund vor. Und es ist ja gerade eine der zentralen Szenen in Bezug auf die Charakterisierung Adams: Die Namensgebung des Hundes, welche entscheidet, in welche Richtung es weiter geht mit der Apokalypse: Wird es ein Tod-bringender höllischer Zerberus, oder ein kleiner niedlicher Hund, der Kunststücke lernen soll...

 

 

Ja, ich habe das Buch gelesen und fand es langweilig. Apokalypse kann mehr

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 37 Minuten schrieb Higgs Boson:

Ja, ich habe das Buch gelesen und fand es langweilig. Apokalypse kann mehr

Natürlich. Man könnte aus Chaos, Tod, Krieg, Hunger und Pestilenz einen eigenen Mythos entwickeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Also, ich habe es nicht mit Horrorserien ohne meinen Mann an meiner Seite. Und den Beschreibungen nach ist Supernatural in diese Richtung unterwegs. Ich habe es eigentlich garnicht mit Horrorfilmen, dazu habe ich eine zu große Imaginationskraft.

 

Terry und Neil folgen eben nicht der von den Freikirchen propagierten notwendigen Entrückung im Angesicht der Apokalypse, die ja nur auf einer Stelle des 1 Thess fusst. Sie arbeiten mit den Vorstellungen der mittelalterlichen Apokalyptik. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 2 Stunden schrieb Higgs Boson:

Ja, ich habe das Buch gelesen und fand es langweilig. Apokalypse kann mehr

 

Es geht doch gerade darum, dass... ach, vergiss es :lol: 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 5 Stunden schrieb nannyogg57:

Also, ich habe es nicht mit Horrorserien ohne meinen Mann an meiner Seite. Und den Beschreibungen nach ist Supernatural in diese Richtung unterwegs. Ich habe es eigentlich garnicht mit Horrorfilmen, dazu habe ich eine zu große Imaginationskraft.

 

Terry und Neil folgen eben nicht der von den Freikirchen propagierten notwendigen Entrückung im Angesicht der Apokalypse, die ja nur auf einer Stelle des 1 Thess fusst. Sie arbeiten mit den Vorstellungen der mittelalterlichen Apokalyptik. 

 

Supernatural ist keine Horrorserie, aber immer wieder Apokalypse. Allerdings ebenfalls ohne Entrückung, fällt aber kaum auf. Allerdings muß man die unbedingt zu zweit anschauen, weil einer muss Team Dean, der andere Team Sam sein. Wenn man nebenher noch ein bisschen über andere Serien Bescheid weiß, ist das stellenweise sehr geil.

 

Allerdings kommt der Antichrist in der Apokalypse, sprich Offenbarung des Johannes auch nicht vor. Die einzige Stelle im Neuen Testament die davon spricht ist der erste Johannesbrief. Und wenn man sich ansieht, wen er bezeichnet, dann sind damit die Gnostiker gemeint. Der Antichrist als Sohn Satans ist ebenfalls reine Folklore.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
Am 2.6.2019 um 10:42 schrieb rince:

 

In der Community geht gerade die Jagd auf die Easter-Eggs los (Wheeping Angel, Daleks, Eine Wache, die Good Omens liest, Terrys Hut, Jemand hat die Erstausgabe von The Colour of Magic verloren etc.)

Oh. Ich muss ja noch gucken,ob mir das alles auffällt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
Am 4.6.2019 um 17:15 schrieb Flo77:

Natürlich. Man könnte aus Chaos, Tod, Krieg, Hunger und Pestilenz einen eigenen Mythos entwickeln.

Nicht nötig,den gibt es schon.

Ich weiss nicht,wieviel Varianten der Apokalypse ich schon gesehen und gelesen habe,aber die Variante im Buch (Serie hab ich ja noch nicht fertig ) fand ich ganz gut. Und "Apocalypse. ..not" aus der dritten Staffel von Charmed.

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
Am 5.6.2019 um 00:03 schrieb Higgs Boson:

 

Supernatural ist keine Horrorserie, aber immer wieder Apokalypse. Allerdings ebenfalls ohne Entrückung, fällt aber kaum auf. Allerdings muß man die unbedingt zu zweit anschauen, weil einer muss Team Dean, der andere Team Sam sein. Wenn man nebenher noch ein bisschen über andere Serien Bescheid weiß, ist das stellenweise sehr geil.

 

Allerdings kommt der Antichrist in der Apokalypse, sprich Offenbarung des Johannes auch nicht vor. Die einzige Stelle im Neuen Testament die davon spricht ist der erste Johannesbrief. Und wenn man sich ansieht, wen er bezeichnet, dann sind damit die Gnostiker gemeint. Der Antichrist als Sohn Satans ist ebenfalls reine Folklore.

