Jump to content
Felician

Freimaurerei und Priestertum

Recommended Posts

Chrysologus

Ich finde den Link, aber keinen Inhalt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante

Ja, ja. In das Video habe ich reingeschaut. Ich finde da außer Meinung allerdings keinen Inhalt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 32 Minuten schrieb gouvernante:

Ja, ja. In das Video habe ich reingeschaut. Ich finde da außer Meinung allerdings keinen Inhalt.

Wie lange hast du durchgehalten? Nach Minute 2:30 wollte ich nicht mehr folgen, nach Minute 5 hab ich wieder ausgemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO
vor einer Stunde schrieb Chrysologus:

Und das, wo er eigentlich sein Bistum an nicht mehr als 30 Tagen im Jahr verlassen darf.

Warum das? Ist das eine allgemeine Regel?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Aber um mal wieder ernsthaft zu werden.

vor 6 Stunden schrieb gouvernante:

Dein Eifer in Ehren, aber es ist in diesem Forum nicht gern gesehen, Uralt-threads wieder auszugraben, vor allem dann nicht, wenn es keine neuen Gesichtspunkte gibt.

Wenn ich es hier richtig gerlernt habe - ich habe keinen hier stehenden Link gelesen und die Posts nur überflogen - sind Freimaurerei und Katholizismus aus welchen Gründen auch immer (die mir persönlich Wurscht sind) nicht mit einander vereinbar, allerding ist Freimaurer sein nicht so unterirdisch pfui bäh das man es rechtlich sanktioniert verbieten muss.

Wenn diese Zusammenfassung des Threatinhaltes richtig ist würde ich anbieten diesen Threat, weil im Wesentlichen erledigt, zu schliessen.

Sollte sich eine neue theologische Beurteilung der Freimaurerei geben, dann ist die für alle, nicht nur für Priester relevant und man kann dies dann in einem neuen Threat diskutieren.

 

Frank (Mod)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 1 Stunde schrieb Lothringen:

 

Und was hast du auf den Inhalt des Vortrags zu sagen ?

 

Das höre ich mir doch keine geschlagene halbe Stunde lang an, 30 Sekunden reichen um zu wissen, wo Schneiders Hase lang läuft. Woher will Athanasius Schneider eigentlich irgend etwas über Freimaurer wissen, was er nicht aus irgendwelchen alten Schwarten mit Verschwörungstheorien herausselektiert  und zu einer quasi-neuen Verschwörungstheorie zusammengebastelt hat?

Edited by Julius

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 23 Minuten schrieb Frank:

 

Wenn diese Zusammenfassung des Threatinhaltes richtig ist würde ich anbieten diesen Threat, weil im Wesentlichen erledigt, zu schliessen.

Sollte sich eine neue theologische Beurteilung der Freimaurerei geben, dann ist die für alle, nicht nur für Priester relevant und man kann dies dann in einem neuen Threat diskutieren.

 

Frank (Mod)

 

Ja, mach mal ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
vor 52 Minuten schrieb Frank:

Aber um mal wieder ernsthaft zu werden.

Wenn ich es hier richtig gerlernt habe - ich habe keinen hier stehenden Link gelesen und die Posts nur überflogen - sind Freimaurerei und Katholizismus aus welchen Gründen auch immer (die mir persönlich Wurscht sind) nicht mit einander vereinbar, allerding ist Freimaurer sein nicht so unterirdisch pfui bäh das man es rechtlich sanktioniert verbieten muss.

Wenn diese Zusammenfassung des Threatinhaltes richtig ist würde ich anbieten diesen Threat, weil im Wesentlichen erledigt, zu schliessen.

Sollte sich eine neue theologische Beurteilung der Freimaurerei geben, dann ist die für alle, nicht nur für Priester relevant und man kann dies dann in einem neuen Threat diskutieren.

