Jump to content
GermanHeretic

Moderatorenkritik

Recommended Posts

Alfons
vor 20 Minuten schrieb Mistah Kurtz:

Es wäre vielleicht ein dankenswertes Projekt eine Link-Sammlung von im Internet auffindbaren urheberrechtsfreien Texten von einigem Gewicht und. Bedeutung zu sammeln und zu dokumentieren. 

 

Das finde ich eine sehr gute Idee. Und danke für den Hinweis auf die Bibliothek der Kirchenväter. Wenn ich etwas Zeit finde, lege ich einen Thread dazu an.

Zum Zitieren längerer Texte: Ich habe Verständnis für deinen Vorschlag. Im Moderatorenkreis ist man aber übereingekommen, generell keine langen Zitate zuzulassen. Drei bis vier Sätze sind okay, wenn sie dem Beleg eines eigenen Diskussionsbeitrags dienen. Um längere Texte in die Diskussion einzubringen, die nach dem Urheberrecht frei und im Internet auffindbar sind, reicht ein Link auf die Fundstelle. Das hat auch den Vorteil, dass User, die an dem langen Text nicht interessiert sind, nicht lange runterscrollen müssen.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante
vor 30 Minuten schrieb Alfons:

Das hat auch den Vorteil, dass User, die an dem langen Text nicht interessiert sind, nicht lange runterscrollen müssen.

So ist es.

Kernpunkte kann man auch ohne Probleme mit Auslassungspunkten zitieren (analog zu schriftlichen wissenschaftlichen Arbeiten). Es ist nicht Aufgabe des Lesers, aus einem Endloszitat das herauszufischen, was der Zitierende möglicherweise für den Knackpunkt hält.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz
vor einer Stunde schrieb gouvernante:

So ist es.

Kernpunkte kann man auch ohne Probleme mit Auslassungspunkten zitieren (analog zu schriftlichen wissenschaftlichen Arbeiten). Es ist nicht Aufgabe des Lesers, aus einem Endloszitat das herauszufischen, was der Zitierende möglicherweise für den Knackpunkt hält.

 

Also geht es - im Gegensatz zu dem, was Du oben schreibst - nicht (zumindest nicht ausschließlich) um Bedenken bzgl. des Urheberrechts. Was Kernpunkte betrifft und den Vergleich zu wissenschaftlichen Arbeiten: wir arbeiten hier nicht wissenschaftlich. Und was wesentlich oder nicht wesentlich ist, sollte doch besser der Verfasser eines Beitrags entscheiden und nicht ein mehr oder minder kompetenter Moderator. Auch finde ich den Verweis auf allfällige Leser extrem schwach: wem ein Beitrag zu mühsam ist, der muss ihn auch nicht lesen. Und zumindest auf meiner Tastatur ist es keine große Mühe per Anschlag der Bildtaste einen missliebigen Beitrag zu überspringen. So richtig überzeugend finde ich also auch diesen Einwand nicht. 

 

Aber egal. Ihr habt Eure Meinung und ihr habt definitiv die Macht diese Meinung durchzusetzen. Also spare ich mir weitere Worte, sie wären ja doch nur in Wasser geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Es ist eventuell einfacher, mit Copy & Paste hier schnell mal die Confessiones (vielleicht in Latein, da sicherlich urheberrrechtsfrei) reinzuposten als einen eigenen Beitrag zu schreiben.

 

Ursprünglich ging es in der Diskussion und auch mit meiner Löschung nicht um diesen Aspekt, aber der Gedanke, dass das es nicht Sinn der Sache ist, hier ellenlange Zitate ohne Bearbeitung, wo jetzt der springende Punkt sei, reinzustellen, ist sicher nicht abwegig.

 

Wissenschaftlich muss hier keiner arbeiten, aber Belege und Beweise sind durchaus sinnvoll. Aber es sollte doch gelten, dass man entweder den entscheidenden Satz hier postet oder eben verlinkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
Am ‎12‎.‎10‎.‎2018 um 20:45 schrieb Frank:

Der Verweis auf Board-Disziplin hat mit wegducken nichts zu tun, da die Board-Disziplin durch technische Beschränkungen untermauert war.

Nochmal: Ausser mit Zwischenrufe konnte ich, ausserhalb der GG, nirgends moderativ eingreifen und umgekehrt.

Selbstkritisch könnte ich mich hinterfragen warum ich die beschränkten Möglichkeiten nicht genutzt habe. Nun, ein solches Vorgehen bedarf den Team-Konsens im Rücken. Ohne dem fehlt dann einfach die Legitimation. Und diesesn Team-Konsens gab es nicht.

