Jump to content
Sina-mk

Gibt es einen Unterschied zw. Gottesdienst und Heiliger Messe?

Recommended Posts

kam
Jetzt mal ein ganz abartiger Vergleich: Die wenigsten von uns hier kennen einander und doch geschieht es doch täglich, dass jemand ins Forum kommt und seine Sorgen ausspricht und andere vielleicht auch um ein Gebet bittet. Und man spürt, dass es helfen kann, auch wenn der Andere nur verspricht, an ihn zu denken.

 

Ich finde den Vergleich ganz zutreffend. Heilige sind ganz normale Mitmenschen, denen wir aufgrund ihrer Vorbildwirkung etwas zutrauen. Daß sie ihr irdisches Leben schon hinter sich haben, spielt ja eigentlich keine Rolle. Um ihre Fürbitte zu bitten, liegt deshalb auf der gleichen Ebene, wie wenn man Freunde oder sogar anonyme Forumsteilnehmer um das Gebet bittet. Es hat damit zu tun, daß wir als Christen keine isolierte Beziehung zu Gott pflegen, sondern in Gemeinschaft stehen. Und hierin liegt ein "mystischer Mehrwert". Präziser kann ich das leider auch nicht verstehen. Und um die Frage, wie die Kommunikation da genau läuft, wer wann was von wem weiß, mache ich mir keinen Kopf. Ich habe erfahren, daß es irgendwie funktioniert und das reicht mir. Grüße, KAM

Edited by kam

Share this post


Link to post
Share on other sites
benedetto
Und um die Frage, wie die Kommunikation da genau läuft, wer wann was von wem weiß, mache ich mir keinen Kopf. Ich habe erfahren, daß es irgendwie funktioniert und das reicht mir. Grüße, KAM

Genau. Und ich kann mir noch immer nicht vorstellen, dass jemand diese Frage ernsthaft stellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Nur eins regt mich auf: Sie haben immer ein religiöses Lied dabei, und es ist immer und ausnahmslos ein Marienlied.

Das kann ich aber gut verstehen, weil das immer die schmetterndsten Lieder sind. "Wunderschön prächtige..." *schmetter*

Naja, ich weiss nicht...

"Großer Gott, wir loben dich..."

"Ein Haus voll Glorie schauet...."

"Nun danket alle Gott...."

"Anbetung, Dank und Ehre...."

"Der Geist des Herrn erfüllt das All...."

"Erde singe, dass es klinge..."

 

nur mal so auf die schnelle, für die nächsten 6 Sendungen.

Und da sind die saisonalen Lieder noch gar nicht dabei.....

 

Werner

Na ja.

Sowas singen's in der Sendung aber nicht.

Aber warum nicht hab ich mir überlegt (seltsam was einem nachts um 4 alles durch den Kopf geht wenn man nicht schlafen kann)

 

Meine These:

 

In unseren Breiten ist es unüblich, fremde Menschen ungefragt mit Gott oder dem Glauben zu konfrontieren (ausser man ist Zeuge Jehovas)

 

In den ganzen Marienliedern kommt Gott, wenn überhaupt, dann nur als Objekt vor, Er wird nicht direkt angesprochen.

 

Wenn man ein Marienlied vorträgt, dann schlägt man in so einer Sendung zwei Fliegen mit einer Klappe

1. Die "Frommen" freuen sich über ein "religiöses Lied"

2. Die "Unfrommen" werden nicht dadurch verschreckt, dass man sie mit Gott konfrontiert

 

Beides ist gut für die Einschaltquote.

 

Wenn von der "holden Jungfrau mit dem verklärten Lächeln" gesungen wird, oder von der "Mutter aller Mütter", sieht das der Ungläubige nicht als ihm unangenehme Konfrontation mit Gott oder versteckte Missionierung, es ist für ihn einfach kitschige religiöse Folklore, aber kitschige Folklore sind diese "Volkslieder" ja alle.

 

Wenn er aber hört "Großer Gott, wir loben Dich", oder "Herr wir preisen dich, Herr wir danken dir" oder "Anbetung, Dank und Ehre", dann akzeptiert er das vielleicht noch als hohe Kunst wenn es von Schubert oder Mozart stammt, aber eigentlich will man das nicht hören.

 

Wie gesagt nur eine These, denn schmettern kann man meine genannten Lieder mindestens so gut wie Marienlieder, daran kann es also nicht liegen.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×