Jump to content
Sign in to follow this  
ulmerle

Firmung mit 35 ?

Recommended Posts

ulmerle

Hallo zusammen,

 

seid einiger Zeit beschäftige ich mich sehr mit meinem Glauben und bin zu dem Entschluss gekommen meine Firmung mit 35 Jahren nachzuholen.

 

Ich bin getauft und habe meine Kommunion abgehalten, bin damals aber nicht zur Firmung gegangen. Meine Zeit damals war anders orientiert, und das meist nicht im guten. Durch meine Frau, mit welcher ich nun seid 10 Jahren zusammen bin, habe ich die schiefe Bahn verlassen und bin nun Vater von 2 Kindern. Meine Tochter hat im Mai Kommunion. Dies ist auch ein grund wieso ich mich momentan sehr stark mit der Kirche auseinandersetze, warscheinlich liegt es auch etwas an der Vorbildfunktion.

 

Ehrlich gesagt ist es mir peinlich, das ich mich "erst" mit 35 dazu entschlossen habe die Firmung nachzuholen. Ich habe mich gestern in meiner Gemeinde informiert, und mir wurde der Termin am 22 Januar genannt, da dort die Jugendlichen ebenfalls gefirmt werden. Mir jedoch erscheint das zu kurzfristig da ich mich nicht vorbereiten konnte. Dazu ist mir dies irgendwie noch peinlicher wenn ich mit den Jugendlichen als "sozusagen alter Sack" da stehe.

 

Ich muß mich doch vorbereiten auf die Firmung, oder etwa nicht? ich gehe wohl seid geraumer Zeit Sonntags (mit meiner Tochter) in die Kirche, jedoch scheint mir dies nicht genug zu sein.

 

Hat von euch jemand Erfahrungen, und die Firmung ebenfalls so spät gemacht bzw. nachgeholt?

 

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

 

Grüße aus Blaubeuren

Frank

Edited by ulmerle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

zunächst mal herzlich willkommen hier.

 

es gibt keinen grund, sich zu schämen, wenn man erst in fortgeschrittenerem alter zur firmung kommt. im gegenteil werden wohl die meisten jugendlichen sich diesen schritt weniger gut überlegt und weniger bewusst tun.

 

was die vorbereitung angeht - so sprich darüber mal mit deinem pfarrer, der sollte da wege aufzeigen.

 

alles gute.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

Auch von mir ein herzliches Willkommen.

 

Wann der richtige Zeitpunkt für die Firmung ist, das kann wohl niemand mit Sicherheit sagen - wenn der Zeitpunkt für Dich jetzt gekommen ist, dann ist es jetzt auch richtig. Dass Du Dich nicht einfach so neben die Jugendlichen stellen magst, das kann ich ganz gut nachvollziehen - sprich das gegenüber Deinem Pfarrer an und bitte ihn, Dich vorzubereiten bzw. sich mit Dir auf einen solchen Weg zu machen.

 

Das ist bis zum 22. natürlich etwas knapp - alternativ kann man auch daran denken, dass Du in der Osternacht gefirmt wirst. Dein Pfarrer müsste dann eine entsprechende Delegation beim Bistum einholen, dies sollte jedoch möglich sein - bei Bedarf kann ich da weitere Hinweise geben, im Grundsatz sollte das aber gehen und ist ein sehr schönes Zeichen finde ich, aber auch (das liegt nicht jedem) ein sehr öffentliches Zeichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ulmerle

Danke für die Antwort,

 

unser Pfarrer ist grad im Urlaub, ich habe mit der Gemeindeschwester geschrieben, und sie hat mir gleich den 22.01 angeboten. Nur wie gesagt scheint mir das ein wenig zu schnell, ich habe mich ja bereits etwas informiert und möchte auch nicht völlig unvorbereitet zur Firmung gehen. Aber du hast Recht, ich warte noch die Woche ab und werde mich dann mit unserem Pfarrer zusammensetzen um mich bei Ihm genauer zu informieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
walrossbaby

Herzlich willkommen.

 

Ich kann gut verstehen, dass Du Dich nicht zwischen die Jugendlichen stellen willst. Auch finde ich den Termin viel zu knapp, denn man sollte sich schon darauf vorbereiten.

Bei mir war es so, dass ich auch erst mit über 30 Jahren von meinem damaligen Pfarrer gefirmt wurde. Allerdings war es bei mir etwas anders, da ich vorher evangelisch war und dann konvertiert bin. Ich hatte einige Gespräche mit unserem Pfarrer, der mich allerdings auch schon eine Weile kannte, weil ich aktiv in der Gemeinde tätig war, obwohl ich evangelisch war. Die meisten Leute wussten dort gar nicht, dass ich nicht "richtig dazugehöre" :ninja: Ich erhielt dann an Ostern meine erste Kommunion und wurde von meinem Pfarrer gefirmt. Um die Formalien hat sich allerdings unser Pfarrer gekümmert.

Es ist also sicher sinnvoll, wenn Du erstmal in Ruhe mit Eurem Pfarrer das Gespräch suchst und Dir vor allem Zeit mit Deiner Entscheidung lässt.

