Jump to content
Sign in to follow this  
LeoUrsa

Inklusion in der Schule und so

Recommended Posts

LeoUrsa

https://www.youtube.com/watch?v=HdVxKK3LB-w&t=1379s

 

https://www.youtube.com/watch?v=vE0JZren3c8
https://www.youtube.com/watch?v=HiL5VCoSngg

 

Wenn ich das so sehe,  hat es ja nicht viel verbesset. Uns eins der nicht in das System rein past, siend immer noch die Dummen, wenn keine wirlich helfen will...

Groß ind Schule aus magels auch wie Arbetskarpften und Geld ist gleich für sie, wie zu meiner Zeit (ich war einer Sonderschule für Lehrenbehinderte): zu Große Klassen (die ahneren Schulen haben, die Schwerertzbar bei uns abgeschoben), nur ein Lehrer und keine weitere Hilfer in den unterrichtstunden hatte, Leute die meihnen das man es wie so nicht schaft (bei mir Englische, ein Haubtschulabschlöss, Vollberuf, Realschulabschlöss u.s.w. ). Dann Leute Arbeisarmt die mit Gesatze (op es rechts ist oder nicht) kommen und dron das das sie das Geld steichen muss (weil in der Zeit nicht vermittelbar bin *augenrollen*) nur weil ich nur Praktum mach um zu test op ein Beruf für mich besser ist. ach nicht zuvergessen das man mir gesagt hatte das ich nur den Beruf (der bei mir Brodlos kunst ist) mach draff den ich geleht habe.

Man wollt mich bein erst mal nicht in Behinderwerkstadt, zwar habe man mir gesagt, das ich ja nur nicht bekomm habe, weil ja ich keine Flieband oder Dumpfsiege abbeit mach kann/will, weil ich nicht nicht da für gemacht bin. Jetz komm mehr das nur Behinderwerkstadt für mich möcklich sein soll... Ich habe von Zweitweg die Schauze vohl, mir kommt nur vor die Arbeitlos mussen drot nur in die Mass namen, das die in den Schulen eine arbeit haben... nuhn ich habe ken bock nur das weiter nur  das Arbeitsmaterial zusein für ander Damit sie abeit haben... Behinderwerkstadt nein danke, ich will nicht nur Aufstehen umbeschaftig zu sein oder die größe Zeit dumm rumm sietzen, weil man ja Lehren so wieder so genahtes geregeles Leben zufrühen. Leute euer geregeles Leben ist schwachsinn, wenn man nichts zu hoffen hat, warum das mit spielen? Ich bin jetz entwas froh das ich die ganze Zeit nicht in das muster Behinderwerkstadt paste zu der Zeit wo ich noch dachte da könnt mir geholfen werden.  GOTT sein danken, dass ich zwar zulangsamm für normal Arbeitsweg bin, aber auch zu normal das Behinderung-Anerkannung keine Weg für mich grab.
 
und ich habe nur ein schwere Legasthenie und weissen wie ich mich aus den Sumpf komme soll wenn der einige ist mich selber an den Haar raus zu ziehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
Am 25.1.2019 um 01:20 schrieb LeoUrsa:

mir kommt nur vor die Arbeitlos mussen drot nur in die Mass namen, das die in den Schulen eine arbeit haben... nuhn ich habe ken bock nur das weiter nur  das Arbeitsmaterial zusein für ander Damit sie abeit haben...

 

ich kann gut nachvollziehen, dass du diesen Eindruck hast.

Hast du das auf dem Arbeitsamt auch klar so gesagt?

 

Am 25.1.2019 um 01:20 schrieb LeoUrsa:

Behinderwerkstadt nein danke, ich will nicht nur Aufstehen umbeschaftig zu sein oder die größe Zeit dumm rumm sietzen, weil man ja Lehren so wieder so genahtes geregeles Leben zufrühen. Leute euer geregeles Leben ist schwachsinn, wenn man nichts zu hoffen hat, warum das mit spielen?

 

Ohne Hoffnung ist das Leben nicht schön. Jeder Mensch möchte eine sinnvolle Aufgabe haben.

Einfach nur ein geregeltes Leben zu führen um des geregelten Lebens willen ist wenig attraktiv und auch kaum einsehbar.

Allerdings birgt die Führung eines ungeregelten Lebens die Gefahr in sich, dass das Leben völlig aus den Fugen gerät. Man wird dann schnell schlecht gelaunt und kann davon sogar psychisch krank werden.

 

Was würdest du denn gerne machen?

Kennst du vielleicht in deiner Umgebung andere Menschen, die ebenfalls mit schwerer Legasthenie zu kämpfen haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Es gibt auch Arbeitsplätze, die nah am ersten Arbeitsmarkt, aber trotzdem geschützt sind. Da kommst du dir vielleicht nicht nur "Beschäftigt" vor. Ich denke, du solltest Kontakt zu deinem Betreuer vom Jobcenter halten. haben die einen Integrationsdienst? Der hat da eventuell auch Adressen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
LeoUrsa
vor 5 Stunden schrieb Die Angelika:

Hast du das auf dem Arbeitsamt auch klar so gesagt?

