Jump to content

Kurioses was nirgendwo hinpasst


Flo77
 Share

Recommended Posts

vor 5 Stunden schrieb UHU:

Eben an der Discounterkasse überlegte ich ernsthaft, ob das neuste Mittel gegen Fachkräftemangel Kinderarbeit ist ...

 

 

 

 

... oder werde ich einfach nur alt???

Mein kleiner Hosenacheisser bekommt demnächst ne Waffe in die Hand. Wenn er die erste Zeit früh aufstehen, angebrüllt werden und Körperertüchtigung übersteht.

Link to comment
Share on other sites

Lothar1962
vor 13 Stunden schrieb UHU:

Trotzdem haben "Kinder" nichts an Kassen zu suchen.

Es gäbe genug Regale zum Aufräumen, zum Umräumen und zum Auffüllen.

 

Interessehalber: Gibt es heute in DE ein Mindestalter für Kassentätigkeiten?

Soweit ich weiß, gibt es lediglich ein Mindestalter für (nicht selbständige) Erwerbsarbeit.

 

Ich habe mit 17 Jahren auch kassiert - mir sagte damals nur meine Chefin, dass ich das Geld dem Kunden laut herauszählen soll, so dass der mitzählen kann. Und ich sollte mich halt nicht verzählen. ;) Das war harmlos.

 

Da war das LKW-Fahren mit 18 schon herausfordernder -  obwohl ich da kein "Kind" mehr war.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Lothar1962:

Da war das LKW-Fahren mit 18 schon herausfordernder

"Richtiger" LKW? Seit wann darf man den schon mit 18 fahren?

Link to comment
Share on other sites

Lothar1962
vor 9 Minuten schrieb Moriz:

"Richtiger" LKW? Seit wann darf man den schon mit 18 fahren?

 

Nee, "falscher" LKW. Ich habe 7,49-Tonner gefahren, z.B. den 809 als Kipper. Das durfte man mit dem "Dreier" (heute braucht man den C1 dazu). Allerdings konnte man "damals" (genau gesagt, im Jahr 1980) auch den damaligen Führerschein Klasse 2 (ist heute die Klasse C+CE) auch bereits mit 18 machen. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

gouvernante
vor 3 Stunden schrieb Lothar1962:

Ich habe mit 17 Jahren auch kassiert

Ich war 16 (und sehr erpicht darauf, endlich an die Kasse zu kommen, das ist nämlich deutlich leichter verdientes Geld, als Kaffeesahnedosen in Regale zu wuchten u.ä.).

Das war noch die Zeit vor Scannerkassen und deshalb gleichzeitig ein wunderbares Gedächtnistraining (der Real-Markt hatte eine eicht großes Sortiment und nur die exoterischen Produkte waren ausgezeichnet, alles, was zum täglichen Bedarf gehörte, musste man auswendig wissen).

Link to comment
Share on other sites

Shubashi

He, das passt alles hervorragend in meinen neuen „Arbeitsthread“!

Wir vergessen immer, dass „Kinder“ schon immer gearbeitet haben, der moderne Jugendschutz ist das „Neue“.

So wie junge Krankenschwestern schon mit 17einhalb die Leichen in den Keller fahren durften, durften Jungs mit unter 18 ans Gewehr. 
Der Jugendjagdschein erlaubte mit 16 früher den Erwerb einer Langwaffe, auch den Mädels. Und am Bau war/ist? Bierholen und Zigaretten ziehen ab fuffzehn der Anweg zu glorreicheren Tätigkeiten.

Edited by Shubashi
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 1 Stunde schrieb gouvernante:

Ich war 16 (und sehr erpicht darauf, endlich an die Kasse zu kommen

Ich war noch deutlich jünger als ich im elterlichen Geschäft bei Hochbetrieb kassieren durfte. Da gab es noch keine Kassen, die einem anzeigten, wieviel man rausgeben muss, ich hab noch das rauszählen gelernt

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 11 Minuten schrieb Werner001:

Ich war noch deutlich jünger als ich im elterlichen Geschäft bei Hochbetrieb kassieren durfte. Da gab es noch keine Kassen, die einem anzeigten, wieviel man rausgeben muss, ich hab noch das rauszählen gelernt

 

Werner

 

Als jemand, der nun seit Jahrzehnten den Familieneinkauf macht, kann ich dir vertrauensvoll versichern, das ging heute gar nicht mehr! Wenn die Rechenfunktion der Kasse ausfällt, ist das Personal hilflos! 

