Jump to content
MartinO

Medjugorje - Was ist dran

Recommended Posts

Franciscus non papa

irgend etwas ist mir jetzt bei der Technik passiert. Vielleicht kann man das "Doppel"

löschen ?

 

Warum trifft mich nicht Spott und Hohn ?

Aber die Gottesmutter derartig diffamieren verletzt meine religiösen Gefühle.

Ich dachte ich bin im Thread "Katholische Glaubensgespräche".

Wie ist es möglich solche Leute als "Moderatoren" auftreten zu lassen ?

Dies hat mit "Ketzer" nichts mehr zu tun.

seth

 

Du solltest doch merken, dass Oestemers Spott nicht die Gottesmutter trifft, sondern die inflationären Behauptungen von mehr oder minder zweifelhaften Mareinerscheinungen.

 

Das allerdings geht aus Oestemers Posting nicht so deutlich hervor!

wäre es sicher klüger von maria, noch etwas zuzulegen

die gute soll sich nicht so hängen lassen.

als einfache frau aus palästina ist sie doch arbeiten gewohnt.

 

Ich bin kein Verfechter von Medjugorje aber mit Fatima habe ich z.B. keine Probleme. Oestemer sicherlich schon. Und Fatima ist von der Kirche zweifelsfrei als Marienerscheinung anerkannt. Im übrigen bin ich der Meinung, dass ein Mod. die Verpflichtung hat auf Spott gänzlich zu verzichten. Plassberg wäre sicher ein gutes Vorbild!

 

 

auch du mein sohn brutus wirst damit leben müssen, dass ich so bin, wie ich bin - und ganz sicher werde ich mich wegen DIR nicht ändern.

 

manche dinge fordern einfach meine spottlust heraus....

 

das ist im übrigen geradezu eine göttliche tugend: "und es spottet ihrer der herr" such mal nach, wo das steht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stanley

irgend etwas ist mir jetzt bei der Technik passiert. Vielleicht kann man das "Doppel"

löschen ?

 

Warum trifft mich nicht Spott und Hohn ?

Aber die Gottesmutter derartig diffamieren verletzt meine religiösen Gefühle.

Ich dachte ich bin im Thread "Katholische Glaubensgespräche".

Wie ist es möglich solche Leute als "Moderatoren" auftreten zu lassen ?

Dies hat mit "Ketzer" nichts mehr zu tun.

seth

 

Du solltest doch merken, dass Oestemers Spott nicht die Gottesmutter trifft, sondern die inflationären Behauptungen von mehr oder minder zweifelhaften Mareinerscheinungen.

 

Das allerdings geht aus Oestemers Posting nicht so deutlich hervor!

wäre es sicher klüger von maria, noch etwas zuzulegen

die gute soll sich nicht so hängen lassen.

als einfache frau aus palästina ist sie doch arbeiten gewohnt.

 

Ich bin kein Verfechter von Medjugorje aber mit Fatima habe ich z.B. keine Probleme. Oestemer sicherlich schon. Und Fatima ist von der Kirche zweifelsfrei als Marienerscheinung anerkannt. Im übrigen bin ich der Meinung, dass ein Mod. die Verpflichtung hat auf Spott gänzlich zu verzichten. Plassberg wäre sicher ein gutes Vorbild!

 

 

auch du mein sohn brutus wirst damit leben müssen, dass ich so bin, wie ich bin - und ganz sicher werde ich mich wegen DIR nicht ändern.

 

manche dinge fordern einfach meine spottlust heraus....

 

das ist im übrigen geradezu eine göttliche tugend: "und es spottet ihrer der herr" such mal nach, wo das steht.

 

Moderieren bedeutet mässigend oder einschränkend eingreifen. Dass du dich wegen mir nicht ändern willst ist mir schon klar. Aber weiterhin gilt:

Verstockt nicht eure Herzen wie in Meriba, in der Wüste am Tage von Massa, als eure Väter mich versuchten und auf die Probe mich stellten, obwohl sie gesehen hatten meine Werke.