 

Ich war noch nie Team X oder Y,bei keiner Serie. 

Das was ich über Supernatural weiß, scheint darauf hinzudeuten,dass Gailman und Pratchett diese Variante eben nicht wollten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor einer Stunde schrieb mn1217:

Nicht nötig,den gibt es schon.

Ich weiss nicht,wieviel Varianten der Apokalypse ich schon gesehen und gelesen habe,aber die Variante im Buch (Serie hab ich ja noch nicht fertig ) fand ich ganz gut. Und "Apocalypse. ..not" aus der dritten Staffel von Charmed.

Ich meine doch nicht die popular-kulturelle Adaption biblischer Motive, sondern die Entwicklung einer Elementarreligion auf Basis der fünf Prinzipienpaare Chaos-Ordnung, Tod-Leben, Krieg-Frieden, Hunger-Überfluss und Krankheit-Wachstum.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Ja, fünf apokalyptische Reiter ist voll korrekt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Natürlich. Die 3-4-7-12-Fixierung ist ja auch nur kulturell bedingt.

 

Immerhin hat der Mensch an jeder Hand 5 Endglieder und nicht nur 4...

 

Und ohne Ronny als Urgrund, sind die anderen vier nicht so recht fundamentiert - meiner Meinung nach.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor einer Stunde schrieb nannyogg57:

Ja, fünf apokalyptische Reiter ist voll korrekt!

 

Der fünfte Reiter ist die Pubertät.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Eine Ungläubige... nichts neues unter der Sonne.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 25 Minuten schrieb Flo77:

Eine Ungläubige... nichts neues unter der Sonne.

 

Nein. Eine Prophetin!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Mitnichten.

 

Die Pubertät ist als eine anthropomorphe Manifestation lediglich die Tochter von Krieg und Wachstum, deren Pate Chaos persönlich ist. Aber sie reitet doch nicht mit den Großen mit.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 6 Stunden schrieb Flo77:

Mitnichten.

 

Die Pubertät ist als eine anthropomorphe Manifestation lediglich die Tochter von Krieg und Wachstum, deren Pate Chaos persönlich ist. Aber sie reitet doch nicht mit den Großen mit.

 

Du irrst. Sie ist die Mutter von Kaos und Vater aller Dinge. Ohne sie bleibt Naivität und 1.Klasswitze.

 

Wie alt sind deine Kinder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

14, 12 und 12.

 

Du sprichst mit jemandem dem die Apokalypse alltäglich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 10 Minuten schrieb Flo77:

14, 12 und 12.

 

Du sprichst mit jemandem dem die Apokalypse alltäglich ist.

 

Ich habe die Apokalypse überlebt.

Ohne Entrückung.

(Habe ich mir aber oft gewünscht)

 

Jetzt wünsche ich mir Enkelkinder.

Sie sollen meine Rächer sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 17 Stunden schrieb Flo77:

Ich meine doch nicht die popular-kulturelle Adaption biblischer Motive, sondern die Entwicklung einer Elementarreligion auf Basis der fünf Prinzipienpaare Chaos-Ordnung, Tod-Leben, Krieg-Frieden, Hunger-Überfluss und Krankheit-Wachstum.

Basiert darauf nicht prinzipiell jede Religion/Ethik?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 3 Stunden schrieb Higgs Boson:

 

Ich habe die Apokalypse überlebt.

Ohne Entrückung.

(Habe ich mir aber oft gewünscht)

 

Jetzt wünsche ich mir Enkelkinder.

Sie sollen meine Rächer sein.

Meine Verwandtschaft drohte mir weiland der Miniflo würde mir die schlaflosen Nächte heimzahlen, die ich ihnen und meinen Eltern beschert haben soll. Meine Kinder waren in dieser Hinsicht bemerkenswert unkooperativ und schlaforientiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 44 Minuten schrieb Flo77:

Meine Verwandtschaft drohte mir weiland der Miniflo würde mir die schlaflosen Nächte heimzahlen, die ich ihnen und meinen Eltern beschert haben soll. Meine Kinder waren in dieser Hinsicht bemerkenswert unkooperativ und schlaforientiert.

Kommt noch...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 13 Minuten schrieb mn1217:

Kommt noch...

 

Meine Große hat mit 4 Monaten zuverlässig durchgeschlafen.

Ab 14 war sie am Wochenende nächtens unterwegs, um mich in den frühen Morgenstunden mit Taxidiensten zu belegen.

Und es kommt noch heute vor, dass das Kind nachts nicht schlafen kann und die Mama ruft.

Im Zeitalter des Handys spielt die Entfernung keine Rolle. Ob San Franzisko oder Wien.

Sie ist jetzt 27.

 

Ich brauche DRINGEND Enkelkinder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×