Jump to content

Sprüche mit Esprit


Recommended Posts

Einsteinchen
vor 5 Stunden schrieb Studiosus:

"Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ich."

🤭

 

Saluti cordiali, 

Studiosus 

Und wer ist der Autor dieses Spruchs? Kann man ihn auf jemanden zurückführen?

Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Aus den moralischen Sinnsprüchen mit sittlichem Nährwert, in unserer Familie:

Meine Mutter sagte immer, wenn wir müssig waren, um uns zur Arbeit anzuhalten:

 

"Arbeit macht das Leben süß"

Wir antworteten formelhaft:

"Faulheit stärkt die Glieder"

Link to post
Share on other sites

"Carpe Diem ist das Urschgeweih unter den Lebensmottos" - gelesen in einem Spieleforum.

Link to post
Share on other sites

"Wer keinen Esprit hat, muss ihn sich auf die Klamotten  schreiben ". ( Ein ehemaliger Deutschlehrer, passt gut zum Threadtitel).

Link to post
Share on other sites

Es kann der frömmste nicht in Frieden Leben wenn er der bösen Nachbarin gefällt (so oder so ähnlich gelesen bei Werner - ich weiß nicht ob es seinerseits auch ein Zitat war)

Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 2 Minuten schrieb Kulti:

Es kann der frömmste nicht in Frieden Leben wenn er der bösen Nachbarin gefällt (so oder so ähnlich gelesen bei Werner - ich weiß nicht ob es seinerseits auch ein Zitat war)

 

Schillers »Wilhelm Tell«

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Schillers »Wilhelm Tell«

"... wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt" - Werner hat da mehr esprit :)

Ich weiß nur nicht ob es seine Variante war.

 

Btw. spuckt google zuerst roland Kaiser aus

 

Edited by Kulti
Link to post
Share on other sites

"Mein ist die Rache spricht der Herr" - aber es war jetzt schon drei Tage her seit mich das Trautchen verpetzt hatte wegen der Sache mit den Abziehbildchen - und da dachte ich dass er mich vielleicht zu seinem Werkzeug auserkoren hätte.

 

Mit diesen Worten leitet Irmgard Keun in "Das Mädchen mit dem die Kinder nicht verkehren durften" eine der größten Zwerchfellattacken der Menscheitsgeschichte ein.

 

Terry Pratchett hat mir ja schon oft Atemnot bereitet, aber nicht so über ganze Seiten hinweg wie speziell dieses Kapitel.

Link to post
Share on other sites
Einsteinchen
vor 5 Stunden schrieb Kulti:

"... wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt" - Werner hat da mehr esprit :)

Ich weiß nur nicht ob es seine Variante war.

 

Btw. spuckt google zuerst roland Kaiser aus

 

"sie wissen nicht, was sie tun"

ist für mich eindeutig original ein Jesus-Spruch

 

Aber was spukt Google aus, wenn man es exakt so eingibt?

Wer kann es erraten?

Link to post
Share on other sites

James Dean?

Link to post
Share on other sites
Einsteinchen
Gerade eben schrieb Kulti:

James Dean?

Bravo. Volltreffer. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

"Sorgfältige Planung ist der Schlüssel zu einem sicheren und zügigen Reiseverlauf" - Odysseus

 

(Untergeschoben von Robert Lynn Asprin)

Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

"Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben.“ —  Philip K. Dick ORIGINAL Reality is that which when you stop believing in it, it doesn't go away. 

 

Das ist ein Spruch des bekannten Schriftstellers Philipp Dick, der mich immer fasziniert hat, denn ich bin einer, der immer den Glauben hochgehalten hat. Man muss glauben, dann bekommt man, was man glaubt, war meine Devise. Doch der psychische Leistungsdruck, der im "Herbeiglauben" von Dingen, Situationen, usw für mich liegt, ließ mich oft auch resigniert fragen: Was passiert denn schon Schlimmes , wenn ich wirklich aufhören, zu glauben? Lande ich da in der Realität, wie sie wirklich ist?

Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
vor 3 Stunden schrieb Einsteinchen:

"Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben.“ —  Philip K. Dick ORIGINAL Reality is that which when you stop believing in it, it doesn't go away. 

 

Das ist ein Spruch des bekannten Schriftstellers Philipp Dick, der mich immer fasziniert hat, denn ich bin einer, der immer den Glauben hochgehalten hat. Man muss glauben, dann bekommt man, was man glaubt, war meine Devise. Doch der psychische Leistungsdruck, der im "Herbeiglauben" von Dingen, Situationen, usw für mich liegt, ließ mich oft auch resigniert fragen: Was passiert denn schon Schlimmes , wenn ich wirklich aufhören, zu glauben? Lande ich da in der Realität, wie sie wirklich ist?

 

Nun das Englische kennt die schöne Unterscheidung von belief und faith, die dem Deutschen leider abgeht. Die dicksche und im wesentlichen atheistische Kritik bezieht sich auf die Verwechslung der beiden Nuancen gerade in religiösen Kreisen. Ist vielleicht auch nicht ganz so einfach zu verstehen, wenn man nicht mal beides "praktiziert" hat.

Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Zwei Sprüche, die um dasselbe Thema kreisen:

Goethe, der die Schönheit der Sesshaftigkeit bewirbt:

 

"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah."

 

Darauf antwortet Mr. Pief, der Engländer von Wilhelm Busch, mit einem Fernrohr ausgerüstet in die Ferne schauend:

 

"Schön ist es auch anderswo, und hier bin ich sowieso."

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Der größte Feind des Menschen wohl

das ist und bleibt der Alkohol.

Doch in der Bibel steht geschrieben:

Man soll auch seine Feinde lieben.

 

Auf diesen weit bekannten Sinnspruch bin ich durch Wunibald aufmerksam geworden.

 

Sehr tiefsinnig, auch wenn manche ihn gröhlend als Sauf- und Trinklied missverstehen können.

Link to post
Share on other sites
GermanHeretic

Gefunden, auf den aktuellen Bauernprotesten:

 

Sie säen nicht und sie ernten nicht, aber sie wissen alles besser.

Link to post
Share on other sites
Am 3.2.2021 um 07:46 schrieb Einsteinchen:

"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah."

 

Andere Version:

"Warum in die Ferne schweifen, wenn die Gute liegt so nah."

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Beispielhaft wäre hier mit Sicherheit noch der Kosakenzipfel zu nennen. Eingebettet in seinen Sketch ist das ein Wort mit dem Esprit eines ganzen Spruches.

 

Von einem anderen Wortkünstler:

 

"Fragt mich der Tenor wie ich seine Darbeitung fand. Ich antworte mit 'Legitim'.

'Legitim, Legitim - was soll denn das heißen?'

Auf meine Frage was denn legitim bedeutet antwortet mir der Tenor mit "Rechtmäßig".

 

'Genau' - erkläre ich, 'nur etwas anders betont - recht mäßig' " (nach Heinz Erhardt)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...