Jump to content

Moderatorentätigkeiten


Recommended Posts

Alfons

Thread Moderatorenkritik: Inhaltliche Diskussion eines zuvor an anderer Stelle entfernten Beitrags unterbunden.

Link to post
Share on other sites

Im Corona-Thread Posting, nach Meldung, nicht entfernt.

 

Begründung:

Gemeldet war ein whataboutism und dieser lag zweifelsohne vor.

Wenn gleich whataboutism schlechter Stil sind, verstoßen sie jedoch nicht grundsätzlich gegen Forenregeln.

Im vorliegenden Fall konnte die Moderation keinen Regelverstoß erkennen, weshalb die Meldung als offensichtlich unbegründet zurückzuweisen war.

Link to post
Share on other sites

Corona-Thread: Ad personam und diverse Folgepostings entfernt.

Gender-Thread: Älteres Posting nach Meldung entfernt.
 

Edited by Alfons
Link to post
Share on other sites

Post im Corona-Thread, zur Beratung verstreckt.

 

Begründung:

Kritik an den Verfassungsorganen ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings gibt es eine Schwelle ab der die Kritik umschlägt in Verächtlichmachung. Ist diese Schwelle überschritten liegt eine antidemokratische Agitation vor, welche durch die Forenregeln verboten wird. Ob diese Schwelle überschritten ist, ist im vorliegenden Fall zu klären.

Ebenfalls zu klären ist ob das entmenschlichen und mit Tierbezeichungen belegen von Menschen ein Verwarnungsgrund darstellt. Kritik an Amtsträger und das infrage stellen der Kompetenz derselben ist erlaubt, aber auch hier gibts stilistische Grenzen die mit den Forenegeln unvereinbar sind.

Link to post
Share on other sites

Post im Thread "Gleichgeschlechtliche Paare segnen - ! oder ?" Ein Post versteckt

 

Begründung:

Der vorliegende Post war die ironisch Formulierte Aufforderung an der Diskussion nicht teilzunehmen.

Die Moderation weiss zwar den humoristischen Ansatz zu würdigen. Aber das geht halt dann doch zu weit.

Man muss die Positionen der Mituser*innen nicht teilen und und deren Art und Weise zu schreiben nicht respektieren. Aber was man verlangen kann und was die Forenregeln verlangt ist ein Respektvoller Umgang miteinander. Jeglicher Versuch den Mituser*innen den Mund zu verbieten ist das Gegenteil davon und muss auch unter dem Deckmantel von Ironie und Satire als Regelverstoß eingestuft werden.

Daher war der Post zu verstecken

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 6.5.2021 um 10:23 schrieb Frank:

Post im Corona-Thread, zur Beratung verstreckt.

 

Begründung:

Kritik an den Verfassungsorganen ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings gibt es eine Schwelle ab der die Kritik umschlägt in Verächtlichmachung. Ist diese Schwelle überschritten liegt eine antidemokratische Agitation vor, welche durch die Forenregeln verboten wird. Ob diese Schwelle überschritten ist, ist im vorliegenden Fall zu klären.

Ebenfalls zu klären ist ob das entmenschlichen und mit Tierbezeichungen belegen von Menschen ein Verwarnungsgrund darstellt. Kritik an Amtsträger und das infrage stellen der Kompetenz derselben ist erlaubt, aber auch hier gibts stilistische Grenzen die mit den Forenegeln unvereinbar sind.

 

Ergebnis der Moderationsberatung:

Der Beitrag bleibt versteckt, eine Verwarnung wird nicht ausgesprochen.

 

Begründung:

Kritik an Verfassungsorganen und deren Repräsentanten muss erlaubt und möglich sein, das gehört in einer Demokratie dazu.

Unzulässig hingegen ist das Verächtlichmachen und Verunglimpfen, z. B. durch Analogien aus dem Tierreich mit negativer Konnotation.

Link to post
Share on other sites

Im Thread "Moderatorenkritik" ein Post versteckt

 

Begründung:

Die Forenregeln verlangen einen respektvollen, höflichen Umgangston.

Bei den vielen Posts hier im Forum sind einige sehr gehaltvolle dabei, manches ist eher dünn und inhaltsarm. Welcher Post von welcher Qualität ist liegt dabei nicht selten im Auge des Betrachters.

Und selbstverständlich ist es zulässig für inhaltsarm befundene Posts zu kritisieren. Stilkritik muss immer erlaubt sein.

Diese Stilkritik darf dabei kritisierte User*innen nicht lächerlich machen oder anderweitig den Pfad des von den Regeln dieses Forums geforderten Respektes verlassen.

Mit diesen Grundsätzen war der Post, im vorliegenden Fall nicht vereinbar, weshalb der Post zu entfernen war.

Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Drei Posts, zu später Stunde geschrieben, aus dem Identitäts-Thread versteckt.

 

Bei zwei viel die Entscheidung schnell - unnötiges ad personam, bei einem war ich noch am Überlegen, schrieb was dazu ... und stellte fest: Außer einer deftigen Wortwahl kein wirklich neuer Gedanke.

 

Von der Polemik her nicht so niveauvoll, dass ich ein Weltkulturerbe verstecke.

 

Vom Humor her nichts, was außerhalb der eigenen Blase für akzeptabel oder gar lustig gehalten wird.

 

Kann der Post als Herabsetzung von anderen Menschen verstanden werden? Leider ja.

 

Und dann habe ich ihn versteckt.

 

 

Link to post
Share on other sites

Im Thread "Politik für Alle" ein Post, nach Meldung, nebst Folgebeitrag versteckt.

 

Begründung:

"Der Umgangston im Forum soll respektvoll, höflich und sachlich sein. Das schließt sachbezogene Kritik und kontroverse Diskussionen nicht aus. Nicht gestattet ist das Beleidigen und das Lächerlichmachen anderer Forumsteilnehmer. Solche Beiträge werden gelöscht." Soweit die Regeln diesen Forums, die jede*r User*in bei Beitritt angenommen hat.

Das abwertende Unterstellen mangelnden Intellekts ist das Gegenteil respektvollen und höflichen Untertons. So würde sich niemand - zumindest niemand mit guten Manieren - in einer Face-to-Face-Situation aufführen.
Der Post war zu verstecken, der Folgebeitrag ebenfalls.

Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Ein unnötiges ad-hominem samt Folgepost nach Meldung versteckt.

 

Im Politik-Thread.

 

Nach den Kriterien:

 

Wertvoll?  Nein.

 

Inhalt? Nein.

 

Witzig? Nein.

 

Beleidigend? Ja.

Link to post
Share on other sites
nannyogg57

OT, Folgepost und eine unnötige Provokation mit ebenfalls einem Folgepost im Politik-Thread versteckt.

Edited by nannyogg57
Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Nicht sinnführende Diskussion um die Unlesbarkeit oder auch nicht eines Artikels, der hinter einer Bezahlschranke ist, aus dem Politik-Thread entfernt.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...