 

Das Dumm ist, die bei Arbeitsamt arbeit, doch auch von der Arbeitloskeit Ander leben.. Man müss ja er mal auf dir richt Wort kommen...  wie man sich da bei führt... ohne die dabei bei ihn zuverschatz.. und das mit das sich als Arbeitsmateria fürt, ist mir eist vor kotz ein gefallen..

 

Ps: Zwei der Bildungseinricht gibt es nicht mehr und das die wo es mich wiklich gefeut hatt das nich mehr sind.

 

vor 5 Stunden schrieb Die Angelika:

Was würdest du denn gerne machen?

Kennst du vielleicht in deiner Umgebung andere Menschen, die ebenfalls mit schwerer Legasthenie zu kämpfen haben? 

 

1) Was gerne machen würde gebt viel, nur opes mit 39, noch 3 jahrlehre für Beruf, woll ich hoffen muss, das ein abertgeber nicht auf Schelligheit wertlingt...

Als Kind Wohlte Kunst stundiren, weil ich gut zeichen kann und in der Schule glenste, nur ohne Abie (und heut weis ich mir reicht, es mit Deutach und Englisch zurecht zukommen) wares nur ein Traum... Beiden den Paktkum wolt ich Test op ich  in Compter Design Grafik (weli ich mich mit CorelDRAW aus kenne) ein Tschongz da drine habe. Denn der einige Weg ich kenne ist mit Realabschluss über schule beruf zulehren und dann aus Hart 4 heraus.. und mit den Paktkum hatte ich hoffte, wenn man mit zufride war, das ich Argumat hatte Barfuk oder so was..

Prothesebauen wehr aus so Idee.. Ich liebe Geschte,  ich Liebe Theologie einliche gibt es keine Wissschat die mich nicht intassrit...

2) wer auch Indee, ich könnt mir auch spass mach, in Klasse als helfer zuarbeiten aber op das mit mein selbe sammen Lebes lauf geht.. 

 

vor 3 Stunden schrieb mn1217:

Es gibt auch Arbeitsplätze, die nah am ersten Arbeitsmarkt, aber trotzdem geschützt sind. Da kommst du dir vielleicht nicht nur "Beschäftigt" vor. Ich denke, du solltest Kontakt zu deinem Betreuer vom Jobcenter halten. haben die einen Integrationsdienst? Der hat da eventuell auch Adressen.

 

die Betreuer vertaue ich nicht mehr, gut den ich jetze (den erst mehr als ein Jahr habe) hat mich ein projet vorgeschagen, was Marz anfagen so...  op das was wirt weiss ich nicht... und ich wage nicht zuhoffen, das diese mal, man nicht nur da ist das ande im Lohn und Brot sind...

Integrationsdienst wer Test wert,  daran habe ich noch nicht gedacht.. Danke :)

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

Neben dem Integrationsdienst des jobcenters könntest du auch eine Anfrage an nahegelegene Werkstätten für behinderte Menschen versuchen. Denn es gibt auch Projekte, die weit näher an den ersten Arbeitsmarkt heranführen sollen als die klassische WfbM das tat (in Bamberg wäre das etwa integraMENSCH der Lebenshilfe), und nach meiner Erfahrung wissen die lokalen WfbM's ganz gut, wer solche Angebote macht. §136 Abs 1 Satz 3 SGB IX nennt den Übergang auf den ersten Arbeitsmarkt als Ziel ganz ausdrücklich. Beharrlichkeit und die Frage, an wen man sich denn noch wenden könne, zahlen sich hier unbedingt aus. Die Szene kennt sich ja nun untereinander!

 

Neben dem jobcenter müssen im übrigen auch die Rentenversicherungsträger hier beratend tätig werden, um die dazu zu bewegen, muss man allerdings bisweilen recht nachdrücklich nachfragen. Bedarfsweise kannst Du auf § 14 SGB I verweisen und eine Beratung zu der Frage, welche Integrationsleistungen Du beantragen kannst, fordern.

 

Als dritte Stelle kommen noch die überörtlichen Träger der Sozialhilfe (in Bayern sind das die Bezirke, in NRW die Landschaftsverbände, in  anderen Bundesländern weiß ich nicht auswendig), auch diese sind hier zur Beratung (und ggf. Finanzierung) verpflichtet. 

 

Für das jobcenter ist eine erfolgreiche Beratung attraktiv, weil Du dann als vermittelt und damit als Erfolg zählst, wenn es klappt, für die Rentenversicherungen und die überörtlichen Träger hingegen ist der Erfolg schlicht teuer.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
LeoUrsa
vor 5 Stunden schrieb Chrysologus:

Als dritte Stelle kommen noch die überörtlichen Träger der Sozialhilfe (in Bayern sind das die Bezirke, in NRW die Landschaftsverbände, in  anderen Bundesländern weiß ich nicht auswendig), auch diese sind hier zur Beratung (und ggf. Finanzierung) verpflichtet.  

 

In Fall von Sachsen-Anhalt? recht mir schon zuwissen wo ich suchen muss die richtig stelle zufieden? oder wlech Suchberif den man baucht um es vieden... " Integrationsdienst"?

 

Edited by LeoUrsa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×