Ja, und weil es diesen "Team-Konsens" nicht gab, hätte die gesamte Moderation mit-relauncht werden müssen. Stattdessen hat sie, abgesehen von den bekannten Ausnahmen, zur eigenen Besitzstandswahrung auch noch die Themenvielfalt nebst Meinungsfreiheit im Forum geopfert.

Das ist Wegducken im Endstadium.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 4 Minuten schrieb Thofrock:

[...] zur eigenen Besitzstandswahrung [...]

 

Der "Besitzstand" eines mykath-Moderators besteht aus mehreren Wochenstunden unbezahlter, ehrenamtlicher Arbeit. Und diese Arbeit wiederum besteht aus 90 Prozent Freude über fruchtbare und erkenntnismehrende Threads und 10 Prozent Kopfschütteln über Postings wie deines.
 

Alfons

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz

Ich lege Wert auf die Feststellung, dass der von Alfons entfernte Beitrag von mir, eine Antwort auf Gallowglas' Mutmaßungen in Hinblick auf das gesellschaftliche und politische Erstarken der "Katholiban und Pietkong", nicht als Beleidigung oder Anspielung auf seinen Geisteszustand gemeint war. Vielmehr was es eine Paraphrase eines Zitats aus der Verfilmung von Joseph Hellers Catch-22: “Just because you're paranoid doesn't mean they aren't after you.”  

Ich dachte, das Zitat wäre so bekannt, dass die Paraphrase unschwer als solche kenntlich sei. Werch ein Illtum! (dies jetzt keine Paraphrase, sondern ein Zitat aus dem Gedicht 'lichtung' von Ernst Jandl).

 

Falls sich Gallowglas von der Paraphrase beleidigt gefühlt haben sollte, entschuldige ich mich. Eine persönliche Beleidigung, Gallowglas, war nicht intendiert! 

Edited by Mistah Kurtz
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock

Dokumentation mener Sperre vom 3. November gegen 20.40 Uhr.

 

Zu diesem Zeitpunkt wurde mein Account gesperrt, angereichert durch die erstaunliche Beschimpfung des Admins per Mail, ich hätte mich "unzivilisiert" verhalten. Mehr erfuhr ich nicht.

Über das Kontaktformular, anders war es mir ja nicht möglich, monierte ich, dass der Vorgang nicht einmal dokumentiert sei, und fragte nach dem Grund der Sperre.

Daraufhin wurde erst 2 Stunden nach der Sperrung ein unkorrekter Eintrag in den Mod-Tätigkeiten nachgeschoben, meine Anfrage aber nicht beantwortet. Tatsächlich war dort nur hinterlegt, ich sei verwarnt worden. Von einer Sperre keine Rede. Laut "Forenregeln" laufen Verwarnungen und Sperren getrennt. Dass meine allererste Verwarnung nach 17 1/2 Jahren in diesem Forum sofort zu einer Accountsperrung führt, ist sicher nicht zufällig aus der Dokumentation gefallen.

 

Interessanter ist allerdings, dass ich bis heute nicht erfahren habe, wen ich wann und womit beleidigt haben soll. Ich hatte ganze vier Tage vor dieser Sperrung keinen Beitrag mehr geschrieben, und mich in den Tagen davor nur mit Duesi ausgetauscht. Und zwar völlig wohlwollend.

Wir reden hier also über eine Beleidigung eines Admins meiner Person, eine völlig dubiose Sperre, und die Verweigerung einer Stellungnahme durch Ignorieren meiner Anfrage.

 

Man kann jetzt ahnen, dass die unerwünschten User, die trotz nachhaltiger Kritik an dem sogennanten Relaunch hier geblieben sind, nun auf anderem Wege ausgeleitet werden sollen. Aber ist dieser unfaire Vorgang nicht doch derartig plump, dass zwei weitere Admins und 16 Mods ihn hätten beanstanden müssen? Ist hier im gesamten Team nicht mal mehr eine einzige Person, die sich den Usern und dem Forum verpflichtet fühlt? Alles tot?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

