Jump to content
Flo77

Neues aus dem Vatikan

Recommended Posts

Studiosus

An und für sich nicht schlecht. Für die Gläubigen, deren liturgisches Leben sich auf Grundlage von Summorum Pontificum vollzieht, wird das allerdings keine Auswirkungen haben.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edith1
vor 2 Minuten schrieb Werner001:

Ja, es gibt eh viel zu wenige Marienfeste, und der Heilige Geist wird überschätzt, der kann den Montag ruhig abgeben.

 

Werner

Marienfeste sind einfach mehr Lametta. Der Heilige Geist ist langweilig. Der hat nicht einmal künstlerisch besonders inspiriert, das langt gerade für ein Hochfest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Mir liegt wenig daran, Neuerungen (vor allem liturgischer Art) zu rechtfertigen, aber im größeren theologischen Blickwinkel lässt sich ein Marienfest schon mit dem Heiligen Geist harmonisieren. Es gibt da eine innere Kohärenz: Maria ist die sponsa Spiritus Sancti, die Braut des Heiligen Geistes. Sowie der Heilige Geist das Lebensprinzip - wenn man so will die Seele - der Kirche ist, so ist Maria im metaphorischen und im eigentlichen Sinne die Mutter der Kirche. Die enge Verbindung Mariens mit dem Heiligen Geist lässt sich jedenfalls aus der Tradition herleiten.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Wieviele Marienfeste und liturgische Gedenktage gibt es eigentlich so ihm Laufe des Kirchenjahres?

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 36 Minuten schrieb Studiosus:

Mir liegt wenig daran, Neuerungen (vor allem liturgischer Art) zu rechtfertigen, aber im größeren theologischen Blickwinkel lässt sich ein Marienfest schon mit dem Heiligen Geist harmonisieren. Es gibt da eine innere Kohärenz: Maria ist die sponsa Spiritus Sancti, die Braut des Heiligen Geistes. Sowie der Heilige Geist das Lebensprinzip - wenn man so will die Seele - der Kirche ist, so ist Maria im metaphorischen und im eigentlichen Sinne die Mutter der Kirche. Die enge Verbindung Mariens mit dem Heiligen Geist lässt sich jedenfalls aus der Tradition herleiten.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Ich weiss nicht.

Bei der Masse an Marinefesten könnte man meinen nicht Christus ist unser Erlöser, sondern Maria.

 

Statt dem drölfzenhundertsten Marienfest hätte ich - gerade an Pfingsten - ein Fest "Heiliger Geist - Seele der Kirche" sinniger gefunden.

Als Skizze für den Inhalt: Die Zeichen der Zeit im Licht des Heiligen Geistes lesen - Wie kann ich als Christ leben?; Gemeinschaft im Heiligen Geist - Wie überwinden wir die Spaltung der Kirche?

 

Ja, sicher lässt sich ein Marienfest, mit dem Heiligen Geist harmonisieren. UStudiosus herleitung klingt nicht komplett abwegig. Und sicher bekomme ich bei dieser Harmonisierung die Themen unter, die ich grad angesprochen hab. Aber warum um zehn Ecken denken? Warum von hinten durch die Brust ins Auge, wenns auch straight on auf die zwölf geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Hab was gefunden. OK, ein paar davon sind wohl eher lokal, aber trotzdem sehr ansehlich.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 9 Minuten schrieb Werner001:

Wieviele Marienfeste und liturgische Gedenktage gibt es eigentlich so ihm Laufe des Kirchenjahres?

 

Werner

Wenn die Liste vollständig ist sinds 13. Aber zähl selbst! [klick mich]

Eine Liste bei Wikipedia: [klick]

Edited by Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
2 minutes ago, Frank said:

Wenn die Liste vollständig ist sinds 13. Aber zähl selbst! [klick mich]

ist nicht vollständig!

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 4 Minuten schrieb Werner001:

ist nicht vollständig!

 

Werner

Hab deine Liste mal durchgezählt. Brutto sinds 45. "Brutto" deshalb weil man, wie du schon sagtest,  die welche nur lokale Bedeutung habn (z. B. Patrona Bavariae) abziehen müsste. Netto dürftens trotzdem mehr als 13 sein.

Und jetzt noch eines mehr. Halleluja

Edited by Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Dazu muss man auch bedenken, dass manche ehemals marianischen Feste im Zuge der Reform eine Akzentverschiebung erlebt haben: Darstellung des Herrn ist mittlerweile ein Fest mit christologischem Bezug, Mariä Reinigung hatte einen marianischen Hintergrund  (eben die Feier zur Reinigung Mariens nach der Geburt Christi mit dem Opfer im Tempel).

 

Was ich persönlich schade finde, dass gerade Feste mit jüdischen Bezügen (die kultische Reinheit Mariens, die Beschneidung Christi) dem Reformeifer zum Opfer fielen.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima

Für mich wäre  ein Marienfest pro Monat mehr als genug.  Eigentlich hätte ich gedacht, es seien in der Liturgiereform ein paar weniger geworden. Aber das ist wohl nicht der Fall. Für mich selbst spielen die Marienfeiertage nicht die große Rolle (obwohl ich an Maria von Lourdes getauft wurde ..... es war halt der Sonntag....) zumal in unserer Pfarrei der Monats 13. begangen (sagt man so??) wird, der von manchen meiner Schüler für wichtiger gehalten wurde als Ostern. ("Der höchste Feiertag der katholischen Kirche ist der Monatsdreizehnte" .....was habe ich da im Unterricht besprochen???).