Link to comment
Share on other sites

Lothar1962
vor 1 Stunde schrieb Shubashi:

Der Jugendjagdschein erlaubte mit 16 früher den Erwerb einer Langwaffe, auch den Mädels.

 

Das geht heute nicht mehr, da das Waffenrecht, nicht das Jagdrecht, geändert wurde, aber selbstverständlich dürfen Jugendjagdscheininhaber zur Jagd notwendige Waffen führen und sachgerecht benutzen.

 

Es gibt noch anderes: Mit 14 Jahren kann man die Ausbildung zum Segelflieger machen, da sitzt man spätestens mit 14,5 Jahren alleine am Steuerknüppel, wenn auch in 1:1-Schulung per Funk. Mit 16 kriegt man dann den Schein und darf selbständig fliegen, wohin man will bzw. wohin einen der Wind trägt. Dann macht man die Ausbildung für ein ULF oder einen Motorsegler, das hat einen Motor, da kriegt man dann den Schein mit 17 und darf rein theoretisch um die Welt fliegen. Da ist man auch noch nicht erwachsen.

Link to comment
Share on other sites

Lothar1962
vor 2 Stunden schrieb Shubashi:

So wie junge Krankenschwestern schon mit 17einhalb die Leichen in den Keller fahren durften

 

Es gibt Jugendliche, die werden Bestatter. Spätestens dann, wenn sie in geschäftsmäßigen Kontakt mit verstorbenen Jugendlichen kommen, trifft die meisten erstmal der Schlag, auch wenn sie natürlich in gewissem Rahmen vorbereitet sind. Ziemlich sicher passiert das vor dem 18. Geburtstag, wenn man mit Mittlerer Reife die Ausbildung anfängt.

 

Ich weiß nicht: Gegen Kinderarbeit habe ich etwas, aber ich mache schon Unterschiede zwischen Kindern und Jugendlichen. Schwere körperliche Arbeit mag ich bei niemandem (auch wenn sie manchmal nicht vermeidbar sein dürfte) - meine Frau ist Physiotherapeutin in einer Reha-Einrichtung und behandelt täglich die völlig zermürbten und aufgeriebenen Patienten, aber ich denke, man kann und sollte Jugendlichen schon einiges zutrauen, gerade an Komplexität. Eigentlich gehe ich da immer von mir aus und rechne damit, dass Eltern und Schulen die entsprechenden Fähigkeiten bei den Kindern entwickeln und stärken. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb Marcellinus:

Als jemand, der nun seit Jahrzehnten den Familieneinkauf macht, kann ich dir vertrauensvoll versichern, das ging heute gar nicht mehr! Wenn die Rechenfunktion der Kasse ausfällt, ist das Personal hilflos! 

 

Nun, wer zu jedem Barcode gleich den zugehörigen Preis parat hat, dem wird es ein Leichtes sein, die Gesamtsumme zu berechnen.

Das Rausgeben ist dann trivial. Beim Wechselgeld zusammensuchen einfach 'hochzählen': 36,40 (+0,10) 36,50 (+0,50) 37,00 (+1,00) 38,00 (+2,00) 40,00 (+10,00) 50,00. Dann hat man die 13,60 ganz ohne kompliziertere Berechnungen korrekt rausgegeben.

Link to comment
Share on other sites

Lothar1962
vor 10 Minuten schrieb Moriz:

 

Nun, wer zu jedem Barcode gleich den zugehörigen Preis parat hat, dem wird es ein Leichtes sein, die Gesamtsumme zu berechnen.

Das Rausgeben ist dann trivial. Beim Wechselgeld zusammensuchen einfach 'hochzählen': 36,40 (+0,10) 36,50 (+0,50) 37,00 (+1,00) 38,00 (+2,00) 40,00 (+10,00) 50,00. Dann hat man die 13,60 ganz ohne kompliziertere Berechnungen korrekt rausgegeben.

 

Nein. Früher ja. Das lernte meine Tante mit 14 Jahren im Lebensmittel-HO (wo sie bereits mit 14 an der Kasse stand und vermutlich die Zahlen wesentlich kleiner waren) von ihrem Chef. Das musste wie im Schlaf sitzen und Kassenfehlstände wurden bereits damals nicht gerne gesehen.

