Dale Earnhardt

Schulz

312 Beiträge in diesem Thema

Der Mann hat stehend applaudiert als Abbas im EU-Parlament behauptete, dass die Israelis "palästinensische" Brunnen vergiften würden. Der Mann ist ein Antisemit. Damit ist er für mich durch.

Dale

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Mann hat stehend applaudiert als Abbas im EU-Parlament behauptete, dass die Israelis "palästinensische" Brunnen vergiften würden. Der Mann ist ein Antisemit. Damit ist er für mich durch.

Dale

die Verleumdung sie ist ein Lüftchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er hält sich für Obama: http://www.bild.de/politik/inland/talkshow/schulz-bei-anne-will-50021974.bild.html

Intellektuelles Blackfacing?

"Sozialpolitisch will er wie der heilige Martin sein, der unter seinem Mantel viele Gaben für die Mühseligen und Beladenen bei sich hat."

Der Heilige Martin hat SEINEN Mantel geteilt. Ich glaube, heutige Politiker halten sich eher für Robin Hood. Sie beklauen die Leute um das Diebesgut dann als wohltätige Almosen wieder zu verteilen.

 

Werner

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Der Mann hat stehend applaudiert als Abbas im EU-Parlament behauptete, dass die Israelis "palästinensische" Brunnen vergiften würden. Der Mann ist ein Antisemit. Damit ist er für mich durch.

Dale

die Verleumdung sie ist ein Lüftchen

 

 

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/25972

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

Der Mann hat stehend applaudiert als Abbas im EU-Parlament behauptete, dass die Israelis "palästinensische" Brunnen vergiften würden. Der Mann ist ein Antisemit. Damit ist er für mich durch.

Dale

die Verleumdung sie ist ein Lüftchen

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/25972

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

 

Allerdings stimmt eines: es werden keine Brunnen vergiftet, sondern "nur" zerstört und das Anlegen neuer untersagt ... Spitzfindigkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

 

Allerdings stimmt eines: es werden keine Brunnen vergiftet, sondern "nur" zerstört und das Anlegen neuer untersagt ... Spitzfindigkeiten.

 

...das ist nur die halbe Wahrheit. Das Brunnenbohren wird untersagt, weil die Araber so blöd sind und sich das eigene Grundwasser abgraben, statt erstens die Leitungen instand zu halten und zweitens die Felder nicht mit teurem Trinkwasser zu bewässern. Das Problem ist die Korruption auf arabischer Seite, die stecken die Kohle für die Instandhaltung in die eigene Tasche oder zahlen sie an die Hinterbliebenen von Mördern. Es ist lohnend, Gallowglas, sich mit diesem Thema etwas näher zu befassen, um sich wirklich ein Urteil bilden zu können. Wenn die Israelis nicht eingreifen würden und außerdem mehr Wasser liefern würden als die bezahlt bekommen, wären die geistig deutlich zurück gebliebenen Araber schon alle verdurstet. Wegen eigener Blödheit.

Dale

bearbeitet von Dale Earnhardt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

 

 

 

Ja, sind sie auch. Ich sammle gerade Beispiele über antisemitische Berichterstattung in den sog. und selbsternannten Leitmedien. Es ist UNFASSBAR!

Dale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

 

Allerdings stimmt eines: es werden keine Brunnen vergiftet, sondern "nur" zerstört und das Anlegen neuer untersagt ... Spitzfindigkeiten.

 

...das ist nur die halbe Wahrheit. Das Brunnenbohren wird untersagt, weil die Araber so blöd sind und sich das eigene Grundwasser abgraben, statt erstens die Leitungen instand zu halten und zweitens die Felder nicht mit teurem Trinkwasser zu bewässern. Das Problem ist die Korruption auf arabischer Seite, die stecken die Kohle für die Instandhaltung in die eigene Tasche oder zahlen sie an die Hinterbliebenen von Mördern. Es lohnt sich, Gallowglas, sich mit diesem Thema etwas näher zu befassen, um sich wirklich ein Urteil bilden zu können. Wenn die Israelis nicht eigreifen würden und deutlich mehr Wasser liefern würden als die bezahlt bekommen, wären die geistig deutlich zurück gebliebenen Araber schon alle verdurstet. Wegen eigenen Blödheit.

