Jump to content
Erich

Gebete

Recommended Posts

amos

LOSUNG DES TAGES

 

Seht, das ist der treue und kluge Hausvater,

dem der Herr seine Familie anvertraut, damit

er für sie sorge.

 

Vgl. Lk 12,42

Share this post


Link to post
Share on other sites
amos

HYMNUS

 

Sankt Josef, du von Gott erkor'n,

sein göttlich Wort zu hüten,

*************

 

gekürzt wg. copyright

Quelle: Neues Stundenbuch

Magnificat Das Stundenbuch

Verlag Butzon & Bercker Kevelaer

Edited by gouvernante

Share this post


Link to post
Share on other sites
hal-o-term

Lieber Gott,

 

das kam ja nun doch etwas plötzlich. Die "andere" Variante hätte mir besser gefallen. Naja. Du wirst schon wissen, wozu das gut ist. Wäre schön, wenn du mich beim Entscheidungsfindungsprozess nicht allein lässt.

 

Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Herr, durchbohre meine Seele, lass mich brennen in Deinem Feuer, damit ich rein werde vor Dir. Oh Vater im Himmel rette was der Teufel übrig lässt, und sei mir gnädig. Sende mir deinen Engel mich zu bewahren und zu leiten. Dein Schwert sein bei mir, mir die Hand abzuschlagen, wenn der Teufel sie fängt. Dein Geist sei bei mir mich geradezuhalten, damit ich Kraft finde ihm zu widerstehen. Mein Gott nimm Besitz von mir, damit ich nicht irre werde an der Welt und an mir.

 

Erbarme Dich Herr meiner Seele...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Herr, mein Kind soll bald Gast an deinem Tisch sein. Teil der Gemeinschaft des Brotes, Teil des gebrochenen Leibes.

 

Oh Christus hilf mir!

 

Hilf mir loszulassen und nicht zu versuchen meinen Willen zu verabsolutieren.

 

Hilf mir stark und weise zu sein, wenn etwas schief geht.

 

Hilf mir gelassen zu bleiben, wenn Dein heiliger Name verschleiert wird.

 

Hilf mir nicht an den Menschen und ihrem guten Willen zu verzweifeln.

 

 

Nimm mein Kind an.

 

Nimm mein Kind an die Hand und zieh es an dein Herz.

 

Nimm mein Kind an und hilf ihm der zu werden, der es sein könnte.

 

Nimm mein Kind an und gib ihm die Kraft und den Verstand dich zu erkennen und die Gier dich zu suchen.

 

Nimm mein Kind an und heile, was die Welt und ich an ihm nicht heilen können.

 

 

Herr, vor die Gemeinschaft am Altar hat die Kirche die Beichte gesetzt.

 

Hilf, daß wir das Wunder der Versöhnung schon den Kindern vermitteln können.

 

Hilf, daß auch wir Erwachsenen sehen, wo wir deiner Gnade bedürfen und uns nicht scheuen sie zu erbitten.

 

Hilf, daß wir der Sünde und dem Bösen entgehen und wir am Ende nicht nur auf Erden an deinem Tisch zu Gast waren, sondern auch im Himmel am ewigen Mahl zu Tische sitzen.

 

Hilf, daß wir dein Erbarmen nicht missbrauchen und uns an deinem starken Arm aufrichten können.

 

 

Christus, Sohn Gottes, steh uns bei und sende uns deinen Heiligen Geist, damit wir mit vollem Herzen von deiner Liebe und Güte erzählen können. Wandle unsere Herzen und mach uns bereit für dich.

 

Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

An jenem Morgen, an dem ich nicht mehr aufwache, wenn der Engel kommt um meine Seele zu holen, wenn der Teufel schon mit seinem Antrag auf Überlassung wedelt, wenn alles gesagt und getan ist - und doch nichts erklärt oder erledigt, wenn der Schmerz keine Rolle mehr spielt, wenn alle Entschuldigungen und Rechtfertigungen überflüssig geworden sind, wenn alle Masken gefallen sind, wenn meine Augen keine Tränen mehr haben und meine Kehle kein Lachen mehr hervorbringt, wenn der Körper kalt wird und der Engel die Seele an die Hand nimmt und sich anschickt sie vor Gott zu bringen, wenn Gottes Gericht über mich hereinbricht und von mir Rechenschaft fordert - ich bitte euch: Singt! Tanzt! Bringt den Boden zum Beben! HALLELUJAH! Schreit es heraus, lasst nicht die Trauer eure Herzen gefangen nehmen sondern jubelt Gott dem Ewigen zu. Betet für mich, freut euch mit mir. HALLELUJAH.

