Jump to content
Flo77

Kurioses was nirgendwo hinpasst

Recommended Posts

mn1217

Das hat nichts mit "Wert sein" zu tun. Ein dicker Klunker ist auch kein Gradmesser für Liebe oder Wertschätzung. So oberflächlich bin ich nicht.

Ich will Gleichberechtigung.

Wenn alle keine Preise haben ( und halt nur der Gastgeber weiss, was es kostet) ist das okay. Nicht,wenn es was mit y Chromosomen zu tun hat.

 

Und es ist nicht nur kurios,sondern sehr traurig, das im Jahr 2019 schreiben zu müssen. Gleichberechtigung sollte längstens selbstverständlich sein.

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante
vor einer Stunde schrieb Moriz:

(Das der Kellner automatisch dem Herrn die Karte mit den Preisen reicht ist da eher ein Problem - des Kellners.)

Das halte ich für den casus knacktus an diesem Vorfall.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor einer Stunde schrieb mn1217:

Was ist so schlimm dran,zu wissen,was das spendierte Essen kostet? Wenn ich ihn einlade,weiss ich das doch auch?

Gleichberechtigung,schon gehört?

Darum lässt man bekanntlich auch immer das Preisschild an einem Geschenk...

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor einer Stunde schrieb mn1217:

Ich will Gleichberechtigung

Und die hast du nicht, wenn du nicht weisst, was ein essen gekostet hat? Muss ich dir, wenn ich für dich koche, auch mitteilen, was die Zutaten gekostet haben und wie hoch der Zeitaufwand war? Denn ich weiss das ja, aber du nicht. Verdammte sexistische Unterdrückung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Nein,mache ich ja umgekehrt auch nicht. Dito beim Geschenk. 

Bei der Karte wird bewusst nur der Mann anders behandelt,weil er ein Mann ist.( Nicht weil es das Geburtstagskind oder so ist) Das ist der Punkt. Ich kann ja auch einen Mann einladen,abe das scheint irgendwie dem Konzept der " Damenkarte" nicht zu entsprechen. Und das ärgert mich.

 

Und nein,die Liebe \ Zuneigung\ Wertschätzung drückt sich nicht im materiellen Wert des Geschenkes aus. Sonst könnte ich mir die Geschenke für meinen Mann gar nicht leisten....

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 29 Minuten schrieb gouvernante:

Das halte ich für den casus knacktus an diesem Vorfall.

Der Knackpunkt ist,dass diese Karte als "Damenkarte" existiert. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 1 Stunde schrieb Moriz:

Wenn du das nicht magst sondern lieber wissen willst, was du dem Einladenden wert bist hat das doch nichts mit Gleichberechtigung zu tun!

Sondern eher mit mangelndem Selbstwertgefühl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Mein Wert hat nichts damit zu tun,wie viel jemand für mich ausgibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 11 Minuten schrieb mn1217:

Mein Wert hat nichts damit zu tun,wie viel jemand für mich ausgibt.

Dann braucht es Dich doch auch nicht zu interessieren, was das Essen gekostet hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 8 Stunden schrieb mn1217:

Und nein,die Liebe \ Zuneigung\ Wertschätzung drückt sich nicht im materiellen Wert des Geschenkes aus. Sonst könnte ich mir die Geschenke für meinen Mann gar nicht leisten....

 

Das war jetzt aber ganz, ganz lieb gesagt!
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 25 Minuten schrieb Flo77:

Dann braucht es Dich doch auch nicht zu interessieren, was das Essen gekostet hat.

 Tut es auch nicht.

Es ärgert mich nur,wenn ich eine  Karte ohne Preise bekomme,nur,weil ich eine Frau bin. 

Ich kann ja auch die Einladende sein,dann müsste der Herr die preislose Karte bekommen- aber es ist ja eine " Damenkarte". Das ist das Problem.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 9 Minuten schrieb mn1217:

 Tut es auch nicht.

Es ärgert mich nur,wenn ich eine  Karte ohne Preise bekomme,nur,weil ich eine Frau bin. 

Ich kann ja auch die Einladende sein,dann müsste der Herr die preislose Karte bekommen- aber es ist ja eine " Damenkarte". Das ist das Problem.

 

 

Ein Problem, das Du hier künstlich aufbauschst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Oh nein. Aber eines für einen anderen Thread.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider
Am 2.11.2019 um 19:22 schrieb Flo77:

Ist ja schön, daß Dir jedes Gefühl für das Spiel der Geschlechter abgeht - und deshalb muss die ganze Welt jetzt am Rad drehen?

