Jump to content

Moderatorenkritik


Recommended Posts

Spadafora
vor 15 Stunden schrieb ThomasB.:

Das ist keine Kritik. Kritik setzt sich mit dem Standpunkt des anderen auseinander. Die Aussage : Dein Standpunkt hat nur das einzige Ziel, die Macht des Klerus zu sichern, ist das Ende der Diskussion. Und die Aussage ist ehrabschneidend für ALLE Vertreter des Lehramts, die nicht die Forderungen der Forantin unterstützen.

 

Die Aussage ist auch kein Argument. Denn die Forantin hat meine Frage, welchen Beleg sie für diese Aussage habe, ebensowenig beantwortet wie die Frage, woher sie die Ziele der Vertreter des Lehramts kennt. Kurz gesagt: Die Aussage, das Lehramt verfolge das einzige Ziel, die Macht des Klerus zuerhalten, ist frei erfunden. Sie ist kein Diskussionsbeitrag, sondern die Beschimpfung einer ganzen Gruppe.

dann formulieren wir es doch so:
das Lehramt macht  den Eindrucck nur dem Machterhalt des Klerrus zu dienen 

  • Thanks 2
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten schrieb Spadafora:

dann formulieren wir es doch so:
das Lehramt macht  den Eindrucck nur dem Machterhalt des Klerrus zu dienen 

nein, das lehramt macht bei mir den eindruck.........

 

ganz richtig wäre: es gibt kleriker die den eindruck erwecken, das lehramt zum machterhalt zu mißbrauchen.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Oder

Es gibt im Lehramt und im gesamten Klerus Strukturen,  die den Eindruck erwecken können,  mehr dem eigenen Machterhalt als dem Heil der Gläubigen zu dienen....

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Die Angelika:

Der eine meint, "die Kirche" bedingungslos verteidigen zu müssen

Nö. Ich brauche die Kirche gar nicht zu verteidigen. Nicht einmal das Lehramt. Ich reagiere grundsätzlich unfroh, wenn ganze Gruppen von Menschen undifferenziert herabgesetzt oder gar, wie in diesem Falle, geradezu dämonisiert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Kirchenvertreter, Protestanten, Ungläubige, Ausländer, Juden, Flüchtlinge oder Kommunisten handelt.

 

vor 21 Stunden schrieb Die Angelika:

Dass einem Thomas als Mann (sorry) offensichtlich das Verständnis dafür mangelt, wie sich eine römisch-katholische Frau in der Kirche fühlen kann, zeigt er ja immer wieder.

Ich glaube nicht, dass es etwas mit dem biologischen oder gar sozialen Geschlecht zu tun hat, wenn man glaubt, dass in der römisch-katholischen Kirche die von Jesus Christus gegründete und gewollte Kirche subsistiert. Und schon gar nicht hängt es mit dem Frau oder Mann sein zusammen, sich den Sieg über den Tod durch die Auferstehung Jesu Christ, das ewige Leben und die Vergebung der Sünden zu freuen. Das dürfte sowohl für Männer als auch für Frauen zutreffen. Das ist das, worum es in der Kirche geht. Der Rest ist nice to have, aber nicht wesentlich.

 

vor 22 Stunden schrieb Die Angelika:

Dann wiederum sollte man sich vielleicht auch mal zurückziehen aus der Diskussion, insbesondere wenn man weiß, dass der geneigte Mituser ThomasB in Sachen Kirche zum Hyperventilieren neigt.

Der Thomas neigt nicht zum Hyperventilieren, schon gar nicht in diesem Falle. Ich habe nach Lauras Beitrag erst mal nachgefragt, ob sie die Aussage belegen kann und woher sie die Ziele des Lehramts kennt. Wie zu erwarten gab es keine Antwort. Dann habe ich den Beitrag gemeldet. Keine Reaktion. Dann hat Laura ihre Strategie, mit erfundenen „Fakten” eine Karikatur der Kirche zu entwerfen, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat. Das macht sie gern, und dann fordert sie Reformen, die sie offenschtlich anders nicht begründen kann oder den Aufwand sparen will.