 

Heute? Ohne Taschenrechner? Vergiss es. 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Unsere Verkäuferinnen (ich bin ein "edeka-Kind") hatten auch nur ein Blöckchen zum Ausrechnen. Und ich lernte von Kind auf: wer nicht rechnen kann, kann auch nicht leben. (Die Liebe zu den Zahlen und zur Mathematik hat sich bis heute erhalten).

Edited by Elima
Link to comment
Share on other sites

Shubashi
5 hours ago, Lothar1962 said:

 

Das geht heute nicht mehr, da das Waffenrecht, nicht das Jagdrecht, geändert wurde, aber selbstverständlich dürfen Jugendjagdscheininhaber zur Jagd notwendige Waffen führen und sachgerecht benutzen.

 

Es gibt noch anderes: Mit 14 Jahren kann man die Ausbildung zum Segelflieger machen, da sitzt man spätestens mit 14,5 Jahren alleine am Steuerknüppel, wenn auch in 1:1-Schulung per Funk. Mit 16 kriegt man dann den Schein und darf selbständig fliegen, wohin man will bzw. wohin einen der Wind trägt. Dann macht man die Ausbildung für ein ULF oder einen Motorsegler, das hat einen Motor, da kriegt man dann den Schein mit 17 und darf rein theoretisch um die Welt fliegen. Da ist man auch noch nicht erwachsen.


Ich fürchte, bei irgendeinem medienträchtigen Anlaß ist es auch damit vorbei.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Shubashi:


Ich fürchte, bei irgendeinem medienträchtigen Anlaß ist es auch damit vorbei.

Matthias Rust muss immer noch getoppt werden

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

gouvernante
vor 10 Stunden schrieb Werner001:

ich hab noch das rauszählen gelernt

dito

Link to comment
Share on other sites

Wunibald

Es gibt noch Bildungsfernsehen wie ARD-Alpha. Dort habe ich gestern Abend gesehen 

Habsburgs Adel (3/4), Die Schwarzenbergs.

Dort habe ich erfahren, dass Georg Ludwig Schwarzenberg  im Alter von 31 Jahren die fünfmal verwitwete 81-jährige Anna Neumann geheiratet hat. Das hörte sich so kurios an, dass ich mich weiter informiert habe. 

 

... 1582 ehelichte die 46-jährige Anna den 56-jährigen welterfahrenen Edelmann Freiherr Ludwig Ungnad zu Sonneg, einen Führer der steirischen Protestanten. Dessen Vater war 25 Jahre lang Landeshauptmann der Steiermark gewesen und oberster Feldhauptmann in Innerösterreich. Annas Beweggründe für die Heirat waren sicherlich nicht Besitz und Macht, denn Ungnad war wenig begütert und hatte hohe Schulden. Vielmehr Wohlgefallen an der Person und die gleiche Glaubenseinstellung dürften Anna geleitet haben. Doch auch Humor schien der neue Mann zu haben: Er legte seiner 46-jährigen Braut einen Elefantenzahn und zwei Straußeneier als “Willkommensgruß“ ins Ehebett. 

 

Im Alter von 81 Jahren heiratete sie 1617 auf Vermittlung von Johann Ulrich von Eggenberg den 31-jährigen Reichsgrafen Georg Ludwig von Schwarzenberg, wobei auch diese Ehe anstelle einer Adoption anzusehen ist - und Schwarzenberg als Diplomat meistens international unterwegs war. Anna Neumannin starb am 18. Dezember 1623 im damals außergewöhnlich hohen Alter von 88 Jahren als Protestantin, weshalb ihr eine Grabstätte in der Murauer Stadtpfarrkirche verweigert wurde. Das kirchliche Begräbnis gestatte ihr der Erzbischof von Salzburg aber schon. Die Beisetzung erfolgte in der heute evangelischen Elisabethkirche aber so, dass Annas Kopf außerhalb der Kirche*)  zu liegen kam...

 

Im Verlauf der Sendung wurde auch noch die "Vampirprinzessin" Eleonore zu Schwarzenberg erwähnt, von der ich erstmals vor Jahren in der Pfarrkirche von Krumau bei einer Kirchenführung gehört habe.

 

*) Das hat sich später als Falschinformation herausgestellt.

Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson

Nachdem mein Mann mit mir in Warschau auf Rammstein war, und es hat ihm wirklich gefallen (sie spielten das Lied 'Radio', er fühlte sich sehr verstanden), außerdem steht er auf Feuershow, richtig viel Feuer, war es nur gerecht, dass ich ihm letzten Herbst die Abba-Karten gekauft habe, sowie die Konzerte angekündigt wurden. Als Termin wählte ich Anfang August, ich gehe nicht mehr auf Wacken (das war die letzten Male wo ich dort war vom LineUp her so lame) aber da weiß ich, hat meine jüngste Tochter sicher Urlaub.

