www.mykath.de: Firmspruch gesucht - www.mykath.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2
  • Du kannst kein neues Thema erstellen
  • Antworten nicht möglich

Firmspruch gesucht

#1 Mitglied ist offline   Explorer 

  • Christsozialer
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10.795
  • Registriert: 23-Februar 01

Geschrieben 02 April 2003 - 18:31

Wisst ihr einen schönen Spruch/Aphorismus o.ä., das man einem angehenden Firmling ins Stammbuch schreiben könnte?

Exi
0

#2 Mitglied ist offline   Echo Romeo 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: ausgeschieden
  • Beiträge: 3.996
  • Registriert: 26-März 02

Geschrieben 02 April 2003 - 20:15

Nimm Hld 4,5.

Dann besteht die Möglichkeit, dass er die Bibel des öfteren zur Hand nimmt.
0

#3 Mitglied ist offline   Explorer 

  • Christsozialer
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10.795
  • Registriert: 23-Februar 01

Geschrieben 02 April 2003 - 20:41

"5 Deine Brüste sind wie zwei Kitzlein, / wie die Zwillinge einer Gazelle, / die in den Lilien weiden."

Äußerst witzig...
0

#4 Mitglied ist offline   Martin 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11.755
  • Registriert: 26-Dezember 01

Geschrieben 02 April 2003 - 21:34

Nimmt man da nicht etwas aus der Bibel?
0

#5 Mitglied ist offline   Echo Romeo 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: ausgeschieden
  • Beiträge: 3.996
  • Registriert: 26-März 02

Geschrieben 02 April 2003 - 21:35

Fehlt das Hohelied in deiner Ausgabe? Aber deine Unterzeile find ich auch gut, Martin.
0

#6 Mitglied ist offline   Lichtlein 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: ausgeschieden
  • Beiträge: 5.404
  • Registriert: 17-Juli 01

Geschrieben 02 April 2003 - 21:43

Die Frage gab's schon mal - mit einer ganzen Litanei an Antworten; hier:
http://www.kath.de/cgi-bin/ikonboard/topic...2&topic=764
0

#7 Mitglied ist offline   Martin 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11.755
  • Registriert: 26-Dezember 01

Geschrieben 03 April 2003 - 07:43

Schon Explorer :) . Ich war nur über >Spruch/Aphorismus o.ä< gestolpert.

Da gibt es doch auch den Thread zum Thema "Lieblings-Bibelstelle".

Herzliche Grüße
Martin
0

#8 Mitglied ist offline   ThomasB. 

  • (Nicht immer) amüsierter Beobachter
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 20.730
  • Registriert: 23-Februar 01

Geschrieben 03 April 2003 - 09:06

Man kann, aber muß sicher nicht etwas aus der Bibel nehmen. Ein satz, der mir gestern in der Abendmesse begegnete (aus unbekannter Quelle, hängt offensichtlich in einem Konvent von Missionsschwestern in Ghana an der Wand)

Du bist nur der, der Du vor Gott bist.
0

#9 Mitglied ist offline   orier 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Registriert: 31-März 02

Geschrieben 04 April 2003 - 14:08

Wie wär's mit diesem, etwas moralphilosophischen Spruch:

Werde, was du bist!
0

#10 Mitglied ist offline   Tami 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 547
  • Registriert: 19-Juni 02

Geschrieben 04 April 2003 - 16:50

Hi Explorer,

ich habe als Firmspruch:

"Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern das Licht des Lebens haben. " (Joh 8,12)

Ansonsten, wenn es auch was nicht biblisches sein soll / kann, geht auch meine Signatur :-)  
0

#11 Mitglied ist offline   rhombimons 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 127
  • Registriert: 30-Mai 02

Geschrieben 04 April 2003 - 22:47

ich muß mir bald mal selbst einen suchen. Wie wäre es mit Jos 8 24 ?
0

#12 Mitglied ist offline   sstemmildt 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3.295
  • Registriert: 06-April 01

Geschrieben 24 Februar 2002 - 23:37

Der Sohn von Freunden wird Anfang März gefirmt. Ich suche daher Anregungen für den Firmspruch. Bitte um Vorschläge!
0

#13 Mitglied ist offline   Erich 

  • Weltkulturerbe
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: ausgeschieden
  • Beiträge: 15.383
  • Registriert: 23-Februar 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 08:14

Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein

Woher komme ich? Wohin gehe ich? Und vor allem: Was ziehe ich dazu an?