 

Haben wir eigentlich jeden Monat ein Christusfest? Nein, ich meine nicht, dass wir jeden Sonntag "ein kleines Osterfest" feiern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 5 Minuten schrieb Elima:

Für mich wäre  ein Marienfest pro Monat mehr als genug.  Eigentlich hätte ich gedacht, es seien in der Liturgiereform ein paar weniger geworden. Aber das ist wohl nicht der Fall. Für mich selbst spielen die Marienfeiertage nicht die große Rolle (obwohl ich an Maria von Lourdes getauft wurde ..... es war halt der Sonntag....) zumal in unserer Pfarrei der Monats 13. begangen (sagt man so??) wird, der von manchen meiner Schüler für wichtiger gehalten wurde als Ostern. ("Der höchste Feiertag der katholischen Kirche ist der Monatsdreizehnte" .....was habe ich da im Unterricht besprochen???).

 

Haben wir eigentlich jeden Monat ein Christusfest? Nein, ich meine nicht, dass wir jeden Sonntag "ein kleines Osterfest" feiern.

Marienmonat Mai... Oktober als Rosenkranzmonat... Was nochmal ist der Christusmonat?

Wenn wir lange genug warten kommt irgendwann irgendein Papst auf die Idee Ostern der jungfräulichen Seligen zu widmen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
9 minutes ago, Frank said:

Wenn wir lange genug warten kommt irgendwann irgendein Papst auf die Idee Ostern der jungfräulichen Seligen zu widmen

Fest "Maria am leeren Grabe"...

Vielelicht kann man ja erst mal den Ostermontag umwidmen.

 

Werner

Edited by Werner001

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 31 Minuten schrieb Werner001:
vor 35 Minuten schrieb Frank:

Wenn wir lange genug warten kommt irgendwann irgendein Papst auf die Idee Ostern der jungfräulichen Seligen zu widmen

Fest "Maria am leeren Grabe"...

Vielleicht kann man ja erst mal den Ostermontag umwidmen.

Und aus dem 26.12 wird... Nein, besser ich schlucks runter. Hinterher meldet das noch jemand und ich muss uns beide hier rausmoderieren.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 55 Minuten schrieb Frank:

Und aus dem 26.12 wird... Nein, besser ich schlucks runter. Hinterher meldet das noch jemand und ich muss uns beide hier rausmoderieren.

 

Nicht schlucken

 

Ich kann nicht mehr vor lachen, meine Zimmergenossinnen gucken schon und mein 24h RR und EKG wird verfälscht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Die echte, gute Mariologie verdeckt Christus als den einzigen und wahren Erlöser des Menschengeschlechts nicht. Weswegen ich auch nichts davon halte den, oft durch Erscheinungsgläubige geforderten, Titel Maria Corredemptrix, Maria Miterlöserin, dogmatisch zu definieren.

 

An HiggsBoson gute Besserung, was auch immer sie haben mag.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor einer Stunde schrieb gouvernante:

Mein persönlicher Schnellcheck: Auf vatican.va Version mit Fußnoten geöffnet (http://w2.vatican.va/content/francesco/de/apost_exhortations/documents/papa-francesco_esortazione-ap_20180319_gaudete-et-exsultate.html), nach "Escriva" gesucht und 0 Treffer erzielt. Lohnt sich, da mal weiter rein zu lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro

(Manche Leute haben echt Paras).

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 8 Minuten schrieb rorro:

(Manche Leute haben echt Paras).

Falls das auf mich bezogen war: Manche Leute haben persönliche Erfahrungen mit bestimmten kirchlichen Gruppierungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Schnellcheck: nach "Drewermann", "Küng" und "Rahner" gesucht. 0 Treffer.

 

Puh! Die Krise ist verhindert worden./s

 

Jetzt sollte die inhaltliche Analyse dieses Dokuments beginnen.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 17 Minuten schrieb Studiosus:

Schnellcheck: nach "Drewermann", "Küng" und "Rahner" gesucht. 0 Treffer.

Ich freue mich, dass wir in der Beurteilung der Rolle dieser vier Herren für die katholische Kirche übereinstimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor 7 Stunden schrieb OneAndOnlySon:

Falls das auf mich bezogen war: Manche Leute haben persönliche Erfahrungen mit bestimmten kirchlichen Gruppierungen.

 

Und deswegen sind alle Zitate des Gründers Mist? Ist Franz von Assisi Scheibe, weil es genug franziskanische Ordensleute gab, die sich bspw. an Jungs vergangen haben? So schlicht bist Du doch gar nicht wie Du Dich hier darstellst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 32 Minuten schrieb rorro:

 

Und deswegen sind alle Zitate des Gründers Mist? Ist Franz von Assisi Scheibe, weil es genug franziskanische Ordensleute gab, die sich bspw. an Jungs vergangen haben? So schlicht bist Du doch gar nicht wie Du Dich hier darstellst.

Was hast du von Escriva denn gelesen, was nicht "Mist" war? Mir fällt da nicht viel ein, was es wert wäre, zitiert zu werden. Der Grundgedanke der Heiligkeit im Alltag ist alles andere als schlecht aber sowohl in Escrivas Schriften (besonders im Weg) als auch im Werk treibt das so merkwürdige Blüten, dass es höchstens für's Kuriositätenkabinett reicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×