Ist den amtierenden Admins klar, dass eine Verwarnung automatisch zur Sperre führt? Ich habe das bedarfsweise immer von Hand aufgehoben, das System sieht unser Vorgehen der einen "freien" Verwarnung nicht vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Ich schieb mal etwas hinterher, freilich ohne ins selbe Horn blasen zu wollen wie Thofrock: Ich gewinne den Eindruck, der Relaunch wird selbst von den Initiatoren bzw. denen, die ihn mittragen, nicht ernst genommen oder es fehlt der Wille der konsequenten Umsetzung. Hatte man sich nicht auf einen "kirchlichen Bezug" oder von mir aus "christlichen Bezug" hinsichtlich der Zulassung von Threads geeinigt? Das sehe ich, exemplarisch im Board Kirche im Dialog, mangelhaft umgesetzt. Wenn ich aus einem (mit dem aktivsten) Faden von 21 Seiten mit gutem Willen 2 Seiten "kirchlichen Bezug" extrahieren kann, dann ist hier die eigene Zielsetzung grob verfehlt worden. Daran stört sich - obwohl es ja nun Teil der neuen Forenregeln ist - außer mir scheinbar niemand. Vielleicht ist es tatsächlich so, dass man feststellen musste, dass ein Forum mit kirchlicher Schwerpunktsetzung nicht trägt und man so durch die Hintertür unbeanstandet eine zweite Arena installiert? Bemerkenswert ist es allemal.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Xamanoth

Das ist nicht bemerkenswert sondern peinlich .

 

ich ward gesperrt weil ich angeblich andere User als Affe und Kretin bezeichnet hätte.

 

Nun gut , ich nannte Joaux aufgrund seiner willkürlich-substanzlos autoritären Art Affe. Vor über einem Monat.

 

warum ward ich erst letzte Woche dafür verwarndt?

 

und ich habe keine anderen User sondern die Chemnitzer Nazis als Kretin bezeichnet. Also handelt es sich hierbei um glatte Verleumdung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Was nicht Burnout eindeutig war, sondern auch unnötig. Du kannst doch auch anders.

Der Moderation fällt sicherlich nicht immer alles auf.

 

Was den kirchlichen Bezug betrifft, sehe ich den durchaus. Kirche ist jaschon aus dem Wortsinn Gemeinschaft. Und Christen sitzen ja nicht nur in der Kirche und beten. Wir haben Verantwortung in der Welt. Diese auszuschließen wäre falsch.

 

Demnächst ist der Relaunch 100 Tage alt, da kann man sich das Ganze ja noch Mal genauer angucken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57
vor 1 Stunde schrieb Xamanoth:

Das ist nicht bemerkenswert sondern peinlich .

 

ich ward gesperrt weil ich angeblich andere User als Affe und Kretin bezeichnet hätte.

 

Nun gut , ich nannte Joaux aufgrund seiner willkürlich-substanzlos autoritären Art Affe. Vor über einem Monat.

 

warum ward ich erst letzte Woche dafür verwarndt?

 

und ich habe keine anderen User sondern die Chemnitzer Nazis als Kretin bezeichnet. Also handelt es sich hierbei um glatte Verleumdung.

Falls nicht jemand deinen Account gehackt hat: Ja, du hast es getan, es ist in den gemeldeten Inhalten dokumentiert. Dass der Beitrag versteckt wurde, versteht sich von selbst.

Der Beitrag wurde am 3.11. geschrieben, versteckt und von den Moderatoren diskutiert. Die Verwarnung mit Sperre erfolgte am 5.11.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57
vor 3 Stunden schrieb Thofrock:

Dokumentation mener Sperre vom 3. November gegen 20.40 Uhr.

 

Zu diesem Zeitpunkt wurde mein Account gesperrt, angereichert durch die erstaunliche Beschimpfung des Admins per Mail, ich hätte mich "unzivilisiert" verhalten. Mehr erfuhr ich nicht.

Über das Kontaktformular, anders war es mir ja nicht möglich, monierte ich, dass der Vorgang nicht einmal dokumentiert sei, und fragte nach dem Grund der Sperre.

Daraufhin wurde erst 2 Stunden nach der Sperrung ein unkorrekter Eintrag in den Mod-Tätigkeiten nachgeschoben, meine Anfrage aber nicht beantwortet. Tatsächlich war dort nur hinterlegt, ich sei verwarnt worden. Von einer Sperre keine Rede. Laut "Forenregeln" laufen Verwarnungen und Sperren getrennt. Dass meine allererste Verwarnung nach 17 1/2 Jahren in diesem Forum sofort zu einer Accountsperrung führt, ist sicher nicht zufällig aus der Dokumentation gefallen.

 

Interessanter ist allerdings, dass ich bis heute nicht erfahren habe, wen ich wann und womit beleidigt haben soll. Ich hatte ganze vier Tage vor dieser Sperrung keinen Beitrag mehr geschrieben, und mich in den Tagen davor nur mit Duesi ausgetauscht. Und zwar völlig wohlwollend.

Wir reden hier also über eine Beleidigung eines Admins meiner Person, eine völlig dubiose Sperre, und die Verweigerung einer Stellungnahme durch Ignorieren meiner Anfrage.