Dale

Nunja, wenn man die Israelis per Definitionem immer als die Guten sehen muss, stellt sich das so dar, objektiv dagegen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

 

Allerdings stimmt eines: es werden keine Brunnen vergiftet, sondern "nur" zerstört und das Anlegen neuer untersagt ... Spitzfindigkeiten.

 

...das ist nur die halbe Wahrheit. Das Brunnenbohren wird untersagt, weil die Araber so blöd sind und sich das eigene Grundwasser abgraben, statt erstens die Leitungen instand zu halten und zweitens die Felder nicht mit teurem Trinkwasser zu bewässern. Das Problem ist die Korruption auf arabischer Seite, die stecken die Kohle für die Instandhaltung in die eigene Tasche oder zahlen sie an die Hinterbliebenen von Mördern. Es lohnt sich, Gallowglas, sich mit diesem Thema etwas näher zu befassen, um sich wirklich ein Urteil bilden zu können. Wenn die Israelis nicht eigreifen würden und deutlich mehr Wasser liefern würden als die bezahlt bekommen, wären die geistig deutlich zurück gebliebenen Araber schon alle verdurstet. Wegen eigenen Blödheit.

Dale

Nunja, wenn man die Israelis per Definitionem immer als die Guten sehen muss, stellt sich das so dar, objektiv dagegen ...

 

...musst du schon auf alternative Fakten zurück greifen, wenn du das linke Gut/Böse Schema aufrecht erhalten willst. Und wie so überhaupt per Definitionem? Ich rede über nachprüfbare Fakten.

Dale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

 

 

 

Ja, sind sie auch. Ich sammle gerade Beispiele über antisemitische Berichterstattung in den sog. und selbsternannten Leitmedien. Es ist UNFASSBAR!

Dale

 

bloss nicht aufregen, nicht neues unter der sonne

die chefsekretaerin von goebbels hat nie, aber auch niemals etwas vom holocoust mitbekommen und konnte ohne weiteres beim suedwestfund und bei ard arbeiten

josef mengele hat seine frau in der schweiz besucht, incl. skiferien in engelberg, 1956 wurde ihm auf seinen echten nahmen eine geburtsurkunde von der deutschen botschaft in argentinien ausgestellt (man kann ja nicht jeden ehemaligen massenmoerder verhaften)

und da soll man sich aufregen wenn jemand stehend applaudiert wenn behauptet wird, das oberrabinat habe die regierung gebeten die palaestinensischen brunnen zu vergiften. haette abu masen auch noch behauptet, wir israelis verarbeiten arme unschuldige palaestinensiche kinder zu mazzot, schaenden hostien in christlichen kirchen, nicht zu vergessen das internationale blutsaugende finanzjudentum, dann haette das europaeische parlament wahrscheinlich nur sitzend applaudiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

Ja, sind sie auch. Ich sammle gerade Beispiele über antisemitische Berichterstattung in den sog. und selbsternannten Leitmedien. Es ist UNFASSBAR!

Dale

 

Altes Thema - neu gefragt: Wenn jemand eine Verschoerungstheorie ueber Israel erzaehlt, dann ist das zwingend antisemitisch und nicht anti-israelisch? Wenn jemand eine ueberzogene/nicht gerechtfertigte Kritik an der Politik des Staates Israel macht, dann ist es antisemitisch und nicht anti-israelisch? Ist es ueberhaupt moeglich den Staat Israel zu kritisieren ohne den Vorwurf des Antisemitismus zu bekommen?

 

DonGato.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Mann hat stehend applaudiert als Abbas im EU-Parlament behauptete, dass die Israelis "palästinensische" Brunnen vergiften würden. Der Mann ist ein Antisemit. Damit ist er für mich durch.

Dale

Hat er das wirklich gesagt? Oh gewaltige Scheyce! Das wäre wirklich indiskutabel.

Angela! Wahrscheinlich werde ich im Herbst doch wieder Dich wählen!

Schade. Ich habe den Martin nämlich als echte Alternative für Deutschland gehalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

 

Allerdings stimmt eines: es werden keine Brunnen vergiftet, sondern "nur" zerstört und das Anlegen neuer untersagt ... Spitzfindigkeiten.