Viel Spass beim Suchen :huh: !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus
Ich war 1996 (am 15. Jahrestag der Erscheinungen) in Medjugorje und war ganz begeistert, daß 6-8 Leute steif und fest behaupten, die Gottesmutter zu sehen
super!

 

 

 

kannst Du mir die nächsten Termine, Ende 2006, oder auch im Frühjahr 2007, nennen, vielleicht so ganz unverbindlich?

 

 

 

gibt es vielleicht auch günstige Busreisen (nein, nicht ab Österreich, sondern ab München)?

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO
Ich war 1996 (am 15. Jahrestag der Erscheinungen) in Medjugorje und war ganz begeistert, daß 6-8 Leute steif und fest behaupten, die Gottesmutter zu sehen
super!

 

 

 

kannst Du mir die nächsten Termine, Ende 2006, oder auch im Frühjahr 2007, nennen, vielleicht so ganz unverbindlich?

 

 

 

gibt es vielleicht auch günstige Busreisen (nein, nicht ab Österreich, sondern ab München)?

 

Dr_Esperanto antwortet hier gar nix mehr, da seit zwei Jahren verbannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

irgend etwas ist mir jetzt bei der Technik passiert. Vielleicht kann man das "Doppel"

löschen ?

 

Warum trifft mich nicht Spott und Hohn ?

Aber die Gottesmutter derartig diffamieren verletzt meine religiösen Gefühle.

Ich dachte ich bin im Thread "Katholische Glaubensgespräche".

Wie ist es möglich solche Leute als "Moderatoren" auftreten zu lassen ?

Dies hat mit "Ketzer" nichts mehr zu tun.

seth

 

Du solltest doch merken, dass Oestemers Spott nicht die Gottesmutter trifft, sondern die inflationären Behauptungen von mehr oder minder zweifelhaften Mareinerscheinungen.

 

Das allerdings geht aus Oestemers Posting nicht so deutlich hervor!

wäre es sicher klüger von maria, noch etwas zuzulegen

die gute soll sich nicht so hängen lassen.

als einfache frau aus palästina ist sie doch arbeiten gewohnt.

 

Ich bin kein Verfechter von Medjugorje aber mit Fatima habe ich z.B. keine Probleme. Oestemer sicherlich schon. Und Fatima ist von der Kirche zweifelsfrei als Marienerscheinung anerkannt. Im übrigen bin ich der Meinung, dass ein Mod. die Verpflichtung hat auf Spott gänzlich zu verzichten. Plassberg wäre sicher ein gutes Vorbild!

 

 

auch du mein sohn brutus wirst damit leben müssen, dass ich so bin, wie ich bin - und ganz sicher werde ich mich wegen DIR nicht ändern.

 

manche dinge fordern einfach meine spottlust heraus....

 

das ist im übrigen geradezu eine göttliche tugend: "und es spottet ihrer der herr" such mal nach, wo das steht.

 

Moderieren bedeutet mässigend oder einschränkend eingreifen. Dass du dich wegen mir nicht ändern willst ist mir schon klar. Aber weiterhin gilt:

Verstockt nicht eure Herzen wie in Meriba, in der Wüste am Tage von Massa, als eure Väter mich versuchten und auf die Probe mich stellten, obwohl sie gesehen hatten meine Werke.

Viel Spass beim Suchen :huh: !

 

soll ich dir auch noch den sonntag verraten, an dem das der antwortpslam ist - immer wieder zur erheiterung einiger gemeindemitglieder, die nachher von mir wissen wollen, was mir massa bezahlt habe?

 

im übrigen: wir moderatoren sind auch - vor allem in den boards, in denen wir nicht moderieren - ganz normale user. und gerade innerhalb der familie muss es auch mal möglich sein einen gelinden spott zu ertragen. warum nur sind manche christen immer so humorlos???

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
das ist im übrigen geradezu eine göttliche tugend: "und es spottet ihrer der herr" such mal nach, wo das steht.
Psalm 2, 4?