Verstehen kann ich sie, aber begreifen nicht
Hier ist das Rauchen verboten, füttern sie ihren Krebs bitte draußen

Man kann Wasser trinken, man kann es aber auch lassen

Das beste beim Diktieren ist: Man kann Worte verwenden, von denen man keine Ahnung hat, wie sie geschrieben werden

Gelingt dir etwas auf Anhieb, so laß dir deine Verblüffung nicht anmerken

"Leiden sie unter schweinischen Vorstellungen?" - "Nein, ich genieße sie!"

Auch Vegetarier beißen nicht gerne ins Gras

Auch ein Traumjob berechtigt nicht zum Schlaf während der Arbeitszeit

Das schlimme am Faulenzen ist, daß man nicht weiß, wann man fertig ist

Ein Nickerchen hinter dem Lenkrad, schützt vor dem Älterwerden

Es ist mitunter ein Zeichen von Klugheit, sich im richtigen Moment dumm zu stellen

Hauptsache man ist gesund und die Frau hat Arbeit

Nichtstun macht eigentlich nur dann richtig Spaß, wenn man mit Arbeit überlastet ist

Was halten sie als außenstehender eigentlich von Intelligenz?

Wenn eine Hand die andere wäscht, ist das noch lange kein Zeichen für saubere Verhältnisse

Es gibt Spielregeln, und es gibt Leute, die sich an Spielregeln halten. Diese Leute nennt man Verlierer!
0

#14 Mitglied ist offline   Martin 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11.755
  • Registriert: 26-Dezember 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 08:24

Lieber Erich,

du solltest deine Signatur ändern in

>Mich kann man nicht beschreiben, mich muß man erlebt haben<

:)

Herzliche Grüße
Martin
0

#15 Mitglied ist offline   Martin 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11.755
  • Registriert: 26-Dezember 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 08:26

Lieber Sven,

da ist was bei Paulus (?), von Kindern, die zu Männern werden.

Mir fällt es einfach nicht genauer ein.

Herzliche Grüße
Martin
0

#16 Mitglied ist offline   hansjo 

  • Rainbow Katholik
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3.250
  • Registriert: 21-Mai 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 10:06

Hallo Sven,
wir haben neulich für Freunde einen Konfirmationsspruch gesucht, vielleicht ist ja was passendes dabei.
Ich kenn das gar nicht, einen Firmspuch, ich dachte das wäre eher was "evangelisches".


1. So sagt Gott: Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen. (1. Mose 26, 24)

2. Gott segne dich und behüte dich; Gott lasse das Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; Gott habe das Angesicht auf dich und gebe dir Frieden. (4. Mose 6, 24-26)

3. Dein Gott ist barmherzig und wird dich nicht verlassen noch verderben. (5. Mose 4,31)

4. Gott sagt: Niemals werde ich dir meine Hilfe entziehen, nie dich im Stich lassen. (Josua 1, 5b)

5. Laß dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut; denn ich dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst. (Josua 1, 9)

6. Ich vertraue darauf, daß du gnädig bist; mein Herz freut sich, daß du so gerne hilfst. (Psalm 13, 6)

7. Erhalte meinen Gang auf deinen Wegen, daß mein Fuß nicht ausgleitet. (Psalm 17, 5)

8. Gott ist mein Fels und meine Burg, meine Rettung, mein Gott, auf den ich mich verlasse. (Psalm 18, 3)

9. Gott ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1)

10. Und wenn ich durch finsteres Tal muß, so fürchte ich doch kein Unglück, denn du bist bei mir. (Psalm 23, 4)

11. Zeige mir Gott deine Wege und lehre mich deine Pfade! (Psalm 25, 4)

12. Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich, denn du, mein Gott, hilfst. (Psalm 25, 5)

