Jump to content
Katharer

Es gibt keine Osterhasen mehr!

Recommended Posts

teofilos
vor 2 Stunden schrieb Thofrock:

Eher im Gegenteil. Angrenzende Billigfleischproduzenten, z.b. aus Dänemark, Holland oder Belgien, produzieren inzwischen in Deutschland weil sie hier die perfekten Bedingungen vorfinden. Zum Beispiel zum Kükenschreddern.

Liegt am Erfahrungsvorsprung. Seit Generationen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ultramontanist
Am 4.4.2018 um 12:41 schrieb Juana:

Jetzt ist Ostern vorbei. Was macht ihr denn mit all den übrig gebliebenen Schokohasen und -eiern?

Habe meine Hasen heute zum Sonderpreis gekauft:D

Ich bin orthodox, da müssen die Kinder halt ein paar Tage warten:wub:

Das macht sie stark:P

 

Boy named sue

https://www.youtube.com/watch?v=WOHPuY88Ry4

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Orthodox müsste man sein! Ich bin für die sofortige Wiedereinführung des julianischen Kalenders. Das Wetter scheißt sich ja auch nicht um den superkorrekten Julianischen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
6 hours ago, nannyogg57 said:

Orthodox müsste man sein! Ich bin für die sofortige Wiedereinführung des julianischen Kalenders. Das Wetter scheißt sich ja auch nicht um den superkorrekten Julianischen.

Werd halt orthodox. Wozu soll der julianische Kalender gut sein?

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edith1
vor 7 Stunden schrieb nannyogg57:

Orthodox müsste man sein! Ich bin für die sofortige Wiedereinführung des julianischen Kalenders. Das Wetter scheißt sich ja auch nicht um den superkorrekten Julianischen.

Warum nicht nach Bedarf? Wenn Ostern spät genug fällt oder Du in der richtigen Gegend bist : eine Runde katholisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Was Nanny wirklich will, ist eine Ergänzung der Osterregel.

"Ostern ist stets am Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Als Frühlingsanfang gemäß dieser Regel gilt stets der 21. März."

Das soll ergänzt werden durch:

"Ist an diesem Wochende schlechtes Wetter, verschiebt sich der Termin um jeweils eine Woche, solange, bis gutes Wetter ist. Welchen Kalender man dafür zugrunde legt ist piepegal. Diese Regel wurde durch göttlichen Ratschluss geoffenbart, und wer sich, was Gott verhüten möge, erdreistet, sie auch nur diskutieren zu wollen, der wisse, dass er vollständig vom wahren Glauben abgefallen ist und er soll ausgeschlossen sein."

 

Werner

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edith1

Was ist so kompliziert?

Wähl dir ein Gender, wähl den Kalender!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Das Eierfest findet statt, wenn es mir passt. Jawoll!

Schließlich sagt schon Jesus: Die Feiertage sind für die Menschen da, nicht die Menschen für die Feiertage!

 

Werner

Edited by Werner001

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald

noch präziser:

Die Eiertage sind für die Menschen da, nicht die Menschen für die Eiertage. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer
vor 9 Stunden schrieb Werner001:

Was Nanny wirklich will, ist eine Ergänzung der Osterregel.

"Ostern ist stets am Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Als Frühlingsanfang gemäß dieser Regel gilt stets der 21. März."

Das soll ergänzt werden durch:

"Ist an diesem Wochende schlechtes Wetter, verschiebt sich der Termin um jeweils eine Woche, solange, bis gutes Wetter ist. Welchen Kalender man dafür zugrunde legt ist piepegal. Diese Regel wurde durch göttlichen Ratschluss geoffenbart, und wer sich, was Gott verhüten möge, erdreistet, sie auch nur diskutieren zu wollen, der wisse, dass er vollständig vom wahren Glauben abgefallen ist und er soll ausgeschlossen sein."

 

Werner

Da hatte Göttin wohl zu viel Manna genascht und war nicht mehr ganz nüchtern. Wann Ostern ist  bestimmt immer noch unsere heilige Kirche!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 16 Stunden schrieb nannyogg57:

Orthodox müsste man sein! Ich bin für die sofortige Wiedereinführung des julianischen Kalenders. Das Wetter scheißt sich ja auch nicht um den superkorrekten Julianischen.

Abgelehnt!

Ich hatte heute nach ner Kollegin gesucht die eventuell am WE einspringt, prophylaktisch, so zu sagen, weil ich befürchtete das sich ne Kollegin krank meldet (stattdessen meldete sich die Kollegin, Gott sei Dank, dann gesund).

Zwei Kollegen hätte ich fragen können. Diese beiden Kolleginnen hatte ich gefragt. Beide Kolleginnen sind Rumäninnen (demzufolge mutmasslich rumänisch orthodox). Beide sagten mir: "Das ganze Jahr spring ich gerne ein, dieses Wochende nicht! - Wir feiern Ostern"

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 12 Stunden schrieb Werner001:

Was Nanny wirklich will, ist eine Ergänzung der Osterregel.

"Ostern ist stets am Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Als Frühlingsanfang gemäß dieser Regel gilt stets der 21. März."

Das soll ergänzt werden durch:

"Ist an diesem Wochende schlechtes Wetter, verschiebt sich der Termin um jeweils eine Woche, solange, bis gutes Wetter ist. Welchen Kalender man dafür zugrunde legt ist piepegal. Diese Regel wurde durch göttlichen Ratschluss geoffenbart, und wer sich, was Gott verhüten möge, erdreistet, sie auch nur diskutieren zu wollen, der wisse, dass er vollständig vom wahren Glauben abgefallen ist und er soll ausgeschlossen sein."

 

Werner

Wenn wir darauf warten bis daß an einem Wochenende auf der ganzen Welt akzeptables Osterwetter ist, dann wird Ostern seltener gefeiert werden als ein neuer Papst gewählt...

Wenn wir das lokal entscheiden lassen, dann feiert möglicherweise innerhalb einer Pfarrei die eine Gemeinde vier Wochen nach der anderen Ostern (hätte allerdings auch einen Vorteil: Der Priester könnte in jedem Kirchlein eine Osternacht feiern :evil:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Das wäre natürlich sehr seltsam. Ich beobachte die Präferenz für den julianischen Kalender schon seit Jahren, auch im Hinblick auf das Weihnachtsfest. 

 

Habe ich schon erwähnt, dass Osterartikel diese Woche zum halben Preis angeboten wurden? Könnte es sein, dass unsere orthodoxen Geschwister wirklich gute Gründe haben, an ihrem Ostertermin festzuhalten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

Da wollte ich einmal rechtgläubig Ostern feiern. Und dann, Ausfall der orthodoxen Familie.

 

Mein griechisch-orthodoxer NochNichtGanz Schwiegersohn wollte an Heilig Abend nicht mit in die Weihnachtsandacht. Meine Jüngste setzte sich aber durch und so ging er schmollend ins Auto. Nicht ohne zu knurren: Das wirst Du mir büßen. Die geht an Ostern mit mir in die Kirche. Drei Stunden, da kann sie mal kucken...

 

Ich habs gehört und gemeint, ich ließe das Kind gerne mit ihm ziehen, doch er solle mich bitte auch mitnehmen.

 

Ich glaube, dass er schon zu diesem sehr frühen Zeitpunkt seine unbedachte Äußerung bedauert hat. Weil er wusste, ich meine das wirklich ernst. Und ich mache ernst. Und dann muss er drei Stunden Gottesdienst - und er kann kucken.

 

Die letzten Wochen habe ich immer wieder nachgefragt, wann, wo und nicht wirklich eine Antwort erhalten.

 

Bis gestern.

 

Da habe ich dann seine Gemeinde in München gegoogelt, den Gottesdienstplan abgefragt und ihm mitgeteilt, Samstag Nacht, 21.00 Auferstehungsfeier, danach göttliche Liturgie, Ende 24.00. Er meinte, eigentlich ginge es ja nur um das heilige Feuer und da reicht es, wenn wir um 11 hingehen. Und er müsse seine Mama frage, ob die überhaupt geht. Weil wenn die nicht geht, geht er auch nicht. Bitte, es kam ja nicht wirklich überraschend, er hatte schließlich ein Viertel Jahr Zeit die Dinge zu klären. Jedenfalls dauerte es dann auch noch, bis er die Mama erreicht hat. Sie geht für 20 Minuten, Licht holen. Das wars dann.

 

Er konnte noch nicht mal wirklich klären, ob es morgen Mittag Osterlamm gibt. Ostereier schon mal nicht, weil der Opa ist letztes Jahr gestorben, und da feiert man dann drei Jahre nicht - das war seine Erklärung.

 

:facepalm:

 

Ich kanns nicht glauben.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edith1

Auferstehungsfeier von 21 bis nach 24 Uhr war in meiner Kirche in meinem Dorf bis vor kurzem normal. Dazu braucht es keine Orthodoxen. Inzwischen wurde es gekürzt. Ein paar Musiker wollten "andere Lieder". Seither ist sie eher billig und dauert je nach Anzahl der Teilnehmer nur noch ca. 2 bis 2 1/2 Stunden. Osterfeuer inklusive. Wenn's regnet kürzer, dann ist das Osterfeuer im Seitentor, die Gemeinde bereits in der Kirche und der Einzug daher schneller.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor 8 Minuten schrieb Edith1:

Inzwischen wurde es gekürzt.