 

1 Warum toben die Völker, warum machen die Nationen vergebliche Pläne? 2 Die Könige der Erde stehen auf, die Großen haben sich verbündet gegen den Herrn und seinen Gesalbten. 3 «Lasst uns ihre Fesseln zerreißen und von uns werfen ihre Stricke!» 4 Doch er, der im Himmel thront, lacht, der Herr verspottet sie. 5 Dann aber spricht er zu ihnen im Zorn, in seinem Grimm wird er sie erschrecken: 6 «Ich selber habe meinen König eingesetzt auf Zion, meinem heiligen Berg.» 7 Den Beschluss des Herrn will ich kundtun. Er sprach zu mir: «Mein Sohn bist du. Heute habe ich dich gezeugt. 8 Fordre von mir und ich gebe dir die Völker zum Erbe, die Enden der Erde zum Eigentum. 9 Du wirst sie zerschlagen mit eiserner Keule, wie Krüge aus Ton wirst du sie zertrümmern.» 10 Nun denn, ihr Könige, kommt zur Einsicht, lasst euch warnen, ihr Gebieter der Erde! 11 Dient dem Herrn in Furcht und küsst ihm mit Beben die Füße, 12 damit er nicht zürnt und euer Weg nicht in den Abgrund führt. Denn wenig nur und sein Zorn ist entbrannt. Wohl allen, die ihm vertrauen!

 

Schlechte Stelle um daraus Spott als göttliche Tugend abzuleiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
Verstockt nicht eure Herzen wie in Meriba, in der Wüste am Tage von Massa, als eure Väter mich versuchten und auf die Probe mich stellten, obwohl sie gesehen hatten meine Werke.

Viel Spass beim Suchen :huh: !

Psalm 95,8

 

Macht allerdings ohne Kenntniss von Ex 17 wenig Sinn.

 

(ich finde auch Ex 17 eigentlich nicht auf diesen Thread übertragbar - aber gut)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stanley

oestemer:

im übrigen: wir moderatoren sind auch - vor allem in den boards, in denen wir nicht moderieren - ganz normale user.

 

:huh: Mit der Lizens zum Löschen unliebsamer Beiträge!

 

warum nur sind manche christen immer so humorlos???

 

Vielleicht erliegt man als Mod. leichter der Veruchung Humor mit Spott in einen Topf zu werfen um dann beides als gleichberechtigt anzuerkennen.

 

Wie stehen eigentlich die Mods zu Fatima? Die Gottesmutter hat da wenig humorvolles zu erzählen! Einiges davon ist sogar schon eingetreten!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele
oestemer:
im übrigen: wir moderatoren sind auch - vor allem in den boards, in denen wir nicht moderieren - ganz normale user.

 

:lol: Mit der Lizens zum Löschen unliebsamer Beiträge!

 

 

Hinweis in eigener Sache:

Die Lizenz zum Löschen hat ein Moderator nur in "seinem" Board, Oestemer kann hier weder löschen noch editieren, er hat hier genau dieselben Möglichkeiten, die andere User auch haben, inklusive gelöscht, editiert oder verwarnt zu werden.

 

Und wenn diese Meta-Diskussion jetzt noch weitergeht, werde ich meine Lizenz zum Löschen ausnutzen. :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ursula Fritz

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde,die mit menschlichem Verstand nicht zu begreifen sind.

Auch hinter den Wolken gibt es die Sonne,die wir nicht immer sehen können.

Wenn wir eine tiefgründige Seele haben,können wir ihre Strahlen in uns spüren,

auch in dieser grauen Jahreszeit.

Ursula.

Share this post


Link to post
Share on other sites
seth

 

Warum trifft mich nicht Spott und Hohn ?

Aber die Gottesmutter derartig diffamieren, verletzt meine religiösen Gefühle.

Ich dachte ich bin im Thread "Katholische Glaubensgespräche".

Wie ist es möglich solche Leute als "Moderatoren" auftreten zu lassen ?