 

Oh mein Gott, wenn ich sterbe, lass die Engel jauchzen, nimm mich auf und lass mich jubeln.

 

In Christi Blut hast du mich gewaschen, in Christi Wunden hast du mich geborgen.

 

Selig, die dich schauen dürfen - oh Herr mach uns froh. Decke unsere Sünde nicht zu und wende dich nicht ab von unserem Leid sondern verbrenne was an uns unrein und Schuld ist.

 

Durch die Fürsprache Christi heile uns, lass dir die Bitten der seligen Jungfrau und aller Heiligen Freude bereiten und führe uns zum Tisch, den Du für uns bereitet hat.

 

Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Dein Arm, Herr, ist stark und dein Wille unbeugsam. Dein Wunsch ist der Welt Befehl und Motor. Kein Mensch vermag sich über dich zu erheben, dich zu durchschauen, dich zu begreifen oder zu verstehen.

Wir loben dich, wir preisen dich, wir verfluchen dich, wir klagen dir unser Leid, wir verneinen dich, wir instrumentalisieren dich, wir lehnen uns auf gegen dich - und doch bleibst du der ewige immergleiche Gott.

In denen Händen ruht die Welt, ein kleiner Splitter unter den Edelsteinen deines herrlichen Schmucks. Dein ist die Kraft sie zu erhalten oder zugrundegehen zu lassen. Dein ist die Wahl uns zu segnen oder zu verfluchen. Dein ist das Wissen um alles, was auf der Welt geschieht und dein ist die Macht uns zu belohnen oder zu vernichten nach deinem unerklärlichen Urteil.

Das kostbare Blut Christi mit dem wir reingewaschen wurden in der Taufe und mit dem das Tor des Himmels für uns wieder aufgestoßen wurde, es komme über uns alle, damit wir rein und heil an Leib und Seele werden. Oh mein Gott, lass das Blut deines Sohnes unsere Wunden reinigen und unsere Sünden fortspülen. Reiche uns das Brot und den Wein durch welche wir mit in Christus, in seinem Leib und Blut, mit dir zu Tische sitzen und in deiner Herrlichkeit in Ewigkeit Frieden finden.

 

Amen.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Im Mutterleib formtest du uns und hauchtest uns die Seele ein. Du hast uns gegeben Mut und Verzweiflung, Klugheit und Übermut, Klarheit und Chaos, Freude und Traurigkeit einem jedem nach deiner Idee für uns.

Gib, ewiger Vater, daß wir voll vertrauen und voller Zuversicht "ich" sein können. Daß wir uns nicht danach sehnen müssen jemand anderes zu sein, sondern glücklich zu sein als der Mensch, der wir nach deinem Maß und deinen Gaben sein dürfen.

Mach unsere Herzen froh und zufrieden und lass uns den wahren Schatz finden, nämlich das Leben selbst und das Gute, das die Welt und besonders die Menschen mit denen wir zusammenkommen uns anbieten.

Halte fern von uns die Versuchung uns an etwas zu klammern, das nichts zurückgeben kann, für das wir selbst keine Bedeutung haben.

Herr hilf, daß wir uns befreien von unseren selbstauferlegten Zwängen und lass uns die Freiheit deines herrlichen Reiches erleben.

 

Amen.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Komm Heiliger Geist mit Leidenschaft, schenk' mir Ruhe, schenk' mir Kraft, schenk' mir Mut, Verstand, Geduld und bring und unsres Gottes Huld, lehr' uns Demut und Vertrauen, ass uns einmal Gott nur schauen, leite uns mit weisem Rat, verführe uns zur guten Tat.

 

Amen.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Manchmal - da bin ich so müde. Da ist die ganze Welt ein einziges Irrenhaus ohne einen einzigen Arzt und nur wenigen Pflegern. Da wollte ich am liebsten die Hacken zusammenschlagen und mich nach Hause wünschen.

 

Manchmal - da tut es weh. Da tut es weh ein Mensch zu sein, ein Wesen, das empfindet, jemand, der Entscheidungen treffen muss. Da will man einfach wieder Kind sein.

 

Manchmal - da will ich einfach nur lachen. Lachen über den Wahnsinn der Welt, lachen über die Idiotie mancher Zeitgenossen, lachen über das dauernde Streben nach Ruhm und Unvergessenheit. Da will mir oft auch das Lachen im Halse stecken bleiben vor Bitterkeit.

 

Manchmal - da wünsche ich mir der jüngste Tag würde heranbrechen. Daß Christus kommt die Schöpfung zu verwandeln, zu reinigen und zu vollenden. Da ist mir gleich, was auf meinem Konto steht und ob Himmel oder Hölle für mich reserviert sind.