13. Gott ist mein Licht und mein Wohl; vor wem sollte Ich mich fürchten? Gott ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen? (Psalm 27, 1)

14. Gott ist meine Stärke und mein Schutz; auf Gott vertraute ich, da wurde mir geholfen. (Psalm 28, 7)

15. Gott, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Treue, soweit die Wolken gehen. (Psalm 36, 6)

16. Vertraue Gott deine Wege an und hoffe, daß Gott es gut macht. (Psalm 37, 5)

17. Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den größten Nöten, die uns getroffen haben. (Psalm 46, 2)

18. Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist. (Psalm 51, 12)

19. Tröste mich wieder mit deiner Hilfe und mit einem freudigen Geist statte mich aus. (Psalm 51, 14)

20. Auf Gott hoffe ich und fürchte mich nicht. (Psalm 56, 12)

21. Bei Gott ist mein Wohl und mein Selbstvertrauen, der Fels meiner Stärke, meine Zuversicht ist Gott. (Psalm 62, 8)

22. Sei mir ein rettender Fels, eine Burg, die mich schützt! Bei dir allein bin ich in Sicherheit. (Psalm 71, 3)

23. Ich bleibe stets an dir, denn du hältst mich bei meiner rechten Hand. Du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich schließlich mit Ehren an. (Psalm 73, 23f.)

24. Zeige mir, Gott, deinen Weg, daß ich in deiner Wahrheit wandle. (Psalm 86,11)

25. Gott hat den Engeln befohlen, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen. (Psalm 91, 11)

26. Lobe Gott, meine Seele, und vergiß nicht, was dir Gott Gutes getan hat. (Psalm 103, 2)

27. Wie sich der Himmel über die Erde wölbt, so umgibt Gottes Liebe alle, die Gott vertrauen. (Psalm 103, 11)

28. Ich halte mich zu denen, die dich lieben und deine Gebote halten. (Psalm 119, 63)

29. Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg. (Psalm 119, 105)

30. Laß meinen Gang in deinem Wort fest sein und kein Unrecht über mich herrschen. (Psalm 119, 133)

31. Meine Hilfe kommt von Gott, der Himmel und Erde gemacht hat. (Psalm 121, 2)

32. Gott behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit. (Psalm 121, 8)

33. Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen. Dein guter Geist führe mich auf ebener Bahn. (Psalm 143, 10)

34. Gedenke an Gott auf allen deinen Wegen, so wirst du geführt werden. (Sprüche 3, 6)

35. So spricht Gott: Ich liebe, die mich lieben, und die mich suchen, finden mich (Sprüche 8, 17)

36. Der Menschen Herz ersinnt sich einen Weg, aber Gott allein gibt, daß es vorwärts geht. (Sprüche 16, 9)

37. Siehe, Gott ist mein Wohl, ich bin sicher und fürchte mich nicht. (Jesaja 12, 2)

38. Der Gerechtigkeit Frucht wird Friede sein, und der Ertrag der Gerechtigkeit wird ewige Stille und Sicherheit sein. (Jesaja 32, 17)

39. Ich bin dein Gott, der deine rechte Hand faßt und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir. (Jesaja 41, 13)

40. Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. (Jesaja, 43, 1)

41. Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen. (Jesaja 54, 10)

42. Dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost, de ich bin ja nach deinem Namen genannt. (Jeremia 15, 16)

43. So sagt Gott: Wenn du dich zu mir hältst, so will ich mich zu dir halten. (Jeremia 15, 19)

44. Gesegnet ist ein Mensch, der sich auf Gott verläßt und dessen Zuversicht Gott ist. (Jeremia 17, 7)

45. Mach du mich heil, Gott, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen. (Jeremia 17, 14)

46. Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen. (Jeremia 29,13)

47. Ich will meinen Geist auf euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Gerechtigkeit halten und danach tun. (Hesekiel 36, 27)

48. Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was Gott von dir erwartet: nämlich Gottes Gebote halten und Liebe üben und deinen Gott achten. (Micha 6, 8)

49. Wendet euch mir zu, spricht Gott, so will ich mich euch zuwenden. (Sacharja 1, 3)

50. Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Erdreich besitzen. (Matthäus 5, 5)