Dies hat mit "Ketzer" nichts mehr zu tun.

seth

 

 

hm - du könntest nun ja mit selbmordattentaten drohen, das scheint ja nach neueren erfahrungen ein wirksames mittel zu sein, wenn man sich beleidigt fühlt.

vor allem, wenn man nicht wirklich lesen und verstehen kann, um was es geht.

 

mein grundguter - ich habe durchaus nichts gegen die jungfrau maria, eher im gegenteil, ich mag sogar marianische frömmigkeit durchaus. was ich nicht mag, ist die instrumentalisierung mariens, die hysterie um angebliche marienerscheinungen, die frömmelei, die maria ÜBER ihren sohn stellt, das hecheln nach immer neuen "offenbarungen" deren banalität so offensichtlich ist, dass sie den glauben lächerlich machen.

es ist seltsam, daß manche sonst ganz vernünftige Menschen bei dem Wort

Medjugorje ausrasten: wie kommt man in diesem Zusammenhang auf die

Vokabel "selbstmordattentate" ? Mir wird auch unterstellt ich könne nicht lesen

und nicht verstehen. Ich fühle mich auch nicht beleidigt. Ich bin auch kein

"grundguter" schon gar nicht von irgend jemanden.

Sind alle Medjugorje- Gläubige, Deppen ? Hysteriker ? Frömmler ?

Vielleicht liegts auch am Titel, der eine Verurteilung herausfordert ?

(Medjugorje- was ist dran?)

Medjugorje- bald kirchlich anerkannt ?

Medjugorje- Hoffnung der Kirche ? oder Chance der Kirche ? Vielleicht wären

dann objektivere Argumente ausgetauscht worden ?

Ich bin aber nach wie vor der Überzeugung, daß man über Medjugorje nur

diskutieren kann und soll, wenn man kein Vorurteil hat und wenn man ausführlich

informiert ist. (z.B. Maria wird nie über Christus gestellt)

Der Friede sei mit Euch

seth

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans Peter
Dienstag, 18. April 2006

 

Humbug von Medjugorje

Papst lächelt milde

 

Papst Benedikt XVI. will den angeblichen Marien-Erscheinungsort Medjugorje im Süden der bosnischen Region Herzegowina nicht als offiziellen katholischen Wallfahrtort anerkennen.........

 

Quelle: http://www.n-tv.de/658322.html

 

 

:):)

 

Liebe Monika, diese Meldung von ntv halte ich für eine Ente. Denn der Bischof von Mostar müßte wissen, dass eine Anerkennung solange die Erscheinungen noch andauern nicht möglich ist. Und wenn er es trotzdem gefragt haben sollte, dann ist das Lächeln des Heiligen Vaters verständlich und hat nichts mit dessen Meinung zu Medjugorje zu tun.

 

Herzliche Grüße und Gottes Segen

 

Hans-Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sokrates
Sind alle Medjugorje- Gläubige, Deppen ? Hysteriker ? Frömmler ?

Bei dem Wort "alle" bin ich immer vorsichtig. Alle bestimmt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Sind alle Medjugorje- Gläubige, Deppen ? Hysteriker ? Frömmler ?

Bei dem Wort "alle" bin ich immer vorsichtig. Alle bestimmt nicht.

 

 

:lol:;):huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites
tomlo
Sind alle Medjugorje- Gläubige, Deppen ? Hysteriker ? Frömmler ?

Bei dem Wort "alle" bin ich immer vorsichtig. Alle bestimmt nicht.

geht das denn überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch an Wunder glaubt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
wolfgang E.
Sind alle Medjugorje- Gläubige, Deppen ? Hysteriker ? Frömmler ?

Bei dem Wort "alle" bin ich immer vorsichtig. Alle bestimmt nicht.

geht das denn überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch an Wunder glaubt?

 

Für Dich ist der Ausdruck "Vernunft-Mensch" natürlich negativ besetzt. Jedem das Seine.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
Sind alle Medjugorje- Gläubige, Deppen ? Hysteriker ? Frömmler ?