 

...das ist nur die halbe Wahrheit. Das Brunnenbohren wird untersagt, weil die Araber so blöd sind und sich das eigene Grundwasser abgraben, statt erstens die Leitungen instand zu halten und zweitens die Felder nicht mit teurem Trinkwasser zu bewässern. Das Problem ist die Korruption auf arabischer Seite, die stecken die Kohle für die Instandhaltung in die eigene Tasche oder zahlen sie an die Hinterbliebenen von Mördern. Es ist lohnend, Gallowglas, sich mit diesem Thema etwas näher zu befassen, um sich wirklich ein Urteil bilden zu können. Wenn die Israelis nicht eingreifen würden und außerdem mehr Wasser liefern würden als die bezahlt bekommen, wären die geistig deutlich zurück gebliebenen Araber schon alle verdurstet. Wegen eigener Blödheit.

Dale

 

die sache ist viel komplizierter. es gibt nach unseren schaetzungen ca. 3200 illegale anbohrungen der wasserleitungen im autonomiebereich. die reichen bohren an, die armen kaufen den reichen das wasser abefuellt in plastikflaschen ab und eu und un zahlen fuer die behandlung der dysentrie-kranken in den israelischen krankenhaeusern.

so ist allen geholfen, die reich verdienen am wasserverkauf, die armen verdursten nicht, die israelischen krankenhaueser verdienen ebenso und die europaer und die un haben ein ruhiges gewissen, dass ihre edlen spenden richtig angelegt sind

eine wahre win-win-situation

bearbeitet von elad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

Ja, sind sie auch. Ich sammle gerade Beispiele über antisemitische Berichterstattung in den sog. und selbsternannten Leitmedien. Es ist UNFASSBAR!

Dale

 

Altes Thema - neu gefragt: Wenn jemand eine Verschoerungstheorie ueber Israel erzaehlt, dann ist das zwingend antisemitisch und nicht anti-israelisch? Wenn jemand eine ueberzogene/nicht gerechtfertigte Kritik an der Politik des Staates Israel macht, dann ist es antisemitisch und nicht anti-israelisch? Ist es ueberhaupt moeglich den Staat Israel zu kritisieren ohne den Vorwurf des Antisemitismus zu bekommen?

 

DonGato.

 

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

Ich hätte es nur kürzer formuliert.

Finde etwas nicht gut, was ein Israeli tut und schwupps bist du Antisemit. Diese Logik hat sich mir noch nie erschlossen und regt mich immer wieder von neuem auf.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Geschichte ist ein schönes Beispiel für Fake News.

Ziemlich plausibel aufgemacht, der Rabbi, der die Regierung aufgefordert haben soll, die Brunnen zu vegiften, wird sogar namentlich benannt, dass es unter den Ultraorthodoxen einige durchgeknallte Spinner gibt, ist kein Geheimnis, Die Story klingt also glaubwürdig.

Nur gibt es diesen Rabbi gar nicht. Der einzige Hinweis auf die Existenz eines solchen Rabbis ist die Brunnenvergiftungsstory.

Mit anderen Worten: --> Fakenews

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Geschichte ist ein schönes Beispiel für Fake News.

Ziemlich plausibel aufgemacht, der Rabbi, der die Regierung aufgefordert haben soll, die Brunnen zu vegiften, wird sogar namentlich benannt, dass es unter den Ultraorthodoxen einige durchgeknallte Spinner gibt, ist kein Geheimnis, Die Story klingt also glaubwürdig.

Nur gibt es diesen Rabbi gar nicht. Der einzige Hinweis auf die Existenz eines solchen Rabbis ist die Brunnenvergiftungsstory.

Mit anderen Worten: --> Fakenews

 

Werner

Pfffffffffffffffffft! Also Entwarnung.

Hätte mich bei Schulz auch gewundert und enttäuscht.

 

Aber was für ein schönes Beispiel für die Verderblichkeit von Fakenews!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Die Geschichte ist ein schönes Beispiel für Fake News.

Ziemlich plausibel aufgemacht, der Rabbi, der die Regierung aufgefordert haben soll, die Brunnen zu vegiften, wird sogar namentlich benannt, dass es unter den Ultraorthodoxen einige durchgeknallte Spinner gibt, ist kein Geheimnis, Die Story klingt also glaubwürdig.

