Jump to content

Recommended Posts

Die Angelika
vor einer Stunde schrieb rince:

Natürlich weiss ich, dass ich mehr als einmal Bockmist im Leben gebaut habe. und ich werde es wohl auch wieder tun. Klar sind dann auch die Konsequenzen scheyce. Aber ich schiebe das doch nicht auf einen ominösen Teufel. Wie krank im Kopf muss man denn bitte sein, um das zu tun?

 

ALso die letzte Frage hättest du dir auch gerne sparen können...:-)

Hat hier denn jemand behauptet, dass du deinen Bockmist "auf einen ominösen Teufel" schiebst?

Also ich wenigstens nicht.

Ich habe nur behauptet, dass der Mensch grundsätzlich dazu neigt, die Verantwortung für den von ihm gebauten Bockmist mehr oder weniger abzuschieben. Was du dann zur Entlastung deines Fehlverhaltens anführst, ist eine Frage der Nomenklatur:

Religiöse Menschen sprechen dann halt bisweilen vom Satan, der sie verführt, in die Irre geleitet hat.

Nichtreligiöse Menschen sprechen dann von den Umständen (sprich sie wurden durch irgendwas oder irgendwen provoziert; oder aber sie führen ihre schweirige Kindheit an oder den gruseligen Ehepartner oder oder oder oder)

Und das ist das, was ich als satanisches Verhalten bezeichne.

 

Wenn andere mir zugestehen, dass dieses oder jenes für mein Fehlverhalten zur Entlastung beitragen könnte, dann ist das okay.

Wenn ich mich aber zu entlasten versuche, indem ich andere belaste, dann halte ich das für satanisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Angelika
vor einer Stunde schrieb Marcellinus:

Und irgendwann wird man dann erwachsen, und hört auf mit solchen "Erklärungen", die keine sind. 

 

ja hoffentlich.

Nur schau dir doch einfach mal den Thread zur Diskussion um den Relaunch an, ähm...da bilde ich mir kraft meinr christlichen Wassersuppe ein, auch das von mir beschriebene Verhaltensmuster erkennen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Angelika
vor 58 Minuten schrieb Marcellinus:

Es kann nur um die Frage gehen, ob man der Ansicht ist, daß es "das Böse" gibt, ob alles Übel dieser Welt eine verantwortliche Ursache habe, oder eben nicht. 

 

Warum?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Angelika
vor 37 Minuten schrieb rince:

Für mich sind Menschen, die mit solchen Erklärungsmodellen leben und arbeiten, eigentlich nicht voll zurechnungsfähig. 

 

Dann dürfte wohl der Großteil der Menschheit nicht voll zurechnungsfähig sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
duesi

Wichtiger als die Frage, wer für den eigenen Bockmist verantwortlich ist, ist die Erkenntnis, dass die Entscheidung für den Bockmist im eigenen Herzen stattfindet. Welchen Kräften war mein Herz im Augenblick dieser Entscheidung zugeneigt? Wem galt meine Zuneigung? Welche Überzeugungen hatte ich zum Zeitpunkt dieser Entscheidung für den Bockmist, die mir den Bockmist schmackhaft gemacht haben? Nur wenn ich diese Fragen beantworten kann, kann ich beim nächsten mal, wenn die Versuchung für den gleichen Bockmist an mich herantritt, die Entscheidung gegen den Bockmist treffen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Angelika
vor 32 Minuten schrieb rince:

Auch wenn ich mal nach aussen Schuld auf wen anders geschoben habe, so war mir dennoch immer 100%ig bewusst, wie die eigentliche Sachlage war. 

 

Taraaaa!!!

Das ist doch geradezu teuflisch von dir, wenn du das auch noch bei vollem Bewusstsein gemacht hast! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rince

Genau so teuflisch wie Geschenke für die Kinder zu kaufen und zu sagen, die hat das Christkind/Weihnachtsmann/Schneevater/Hallumimepp gebracht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rince
vor 9 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Dann dürfte wohl der Großteil der Menschheit nicht voll zurechnungsfähig sein...

Willkommen in meiner Welt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mn1217
vor 11 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Es war vorherzusehen, daß die Diskussion diese Richtung nehmen würde. Es ist unsinnig, mit menschlichen Schwächen zu argumentieren. Es kann nur um die Frage gehen, ob man der Ansicht ist, daß es "das Böse" gibt, ob alles Übel dieser Welt eine verantwortliche Ursache habe, oder eben nicht. 

 Da kommt dann aber wieder die Frage, was böse ist, ins Spiel.

Erdbeben? Krankheitserreger?  Vulkanismus?  Meiner Meinung nach nicht.

Wohl aber manches menschliches Verhalten. 

Dafür gibt es Ursachen.

Aber es ist nicht eine Ursache und nicht immer die gleiche.

Und der Teufel ist A ein Eichhörnchen  (klein, wendig und clever) und steckt B im Detail.

 

Um widersagen und widerstehen zu können, muss ich also genau hinsehen und akzeptieren,  das es diese Disposition gibt. Und an welchen Stellen ich für diese empfindlich bin. 

Und wenn ich dann noch einen Teil de Souveränität Jesu gegenüber Satan bekäme...

Darum muss ich wohl bitten, mich aber auch selbst darum bemühen. 

Das steckt vielleicht auch hinter der Vaterunser Bitte mir der Versuchung. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rince
vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Wohl aber manches menschliches Verhalten. 

Kannst du konkreter werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rince
vor 12 Stunden schrieb Flo77:

Und wessen Gene setzen sich durch? Männer, die nicht penetrieren werden da eher nicht zum Zug kommen...

 

Sex ist nicht zwingend mit Penetration verbunden. Bei Säugern O.K., aber es geht auch anders, wie du weisst. Das ist das, was mich an deiner Absolut-Behauptung stört, Sex sei vom Ursprung her aggressiv... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcellinus
vor 51 Minuten schrieb rince:

 

Sex ist nicht zwingend mit Penetration verbunden. Bei Säugern O.K., aber es geht auch anders, wie du weisst. Das ist das, was mich an deiner Absolut-Behauptung stört, Sex sei vom Ursprung her aggressiv... 

 

Gestern gab es auf 3sat zwei Sendungen zum Thema Penis. Dort hieß es, der menschliche Penis habe diese im Vergleich zu einigen Menschenaffen große Form, weil die Weibchen unserer Art über die Jahrhunderttausende dies bevorzugt hätten. Sie hätten sich, so wörtlich: "die Männchen so herangezüchtet". Das hört sich weniger nach Vergewaltigung an (obwohl wie wir wissen es die leider auch immer wieder gibt), sondern in der Mehrzahl der Fälle nach Damenwahl. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Angelika
Am 11.1.2019 um 08:20 schrieb rince:

Genau so teuflisch wie Geschenke für die Kinder zu kaufen und zu sagen, die hat das Christkind/Weihnachtsmann/Schneevater/Hallumimepp gebracht...

 

😄

Immerhin sind Geschenke noch was Positives, wofür die 'Verantwortung' abgeschoben wird.

Ich weiß gar nicht mehr, ob ich meinen Kindern sowas je erzählt habe...muss ich mal nachfragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×