 

Man kann jetzt ahnen, dass die unerwünschten User, die trotz nachhaltiger Kritik an dem sogennanten Relaunch hier geblieben sind, nun auf anderem Wege ausgeleitet werden sollen. Aber ist dieser unfaire Vorgang nicht doch derartig plump, dass zwei weitere Admins und 16 Mods ihn hätten beanstanden müssen? Ist hier im gesamten Team nicht mal mehr eine einzige Person, die sich den Usern und dem Forum verpflichtet fühlt? Alles tot?

Es ging um einen Post deinerseits in "Moderatorenkritik" vom 26.10. Gemeldet wurde er am 27.10., versteckt und ebenfalls diskutiert. Das ist, was sich derzeit dazu sagen lässt. Es ging um eine Bemerkung gegen einen Moderator unterhalb der Gürtellinie, wenn ich deinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen darf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Xamanoth
vor 42 Minuten schrieb nannyogg57:

Falls nicht jemand deinen Account gehackt hat: Ja, du hast es getan, es ist in den gemeldeten Inhalten dokumentiert. Dass der Beitrag versteckt wurde, versteht sich von selbst.

Der Beitrag wurde am 3.11. geschrieben, versteckt und von den Moderatoren diskutiert. Die Verwarnung mit Sperre erfolgte am 5.11.

Das bestreite ich; und ein Verstecken versteht sich NICHT von selbst. Das Löschen nicht rechtswidriger Beiträge ist ein peinliches und den Verstecker disqualifizierendes Übel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Er ist nicht gelöscht, er ist versteckt. Und es geht hier nicht um Rechtswidrigkeit, es geht um Beleidigung. Ich verstehe dich wirklich nicht. Weder, dass du es geschrieben hast, noch, dass du dich aufregst.

 

Beleidigungen bleiben nicht öffentlich lesbar stehen. Ganz einfach.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57
vor 3 Stunden schrieb Studiosus:

Ich schieb mal etwas hinterher, freilich ohne ins selbe Horn blasen zu wollen wie Thofrock: Ich gewinne den Eindruck, der Relaunch wird selbst von den Initiatoren bzw. denen, die ihn mittragen, nicht ernst genommen oder es fehlt der Wille der konsequenten Umsetzung. Hatte man sich nicht auf einen "kirchlichen Bezug" oder von mir aus "christlichen Bezug" hinsichtlich der Zulassung von Threads geeinigt? Das sehe ich, exemplarisch im Board Kirche im Dialog, mangelhaft umgesetzt. Wenn ich aus einem (mit dem aktivsten) Faden von 21 Seiten mit gutem Willen 2 Seiten "kirchlichen Bezug" extrahieren kann, dann ist hier die eigene Zielsetzung grob verfehlt worden. Daran stört sich - obwohl es ja nun Teil der neuen Forenregeln ist - außer mir scheinbar niemand. Vielleicht ist es tatsächlich so, dass man feststellen musste, dass ein Forum mit kirchlicher Schwerpunktsetzung nicht trägt und man so durch die Hintertür unbeanstandet eine zweite Arena installiert? Bemerkenswert ist es allemal.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Es ist ein Thread und du musst da nicht mitdiskutieren. Ich tue es auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus
vor 14 Minuten schrieb nannyogg57:

Es ist ein Thread und du musst da nicht mitdiskutieren. Ich tue es auch nicht.

 

Darum geht es mir ja nicht. Sondern darum, ob wir unsere neu gesetzten Regeln ernst nehnem oder nicht. Die Antwort habe ich ja inzwischen.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 13 Minuten schrieb nannyogg57:

Und es geht hier nicht um Rechtswidrigkeit, es geht um Beleidigung.

Genauer gesagt geht es um Regelwidrigkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Xamanoth
vor 5 Stunden schrieb nannyogg57:

 

 

Beleidigungen bleiben nicht öffentlich lesbar stehen. Ganz einfach.

Find ich doof.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Tja.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 9 Stunden schrieb Studiosus:

 

Darum geht es mir ja nicht. Sondern darum, ob wir unsere neu gesetzten Regeln ernst nehnem oder nicht. Die Antwort habe ich ja inzwischen.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Was hieße das denn für dich? Gerne auch im Relaunch Thread.

Nur Papst und Gebete? 

Christen leben doch in der Welt!

Sorry,  OT.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 32 Minuten schrieb mn1217:

Tja.

Es ist schön auf der Seite der Macht, nicht wahr?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 10 Minuten schrieb Flo77:

Es ist schön auf der Seite der Macht, nicht wahr?

 

Mann Mann Mann. Sind wir hier bei Starwars oder was?

Hfffffff. Hffffff. "Floooo! Ich könnte dein Vater seinnnnn!"

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×