Nur gibt es diesen Rabbi gar nicht. Der einzige Hinweis auf die Existenz eines solchen Rabbis ist die Brunnenvergiftungsstory.

Mit anderen Worten: --> Fakenews

 

Werner

Pfffffffffffffffffft! Also Entwarnung.

Hätte mich bei Schulz auch gewundert und enttäuscht.

 

Aber was für ein schönes Beispiel für die Verderblichkeit von Fakenews!

 

Die Fake-News sind, dass Rabbis zu Brunnenvergiftungen aufgerufen haben sollen

 

Keine Fake-News sind, dass diese Fake-News von Abbas im EU-Parlament verbreitet wurden, und von Schulz mit Alpplaus bedacht worden sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 


die chefsekretaerin von goebbels hat nie, aber auch niemals etwas vom holocoust mitbekommen und konnte ohne weiteres beim suedwestfund und bei ard arbeiten

 

Weil Du's gerade erwähnst, setze ich es ausnahmsweise mal hierher: die Dame ist letzte Woche gestorben. 106 Jahre wurde sie alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Die Geschichte ist ein schönes Beispiel für Fake News.

Ziemlich plausibel aufgemacht, der Rabbi, der die Regierung aufgefordert haben soll, die Brunnen zu vegiften, wird sogar namentlich benannt, dass es unter den Ultraorthodoxen einige durchgeknallte Spinner gibt, ist kein Geheimnis, Die Story klingt also glaubwürdig.

Nur gibt es diesen Rabbi gar nicht. Der einzige Hinweis auf die Existenz eines solchen Rabbis ist die Brunnenvergiftungsstory.

Mit anderen Worten: --> Fakenews

 

Werner

Pfffffffffffffffffft! Also Entwarnung.

Hätte mich bei Schulz auch gewundert und enttäuscht.

 

Aber was für ein schönes Beispiel für die Verderblichkeit von Fakenews!

 

Die Fake-News sind, dass Rabbis zu Brunnenvergiftungen aufgerufen haben sollen

 

Keine Fake-News sind, dass diese Fake-News von Abbas im EU-Parlament verbreitet wurden, und von Schulz mit Alpplaus bedacht worden sind.

 

von abu masen habe ich nichts anderes erwartet, vom europaeischen parlament incl. schulz schon, aber irren ist ja bekanntlich menschlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Der Mann hat stehend applaudiert als Abbas im EU-Parlament behauptete, dass die Israelis "palästinensische" Brunnen vergiften würden. Der Mann ist ein Antisemit. Damit ist er für mich durch.

Dale

die Verleumdung sie ist ein Lüftchen

 

 

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/25972

 

 

Danke, das kannte ich noch nicht...find ich gar nicht gut!

(Allerdings, keine Europa wäre auch keine Lösung des Antisemitismusproblems. Man muss es ihnen halt immer wieder unter die Nase reiben, diese Fehltritte!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte es allerdings für etwas daneben, jemanden des Antisemitismus zu zeihen, der auf ein gut gemachtes Märchen eines Antisemiten hereingefallen ist.

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

Ja, sind sie auch. Ich sammle gerade Beispiele über antisemitische Berichterstattung in den sog. und selbsternannten Leitmedien. Es ist UNFASSBAR!

Dale

 

Altes Thema - neu gefragt: Wenn jemand eine Verschoerungstheorie ueber Israel erzaehlt, dann ist das zwingend antisemitisch und nicht anti-israelisch? Wenn jemand eine ueberzogene/nicht gerechtfertigte Kritik an der Politik des Staates Israel macht, dann ist es antisemitisch und nicht anti-israelisch? Ist es ueberhaupt moeglich den Staat Israel zu kritisieren ohne den Vorwurf des Antisemitismus zu bekommen?

 

DonGato.

 

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

Ich hätte es nur kürzer formuliert.

Finde etwas nicht gut, was ein Israeli tut und schwupps bist du Antisemit. Diese Logik hat sich mir noch nie erschlossen und regt mich immer wieder von neuem auf.