 

Manchmal - da fühle ich mich einfach nur leicht. Da kann ich über den Dingen schweben und über alles hinweglächeln.

 

Manchmal, aber nur ganz, ganz manchmal - da fühlt man sich von Gott und der Welt in den Arm genommen.

 

Und manchmal - da möchte man einfach nur, daß der Ewige ein Stück von sich preisgibt und sich zeigt.

 

Amen.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Sankt Florian bitt für uns.

 

Seliger G. bitte für uns.

 

Selige Christina bitte für uns.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Dank sei dem Herrn, denn er ist gütig. Seine Wege sind unergründlich und doch leitet uns sein Geist. Er halte seine Hand über uns und bewahre uns vor aller Sünde. Er gebe uns Kraft und Weisheit, Mut und Vertrauen. Wunderbar sind seine Werke, so heilige er sie. Wir die wir Teil seiner Schöpfung sind, rufen zum Herrn mit all unserem Schmerz, unserer Wut, unserer Trauer, unserer Freude und unserem Entsetzen. Der allmächtige Gott, der der Friede ist, er soll uns hören. Unser Ruf soll wiederhallen in seinem göttlichen Ohr. Er segne uns. Er nehme an unsere Seelen und geleite sie dann einmal zu unseren Vorvätern.

 

Unsere Feinde, oh Herr, nimm fest in Deine Hand - aber nicht zu fest - damit sie uns nicht schaden und nicht schaden nehmen durch uns. Unsere Freunde, oh Herr, nimm fest in deine Hand - aber nicht zu fest - damit sie uns Freude bereiten und Freude empfangen. Uns selbst, oh Herr, nimm fest in Deine Hand - aber bitte nicht zu fest - damit wir nicht schaden nehmen sondern froh sind bei dir.

 

Herr, gütiger Vater, bereite deinen Kindern einen Tisch in der Wüste. Lass Quellen des Lebens aus trockenem Sand fließen. Lass Gras und Bäume wachsen auf den Geröllhalden. Deine Schöpfung, Herr unser Gott, lobt dich mit Recht. Züchtige deine Kinder nicht zu sehr. Ermahne uns freundlich.

 

Und schenke uns Frieden.

 

Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Herr? Hirn! Bitte! Dringend... Und Geduld für mich. Bitte. Bitte.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Heiliger Antonius, Patron aller Schussel und verlorenen Schlüssel, hilf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hal-o-term

Herr, bitte lass die Menschen zur Vernunft kommen. Besonders diejenigen, die ständig und stetig Hass und Gewalt verbreiten. Lass sie erkennen, dass das ein Irrweg ist. Bitte!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Wir danken Dir, heiliger Vater, für Deinen heiligen Namen, dessen Wohnung Du in unseren Herzen bereitet hast, und für die Erkenntnis und den Glauben und die Unsterblichkeit, die Du uns zu erkennen gabst durch Jesus Deinen Knecht; Dir sei die Ehre in Ewigkeit. Du allmächtiger Herrscher, "hast alles erschaffen" um Deines Namens willen, hast Speise und Trank gegeben den Menschen zum Genusse, damit sie Dir danken; uns aber hast Du geschenkt eine geistige Speise, einen geistigen Trank und ein ewiges Leben durch Deinen Knecht. Vor allem danken wir Dir, weil Du mächtig bist; Dir sei die Ehre in Ewigkeit. Gedenke, o Herr, Deiner Gemeinde, daß Du sie erlösest von allem Übel und sie vollkommen machest in Deiner Liebe, "führe sie zusammen von den vier Winden" die Geheiligte, in Dein Reich, das Du ihr bereitet hast; weil Dein ist die Macht und die Ehre in Ewigkeit. Es soll kommen die Gnade und vergehen diese Welt. "Hosanna dem Gotte Davids" Ist einer heilig, so soll er kommen; ist er's nicht, so soll er sich bekehren, maranatha. Amen.

 

 

 

http://www.unifr.ch/bkv/kapitel1-10.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Mactafledis

Na gut. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht. Die Liebe ereifert sich nicht.

 

So. Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Schlachtopfer willst Du nicht, an Brandopfern findest du kein Gefallen - nichts auf der Welt kann ich dir geben damit du mir gibt, denn alles ist nur, weil du es geschaffen hast und nichts auf der Welt kann deine Gaben aufwiegen. Mein Herz hast Du schon, meine Seele ist dein Eigentum nichts an mir, das du nicht kennst und nicht schon hättest. Deine Hand über uns, dein Segen mit uns, unverdient und unbezahlt. Kein Versprechen, das dich überreden, kein Geschenk, das dich bestechen kann. Oh Gott lass mich Demut lernen und hilf meine Ohnmacht zu akzeptieren. Hilf zu akzeptieren, daß dein Wille und Plan größer ist als alles, was ein Mensch zu denken und lenken im Stande ist.

