Jump to content
jouaux

Vatikan verweigert Jesuitenpater Rektorenamt

Recommended Posts

Spadafora
vor 1 Minute schrieb rorro:

 

Um die eigenen Werte langfristig durchzusetzen gibt es entweder das im Abendland erfolgreiche Modell der Linken, die die Durchdringung des Bildungssystems oder eben das - in meinen Augen langfristig stärkere - Modell der biologischen Vermehrung. Beides kam zusammen noch nicht vor bislang. 

ja wir leben in spannenden Zeiten:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julius
vor 3 Stunden schrieb rorro:

Im Vatikan wird derzeit viel unterstellt, vielleicht nehmen wir uns das mal nicht als Vorbild.


Wer "uns"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 46 Minuten schrieb rorro:

 

Um die eigenen Werte langfristig durchzusetzen gibt es entweder das im Abendland erfolgreiche Modell der Linken, die die Durchdringung des Bildungssystems oder eben das - in meinen Augen langfristig stärkere - Modell der biologischen Vermehrung. Beides kam zusammen noch nicht vor bislang. 

Wieviele Kinder hast du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mat
vor 18 Stunden schrieb rorro:

 

Da keiner von uns hier - nehme ich mal an - die Aussage der Kongregation im Wortlaut kennt, bleibt vieles Spekulation. 

 

Das Verweigern eines "nihil obstat" verhindert nicht ein späteres selbiges, sondern bedeutet Klärungsbedarf. Bei fast 200 katholischen Unis weltweit kann man von einer so kleinen Behörde nicht erwarten, mit jedem, der womöglich(!) falsches lehrt, erst einmal persönlich zu sprechen.

 

Das Nihil obstat ist der Kirchen-TÜV. Wer den beim Auto nicht bekommt, hat die Chance nachzubessern. Wird hier nicht anders sein. Aber wie genau wissen wir nicht.

 

Um in Deinem Bild zu bleiben: Der TÜV wird ein Auto nicht aus dem Verkehr ziehen, wenn ihm Bilder des Fahrzeugs vorliegen, sondern sie werden das Fahrzeug sehen wollen. Das ist ja offensichtlich in diesem Fall nicht geschehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor einer Stunde schrieb rince:

Du musst über den Tellerrand hinaus schauen.

 

In der Weltkirche sind anscheinend immer noch andere Meinungen ausschlaggebend:

 

 

Wenn die Replacement-Migration-Strategie der UN Erfolg hat, dann herrscht hier dieses Bild früher oder später auch wieder vor :) (Oder glaubt jemand ernsthaft, dass die neu hier hinziehenden ihr Weltbild an der Grenze abgeben?)

Solche Prognosen kann man wohl ebenso gut in die Tonne hauen, wie alles Ähnliche, was seit dem Club of Rome so an Szenarien produziert wurde. Das dient jeweils nur den Interessen des Prognostizierenden und wird von einer zunehmen hasenfüßigen und hysterischen Bevölkerung gruselnd goutiert. Als überzeugter Katholik falle ich auf sowas nicht herein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xamanoth
vor 6 Minuten schrieb Mat:

 

Um in Deinem Bild zu bleiben: Der TÜV wird ein Auto nicht aus dem Verkehr ziehen, wenn ihm Bilder des Fahrzeugs vorliegen, sondern sie werden das Fahrzeug sehen wollen. Das ist ja offensichtlich in diesem Fall nicht geschehen.

Das Fahrzeug sind die Aussagen. Die haben sie gesehen. Im übrigen bitte ich Daraufhinweisen zu dürfen, dass die dt. Kirche nicht der Nabel der Welt ist. Ich denke, in Brasilien oder Nigeria wird die Maßnahme eher auf Verständnis stoßen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rorro
vor 14 Minuten schrieb kam:

Wieviele Kinder hast du?

 

Aus gesundheitlichen Gründen nur zwei. Und Du?

bearbeitet von rorro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001

Naja, sich nicht entschieden negativ zu Homosexualität zu äußern, ruft in weiten kirchlichen Kreisen halt ähnliche Reaktionen hervor, wie in politisch korrekten Kreisen Aussagen zur AfD, die nicht entschieden negativ sind, hervorrufen.

Es geht da um Ideologie, nicht um Argumente, da ist eine Diskussion eigentlich sinnlos. 

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julius
vor 18 Minuten schrieb Xamanoth:

Im übrigen bitte ich Daraufhinweisen zu dürfen, dass die dt. Kirche nicht der Nabel der Welt ist. Ich denke, in Brasilien oder Nigeria wird die Maßnahme eher auf Verständnis stoßen.


Du darfst. Dennoch erlaube ich mir den Hinweis, dass die Hochschule St. Georgen nicht in Brasilien oder Nigeria sondern halt mal im deutschen Frankfurt am Main steht und die römischen Maßnahmen darum durchaus aus deutscher Warte betrachtet werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rorro
vor 13 Minuten schrieb Mat:

 

Um in Deinem Bild zu bleiben: Der TÜV wird ein Auto nicht aus dem Verkehr ziehen, wenn ihm Bilder des Fahrzeugs vorliegen, sondern sie werden das Fahrzeug sehen wollen. Das ist ja offensichtlich in diesem Fall nicht geschehen.

 

Eine Freundin bekam neulich keinen "TÜV", weil sie die angeblich falschen Reifen draufhatte. Dann ging sie nochmal hin mit den Belegen, daß das okay wäre - und bekam ihn. Prof. Wucherpfennig ist ja noch Rektor nach der Webseite der Hochschule, insofern nichts besonderes. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julius
vor 43 Minuten schrieb Mat:

Der TÜV wird ein Auto nicht aus dem Verkehr ziehen, wenn ihm Bilder des Fahrzeugs vorliegen, sondern sie werden das Fahrzeug sehen wollen. Das ist ja offensichtlich in diesem Fall nicht geschehen.

 

Offensichtlich nicht.

Interview mit P. Johannes Siebner SJ:  Kritik am Vatikan - "Der Stil eines byzantinischen Hofstaats"

"Aber das ist wohl der Stil eines byzantinischen Hofstaates: Reingrätschen und uns dann lange warten lassen. Das geht nicht mehr. Als hätte man nichts mitbekommen oder verstanden von der Diskussion über Machtmissbrauch."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rorro

Daß die Kongregation nicht schnell auf die Bitte um Klärung geantwortet hat, ist definitiv ein grober Fehler, das ist vollkommen klar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rince
vor 2 Stunden schrieb Julius:

Aber das ist wohl der Stil eines byzantinischen Hofstaates: Reingrätschen und uns dann lange warten lassen. Das geht nicht mehr

 

Offensichtlich geht das doch noch, sonst gäbe es diesen Thread ja nicht ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thofrock

Früher war das immer Job des Users Furor.  B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 9 Stunden schrieb rorro:

 

Aus gesundheitlichen Gründen nur zwei. Und Du?

Drei, zwei Enkel bisher. Ich bin am Untergang des Abendlands nicht schuld ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Neugierige

in diesem Interview bestätigt P. Mertes genau das, was ich in den gelöschten Beiträgen gesagt habe.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rorro

Nur weil ein Theologe das sagt, wird's nicht klüger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rorro

Ich finde das schön, daß dt. Theologen immer Recht haben. Da weiß man woran man ist. Die Welt lernt immer von uns. Super.

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×