 

Über andere Fakten zu verbreiten, die sie negativ erscheinen lassen, die aber erfunden sind, nennt man Verleumdung. Das habe ich dann thematisiert, und zwar in der Tat nicht mit Stilmitteln eines Schlafliedes für Kleinkinder, sondern mit denen, die dem Gewicht der erfundenen Vorwürfe (und meinem Temperament) angemessen waren. Dann hat die Moderation eingegriffen – wie leider gewohnt in der parteiischen Form, dass nur auf einer Seite als aggressiv empfundene Formulierungen gelöscht wurden. Daraufhin habe ich den Beitrag noch mal gemeldet. Aber wer das aus Sicht der Mods Richtige vertritt, hat da nichts zu befürchten. Spadafora z. B. hat offenschtlich ebenfalls die Lizenz zum Stänkern als Blankopapier erworben. Der darf sogar erfundene „Zitate” aus dem KKK verbreiten.

 

Das alles hat sich ja nun erledigt, ich stelle es nur als Hindergrund für die dar, welche den Thread nicht konsequent verfolgt haben, sondern hier als Publikum in das Theater geraten sind.

vor 10 Stunden schrieb laura:

Dort steht nicht, dass jeder einzelne Kleriker nur den eigenen Machterhalt im Blick hat....

Das habe ich auch nicht behauptet. Da steht, dass alle Vertreter des Lehramtes seit Jahrzehnten kein anderes Ziel verfolgen, als die Macht des Klerus zu erhalten. Das nenne ich Verleumdung, wenn Du es nicht belegen kannst.

vor 8 Stunden schrieb laura:

Es gibt im Lehramt und im gesamten Klerus Strukturen,  die den Eindruck erwecken können,  mehr dem eigenen Machterhalt als dem Heil der Gläubigen zu dienen....

An diesem Satz hätte ich keinen Abstoß genommen, auch wenn ich das anders wahr nehme.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor einer Stunde schrieb ThomasB.:

Nö. Ich brauche die Kirche gar nicht zu verteidigen. Nicht einmal das Lehramt. Ich reagiere grundsätzlich unfroh, wenn ganze Gruppen von Menschen undifferenziert herabgesetzt oder gar, wie in diesem Falle, geradezu dämonisiert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Kirchenvertreter, Protestanten, Ungläubige, Ausländer, Juden, Flüchtlinge oder Kommunisten handelt.

 

Ich glaube nicht, dass es etwas mit dem biologischen oder gar sozialen Geschlecht zu tun hat, wenn man glaubt, dass in der römisch-katholischen Kirche die von Jesus Christus gegründete und gewollte Kirche subsistiert. Und schon gar nicht hängt es mit dem Frau oder Mann sein zusammen, sich den Sieg über den Tod durch die Auferstehung Jesu Christ, das ewige Leben und die Vergebung der Sünden zu freuen. Das dürfte sowohl für Männer als auch für Frauen zutreffen. Das ist das, worum es in der Kirche geht. Der Rest ist nice to have, aber nicht wesentlich.

 

Der Thomas neigt nicht zum Hyperventilieren, schon gar nicht in diesem Falle. Ich habe nach Lauras Beitrag erst mal nachgefragt, ob sie die Aussage belegen kann und woher sie die Ziele des Lehramts kennt. Wie zu erwarten gab es keine Antwort. Dann habe ich den Beitrag gemeldet. Keine Reaktion. Dann hat Laura ihre Strategie, mit erfundenen „Fakten” eine Karikatur der Kirche zu entwerfen, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat. Das macht sie gern, und dann fordert sie Reformen, die sie offenschtlich anders nicht begründen kann oder den Aufwand sparen will.

