Jump to content
Sign in to follow this  
Howe

Was hat Jesus eigentlich zwischen Ostermontag und Himmelfahrt gemacht?

Recommended Posts

Frank
vor 3 Stunden schrieb Werner001:

Er war zur Kur in Bad Kapernaum. 5 Wochen, mehr hat die Krankenkasse nicht genehmigt

 

Werner

Die hatte er aber auch bitter nötig, nach seinem Pleuraerguss.

 

 

Ist das noch Osterlachen oder schon albern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 3 Stunden schrieb Werner001:

Er war zur Kur in Bad Kapernaum. 5 Wochen, mehr hat die Krankenkasse nicht genehmigt

 

Werner

 

Hat er aber noch Glück gehabt, heute würden ihm wohl nur drei Wochen Kur zugebilligt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Howe
vor 23 Stunden schrieb Flo77:

Dieser Thread ist irgendwie katakombesk.

 

(Es gibt ja die recht neue Theorie wir verdankten die Auferstehung dem Longinus, der mit einer gekonnten Pleurapunktion den gekreuzigten Erlöser vor dem leiblichen Tod bewahrte - ich lass mal dahingestellt, ob man nach so einer Aktion noch 40 Tage durch Galiläa tingeln kann um dantch zur Himmelfahrt anzutreten.)

Ja, aber er ist nicht durch Galiläa getingelt sondern hat sich mit Maria Magdalena und Josef von Arimathea nach Süd-Gallien abgesetzt. Dort hat er mit Maria Magdalena Nachkommen gezeugt und das Geschlecht der Merowinger begründet. Die Himmelfahrt hat wahrscheinlich nur im Haschischrauch seiner Jünger stattgefunden.B)

Edited by Howe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jocke

Paulus kennt jemanden, der bis in den dritten Himmel vorgerückt ist und dort Unaussprechliches vorgefunden hat.

Es gibt nach der Auferstehung nichts zu tun, zumal der Herr festgestellt hat: es ist vollbracht.

Eigentlich hat Jesus nach der Auferstehung nichts gemacht, weil es am Ziel nicht weiter geht.

Am Ziel ist keine Tätigkeit. Am Ziel haben alle Tätigkeiten ein Ende gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 2 Stunden schrieb Jocke:

Paulus kennt jemanden, der bis in den dritten Himmel vorgerückt ist und dort Unaussprechliches vorgefunden hat.

Es gibt nach der Auferstehung nichts zu tun, zumal der Herr festgestellt hat: es ist vollbracht.

Eigentlich hat Jesus nach der Auferstehung nichts gemacht, weil es am Ziel nicht weiter geht.

Am Ziel ist keine Tätigkeit. Am Ziel haben alle Tätigkeiten ein Ende gefunden.

Na da haben wirs doch: er war in den Ferien. Mal richtig ausspannen. So als wanderprediger ist Work-Life-Balance ganz beschissen. Und die Work-Life-Balance einer göttlichen Person ist auch nicht viel besser. Es ist teilweise schon ein Kreuz. Da brauchst du dann schon mal deinen Urlaub, sonst lebst du nicht lange.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jocke

Was einer gemacht hat, ist eigentlich die Frage, was einer für andere gemacht hat und vor allem, für andere über den Tod hinaus. So kann einer ein Haus bauen, das für andere über dessen Tod hinaus ist.

Über den Tod Jesu sind alleine Worte, die ihm zugeschrieben werden. Das ist alles, was Jesus getan hat. Und diese Worte hütet nicht Jesus sondern Nestle et.al.

Der Ruhm Jesu beruht vollständig in Versprechungen, in Zukünftigem, in Umstände, über die niemand reden kann, die also nicht kommunizierbar, die asozial sind, weil nur für Einzelne, sie können geschaut, aber nicht gesagt werden.

Wenn dieses Himmelreich Jesu real werde, selbst dann kann es nicht erwiesen werden weil Worte es nicht fassen könnten.

Wenn es zwei erleben,so können sie sich nicht austauschen. So werden sich Jesu Versprechen nie erweisen, sie sind nicht widerlegbar für die, welche das glauben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Howe
Am 27.4.2019 um 09:47 schrieb Jocke:

Paulus kennt jemanden, der bis in den dritten Himmel vorgerückt ist und dort Unaussprechliches vorgefunden hat.

Es gibt nach der Auferstehung nichts zu tun, zumal der Herr festgestellt hat: es ist vollbracht.

Eigentlich hat Jesus nach der Auferstehung nichts gemacht, weil es am Ziel nicht weiter geht.

Am Ziel ist keine Tätigkeit. Am Ziel haben alle Tätigkeiten ein Ende gefunden.

Und ich kenne jemanden, der jemanden kennt, von dem er weiß, daß er jemanden kennt.:P Was mag dieser Herr Paulus wohl geraucht haben?:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 2 Stunden schrieb Howe:

Was mag dieser Herr Paulus wohl geraucht haben?

 

Im Römischen Reich wurde nicht geraucht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Pilze?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 17 Stunden schrieb nannyogg57:

Pilze?

 

Ich bin zwar gerade mehrere hundert Kilometer von meiner Fachliteratur entfernt (Rausch und Realität, Band 2, Abschnitt "Drogen in den frühen Hochkulturen", Ausstellungskatalog des Rautenstrauch-Joest-Museums 1981), möchte aber dennoch den Kopf schütteln. Psychoaktive Pilze im Mittelmeerraum im Prinzip ja, aber nur gebraten, gebacken, gekocht, roh oder per Urin-Zweitverwertung. Nicht geraucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jocke
Am 30.4.2019 um 17:41 schrieb Howe:

Und ich kenne jemanden, der jemanden kennt, von dem er weiß, daß er jemanden kennt.:P Was mag dieser Herr Paulus wohl geraucht haben?:rolleyes:

Ich kenne viele, die sich mit Paulus gemein machen und das aus Gründen, die sie nicht aussprechen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wunibald
vor 5 Stunden schrieb Alfons:

Ich bin zwar gerade mehrere hundert Kilometer von meiner Fachliteratur entfernt (Rausch und Realität, Band 2, Abschnitt "Drogen in den frühen Hochkulturen", Ausstellungskatalog des Rautenstrauch-Joest-Museums 1981), möchte aber dennoch den Kopf schütteln. ...

 

Gepriesen sei  der Mann, der seinen Bibliothekskatalog so im Kopf hat!

Wunibald, der schon froh wäre, jedes Buch, von dem er sicher weiß, es befinde sich in seiner Bibliothek, zielsicher in kurzer Zeit finden zu können.:(

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 14 Minuten schrieb Wunibald:

 

Gepriesen sei  der Mann, der seinen Bibliothekskatalog so im Kopf hat!

Wunibald, der schon froh wäre, jedes Buch, von dem er sicher weiß, es befinde sich in seiner Bibliothek, zielsicher in kurzer Zeit finden zu können.:(

 

Oh, das ist noch einmal etwas völlig anderes. Von "Ich weiß genau, dass ich dieses Buch habe" über "Hier irgendwo müsste es eigentlich stehen" bis zu "Wie kommt das Ding bloß in diesen Bücherstapel?" führt auch bei mir oft ein mehrstündiger staubiger Weg.


 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

😂

Bitte nicht,wenn ich Tee trinke. Das geht schief...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzanne62
Am 24.4.2019 um 16:50 schrieb Werner001:

“habemus te, puerule, et dativus genitivi mors!“

Wusste gar nicht, dass Bastian Sick schon so alt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×