 

Nebenbei kann ich mir mehr als eine Gelegenheit vorstellen, zu der es sinnvoll sein kann seine Dinnergesellschaft nicht mit den Kosten des Essens zu belasten.

 

Völlig richtig. Dann würde ich aber vorher mit dem Restaurant klären, welche Speisekarten an die Gäste ausgegeben werden sollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider
vor 13 Stunden schrieb mn1217:

 Tut es auch nicht.

Es ärgert mich nur,wenn ich eine  Karte ohne Preise bekomme,nur,weil ich eine Frau bin. 

Ich kann ja auch die Einladende sein,dann müsste der Herr die preislose Karte bekommen- aber es ist ja eine " Damenkarte". Das ist das Problem.

 

 

 

Dann teile doch bei der Reservierung dem Restaurant mit, dass Du die Einladende bist und die Karten entsprechend verteilt werden sollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

 

vor 1 Minute schrieb Higgs Boson:

Aber leider haben wir gemeinsame Kasse, was bedeutet, es ist fürchterlich egal wer zahlt. Es zahlt halt der, der Geld dabei hat. Zahlt mein Mann, muss ich ihm seinen Geldbeutel aushändigen, weil er den für gewöhnlich in meiner Handtasche deponiert...

 

Reichte dann nicht eigentlich ein Geldbeutel? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 1 Minute schrieb Marcellinus:

 

 

Reichte dann nicht eigentlich ein Geldbeutel? ;)

 

Schon, nur manchmal gehen wir auch getrennte Wege, und da sind getrennte Geldbeutel schon praktischer 🙂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Höflich ist auch,wenn ich einem Herrn die Tür aufhalte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider
vor 16 Minuten schrieb Higgs Boson:

Ich war mal ein ziemlicher Blaustrumpf und habe so ziemlich jedes Argument gegen Damenkarten, Türaufhalten und Hilfe beim Mantelanziehen gebracht. Mittlerweile bin ich alt und emanzipiert genug, um Benachteiligung von Höflichkeit unterscheiden zu können.

 

Darum bin ich froh keine Söhne gehabt zu haben, ich hätte sie zu unhöflichen Trotteln erzogen. Es gibt nichts cooleres als einen (jungen) Mann, der einer Frau egal welchen Alters die Türe aufhält oder ihr in den Mantel hilft.

 

Wenn ich meinen Mann zum Essen ausführe und er die Karte mit den Preisen und ich die ohne bekäme, würde ich kichernd tauschen.

 

Aber leider haben wir gemeinsame Kasse, was bedeutet, es ist fürchterlich egal wer zahlt. Es zahlt halt der, der Geld dabei hat. Zahlt mein Mann, muss ich ihm seinen Geldbeutel aushändigen, weil er den für gewöhnlich in meiner Handtasche deponiert...

 

Ist bei uns sehr ähnlich. Allerdings wage ich die Behauptung, dass es meine Allerbeste herzlich wenig interessiert, was das Essen kostet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 9 Minuten schrieb mn1217:

Höflich ist auch,wenn ich einem Herrn die Tür aufhalte.

 

Selbstverständlich. Wenn ihr euch aber gegenseitig die Türe aufhaltet, kommt ihr nicht weiter. Das ist wie beim Tanzen: Der Mann führt. Ende. Führt der Mann nicht, bleibt die Dame stehen. Führen beide, gibt das einen recht unschönen Ringkampf.

 

Klar, man das auch vorher durch Schnick-Schnack-Schnuck aushandeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Höflich ist auch,wenn ich einem Herrn die Tür aufhalte.

Dann tu das!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Nur eine Frau, die einen Mann demütigen will, lehnt eine offengehaltene Tür/einen bereitgehaltenen Mantel/etc. ab.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Von Ablehnen war auch nicht die Rede.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 2 Stunden schrieb Flo77:

Nur eine Frau, die einen Mann demütigen will, lehnt eine offengehaltene Tür/einen bereitgehaltenen Mantel/etc. ab.

 

Ach, es gibt da verschiedene Motivationen, von Gedankenlosigkeit über Dummheit bis zu Machtkämpfen und quer in den Ganglien sitzendem Feminismus. Unvergessen jene einstige Kollegin, die mich auf meinen Versuch, ihr in den Parka zu helfen, anfauchte: "Danke, ich kann das selbst. Ich bin nicht behindert!"

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×