 

Frank (Mod)

Ja, bitte sofort schließen.  Erstens könnte eine Diskussion entstehen. Das hatten wir im Hasenstall seit Jahren nicht und könnte schwerwiegende Verwirrung unter den Gläubigen verursachen.  Zweitens ist ein Neuuser beteiligt.  Am Ende meint der noch, er dürfe hier einfach so mitmachen, wenn das nicht sofort unterbunden wird.  Wir haben eh zu viele Neulinge an Bord. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 2 Stunden schrieb Chrysologus:

Und das, wo er eigentlich sein Bistum an nicht mehr als 30 Tagen im Jahr verlassen darf.

 

Stimmt das? Oder muss er an wenigstens 30 Tagen dort anwesend sein? Das könnte hinkommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

C. 395 § 2 CIC grenztz die Abwesenheit des Diözesanbischofs auf nicht mehr als einen Monat im Jahr ein. C. 202 § 1 CIC bestimmt den Monat als Zeitraum von 30 Tagen. C. 410 CIC bestimmt die Frist für Weihbischöfe eher knapper.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

Aber bitte, man muß doch nicht auf jeden Schwachsinn, auf jede Verschwörungstheorie eine Antwort geben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 11 Stunden schrieb Chrysologus:

C. 395 § 2 CIC grenztz die Abwesenheit des Diözesanbischofs auf nicht mehr als einen Monat im Jahr ein. C. 202 § 1 CIC bestimmt den Monat als Zeitraum von 30 Tagen. C. 410 CIC bestimmt die Frist für Weihbischöfe eher knapper.

ist zwar hier OT, aber ich frage trotzdem mal ganz neugierig.

 

Gilt das für einen Monat am Stück oder für alle Tage der Abwesenheit addiert? (Ich kann mir beides vorstellen, mag jetzt aber nicht im CIC nachlesen - Latein ist nicht so meins).

 

Gibt es Ausnahmen? Mal davon abgesehen, daß Kardinäle im Konklave theoretisch zu einer deutlich längeren Abwesenheit gezwungen sein könnten kann ich mir vorstellen, daß sich auch die normalen überdiözesanen Aufgaben summieren: Zwei mal im Jahr eine Woche Bischofskonferenz, dazwischen diverse Treffen diverser Ausschüsse und Arbeitsgruppen, ein Besuch in Rom, einer im Partnerbistum; oder es ist Weltjugend- oder Katholikentag... Da kommt man auch ohne Familienbesuch oder Urlaub leicht auf dreißig Tage.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver

Das Sympathische an den  Freimaurer ist der Verzicht auf religioese und politische Debatten und  entsprechende Positionierungen. Eine grundsaetzliche Ablehnung von Religon erfolgt  nicht durch die Freimaurer (die Vereinbarung der Freimaurerei mit indivuellen religioesen Bekenntnissen wird fuer Privatsache gehalten), sondern es erfolgt eine Ablehnung  der Freimauerei durch bestimmte religioese Gruppen (katholische Kirche, Islam).

 

Ist zwar OT hier, aber trotzdem interessant:

 

"1955 wurde Ludwig van Beethovens Vertonung von Friedrich Schillers Gedicht An  die Freude von dem Freimaurer Richard Nikolaus Graf von Coudenhove-Kalergo als Europaeische Hymne vorgeschlagen. Der Text beschreibt das freimaurerische Ideal einer Gesellschaft gleichberechtigter Menschen, die durch das Band der Freundschaft verbunden sind. Das Gedicht enstand als Auftragsarbeit fuer die Tafel der Freimaurerloge Zu den drei Schwertern und Astraea zur gruenenden Raute in Dresden."

(Zitat aus: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spadafora

Man  macht dort weiter wo 1983 nach einer Nacht und Nebel Aktion von Ratzinger abgebrochen wurde  werde mir das Buch besorgen aber ich hab keine Ahnung wann ich zum lesen komme
ein kurzes Wort zum Thema noch ich habe immer wieder mit den Brüdern zu tun bei Sozialaktionen für scheerbehinderte und muß sagen feine und kultivierte Leute die wirklich helfen und das  NICHT  für Propaganda nützen sondern es  im Stillen tun

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×