Also hier mal stop, ich habe nochmal 50. wenn Du noch mehr brauchst.
0

#17 Mitglied ist offline   hansjo 

  • Rainbow Katholik
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3.250
  • Registriert: 21-Mai 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 10:10


Zitat von Erich am 8:14 - 25.Februar.2002

Such Dir was raus!
Lieben Gruß
Erich



Also ich find den am Besten:
Männer werden mit der Zeit nicht erwachsener, sie werden nur älter
gell Erich

(Geändert von hansjo um 10:12 - 25.Februar.2002)
0

#18 Mitglied ist offline   Matthias 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 751
  • Registriert: 05-März 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 10:27


Zitat von Martin am 8:26 - 25.Februar.2002
Lieber Sven,

da ist was bei Paulus (?), von Kindern, die zu Männern werden.

Mir fällt es einfach nicht genauer ein.

Herzliche Grüße
Martin

Lieber Martin,

Du meinst sicher 1. Kor. 13,11.

11 Als ich ein Kind war, / redete ich wie ein Kind, / dachte wie ein Kind / und urteilte wie ein Kind. Als ich ein Mann wurde, / legte ich ab, was Kind an mir war.

Gefällt mir nicht so sehr. Siehe Mark. 10,15:
"Amen, das sage ich euch: Wer das Reich Gottes nicht so annimmt, wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen."
Das "innere" Kind sollte man sich schon bewahren.

So schön wie das Hohelied der Liebe sonst ist, genau mit diesem Vers kann ich wenig anfangen.

Welche Funktion hat ein Firmspruch - in jedem Fall ein Vers aus der Bibel?  
Ich hatte zwar einen Konfirmationsspruch (den suchte der Pastor - also mein Vater - aus). Weiss ihn auch nicht mehr  - muss mich mal bei ihm erkundigen.

Zu meiner Firmung (mit 39 Jahren) gab es keinen.
Also ich würde mich (für mich selbst) eher für Vers 2 entscheiden.

Liebe Grüße,
Matthias

Da einige andere Verse gut geeignet sind, hier der ganze Text:

Der erste Brief an die Korinther, Kapitel 13
Die höheren Gnadengaben - das Hohelied der Liebe

1 Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, / hätte aber die Liebe nicht, / wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke.
2 Und wenn ich prophetisch reden könnte / und alle Geheimnisse wüsste / und alle Erkenntnis hätte; / wenn ich alle Glaubenskraft besäße / und Berge damit versetzen könnte, / hätte aber die Liebe nicht, / wäre ich nichts.
3 Und wenn ich meine ganze Habe verschenkte / und wenn ich meinen Leib dem Feuer übergäbe, / hätte aber die Liebe nicht, / nützte es mir nichts.
4 Die Liebe ist langmütig, / die Liebe ist gütig. / Sie ereifert sich nicht, / sie prahlt nicht, / sie bläht sich nicht auf.
5 Sie handelt nicht ungehörig, / sucht nicht ihren Vorteil, / lässt sich nicht zum Zorn reizen, / trägt das Böse nicht nach.
6 Sie freut sich nicht über das Unrecht, / sondern freut sich an der Wahrheit.
7 Sie erträgt alles, / glaubt alles, / hofft alles, / hält allem stand.
8 Die Liebe hört niemals auf. / Prophetisches Reden hat ein Ende, / Zungenrede verstummt, / Erkenntnis vergeht.
9 Denn Stückwerk ist unser Erkennen, / Stückwerk unser prophetisches Reden;
10 wenn aber das Vollendete kommt, / vergeht alles Stückwerk.
11 Als ich ein Kind war, / redete ich wie ein Kind, / dachte wie ein Kind / und urteilte wie ein Kind. Als ich ein Mann wurde, / legte ich ab, was Kind an mir war.
12 Jetzt schauen wir in einen Spiegel / und sehen nur rätselhafte Umrisse, / dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, / dann aber werde ich durch und durch erkennen, / so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin.
13 Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; / doch am größten unter ihnen ist die Liebe.