 

 

 

 

Die Geschichte ist ein schönes Beispiel für Fake News.

Ziemlich plausibel aufgemacht, der Rabbi, der die Regierung aufgefordert haben soll, die Brunnen zu vegiften, wird sogar namentlich benannt, dass es unter den Ultraorthodoxen einige durchgeknallte Spinner gibt, ist kein Geheimnis, Die Story klingt also glaubwürdig.

Nur gibt es diesen Rabbi gar nicht. Der einzige Hinweis auf die Existenz eines solchen Rabbis ist die Brunnenvergiftungsstory.

Mit anderen Worten: --> Fakenews

 

Werner

Pfffffffffffffffffft! Also Entwarnung.

Hätte mich bei Schulz auch gewundert und enttäuscht.

 

Aber was für ein schönes Beispiel für die Verderblichkeit von Fakenews!

 

Die Fake-News sind, dass Rabbis zu Brunnenvergiftungen aufgerufen haben sollen

 

Keine Fake-News sind, dass diese Fake-News von Abbas im EU-Parlament verbreitet wurden, und von Schulz mit Alpplaus bedacht worden sind.

 

Wer lesen kann ist im Vorteil! Danke rince.

Dale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte es allerdings für etwas daneben, jemanden des Antisemitismus zu zeihen, der auf ein gut gemachtes Märchen eines Antisemiten hereingefallen ist.

 

Werner

es gibt genug leute, die auf solche maerchen reinfallen, die zahl der antisemitischen vorfaelle nimmt auf der ganzen welt drastisch zu

wir profitieren mit woechentlich ca. 600 meistens sehr gut ausgebildeten einwanderern. im maerz werden die einwanderer aus schweden, die wir zur zeit betreuen auf eigenen beinen stehen, dann werden wir uns um 2 kanadische familien kuemmern, die zur zeit in toronto am vorbereitungsseminar teilnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

 

Achja, alles Antisemiten, Tagesschau, Zeit, Süddeutsche usw.

Ja, sind sie auch. Ich sammle gerade Beispiele über antisemitische Berichterstattung in den sog. und selbsternannten Leitmedien. Es ist UNFASSBAR!

Dale

 

 

Altes Thema - neu gefragt: Wenn jemand eine Verschoerungstheorie ueber Israel erzaehlt, dann ist das zwingend antisemitisch und nicht anti-israelisch? Wenn jemand eine ueberzogene/nicht gerechtfertigte Kritik an der Politik des Staates Israel macht, dann ist es antisemitisch und nicht anti-israelisch? Ist es ueberhaupt moeglich den Staat Israel zu kritisieren ohne den Vorwurf des Antisemitismus zu bekommen?

 

DonGato.

 

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

Ich hätte es nur kürzer formuliert.

Finde etwas nicht gut, was ein Israeli tut und schwupps bist du Antisemit. Diese Logik hat sich mir noch nie erschlossen und regt mich immer wieder von neuem auf.

 

 

 

Die Geschichte ist ein schönes Beispiel für Fake News.

Ziemlich plausibel aufgemacht, der Rabbi, der die Regierung aufgefordert haben soll, die Brunnen zu vegiften, wird sogar namentlich benannt, dass es unter den Ultraorthodoxen einige durchgeknallte Spinner gibt, ist kein Geheimnis, Die Story klingt also glaubwürdig.

Nur gibt es diesen Rabbi gar nicht. Der einzige Hinweis auf die Existenz eines solchen Rabbis ist die Brunnenvergiftungsstory.

Mit anderen Worten: --> Fakenews

 

Werner

Pfffffffffffffffffft! Also Entwarnung.

Hätte mich bei Schulz auch gewundert und enttäuscht.

 

Aber was für ein schönes Beispiel für die Verderblichkeit von Fakenews!

 

Die Fake-News sind, dass Rabbis zu Brunnenvergiftungen aufgerufen haben sollen

 

Keine Fake-News sind, dass diese Fake-News von Abbas im EU-Parlament verbreitet wurden, und von Schulz mit Alpplaus bedacht worden sind.

 

Wer lesen kann ist im Vorteil! Danke rince.

Dale

 

Wer lesen kann koennte kontext-bezogen antworten.

 

DonGato.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden