Jump to content
Sign in to follow this  
Long John Silver

Autonome Waffen - Roboter entscheiden ueber Leben? und Tod

Recommended Posts

Moriz
Am ‎25‎.‎08‎.‎2018 um 19:33 schrieb Long John Silver:

https://www.welt.de/politik/ausland/article181301462/Autonome-Waffen-Duerfen-Roboter-ueber-Menschenleben-entscheiden.html

 

Hier eine Artikel ueber ethische Aspekte, was den Einsatz von Robotern gegen Menschen betrifft.  

 

Ich sehe moralisch keinen Unterschied, ob ich jemandem das Genick breche, eine Bombe ausklinke oder einen Kampfroboter starte.

 

Aber weitergedacht ist es eine tolle Chance: Wenn nur noch Kampfroboter gegeneinander antreten, wird Krieg zu einer (ent)spannenden Sache.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Xamanoth

Aus Perspektive des Befehlshabers halte ich den Einsatz von Robotern/Drohnen anstelle von Soldaten sogar für ethisch geboten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
Gerade eben schrieb Xamanoth:

Aus Perspektive des Befehlshabers halte ich den Einsatz von Robotern/Drohnen anstelle von Soldaten sogar für ethisch geboten.

Dem würde ich zustimmen, aber dabei geht es in diesem Zusammenhang weniger. Es geht um autonome Waffensysteme, die selbst entscheiden, ob sie ein Ziel vernichten. Dagegen wird eine Drohne derzeit ja entweder ferngesteuert oder bekommt ein konkretes Ziel (oder mehrere) einprogrammiert. Wenn dieses Ziel sich dann, sagen mal, als Krankenhaus herausstellt, kan man den Einprogrammierer z. B. wegen eines Kriegsverbrechens belangen. Wenn die autonome Drohne dagegen entscheidet, das Krankenhaus zu vernichten – wer begeht dann das Kriegsverbrechen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 3 Stunden schrieb ThomasB.:

Es geht um autonome Waffensysteme, die selbst entscheiden, ob sie ein Ziel vernichten.

Nun schauen sich alle Verantwortlichen nochmal Startrek TNG "Die Waffenhändler/The Arsenal of Freedom" an, bevor sie weiter diskutieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
boandlkramer
vor 5 Stunden schrieb ThomasB.:

Dem würde ich zustimmen, aber dabei geht es in diesem Zusammenhang weniger. Es geht um autonome Waffensysteme, die selbst entscheiden, ob sie ein Ziel vernichten. Dagegen wird eine Drohne derzeit ja entweder ferngesteuert oder bekommt ein konkretes Ziel (oder mehrere) einprogrammiert. Wenn dieses Ziel sich dann, sagen mal, als Krankenhaus herausstellt, kan man den Einprogrammierer z. B. wegen eines Kriegsverbrechens belangen. Wenn die autonome Drohne dagegen entscheidet, das Krankenhaus zu vernichten – wer begeht dann das Kriegsverbrechen?

Na derjenige, der den Einsatz dieser autonomen Systeme befohlen hat.

Dann ist wenigstens nicht mehr derjenige der Depp, der aufgrund mangelnder Informationen eine falsche Entscheidung getroffen hat oder in Panik geraten, um sich schießt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
vor 6 Stunden schrieb Moriz:

Aber weitergedacht ist es eine tolle Chance: Wenn nur noch Kampfroboter gegeneinander antreten, wird Krieg zu einer (ent)spannenden Sache.

Es wäre das Ende jeder Guerillia-Strategie. Wenn es zur vollständigen Materialschlacht kommt, entscheidet nur noch der höhere Kapitaleinsatz über den Ausgang.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
vor einer Stunde schrieb boandlkramer:

Na derjenige, der den Einsatz dieser autonomen Systeme befohlen hat.

Das dürfte rechtlich nicht ganz einfach sein. Lustigerweise eher zivilrechtlich möglich – Stichwort Gefährdungshaftung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
boandlkramer
vor 26 Minuten schrieb Thofrock:

Es wäre das Ende jeder Guerillia-Strategie. Wenn es zur vollständigen Materialschlacht kommt, entscheidet nur noch der höhere Kapitaleinsatz über den Ausgang.  

Warum?

Guerillastrategien werden ja vornehmlich von irregulären Gruppen betrieben, die erst mal nicht als Kombattanten zu erkennen sind, auch nicht für irgendwelche autonome Drohnen und Roboter. In Afghanistan z.B. wären die ähnlich nutzlos wie die Maschinerie, die jetzt vor Ort ist.

Besonders wirkungsvoll wären sie natürlich bei Bürgerkriegen, also wenn man die eigene Bevölkerung in Schach halten möchte und keine Rücksicht auf Verluste nimmt, denn Soldaten schießen nicht so gerne auf Nachbarn und Familie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
boandlkramer
vor 49 Minuten schrieb ThomasB.:

Das dürfte rechtlich nicht ganz einfach sein. Lustigerweise eher zivilrechtlich möglich – Stichwort Gefährdungshaftung.

Das ist mir schon klar, aber zumindest rutscht die Verantwortung einige Stufen höher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider
vor 11 Stunden schrieb Thofrock:

Es wäre das Ende jeder Guerillia-Strategie. Wenn es zur vollständigen Materialschlacht kommt, entscheidet nur noch der höhere Kapitaleinsatz über den Ausgang.  

Was meinst Du, warum die USA für den Einsatz autonomer Waffen sind?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×