 

Über andere Fakten zu verbreiten, die sie negativ erscheinen lassen, die aber erfunden sind, nennt man Verleumdung. Das habe ich dann thematisiert, und zwar in der Tat nicht mit Stilmitteln eines Schlafliedes für Kleinkinder, sondern mit denen, die dem Gewicht der erfundenen Vorwürfe (und meinem Temperament) angemessen waren. Dann hat die Moderation eingegriffen – wie leider gewohnt in der parteiischen Form, dass nur auf einer Seite als aggressiv empfundene Formulierungen gelöscht wurden. Daraufhin habe ich den Beitrag noch mal gemeldet. Aber wer das aus Sicht der Mods Richtige vertritt, hat da nichts zu befürchten. Spadafora z. B. hat offenschtlich ebenfalls die Lizenz zum Stänkern als Blankopapier erworben. Der darf sogar erfundene „Zitate” aus dem KKK verbreiten.

 

Das alles hat sich ja nun erledigt, ich stelle es nur als Hindergrund für die dar, welche den Thread nicht konsequent verfolgt haben, sondern hier als Publikum in das Theater geraten sind.

Das habe ich auch nicht behauptet. Da steht, dass alle Vertreter des Lehramtes seit Jahrzehnten kein anderes Ziel verfolgen, als die Macht des Klerus zu erhalten. Das nenne ich Verleumdung, wenn Du es nicht belegen kannst.

An diesem Satz hätte ich keinen Abstoß genommen, auch wenn ich das anders wahr nehme.

 

@ThomasB, @laura und auch die anderen:

 

Das lässt mir jetzt keine rechte Ruhe, nein, nicht ob die Moderationda etwas hätte tun sollen/können/müssen oder nicht, sondern dieses Streitthema. Es beschäftigt mich nämlich seit Urzeiten. Ich denke gerade darüber nach, ob ich dazu einen Thread aufmache, um meine diesbezüglichen Gedanken mitzuteilen...

 

Hier ist es nämlichoff topic, es wäre schade, wenn das alles verschwände...

Edited by Die Angelika
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
nannyogg57

@ThomasB.: Es steht dir frei, deine Argumente ohne Beleidigung vorzutragen.

 

Und wenn du das tust, wirst du nicht versteckt.

 

Probier das mal aus!

 

It works.

  • Like 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Wir moderieren nicht Bullshit, sondern Beleidigungen und Unterstellungen.

 

Und VTs.

 

Wenn wir mal was stehen lassen, dann isses die Ausnahme, nicht die Regel.

 

So einfach ist das Ganze.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Werner001

Die Antwort darf ruhig unter Weglassung der Fäkalsprache neu gepostet werden 

 

Werner

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Werner001:

Die Antwort darf ruhig unter Weglassung der Fäkalsprache neu gepostet werden 

 

Werner

wie ging es dir vor dem  Ankläger und Richter fielen in Personalunion zusammen ?

 

dann  war deine sachliche  klosprache der anlaß. was machst du dort, auf dem klo?

 

wie geht es dir nach dem "kläger und richter in einem"?

Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb ThomasB.:

Ich finde es Mist, dass Ihr es Ingold erlaubt, gläubige Katholiken pauschal als Verbrecher zu bezeichnen.

 

Wo tat er dies?

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Frank:

Wo tat er dies?

In dem ersten Beitrag, den ich gestern Abend gemeldet habe (den zweiten hat Alfons ja netterweise gelöscht).

Ich werde auf das Hassposting hier nicht verlinken.

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb ThomasB.:

In dem ersten Beitrag, den ich gestern Abend gemeldet habe (den zweiten hat Alfons ja netterweise gelöscht).

Ich werde auf das Hassposting hier nicht verlinken.

Ich ahne welches du meinst. Nun ja, was dazu zu sagen ist, steht in den Moderatorentätigkeiten.

Insgesamt musst du aufpassen, das du deine Definition von "Hassrede" so niederschwellig ansetzt, das sie den Erdkern berührt.

Edited by Frank
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb Frank:

Insgesamt musst du aufpassen, das du deine Definition von "Hassrede" so niederschwellig ansetzt, das sie den Erdkern berührt.

Genau. Wio kommen wir denn hin, wenn wir es Hassrede bezeichnen, ganze Generationen von Menschen eines „Verbrechens gegen die Menschlichkeit” zu bezichtigen.

 

Das wird man doch wohl noch sagen dürfen (sagte schon der AfD Funktionär nach den Morden von Halle, Kassel und Hanau).