Ja. Es ist schlimm, was alles aus Rücksicht auf den Islam aufgegeben wird.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edith1

Das ist entweder dumm oder bewusst gelogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
Gerade eben schrieb Edith1:

Das ist entweder dumm oder bewusst gelogen.

Falsch. Das ist beides.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edith1
vor 2 Stunden schrieb ThomasB.:

Falsch. Das ist beides.

Richtig. Ist auch vom richtigen User.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer

"Aufregung um Ramadan-Kalender: Kaufland zieht mit neuem Produkt Zorn auf sich"

Ich hielt es ja für einen verspäteten Aprilscherz, aber es scheint wohl keiner zu sein. Am 16.Mai beginnt der Ramadan, Kaufland verkauft bereits jetzt den "Ramadan Kalender" die islamische Version des christlichen Adventskalenders. Doch dieser Kalender ist nicht neu, er wird bereits seit 2015 produziert. Für Kinder sind die Fastenregeln nicht so streng, werden so spielerisch an die Rituale des muslimischen Glauben herangeführt. Sie können bis zum Zuckerfest 30 Türchen öffnen hinter denen Süßigkeiten und Spielzeuge verborgen sind. Ist doch schön, dass unsere muslimischen Mitbürger den "Adventskalender" adaptiert haben, es besteht also Hoffnung auf eine erfolgreiche Integration in unsere Gesellschaft! Für einige rechte Politiker beduetet dies jedoch einen weiteren Schritt hin zur Islamisierung Deutschlands. Es würde mich allerdings nicht wundern wenn der Adventskalender demnächst in "Traditionskalender" umbenannt wird.;)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam
vor einer Stunde schrieb Katharer:

"Aufregung um Ramadan-Kalender: Kaufland zieht mit neuem Produkt Zorn auf sich"

Ich hielt es ja für einen verspäteten Aprilscherz, aber es scheint wohl keiner zu sein. Am 16.Mai beginnt der Ramadan, Kaufland verkauft bereits jetzt den "Ramadan Kalender" die islamische Version des christlichen Adventskalenders. Doch dieser Kalender ist nicht neu, er wird bereits seit 2015 produziert. Für Kinder sind die Fastenregeln nicht so streng, werden so spielerisch an die Rituale des muslimischen Glauben herangeführt. Sie können bis zum Zuckerfest 30 Türchen öffnen hinter denen Süßigkeiten und Spielzeuge verborgen sind. Ist doch schön, dass unsere muslimischen Mitbürger den "Adventskalender" adaptiert haben, es besteht also Hoffnung auf eine erfolgreiche Integration in unsere Gesellschaft! Für einige rechte Politiker beduetet dies jedoch einen weiteren Schritt hin zur Islamisierung Deutschlands. Es würde mich allerdings nicht wundern wenn der Adventskalender demnächst in "Traditionskalender" umbenannt wird.;)

 

 

Die Kommerzialisierung des Islam schreitet voran. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 1 Minute schrieb kam:
vor 1 Stunde schrieb Katharer:

"Aufregung um Ramadan-Kalender: Kaufland zieht mit neuem Produkt Zorn auf sich"

Ich hielt es ja für einen verspäteten Aprilscherz, aber es scheint wohl keiner zu sein. Am 16.Mai beginnt der Ramadan, Kaufland verkauft bereits jetzt den "Ramadan Kalender" die islamische Version des christlichen Adventskalenders. Doch dieser Kalender ist nicht neu, er wird bereits seit 2015 produziert. Für Kinder sind die Fastenregeln nicht so streng, werden so spielerisch an die Rituale des muslimischen Glauben herangeführt. Sie können bis zum Zuckerfest 30 Türchen öffnen hinter denen Süßigkeiten und Spielzeuge verborgen sind. Ist doch schön, dass unsere muslimischen Mitbürger den "Adventskalender" adaptiert haben, es besteht also Hoffnung auf eine erfolgreiche Integration in unsere Gesellschaft! Für einige rechte Politiker beduetet dies jedoch einen weiteren Schritt hin zur Islamisierung Deutschlands. Es würde mich allerdings nicht wundern wenn der Adventskalender demnächst in "Traditionskalender" umbenannt wird.;)

 

 

Die Kommerzialisierung des Islam schreitet voran

Warum solls dem Ramadan besser gehen als Weihnachten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
7 hours ago, Frank said:

Warum solls dem Ramadan besser gehen als Weihnachten?

Der Ramadan hat mehr Potential. Weihnachten sind nur zwei Tage Völlerei, der Ramadan 28 Nächte plus anschließendes Zuckerfest

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×