Jump to content

Fußball, Religion, Politik


Recommended Posts

Das Frauen-Fußballteam des Vatikan gehört nicht zur Weltspitze und nimmt auch nicht an den zurzeit laufenden Weltmeisterschaften teil. Aber immerhin: Es gibt dieses Team, seit Anfang dieses Jahres. (Eine Männermannschaft des Vatikans gibt es schon seit Jahrzehnten).


Gestern sollte das Vatikan-Damenteam in Wien gegen die Frauen des FC Mariahilf spielen. Das Spiel fand nicht statt, weil drei Spielerinnen des FC Mariahilf beim Abspielen der Hymne ihre Trikots hoben. Sie hatten auf Bauch und Rücken Sprüche stehen, mit denen sie gegen die Haltung des Vatikan zu Abtreibungen protestierten. Zum Beispiel stand dort "My body, my rules". Daraufhin sagten Vertreter des vatikanischen Sportverbandes das Spiel ab. Über die Reaktionen der vatikanischen Spielerinnen ist mir nichts bekannt.

 

Beim Profi-Fußball der Männer sind politische Demonstrationen verpönt und führen in der Regel zur Bestrafung der jeweiligen Fußballer. War die Aktion der Mariahilf-Spielerinnen tolerierbar? War die Spielabsage die richtige Reaktion?

Alfons

Link to post
Share on other sites

Mir hat ein Fussballkundiger erklärt, dass solche Aktionen nicht nur verpönt, sondern nach dem internationalen Regelwerk auch verboten seien und empfindlich sanktioniert würden. Er hätte der vatikanischen Mannschaft empfohlen, sich nach dem Spiel beim für das gegnerische Team zuständigen Fußballverband zu beschweren. Die daraus folgenden Konsequenzen hätten die Mariahilfer Mannschaft wesentlich mehr geschmerzt als die Absage des Spiels. Aber vermutlich ist der Nuntius nicht fußballkundig genug.

 

Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 14 Stunden schrieb Alfons:

Das Frauen-Fußballteam des Vatikan gehört nicht zur Weltspitze und nimmt auch nicht an den zurzeit laufenden Weltmeisterschaften teil. Aber immerhin: Es gibt dieses Team, seit Anfang dieses Jahres. (Eine Männermannschaft des Vatikans gibt es schon seit Jahrzehnten).


Gestern sollte das Vatikan-Damenteam in Wien gegen die Frauen des FC Mariahilf spielen. Das Spiel fand nicht statt, weil drei Spielerinnen des FC Mariahilf beim Abspielen der Hymne ihre Trikots hoben. Sie hatten auf Bauch und Rücken Sprüche stehen, mit denen sie gegen die Haltung des Vatikan zu Abtreibungen protestierten. Zum Beispiel stand dort "My body, my rules". Daraufhin sagten Vertreter des vatikanischen Sportverbandes das Spiel ab. Über die Reaktionen der vatikanischen Spielerinnen ist mir nichts bekannt.

 

Beim Profi-Fußball der Männer sind politische Demonstrationen verpönt und führen in der Regel zur Bestrafung der jeweiligen Fußballer. War die Aktion der Mariahilf-Spielerinnen tolerierbar? War die Spielabsage die richtige Reaktion?

Alfons

 

Ja. Da hat jemand nicht verstanden, was Sport ist.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...