 

Macht ruhig. Ist Euer Forum Vielleicht solltet Ihr die Verbrecher sperren.

 

Edited by ThomasB.
Link to post
Share on other sites
Spadafora
vor 3 Stunden schrieb ThomasB.:

Ich finde es Mist, dass Ihr es Ingold erlaubt, gläubige Katholiken pauschal als Verbrecher zu bezeichnen.

 

Ach es wird wieder mal gejammert weil es an Argumenten fehlt lächerlich

Link to post
Share on other sites
Spadafora
vor 2 Stunden schrieb ThomasB.:

In dem ersten Beitrag, den ich gestern Abend gemeldet habe (den zweiten hat Alfons ja netterweise gelöscht).

Ich werde auf das Hassposting hier nicht verlinken.

ich verstehe es gibt keines

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb ThomasB.:

Ich finde es Mist, dass Ihr es Ingold erlaubt, gläubige Katholiken pauschal als Verbrecher zu bezeichnen.

 


Ehrlich gesagt, in einer Gesellschaft zu leben, in der mich jemand aufgrund meiner Neigung zu best. Ideologien als „Verbrecher“ bezeichnen darf, ist mir weit lieber, als irgendwo zu sein, wo jemand für solche „Verbrechen“ staatlich oder gesellschaftlich verfolgt wird.

Seine Meinung zu sagen ist ebensowenig ein Verbrechen, wie bestimmten, gewaltfreien Ideologien anzuhängen. 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Shubashi:


Ehrlich gesagt, in einer Gesellschaft zu leben, in der mich jemand aufgrund meiner Neigung zu best. Ideologien als „Verbrecher“ bezeichnen darf, ist mir weit lieber, als irgendwo zu sein, wo jemand für solche „Verbrechen“ staatlich oder gesellschaftlich verfolgt wird.

Seine Meinung zu sagen ist ebensowenig ein Verbrechen, wie bestimmten, gewaltfreien Ideologien anzuhängen. 

es gäbe ein hausrecht, ein anständiges hausrecht und ein unanständiges. ich halte die nutzung des hausrechts in diesem forum nicht für anständig..

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Shubashi:

Ehrlich gesagt, in einer Gesellschaft zu leben, in der mich jemand aufgrund meiner Neigung zu best. Ideologien als „Verbrecher“ bezeichnen darf, ist mir weit lieber, als irgendwo zu sein, wo jemand für solche „Verbrechen“ staatlich oder gesellschaftlich verfolgt wird.

Ich wusste gar nicht, dass das die Alternative ist.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Frank:

Ich ahne welches du meinst. Nun ja, was dazu zu sagen ist, steht in den Moderatorentätigkeiten.

Insgesamt musst du aufpassen, das du deine Definition von "Hassrede" so niederschwellig ansetzt, das sie den Erdkern berührt.

thomas definition ist oberhalb der gleichgültigkeit angesiedelt, gleichgültigkeit der moderation.  oder ist es unterhalb der gleichgültigkeit.

Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 2 Stunden schrieb helmut:

es gäbe ein hausrecht, ein anständiges hausrecht und ein unanständiges. ich halte die nutzung des hausrechts in diesem forum nicht für anständig..

 

Es gäbe eine nutzung von accounts, eine anständige nutzung und eine unanständige. ich halte deine nutzung des accounts in diesem forum nicht für anständig..

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Die Angelika:

 

Es gäbe eine nutzung von accounts, eine anständige nutzung und eine unanständige. ich halte deine nutzung des accounts in diesem forum nicht für anständig..

das macht mich glücklich. wie ist es aber mit deiner modkritik?

Edited by helmut
Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor einer Stunde schrieb helmut:

das macht mich glücklich. wie ist es aber mit deiner modkritik?

 

Ich halte die Nutzung des Hausrechts in diesem Forum für nicht  unanständig.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Die Angelika:

 

Ich halte die Nutzung des Hausrechts in diesem Forum für nicht  unanständig.

 ich aber die nichtnutzung. die nutzung hatte ich ja eingefordert.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...