Bei dem Wort "alle" bin ich immer vorsichtig. Alle bestimmt nicht.

geht das denn überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch an Wunder glaubt?

Gegenfrage: Muss ein Gläubiger an wirklich jedes angebliche Wunder glauben?

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
thaddaeus06
geht das denn überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch an Wunder glaubt?

Hallo bin neu hier im Forum.

 

Geht es überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch NICHT an Wunder glaubt?

 

Finde die Haltung der Kirche Medj. gegenüber völlig ausreichend. Man kann hin zum Beten und Pilgern, darf für sich echt oder unecht halten, was man möchte und ist weder gezwungen abzulehnen oder anzunehmen.

 

Ich persönlich neige dahin, eher zu glauben als abzulehnen und halte Medjugorje für einen großen Segen.

 

Gruß Johannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele

Lieber Johannes,

 

erst mal herzlich willkommen im Forum. :huh:

 

 

geht das denn überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch an Wunder glaubt?

Hallo bin neu hier im Forum.

 

Geht es überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch NICHT an Wunder glaubt?

 

 

Die Frage von tomlo, ob ein Vernunft-Mensch an Wunder glaubt, hast Du versehentlich so zitiert, als stamme sie von Werner, aber egal von wem, es ist eine gute Frage.

Ich denke da ähnlich wie Du: Warum sollte das denn nicht möglich sein? Ein Wunder ist etwas, was unser Wissen, unsere Vernunft übersteigt. Auf solche Dinge werden wir Menschen immer wieder stoßen. Es wäre unvernünftig, das leugnen zu wollen.

 

Finde die Haltung der Kirche Medj. gegenüber völlig ausreichend. Man kann hin zum Beten und Pilgern, darf für sich echt oder unecht halten, was man möchte und ist weder gezwungen abzulehnen oder anzunehmen.

 

Gilt das nicht für alle (Marien) Wallfahrtsorte?

 

Ich persönlich neige dahin, eher zu glauben als abzulehnen und halte Medjugorje für einen großen Segen.

 

Gruß Johannes

 

Warst Du schon selbst dort? Ich kann mir schon vorstellen, dass von dem Ort und den dortigen Gläubigen etwas ausgeht, das segensreich wirkt. Selbst dann, wenn die Erscheinungen nicht echt sein sollten.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Ganz abgesehen von Medjugorje, das sicher viele gute Früchte bringt und dem ich im großen und ganzen positiv gegenüberstehe .....

 

... ein wirkliches Wunder wäre es für mich, wenn der Sprachstil der Botschaften sich einmal weiterentwickeln würde und nicht immer klingen würden als kämen sie aus der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts. Das ist meines Erachtens eine sehr leicht durchschaubare "Genre-Sprache" geworden und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gottesmutter so einfallslos ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
wolfgang E.
Ganz abgesehen von Medjugorje, das sicher viele gute Früchte bringt und dem ich im großen und ganzen positiv gegenüberstehe .....

 

... ein wirkliches Wunder wäre es für mich, wenn der Sprachstil der Botschaften sich einmal weiterentwickeln würde und nicht immer klingen würden als kämen sie aus der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts. Das ist meines Erachtens eine sehr leicht durchschaubare "Genre-Sprache" geworden und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gottesmutter so einfallslos ist.

 

Die "Aussagen" die man dort der Gottesmutter in den Mund legt klingen, wie Du richtig sagst wie aus einem schlecht gemachten Missionskalender 1955. Das beeinträchtigt meinen "Glauben" an M. doch beträchtlich.

Edited by wolfgang E.

Share this post


Link to post
Share on other sites
seth
Sind alle Medjugorje- Gläubige, Deppen ? Hysteriker ? Frömmler ?

Bei dem Wort "alle" bin ich immer vorsichtig. Alle bestimmt nicht.

geht das denn überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch an Wunder glaubt?

kann ein Vernunft- Mensch ein Gläubiger sein ?

kann ein Gläubiger an Wunder glauben ?

