Jump to content
Flo77

Neues aus dem Vatikan

Recommended Posts

Petrus

Müller meckert.

was ich gut verstehen kann. weil, Müller ist wohl in den Vatikan umgezogen.

 

der Neue hat ja noch eine Wohnung in Regensburg, mit den Erträgen aus Irrland finanziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chrysologus

 

ich darf Dich darauf hinweisen, Franciscus non papa, daß seit dem Josef Ratzinger jeder, der sich gegen Heiligsprechungen ausspricht (sei es gegen den Gasgranaten Kaiser Karl, oder auch gegen diesen joseescriva, oder wie der heißt), mit einer Kirchenstrafe belegt werden kann.

Wo steht das?

bearbeitet von Chrysologus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petrus

 

 

ich darf Dich darauf hinweisen, Franciscus non papa, daß seit dem Josef Ratzinger jeder, der sich gegen Heiligsprechungen ausspricht (sei es gegen den Gasgranaten Kaiser Karl, oder auch gegen diesen joseescriva, oder wie der heißt), mit einer Kirchenstrafe belegt werden kann.

Wo steht das?

cic, ergänzung im Jahr 1998, ging eigentlich gegen die Frauenweihe. erklärendes Schreiben, dazu, von Ratzinger. wer sich befürwortend für Frauenweihe, für die Gültigkeit der anglikanischen Weihen, gegen die Rechtmässigkeit von Heiligsprechungen ausspricht, kann nach vorheriger Abmahnung mit Kirchenstrafe belegt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edith1

Das ist doch keine Antwort. Gib die Quelle oder den genauen Wortlaut an.

Insbesondere möchte ich den Beleg, dass damit nicht die grundsätzliche Berechtigung des Papstes zu Heiligsprechungen gemeint ist, sondern eine konkrete Kanonisierung, und dass damit eine gesteigerte Verpflichtung eingeführt wird. Bis jetzt muss ich glauben, dass ein Heiliger im Himmel ist. Die Kanonisierung darf ich trotzdem für unsinnig, überflüssig, unklug, falsch halten und bin nicht verpflichtet, den Betreffenden zu verehren.

Wenn sich das geändert hat, ist das eine ziemlich drastische Änderung des depositum fidei, so nebenbei in einem "erklärenden Schreiben" übers Kirchenrecht - und dafür hätte ich gerne einen Beleg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petrus

Das ist doch keine Antwort.

 

doch, Edith1.

 

das war meine Antwort.

 

--

 

edit:

 

ich habe mich sehr angestrengt, in unserem Forum (vor Jahren habe ich Ausführliches dazu geschrieben) noch das rauszusuchen.

 

aber wenn mir jemand so pampig kommt, habe ich einfach keine Lust mehr dazu.

bearbeitet von Petrus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edith1

Fein, die ist wertlos.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shubashi

Das hatte ich eigentlich auch posten wollen, aber ich bin kirchenpolitisch nicht klug genug, um das deuten zu können, deshalb warte ich bei so was immer auf Eure Kommentare und Auslegungen.

 

Also, werft bitte jetzt auch was in den Klingelbeutel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julius

 

Das hatte ich eigentlich auch posten wollen, aber ich bin kirchenpolitisch nicht klug genug, um das deuten zu können, deshalb warte ich bei so was immer auf Eure Kommentare und Auslegungen.

 

Kardinal Kasper legt die Ernennung von Karl-Joseph Rauber als "späte Rehabilitation" aus.

 

Der alte Herr im Interview

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shubashi

Vielen Dank, ich habe jetzt leider nicht die Zeit, das ganze Interview zu schauen, aber im ersten Teil gibt es für mich einen faszinierenden Einblick, wie so eine Ernennung von Rom gehandhabt wird, die Leute erfahren sowas wohl allen Ernstes quasi aus der Zeitung.

Und beruhigend, dass jemand tatsächlich wohl auch nicht "antichambrieren" muss, um so geehrt zu werden.

bearbeitet von Shubashi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrk

Gestern hat Papst Franziskus den Verzicht von Keith Michael O´Brien, dem emeritierten Erzbischof von Edinburgh, auf Rechte und Privilegien eines Kardinals angenommen, ein äußerst seltener Vorgang in der Kirchengeschichte.

