Jump to content
aquisgranum

Wer wird neuer Bischof von.....

Recommended Posts

Inigo

Na fantastisch. Wir haben zwei arbeitslose deutsche Ärschbizöfe - äh, Erzbischöfe - und 2 demnächst vakante Bischofssitze von Erzdiözesen. Das bietet sich ja geradezu an, um die römische Tradition von katastrophalen Ernennungen in ein neues Pontifikat zu retten.

 

Das einzige, was katastrophal ist, ist deine Diktion. Gehts nicht etwas sachlicher?

Da muß ich Dir zustimmen. Wenn uns was sichtbar von den andren unterscheidet, dann ist es vermutlich der respektvolle Umgang miteinander auch bei abweichenden Ansichten. Das sollten wir auch hier einfordern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon

Na fantastisch. Wir haben zwei arbeitslose deutsche Ärschbizöfe - äh, Erzbischöfe - und 2 demnächst vakante Bischofssitze von Erzdiözesen. Das bietet sich ja geradezu an, um die römische Tradition von katastrophalen Ernennungen in ein neues Pontifikat zu retten.

 

Das einzige, was katastrophal ist, ist deine Diktion. Gehts nicht etwas sachlicher?

Da muß ich Dir zustimmen. Wenn uns was sichtbar von den andren unterscheidet, dann ist es vermutlich der respektvolle Umgang miteinander auch bei abweichenden Ansichten. Das sollten wir auch hier einfordern.

Wer ist denn bitte "uns" und wer sind die "andren"?

 

Bei allem den beiden erwähnten Bischöfen zukommendem Respekt äußere ich trotzdem die Meinung, dass sie sowohl als Führungskräfte als auch als Seelsorger vollkommen ungeeignet sind und ich eine (erneute) Installation des einen oder anderen auf einem deutschen Bischofssitz daher nicht für sinnvoll halte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inigo

Na fantastisch. Wir haben zwei arbeitslose deutsche Ärschbizöfe - äh, Erzbischöfe - und 2 demnächst vakante Bischofssitze von Erzdiözesen. Das bietet sich ja geradezu an, um die römische Tradition von katastrophalen Ernennungen in ein neues Pontifikat zu retten.

 

Das einzige, was katastrophal ist, ist deine Diktion. Gehts nicht etwas sachlicher?

Da muß ich Dir zustimmen. Wenn uns was sichtbar von den andren unterscheidet, dann ist es vermutlich der respektvolle Umgang miteinander auch bei abweichenden Ansichten. Das sollten wir auch hier einfordern.

Wer ist denn bitte "uns" und wer sind die "andren"?

 

Bei allem den beiden erwähnten Bischöfen zukommendem Respekt äußere ich trotzdem die Meinung, dass sie sowohl als Führungskräfte als auch als Seelsorger vollkommen ungeeignet sind und ich eine (erneute) Installation des einen oder anderen auf einem deutschen Bischofssitz daher nicht für sinnvoll halte.

 

So haut's doch hin.

 

Ich denke, Religion ist das Gegenteil von Ideologie. Deswegen können wir Katholiken uns auch über weit auseinanderliegende Denkweisen hinweg austauschen und respektvoll begegnen. Niemand muß hier vollkommen recht haben, weil bei Religion das Geheimnis eine Rolle spielt. Niemand von uns weiß es genau, und wir wissen das.

 

Nur der Papst mußte das bislang, aber es ist ihm wohl auch zuviel geworden. Es hat vielleicht auch der Religion nicht gutgetan. Vielleicht führen wir jetzt menschenwürdige Arbeitsbedingungen auch für diesen Job ein? Mal sehen. Die Zukunft ist spannend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inigo

tja, und wer wird neuer bischof von rom? :evil:

 

in gewissen kreisen wird die papstnachfolge heute schon fröhlich diskutiert, und Marc Ouellet der obermufti aus Montreal ist unter den favoriten. also ich, gleich 2x in folge „wir sind papst?“ :o hammerhart.

 

ich las dazu einen artikel auf französisch, den ich nicht verlinke da ja nicht alle so schlau sind wie ich und diese sprache verstehen :rolleyes: aber die quintessenz war dass seine heiligkeit in quebec praktisch ein märtyrer-dasein fristen musste, weil er zu keinem zeitpunkt einen kommunikations-draht zu den katholiken quebecs finden konnte, und schon gar nicht zum rest der bevölkerung. naja, wer der ansicht ist vergewaltigte frauen hätten ihre ihnen aufgezwungene schwangerschaft klaglos auszutragen... und die RKK werde in kanada tatsächlich politisch verfolgt - wegen den "schau"prozessen über kindsmissbrauch. sturköpfe märtyrer im herrn sind offenbar hoch im kurs als papst-nachfolger. und vorsteher eines bistums gewesen zu sein dass den kontakt zu den gläubigen verloren hat ist ein verdienst, kein hindernis. kuschelis zieht euch warm an... :a050:

 

Aus aktuellem Anlaß ziehe ich das mal wieder vor.