 

Ein Stück vom Himmel kann ein Sahnetörtchen sein, ein Gespräch unter Freunden, 5 Minuten ohne jede Ablenkung. Ein Stück vom Himmel kann ein Traum sein, ein Märchen, ein Zuhause.

 

Was ist das Stückchen Himmel, daß Du mir gegönnt hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Für die Opfer des Flugzeugabsturzes und deren Angehörige.

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Herr? Deine Wege sind - nun ja - manchmal etwas sehr überstürzt. Aber ich will mich nicht beklagen. Abraham zog fort aus Haran und vertraute auf dich. Wer bin ich, daß ich an dir zweifeln soll?

 

Dein Schutz und Schirm behüte uns.

Dein Geist mit seinen Gaben führe uns.

Mut, Besonnenheit, Leidenschaft, Geduld und Weisheit verleih er uns.

Selbstvertrauen und Vernunft ergieße über uns.

Geborgen bei dir weiß ich uns.

Oh guter Gott bleib stets bei uns.

 

Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Oh Herr, wieviel willst Du mir noch aufladen?

 

Ist eine Sorge nicht genug?

 

Sind zwei Sorgen nicht ausreichend?

 

Auch drei Baustellen waren dir nicht zu wenig sie mir in den Weg zu stellen.

 

Und nun noch eine?

 

Höre Herr meine Klage, neige mir dein Angesicht zu.

 

Spende Trost, oh mein Gott. Zeige mir Wege, mein Gebieter. Erhelle die Welt, mein Erleuchter.

 

Dein Geist versehe mich mit Mut und Tatkraft. Dein Geist schenke mir Weisheit und Vertrauen. Deinen Rat offenbare mir. Dein Wort führe mich.

 

Gott sei mir gnädig. Deine Hand sei um uns und bewahre uns vor Not und Bedrängnis.

 

Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
weihnachtsbaeume

Vater im Himmel, lieber Jesus Christus,

 

schütze uns bitte vor Gier, Neid.

 

Der Glaube an Jesus Christus ist die reinste Wahrheit.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes.

 

Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mövenschwarm

Herr Jesus Christus, Sohn des Vaters,

sende jetzt Deinen Geist über die Erde.

Lass den Heiligen Geist wohnen

in den Herzen aller Völker,

damit sie bewahrt bleiben mögen

vor Verfall, Unheil und Krieg.

Möge die Frau aller Völker,

die selige Jungfrau Maria,

unsere Fürsprecherin sein.

Amen.

 

Imprimatur 06.01. 2009 Haarlem-Amsterdam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Oh Gott meiner Väter, du Herr der Würfel, wer spinnt die Fäden eines Lebens? Wer webt das Tuch der Geschichte? Welchen Preis zahlt der Mensch für unverdientes Glück? Was ist mein Preis mein Herr und mein Gott, wenn Du die Würfel zu meinen Gunsten rollen lässt? Was willst Du mir nehmen, damit ich bekomme? Was ist Dein Preis du Unbestechlicher? Was willst Du zum Pfand? Wirst Du oh Herr mir vergeben? Wirst du mein Gott mir zürnen wegen meiner Selbstsucht? Um Deinen Segen bat ich dich und du hast ihn mir gegeben. Um deinen Frieden bat ich dich und er ist mir vergönnt. Mit welchem Recht fordere ich noch mehr von dir? Du der Lenker aller Welt, bei dem alle Fäden zusammenlaufen, du weißt, was noch geschehen muss ehe meine Wünsche mit dem Schicksal meines Nächsten verwoben ist. Du willst keine Schlachtopfer und keine Brandopfer, kein Kind forderst du von seiner Mutter und kein Blut vom Lebendigen. Nichts in der Welt kann dich kaufen, nichts in der Welt ist vor dir etwas wert - nur unser Glauben und unsere Werke. Siehst du auf neine Schuld mein Erschaffer? Ist dir meine Seele zuwieder? Soll ich mich von der Welt abwenden? Oh Herr hörst du mein Flehen? Vernimmst Du oh Gott mein Lob? Sind deine Ohren bereit meinen Dank anzunehmen?

 

Du allein bist der Heilige. Du allein bestimmst was ist und was geschieht. Herr schaue auf uns und lass uns lachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×