Jump to content

Das Aus für die Alte Messe(?)


Frank
 Share

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb laura:

 

Und auf die Idee, dass die massive Mittelmäßigkeit vieler - auch sehr ranghoher Kirchenvertreter*innen - diese in sich konsistente Lehre zumindest in Frage stellen könnte, bist du noch nicht gekommen?

 

Ach Laura, das ist doch nichts Neues. Leider nicht auf Deutsch übersetzt, aber auf Englisch findest du den Liber Gomorrhianus von Petrus Damiani. Fast 1000 Jahre alt, heute nicht schlimmer als damals.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Werner001:

Der Glücklichere bist du. Nachdenken und Erkenntnis macht nicht glücklicher als blinder Glauben.

Aber wenn der blinde Glauben sich allzusehr mit der Realität beißt, schafft es ein so rationaler Mensch wie ich halt irgendwann nicht mehr, die Realität zu verleugnen. Schön  ist das nicht, das kannst du mir glauben. Die Traumwelt blinden Glaubens ist wesentlich angenehmer als die Erkenntnis der Realität 

 

Werner

 

Du bist süß. Alle, die andere Entscheidungen treffen, glauben blind. Muss ja so sein. Lustig.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb rorro:

Du bist süß.

Ich weiß, hab ich schon ein paarmal gehört. Danke!
(Diese Gedankensünde solltest du aber dringend beichten)

 

Werner

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb rorro:

 

Du bist süß. Alle, die andere Entscheidungen treffen, glauben blind. Muss ja so sein. Lustig.

... nein, aber sie scheinen nun einfach mal das Bedürfnis zu haben, bestimmte Missstände und Probleme ausblenden zu wollen. 

Das kann man schon machen. Wenn es dein Weg ist, gerne ... 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb laura:

... nein, aber sie scheinen nun einfach mal das Bedürfnis zu haben, bestimmte Missstände und Probleme ausblenden zu wollen. 

Das kann man schon machen. Wenn es dein Weg ist, gerne ... 

 

Wie kommst Du darauf, daß ich was ausblende? Ich halte bloß nichts von Deinen Therapievorschlägen. Die Diagnose ist gar nicht so großartig unterschiedlich.

Link to comment
Share on other sites

19 hours ago, rorro said:

Und zu diesem anderen Licht gehört eben auch das "nicht mehr ich lebe, sondern Christus in mir" als Ziel - d.h. ich und meine Vorstellung von dem, was angeblich richtig und falsch ist, ist nicht mehr prioritär, d.h. auch, daß ich nciht mehr mir selbst gehöre, das spricht lso alles gegen hedonistischen Individualismus.

 

Das wiederum finden viele nicht wirklich als "frohe Botschaft". Ist ja rein weltlich auch nachvollziehbar.

 

Ich überlege gerade, ob man den Unterschied des Ansatzes ähnlich wie den Unterschied zwischen Hinayana und Mahayana verstehen kann.

Also die Suche nach einem zuvörderst persönlichem Heil oder der Vorstellung, dass das Evangelium eine Heilsbotschaft für alle sein soll.

Wenn ich nur darauf zähle, selbst gerettet zu werden, ist es weniger wichtig, ob die christliche Botschaft eine Ausstrahlkraft in die Gesellschaft hat.

 

Was die Vollendung im Glauben angeht, ist vermutlich am Ende gleich, welches Modell ich der Kirche zugrunde lege - ich denke, solche Menschen sind der Kirche oder menschlichen Gemeinschaft als Abstraktum sowieso ein gutes Stück entwachsen - nur ist das immer auch die Ausnahmegestalt des Heiligen.

Synodaler Weg oder Alte Messe sind erstmal eher Dinge, die kirchlichen Alltag weit unterhalb solcher Vorstellungen regeln.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Frank:

 

Du schriebst:
"Die Unpraktikabilität gehört zu ihren kleineren Mängeln. Dass das Milieu, zu dem sie gehört, heute kaum noch vorhanden ist, ist ein größeres Problem."

Entweder taugt die Lehre im Leben der Menschen oder sie kann nicht wahr sein.
Entweder passt sie in jedes Milieu oder sie kann nicht wahr sein.
 

Wie soll sie in ein Milieu passen, in dem man überhaupt nie etwas von ihr erfährt. Es ist heute nicht ungewöhnlich, dass auch Mitarbeiter der Kirche diese Lehre ablehnen. Von denen wird man kaum einen Zugang zu ihr erwarten können. Aus Büchern lernt man derartiges auch nicht. Im geistlichen Leben spielt sie in Westeuropa auch keine Rolle mehr. Wird die Lehre durch diese Verhältnisse plötzlich "unwahr"?

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb rorro:

Ach Laura, das ist doch nichts Neues. Leider nicht auf Deutsch übersetzt, aber auf Englisch findest du den Liber Gomorrhianus von Petrus Damiani. Fast 1000 Jahre alt, heute nicht schlimmer als damals.

Ich liefere gerne einen Link nach, Latein und Englisch nebeneinander.

 

Leider ist der Text invertiert, aber das lässt  sich einfach abstellen. Hier werden Sie geholfen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...