 

Und ja, es war ein Familienurlaub. Beide Töchter waren dabei. Die eine 30, die andere 24. Und beide, wie mein Mann, echte Abba-Fans. Sie können ungelogen sämtliche Songs mitsingen, text- und tonsicher.

 

Und natürlich tritt Abba in London nicht persönlich auf, sondern als Avatare.

 

Trotzdem, es soll ein phantastisches Spektakel sein. Aber das ist man ja gewöhnt.

 

Ich buchte also die Karten, fragte meinen Mann noch, ob ich richtig gute Karten auswählen dürfte und der sagte ja.

 

Um dem deutschen Flugchaos zu umgehen flogen wir von Wien aus und verbrachten noch ein paar Tage bei meiner Großen, die dort lebt. Das war auch wesentlich günstiger.

 

Über die Unterkunft möchte ich keine weiteren Worte verlieren, aber ich buche nie wieder über AirBnB, versprochen.

 

Wir kamen zeitig an der Abba-Arena an, hatte noch Zeit für Fotos, Merch und Snacks. Letztere waren deutlich besser als die in Warschau, da gab es nur eine Sorte HotDog, dabei dachte ich die Zeit des Sozialismus und Einheitsessen sei vorbei...

 

Dann wurden wir eingelassen. Unsere Sitze waren nicht leicht zu finden und so fragten wir einen Ordner, der sofort alles stehen und liegen lies und uns bat, ihm zu folgen. Ganz oben bog er in einen kleinen dunklen Gang, plötzlich standen wir vor einer Bar: 'That's your bar, drinks can be ordered  here, they will be servered to your booth.' Richtig, irgendwas von 'dance-booth' stand ja auch auf den Tickets. Dann eine Tür und wir standen auf einem Balkon. Hoch über allen. Wir hatten Sitze, so ein Board für die Drinks und eine Tanzfläche. Wir fielen aus allen Wolken und waren begeistert.

 

Die Show war absolut unglaublich. Muss man gesehen haben. Meine Große schwor, dass da auf der Bühne echte Menschen standen. Und auch mit Brille - wenn ich nicht gewusst hätte, dass das 'Abbatare' sind, ich hätte es nur daran erkannt, dass die vier deutlich älter sind als ich und dort um keinen Tag jünger als 30 aussahen.

 

Die Stimmung war phantastisch, die Lieder, ok, ich bin kein Abba-Fan, das ist nicht so wirklich meine Musik. Aber den Dance-Booth haben wir gut ausgenutzt. Mit meinen Mann habe ich dann auch bis zur Erschöpfung getanzt, meine Tanzlehrerin war gut abgelenkt und hat uns dabei nicht gestört oder korrigiert. Sie hat aus voller Kehle jedes Lied mitgegrölt, zusammen mit ihrer Schwester.

 

Und ja, die beiden waren die Jüngsten Zuschauer im ganzen Saal.

 

Eine Bombe auf die Arena und das Rentenproblem ist Europaweit gelöst...*)

 

 

 

 

*) Entwendetes Zitat meiner Schwester nach einem Besuch des Weihnachtsmarkt in Salzburg

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 16.8.2022 um 00:22 schrieb Higgs Boson:

Sie können ungelogen sämtliche Songs mitsingen, text- und tonsicher.

 

Eine Familie, die pausenlos Abba singt, wäre für mich die Hölle auf Erden. Aber gut, meine muss mit Bachkantaten leben.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor einer Stunde schrieb Alfons:

 

Eine Familie, die pausenlos Abba singt, wäre für mich die Hölle auf Erden. Aber gut, meine muss mit Bachkantaten leben.

Aufnahmen oder singst du selbst respektive mit?

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
Am 8.8.2022 um 17:33 schrieb UHU:

Eben an der Discounterkasse überlegte ich ernsthaft, ob das neuste Mittel gegen Fachkräftemangel Kinderarbeit ist ...

 

 

 

 

... oder werde ich einfach nur alt???

 

Was ist für dich Kinderarbeit?

 

Wenn ein Jugendlicher eine Ausbildung als Verkäufer macht, dann ist er in der Regel nicht volljährig. zur Ausbildung gehört aber dazu, dass er weiß, was er an der Kasse zu machen hat.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...