O´Brien war kurz vor dem Konklave 2013 inner- und außerkirchlich in die Kritik geraten, da er sich gegenüber (erwachsenen) Priesteramsanwärtern in unangemessener Weise sexuell genähert hat. Er hat daraufhin nicht am Konklave teilgenommen und sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Durch diesen Verzicht ist zumindest klar, dass er auch am nächsten Konklave nicht teilnehmen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marram

Und ab heute brechen schwere Zeiten für jene an, die Papst Franziskus I in ihrer Kritik Häresie oder ähnliches vorwerfen.

 

Der Papst und das Blutwunder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Georg_B

Laut den Papst hat es sich halb verflüssigt er könnte also ein halber Irrlehrer sein :engel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edith1

Solange im pastoralen Kielwasser Seiner Heiligkeit keine Fleischstückerln irgendwo herumkugeln, bin ich zufrieden.

Die Neapolitanischen Aktivitäten sind ja wenigstens ein ordentliches, althergebrachtes Wunder.

Wenn der Heilige Januarius sich außerplanmäßig teilverflüssigen will, na gut.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flo77

Seit wann ist der Heilige Januarius die Katholische Antwort auf das Orakel von Delphi? Pilgert F1 nach der Synode dann auch hin und lässt sich per Verflüssigung bestätigen, daß der Text des Abschlussdokuments himmlisch genehmigt wurde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Georg_B

Seit wann ist der Heilige Januarius die Katholische Antwort auf das Orakel von Delphi? Pilgert F1 nach der Synode dann auch hin und lässt sich per Verflüssigung bestätigen, daß der Text des Abschlussdokuments himmlisch genehmigt wurde?

erst das nachsynodale Schreiben ein Abschlußdokument in dem Sinn gibts nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chrysologus

Ich vermute sehr stark, dass Franziskus das Abschlussdokument der Synode schlicht bestätigen wird, so wie es ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Georg_B

Gibt es eigentlich im Normalfall überhaupt so etwas wie ein Abschlussdokument ?die Synode stimmt doch nur über die Berichte der Arbeitsgruppen ab und dann wird das nachsynodale Apostolische Schreiben daraus, .die Synode richtet höchstens eine Botschaft an die Menschen
Sonst gebe es ja immer 2 Dokumente ein Abschlussdokument und das nachsynodale Schreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Georg_B

Das mag Wunschdenken sein, uns unterscheidet viel er ist Erzbischof der lateinischen Kirche ich bin Gläubiger der Ruthenischen Kirche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petrus

ich bin Gläubiger der Ruthenischen Kirche

fein.

 

und was glaubt Ihr da dann so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ThomasB.

 

 


boah - warum lese ich immer Georg_G und denke an Georg Gänswein

 

Wo das Herz von voll ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petrus

der Heilige Januarius

 

nuja.

 

"Das „Blut“ in den Kapseln von Neapel wurde bisher nicht chemisch oder biochemisch untersucht. Der Kriminalbiologe Mark Benecke hat allerdings im April 2004 das Blutwunder aus nächster Nähe beobachtet und festgestellt, es sei sehr einfach, ein solches Wunder mit thixotropen Stoffen, die auch zum Zeitpunkt des ersten Auftretens im Mittelalter schon bekannt gewesen seien, im Labor zu reproduzieren. Solche Stoffe sind im Ruhezustand geleeartig, verflüssigen sich aber, wenn sie genügend bewegt werden. Demnach könnte das „Blut“ eine einfache chemische Reaktion aus FeCl3 mit Eierschalenkalk und Wasser sein."

 

Quelle, und ganzer Artikel:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Januarius

 

 

 

btw: ist das sanctum praeputium schon wieder aufgefunden worden?

bearbeitet von Petrus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Georg_B

 

ich bin Gläubiger der Ruthenischen Kirche

fein.

 

und was glaubt Ihr da dann so?

 

Was jeder Katholik glaubt

wir sind eine unierte Kirche d.h. wir erkennen den Papst an unterscheiden uns aber von der lateinischen Kirche durch eine eigene Liturgie und durch ein eigenes Kirchenrecht.

Wir Ruthenen sind eine sehr kleine Kirche, die durch die geschichtlichen Ereignisse des 20 Jhd heute sehr verstreut lebt, was das Leben nicht grade leicht macht.

hier noch ein Link

http://de.wikipedia.org/wiki/Ruthenische_griechisch-katholische_Kirche

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×