 

Ich hoffe, daß schon die unerwartet moderne Art des Abgangs die Kardinäle zu einer moderneren Neubesetzung drängen. Hoffnungen können aber auch enttäuscht werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

tja, und wer wird neuer bischof von rom? :evil:

 

in gewissen kreisen wird die papstnachfolge heute schon fröhlich diskutiert, und Marc Ouellet der obermufti aus Montreal ist unter den favoriten. also ich, gleich 2x in folge „wir sind papst?" :o hammerhart.

 

ich las dazu einen artikel auf französisch, den ich nicht verlinke da ja nicht alle so schlau sind wie ich und diese sprache verstehen :rolleyes: aber die quintessenz war dass seine heiligkeit in quebec praktisch ein märtyrer-dasein fristen musste, weil er zu keinem zeitpunkt einen kommunikations-draht zu den katholiken quebecs finden konnte, und schon gar nicht zum rest der bevölkerung. naja, wer der ansicht ist vergewaltigte frauen hätten ihre ihnen aufgezwungene schwangerschaft klaglos auszutragen... und die RKK werde in kanada tatsächlich politisch verfolgt - wegen den "schau"prozessen über kindsmissbrauch. sturköpfe märtyrer im herrn sind offenbar hoch im kurs als papst-nachfolger. und vorsteher eines bistums gewesen zu sein dass den kontakt zu den gläubigen verloren hat ist ein verdienst, kein hindernis. kuschelis zieht euch warm an... :a050:

 

Aus aktuellem Anlaß ziehe ich das mal wieder vor.

 

Ich hoffe, daß schon die unerwartet moderne Art des Abgangs die Kardinäle zu einer moderneren Neubesetzung drängen. Hoffnungen können aber auch enttäuscht werden.

 

Ich beantrage eine Nick-Änderung für Phyllis: Pythia. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
mbo

Ich habe mal einen Blick auf die aktuellen und kommenden Vakanzen geworfen. Vakant sind derzeit Hamburg, Limburg und Berlin. In diesem Jahr könnte noch Aachen hinzukommen (Mussinghoff wird 75)und 2016 Mainz (Lehmann wird 80).

 

Hier mein Spekulatius für 2015 und 2016:

 

Frühjahr 2015: Ein Münsteraner Weihbischof wird neuer Erzbischof von Hamburg. Alternativ Bischof Bode aus OS

Sommer / Herbst 2015: Oberbeck wird neuer Erzbischof von Berlin

Sommer / Herbst 2015: Vakanz Essen

Herbst 2015: Vakanz Aachen

 

Frühjahr 2016: Weihbischof Schwaderlapp aus Köln wird Bischof von Limburg

Frühjahr 2016: Vakanz Mainz

Herbst 2016: Besetzung von Aachen und Essen durch einen Münsteraner Weihbischof und ein Mitglied des Kölner Domkapitels

Edited by mbo

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

Hoffentlich hast du recht, dann bliebe Heiner Koch hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrk

Die Münsteraner Weihbischöfe haben es dir anscheinend angetan... ;)

 

Warum sollte ausgerechnet Schwaderlapp nach Limburg gehen? Wenn die denen dort eine Terna servieren, auf denen Schwaderlapp der einzig wählbare ist (und deshalb gewählt würde), dann würde die ganze schöne Befriedungsarbeit gerade wieder eingerissen. Ich glaube nach wie vor, dass Generalvikar Rösch als Mann zwischen den Lagern in Limburg gute Chancen haben wird, wenn er sich keine groben Schnitzer mehr erlaubt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

Die Münsteraner Weihbischöfe haben es dir anscheinend angetan... ;)

 

Warum sollte ausgerechnet Schwaderlapp nach Limburg gehen? Wenn die denen dort eine Terna servieren, auf denen Schwaderlapp der einzig wählbare ist (und deshalb gewählt würde), dann würde die ganze schöne Befriedungsarbeit gerade wieder eingerissen. Ich glaube nach wie vor, dass Generalvikar Rösch als Mann zwischen den Lagern in Limburg gute Chancen haben wird, wenn er sich keine groben Schnitzer mehr erlaubt.

Abgesehen davon, daß es gegenwärtig keinen Generalvikar gibt - Pfr. Rösch ist Ständiger Vertreter des Apostolischen Administrators - sehe ich das auch so ähnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mbo

Die Münsteraner Weihbischöfe haben es dir anscheinend angetan... ;)

 

Warum sollte ausgerechnet Schwaderlapp nach Limburg gehen? Wenn die denen dort eine Terna servieren, auf denen Schwaderlapp der einzig wählbare ist (und deshalb gewählt würde), dann würde die ganze schöne Befriedungsarbeit gerade wieder eingerissen. Ich glaube nach wie vor, dass Generalvikar Rösch als Mann zwischen den Lagern in Limburg gute Chancen haben wird, wenn er sich keine groben Schnitzer mehr erlaubt.