P.S.: was ist ein "Vernunft-Mensch" ?

Gruß

seth

Share this post


Link to post
Share on other sites
seth
Sind alle Medjugorje- Gläubige, Deppen ? Hysteriker ? Frömmler ?

Bei dem Wort "alle" bin ich immer vorsichtig. Alle bestimmt nicht.

geht das denn überhaupt, dass ein Vernunft-Mensch an Wunder glaubt?

Gegenfrage: Muss ein Gläubiger an wirklich jedes angebliche Wunder glauben?

 

Werner

Hallo Werner,

bitte nicht böse sein, aber Deine Gegenfrage ist nicht überlegt:

der Begriff "ein Gläubiger" ist sehr weit gefasst. Alle religiösen Menschen sind

Gläubige. Ich nehme aber an, Du meintest röm.kath.- Gläubige. Da aber ist doch

klar, daß man an "angebliche Wunder" nicht glauben muß. (schon gar nicht an jedes)

Freundliche Grüße

seth

Share this post


Link to post
Share on other sites
seth

Ganz abgesehen von Medjugorje, das sicher viele gute Früchte bringt und dem ich im großen und ganzen positiv gegenüberstehe .....

 

... ein wirkliches Wunder wäre es für mich, wenn der Sprachstil der Botschaften sich einmal weiterentwickeln würde und nicht immer klingen würden als kämen sie aus der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts. Das ist meines Erachtens eine sehr leicht durchschaubare "Genre-Sprache" geworden und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gottesmutter so einfallslos ist.

 

Die "Aussagen" die man dort der Gottesmutter in den Mund legt klingen, wie Du richtig sagst wie aus einem schlecht gemachten Missionskalender 1955. Das beeinträchtigt meinen "Glauben" an M. doch beträchtlich.

Hallo,

allein oder auch im besonderen, kann man aus dem "Sprachstil" nicht über die

Authentizität der "Botschaften" urteilen. Ein wesentliches Kriterium, welches die

röm.kath. Kirche anwendet, ist die Überprüfung mit der Lehre der Kirche.

Gruß

seth

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele
Hallo,

allein oder auch im besonderen, kann man aus dem "Sprachstil" nicht über die

Authentizität der "Botschaften" urteilen. Ein wesentliches Kriterium, welches die

röm.kath. Kirche anwendet, ist die Überprüfung mit der Lehre der Kirche.

Gruß

seth

Im Prinzip ja, aber ....

Wenn eine solche Botschaft in etwa lautet:

Meine geliebten Kinderchen,

betet brav,

besucht eifrig die heilige Messe,

vergesst das Sakrament der Buße nicht,

dann haben mein Sohn und ich unsere Freude an euch und eurem Tun.

Mit ganz lieben Segensgrüßen

eure Gottesmutter Maria

dann ist das zu mindestens hundertfünfundzwanzig Prozent in Übereinstimmung mit der Lehre der römisch-katholischen Kirche. Wer sollte da auch einen Fehler finden?

Ich für meinen Teil würde dann aber dennoch vorziehen, das nicht auf eine Original-Botschaft der Jungfrau Maria zurückzuführen, ich traue der Gottesmutter etwas mehr geistigen Tiefgang zu.

 

Nachdem ich heute etwas über die Fatima-Kinder gestöbert habe, frage ich mich auch, warum jene (die Fatima-Kinder) so viel geboten bekamen mit Visionen und Höllen- bzw. Zukunftsschauen, wohingegen diese (die Medjugorje-Kinder, die gar keine Kinder mehr sind) mit vergleichsweise läppischen Dingen abgespeist werden.

Sind letztere denn solche geistigen Tiefflieger???

 

Aber ich will damit natürlich der Gottesmutter keine Vorschriften oder auch nur Vorschläge machen. Sie wird schon wissen, wem sie was anvertrauen kann. :huh:

 

Liebe Grüße, Gabriele

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×