Jump to content
jouaux

Vatikan verweigert Jesuitenpater Rektorenamt

Recommended Posts

Studiosus

Müller zur Causa Wucherpfennig und deren Lösung:

 

Wenn das theologische Niveau sinkt und der wissenschaftliche Anspruch sich im Chaos subjektiver Meinungen auflöst, hat die Theologenausbildung an den Universitäten keinen Sinn mehr. Die Situation ist mancherorts so konfus und trostlos, dass einzelne Institutionen auch mit Hilfe des kirchlichen Lehramts nicht mehr zu einer Selbstreform fähig sind. Im Fall Wucherpfennig wurde eine Wischi-Waschi-Regelung mit taktischen Spielchen durchgesetzt, die der Wahrheit der Glaubenslehre Hohn spricht. Kardinal Ladaria hat das leider nicht verhindern können.

 

 

Wahre und falsche Propheten unterscheiden

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spadafora

Wieso Kardinal Ladaria es war die Bildungskongregation also Kardinal Versaldi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julius
Am 6.12.2018 um 16:18 schrieb Studiosus:

Müller zur Causa Wucherpfennig und deren Lösung:

Wahre und falsche Propheten unterscheiden

 

 

" Und das alles zum unschlagbar günstigen Preis von nur 3,50 Euro."

Nee, ein Artikel in der Causa Wucherpfennig aus der Feder besagten Kardinals, dem die Enttäuschung darüber, dass er kaltgestellt wurde, aus jedem Knopfloch seiner Soutane und aus jedem Satz wuchert, den er schreibt, ist mir keine dreifuffzig wert. Dafür kann ich mir beim Bäcker ne ganze Tasse Kaffee und ein Stück Torte kaufen.

bearbeitet von Julius

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studiosus
vor einer Stunde schrieb Julius:

" Und das alles zum unschlagbar günstigen Preis von nur 3,50 Euro."

 

Ja, die Artikel werden nach einer Frist monetarisiert. Als ich ihn eingestellt habe - Datum meines Beitrages ist zu beachten - war er frei zugänglich.

 

Aber sei doch froh, so ersparst Du Dir unnötige Aufregung. Um Argumente wäre es Dir ja wahrscheinlich ohnehin nicht gegangen, was deine obige Tirade schön illustriert. Also: Guten Appetit beim Bäcker.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

bearbeitet von Studiosus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julius
vor 59 Minuten schrieb Studiosus:

Aber sei doch froh, so ersparst Du Dir unnötige Aufregung.

 

Aufregung? Ich vermute mal, dass in dem Interview nichts umwerfend Neues zu lesen ist, so dass ich mich darüber aufregen müsste, etwas verpasst zu haben. Er ist ja auch sonst sehr gesprächig, der Herr Kardinal. 😉

bearbeitet von Julius

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcellinus
vor 3 Stunden schrieb Studiosus:

 

Ja, die Artikel werden nach einer Frist monetarisiert. Als ich ihn eingestellt habe - Datum meines Beitrages ist zu beachten - war er frei zugänglich.

 

Aber sei doch froh, so ersparst Du Dir unnötige Aufregung. Um Argumente wäre es Dir ja wahrscheinlich ohnehin nicht gegangen, was deine obige Tirade schön illustriert. Also: Guten Appetit beim Bäcker.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

 

Wenn es ein interessantes Argument gäbe, hinderte dich niemand, es hier mit eigenen Worten vorzutragen. 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studiosus
vor 21 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Wenn es ein interessantes Argument gäbe, hinderte dich niemand, es hier mit eigenen Worten vorzutragen. 

Was ich zitieren wollte, habe ich bereits am 6.12. hier und im Müller-Thread zitiert. Ich selbst besitze auch kein Abonnement der Tagespost und habe auch nicht vor eines abzuschließen, nur um das Forum zu füttern. 

 

Außerdem finden sich ohne Mühe die gleichen Aussagen bei kostenfreien Medienportalen (katholisch.de, kath.net), die alle mehr oder weniger den Inhalt der Tagespost kopieren. Also wer tatsächliches Interesse an besagtem Interview hat wird fündig. Und wer nicht will, dem kann ich auch nicht helfen.

 

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

bearbeitet von Studiosus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×