(Geändert von Matthias um 10:29 - 25.Februar.2002)
0

#19 Mitglied ist offline   Lichtlein 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: ausgeschieden
  • Beiträge: 5.404
  • Registriert: 17-Juli 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 10:55


Zitat von Matthias am 10:27 - 25.Februar.2002

Der erste Brief an die Korinther, Kapitel 13


Lieber Matthias,
wenn man diesen Text schon bei der Firmung verwendet - was soll man denn dann noch bei der Hochzeit nehmen?

Lieber Sven,
mein Tip: die Psalmen.
3,6 4,9 5,12 6,10 7,11 8,2 8,4-5 ....
Es muß ja nicht unbedingt 22,2 sein.

Liebe Grüße,
Lucia
0

#20 Mitglied ist offline   Martin 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11.755
  • Registriert: 26-Dezember 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 14:43

Lieber Matthias,

genau den meinte ich :) .  Als ich die jungen Männer "meiner" Frimgruppe so vor mit sah, da erschien mir das sehr passend. Gerade als wir über das Beten gesprochen hatten, das Lösen von "lieber Gott, mach mich fromm, daß ich in den Himmel komm" hin zu Gebetsformen, die als hilfreicher angesehen wurden. Der ganze Loslösungsprozeß von den Eltern, das Versuchen einen Standpunkt zu finden, auf dem man stehen kann - und dabei immer noch anrührend kindlich und vertrauensvoll.

Herzliche Grüße
Martin
0

#21 Mitglied ist offline   Lichtlein 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: ausgeschieden
  • Beiträge: 5.404
  • Registriert: 17-Juli 01

Geschrieben 25 Februar 2002 - 15:02


Zitat von Martin am 14:43 - 25.Februar.2002
Als ich die jungen Männer "meiner" Frimgruppe so vor mit sah,

Lieber Martin,
wie alt sind bei Euch die Firmlinge, daß Du von "Männer" sprichst? Bei uns sind die Firmlinge Sechstklässler - so um die 12 Jahre. So gerade eben keine kleinen Kinder mehr - aber fürchterliche Kindsköppe.

Liebe Grüße,
Lucia
0

#22 Mitglied ist offline   hansjo 

  • Rainbow Katholik
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3.250
  • Registriert: 21-Mai 01

Geschrieben 27 Februar 2002 - 12:25

hallo Sven,

suchst Du noch, oder hat es sich erledigt?
Dann verrat uns doch den ausgewählten Spruch bitte.

Liebe Grüße
0

#23 Mitglied ist offline   sstemmildt 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3.295
  • Registriert: 06-April 01

Geschrieben 27 Februar 2002 - 15:23

Ich habe selbst noch keine Rückmeldung bekommen, weitere Vorschläge werden gerne entgegengenommen. Aber ich sag bescheid, wenn ich eine Entscheidung erfahre.
0

#24 Mitglied ist offline   Martin 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11.755
  • Registriert: 26-Dezember 01

Geschrieben 28 Februar 2002 - 09:00


Zitat von Lichtlein am 15:02 - 25.Februar.2002

Zitat von Martin am 14:43 - 25.Februar.2002
Als ich die jungen Männer "meiner" Frimgruppe so vor mit sah,


Lieber Martin,
wie alt sind bei Euch die Firmlinge, daß Du von "Männer" sprichst? Bei uns sind die Firmlinge Sechstklässler - so um die 12 Jahre. So gerade eben keine kleinen Kinder mehr - aber fürchterliche Kindsköppe.

Liebe Grüße,
Lucia



Liebe Lucia,

bei uns sind die meisten 16, einige waren 15. Da gab es schon durchaus bei dem einen oder anderen beachtliche Ansätze.

Herzliche Grüße
Martin
0

#25 Mitglied ist offline   Matthias 

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • Insert nick to fast reply form
  • Quote selected text to fast reply form
  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 751
  • Registriert: 05-März 01

Geschrieben 28 Februar 2002 - 09:42

Lieber Sven,

wie jung ist denn "Dein" Firmling?
Ist das Firmalter in jeder Gemeinde anders ?

Liebe Grüße,
Matthias
0

Mitnehmen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2
  • Du kannst kein neues Thema erstellen
  • Antworten nicht möglich

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0