Die Münsteraner WB sind schlicht und ergreifend das "Trendszenario". Es ist nicht selten, dass Bischöfe in "NRW und Umgebung" aus MS bzw. Köln kommen. Der größte Exportschlager des Bistums Münster sind nun mal die Weihbischöfe. Ähnlich verhält es sich mit dem EB Köln

 

So komme ich dann auch auf Schwaderlapp. Kamphaus und TvE waren aus MS. Das letzte Eigengewächs in Limburg war davor Kempf (1949 ernannt). Schaderlapp kommt sowohl aus einer der Bischofsschmieden, als auch aus der Region. Insofern ist es ein adaptiertes Trendszenrio ;)

 

Ich bin mit dir einer Meinung, was Rösch angeht und halte seine Ernennung durchaus für möglich. Aber Meissners Arm ist lang...

Share this post


Link to post
Share on other sites
mbo

Hoffentlich hast du recht, dann bliebe Heiner Koch hier.

Zu frisch in DD. Vielleicht 2017 Nachfolge von Lehmann...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Schwaderlapp wäre eine völlige Fehlbesetzung - und Meisners "langer Arm" unter dem Druck des amtierenden Papas wäre mittlerweile ein interessanter Forschungsgegenstand für eine soziologische Arbeit.

 

(Ok - ich verzeihe F1 auch Wölki nicht...)

 

Aachen würde ich ja übernehmen - auch wenn das nicht nur meine Sünden sühnen würde sondern auch noch die von 120 amerikanischen Industrie- und Bankmagnaten. Die Nachfolge Mussinghoffs ist meiner Meinung nach eine echte Herausforderung.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Merkur

Ich glaube auch, das Overbeck nach Berlin geht. Für Limburg tippe ich auf Heße.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

 

 


Der größte Exportschlager des Bistums Münster sind nun mal die Weihbischöfe.

 

Nein. Der Exportschlager sind Bischöfe. Schon geweiht oder noch zum selber weihen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

 

 


Aachen würde ich ja übernehmen - auch wenn das nicht nur meine Sünden sühnen würde sondern auch noch die von 120 amerikanischen Industrie- und Bankmagnaten. Die Nachfolge Mussinghoffs ist meiner Meinung nach eine echte Herausforderung.

 

Die Nachfolge Mussinghoffs in Aachen ist vor allem deshalb eine Herausforderung, weil die Öcher ein langer Gedächtnis haben (Kunststück: Kaiser Karl). Maßstab ist da nicht Mussinghoff, sondern Klaus Hemmerle. Und der ist wirklich ein Maßstab! Aber mach mal! (Und pass auf den neuen Generalvikar auf).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Unter Hemmerle bin ich getauft worden. Damals war die Welt noch in Ordnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.

 

 


Damals war die Welt noch in Ordnung.

 

Das halte ich für einen Irrtum. Damals glaubte man, die Welt sei in Ordnung, und dieser Glaube wurde dadurch verstärkt, dass Klaus Hemmerle ein pastorales Genie war. Wir das mit Genies so ist, hat er leider ein finanzielles und organisatorisches Chaos hinterlassen, das Mussinghoff aufräumen musste. Obwohl er dabei einige unerfreuliche Fehler gemacht hat, ist er in den letzten Jahren durchaus vorangekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
chriz

Ich glaube auch, das Overbeck nach Berlin geht.

 

Worauf stützt sich dieser Glauben (bzw. der vorhergehende Spekulatius), der ja auch schon die Ortspresse bewegte?

Weder Hengsbach noch Dyba noch Mixa waren Bischof von Berlin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrk

Zusätzlich zu den Vakanzen bekommt auch Paderborn in absehbarer Zeit einen neuen Weihbischof - Manfred Grothe scheint in Limburg voll ausgelastet zu sein.

Und auch Mainz wartet seit der Abberufung von Bischof Neymeyr nach Erfurt auf einen neuen Weihbischof, Kardinal Lehmann ist nämlich diesbezüglich allein auf weiter Flur.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante

Die Gerüchteküche sagt: Heße geht nach Hamburg, am Montag wird es verkündet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mbo

Auf der Website des EB HH ist im Facebook Feed zu lesen: "Neuer Erzbischof für Hamburg. Erzbistum kündigt"

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Die Gerüchteküche sagt: Heße geht nach Hamburg, am Montag wird es verkündet.

hat Joachim Meisner noch mehr Zöglinge, die er platzieren kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
pierre

 

Die Gerüchteküche sagt: Heße geht nach Hamburg, am Montag wird es verkündet.

hat Joachim Meisner noch mehr Zöglinge, die er platzieren kann?

 

Jawohl Dominikus Schwaderlapp nach Berlin und Ansgar Puff nach Limburg

Share this post


Link to post
Share on other sites
mbo

Die Gerüchteküche sagt: Heße geht nach Hamburg, am Montag wird es verkündet.

So ist es. Heße wird Erzbischof von HH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×