 

Alles Gute.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Simone

Hallo Ulmerle!

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Mein Vater ist vor ein paar Jahren von der evangelischen Kirche zur katholischen Kirche konvertiert und musste neben der Erstkommunion dann auch noch gefirmt werden. Er hatte einfach unseren Pfarrer angesprochen, der sich dann an drei Abenden zu Vorbereitungsgesprächen mit ihm getroffen hat. Bei uns in der Stadt war es dann so, dass es dort einmal jährlich eine Erwachsenenfirmung in einer zentralen Kirche gibt, die einer der Bischöfe mit den Kandidaten feiert. Vielleicht gibt es so etwas bei dir in der Nähe auch?

Einen lieben Gruß! :ninja:

Share this post


Link to post
Share on other sites
weka

Guten Abend Ulmerle!

 

Ersteinmal mit dem Pfarrer ein gutes Gespräch führen, mit Deinen " Vorbehalten oder so".-

 

69 Jahre durfte ich mich mit Religionen und mit sogenannten Sekten beschäftigen, um jetzt zu erkennen, dass der Kreis sich schließt. Angekommen, GOTT SEI Dank!!!!

 

Palmsonntag werde ich die Kommunion erleben dürfen und im Juni die Erwachsenenfirmung.

 

Die Erwachsenenfirmung wird 2x im Jahr durchgeführt und ich bin beim ersten Mal dabei- herrlich.

 

Das Ganze ist durch die Unterstützung und Begleitung meines Pfarrers hier eingeleitet worden.....Toll!

 

Also, Firmung mit 70!

 

"Ich freue mich drauf!"

 

Dir alles erdenklich Gute !

Share this post


Link to post
Share on other sites
ulmerle
Also, Firmung mit 70!

 

"Ich freue mich drauf!"

 

Dir alles erdenklich Gute !

 

Servus,

erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten hier.

Mit 70 zur Firmung? Respekt muss ich da sagen. :ninja:

Direkte Erwachsenenfirmungen gibt es bei uns leider nicht ;) wie ich mittlerweile erfahren habe, ich warte nun erstmal das Gespräch mit unserem pfarrer ab sobald dieser aus dem Urlaub wieder da ist. ich habe bereits mit unsere Gemeindeschwester einige Nachrichten ausgetauscht und mir kommt es grad vor als würde sie mich zu dem Termin drängen wollen! aber wie gesagt, ich warte das Gespräch ab, und werde mich dann hier wieder melden.

 

liebe Grüße aus Blaubeuren

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante
... und mir kommt es grad vor als würde sie mich zu dem Termin drängen wollen!
Laß Dich nicht drängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrk

Das hört sich ja echt an, als wollte diese Gemeindeschwester dich mit aller Macht zu dem Firm-Termin mit den Jugendlichen drängen, wahrscheinlich weil sie keine Ahnung hat, was sie sonst mit dir anfangen soll.

Aber lass dich nicht drängen: Eine gewisse Vorbereitungsphase solltest du dir schon gönnen, gerade wenn du dich bewusst für die Firmung entschieden hast.

Wenn das Gespräch mit dem Pfarrer auch nicht weiterhilft, dann frag mal in der nächsten größeren Stadt , wo es eine offene City-Seelsorge gibt, oder beim Dekanat, manchmal haben die mehr Ahnung, wie mit solchen leider nicht alltäglichen Fällen umzugehen ist und können dich ggf. an eine geeignete Vorbereitungsgruppe verweisen.

Und da, wie gesagt, die Firmung nicht zwangsläufig von einem Bischof zu spenden ist, sondern auch an andere Priester (v.a. deinen Pfarrer) delegiert werden kann, besteht überhaupt keine Not, jetzt wo der Bischof eh zur Firmung da ist, auch dich noch schnell "mitzunehmen".

Share this post


Link to post
Share on other sites
mbo

Ich stimmt Gouvi und chrk zu. Lass dich nicht drängen.

 

Ist eine zeitnahe Firmung wirklich "not-wendig"? Welche "Not" würde dadurch gewendet? Wenn Du nicht in Nöten bist, würde ich mir mehr Zeit zur Vorbereitung nehmen. Gerade da du dich ja bewusst für (d)eine Firmung entschieden hast, bestünde so die Möglichkeit, einer "tiefergehenden" Vorbereitung. Hier wäre mir ein "bewusster Weg" lieber als ein allzu pragmatischer. (Und: Auch die Jugendlichen haben sich auf die Firmung vorbereitet!)

Share this post


Link to post
Share on other sites
walrossbaby
(Und: Auch die Jugendlichen haben sich auf die Firmung vorbereitet!)

Leider machen das viele nur, weil man das eben so macht, weil es ein großes Familienfest gibt und natürlich viele Geschenke, meistens Geld. Zumindest waren das viele der Antworten, wenn ich meine Firmlinge nach ihren Beweggründen gefragt habe ;) aber ein paar Lichtblicke gibt es da natürlich auch, manche lassen sich wirklich bewusst firmen und das entschädigt für vieles :ninja:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×