Jump to content
Einsteinchen

Einsteinchens Spielwiese

Recommended Posts

Einsteinchen

In der heutigen modernen Zeit gibt es wieder die mittelalterliche Magie mit Beschwörungen von Geistern. Ich habe im Internet solche Magier gefragt, ob man die Beschwörungen, wenn man sie allein für sich macht, laut machen muss. Sie sagten: Ja, man muss die Beschwörungen und Anrufungen laut machen, denn sonst verstehen die Geister das nicht. Denn Gedanken können sie nicht wahrnehmen. Ich sagte, mir käme das blöd vor mir selbst vor, dort, wo man nichts sieht und wenn man allein ist, laut zu sprechen. Ich hätte ja schon Probleme damit, zu Jahwe oder Jesus laut zu sprechen, wenn ich allein bin. Da meinten sie, Jahwe zu beschwören, das wäre ihnen etliche Schuhnummern zu groß. Es lautet ein Gesetz der Magie, dass, wenn man sich Geister abrichtet durch Beschwörung und die Geister dienen einem, man nach dem Tod verpflichtet ist, diesen Geistern dann ebenso zu dienen. Das hält mich davon ab, mich mit der Beschwörung von Geistern zu beschäftigen.

Aber der Gedanke kam mir, dass ich das gerade von den Magiern als unmöglich bezeichnete Beschwören von Jahwe versuchen könnte. 

Der Deal ist: Ich beschwöre Jahwe (geht eh nicht, sagten die Magier), Jahwe dient mir als Dschinn, und nach dem Tod verfalle ich eben Jahwe und diene ihm.

Da kann ich nicht viel verlieren, das wäre ja nicht die Hölle, denn gerade Jahwe dienen tue ich ja sowieso schon jetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 2 Stunden schrieb Einsteinchen:

Es lautet ein Gesetz der Magie, dass, wenn man sich Geister abrichtet durch Beschwörung und die Geister dienen einem, man nach dem Tod verpflichtet ist, diesen Geistern dann ebenso zu dienen.

 

MGB (Magiergesetzbuch) Paragraf 17, Absatz 4, Satz 1. Vermute ich.

Das mit dem Beschwören und Abrichten - versuch es doch erst einmal mit etwas Einfachem. Vielleicht mit Schnürsenkeln. Wenn Du es schaffst, dass die sich von alleine binden, kannst Du dich an etwas Größeres wagen. 😀

Ach, und wo Du Magier im Internet erwähnst - die können nach meiner Ansicht nur eines perfekt: Leuten das Geld aus der Tasche zaubern. Sie machen sich sozusagen die Bankkonten von Leuten dienstbar, die an Übersinnliches glauben. Und das ganz ohne Magie.

Alfons

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Ich lasse mir nicht mehr Geld aus der Tasche ziehen, davon bin ich geheilt. Aber ich habe eine tiefe Einsicht in dieses Metier gewonnen.

 

Edited by Einsteinchen
Rechtschreibung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Die sichtbare und unsichtbare Welt (Geister und Engel und Tote)

Es ist für mich eine große Leistung, nicht zu beten, ist mir noch nicht gelungen. Aber es wäre ein Zeichen eines aufgeklärten Menschen, nur zu sprechen mit Personen, die genauso real und sichtbar sind, wie ich selbst.

Beten ist für mich oft pure Angstabwehr, ein magisches Abwehren von Teufel und bösen Überraschungen.

In der Literatur, im Faustdrama von Goethe sind alle Unsichtbaren aus Gründen der Dramaturgie sichtbar, zum Beispiel Mephisto ist sichtbar, wo er doch in der realen Welt unsichtbar ist.

Ich bemühe mich, nur mit Sichtbaren zu reden.

Wenn ich im Forum antworte, sind allerdings die Schreiber auch unsichtbar, aber die Schrift und Sprache, in der sie sich ausdrücken, hat soviel Realität in sich, dass ich ihnen antworten kann ohne mir blöd vorzukommen. 

Etwas salopp ausgedrückt: Ich rede doch mit der unsichtbaren Welt, den Fories.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

In einem Buch über Goethe habe ich gelesen, dass Goethes Leben das bestdokumentierte Leben aller Menschen ist, ab einem bestimmten Zeitpunkt ist jeder Tag penibel dokumentiert. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 4 Stunden schrieb Einsteinchen:

In einem Buch über Goethe habe ich gelesen, dass Goethes Leben das bestdokumentierte Leben aller Menschen ist, ab einem bestimmten Zeitpunkt ist jeder Tag penibel dokumentiert. 

 

Wer das behauptet, sollte mal die Stasi-Akte von Wolf Biermann lesen. Dessen Wohnung war in der DDR-Zeit mit Abhör-Wanzen bestückt; alles was dort zu hören war, wurde von mehreren Stasi-Mitarbeitern abgeschrieben und dokumentiert. Legendär geworden ist der letzte Satz in einem der Tagesprotokolle: "Beischlafgeräusche, dann Ruhe im Objekt." Das würden sich Germanisten auch im Fall Goethe wünschen.



 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Die Stasi spielte bösen Gott, eine Abart von Gott, den ich noch überwinden muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Karfreitag in psychotischer Form

Die Azteken opferten Menschen, damit die Sonne scheint.

Wir Christen haben auch noch immer den Opfergedanken, aber unblutig.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Obwohl ich Christ bin und akzeptiere und annehme, dass Gott die Sünden vergibt (und Jesus, was ja für einen Christen dasselbe ist), bin ich mit einer exzellenten Erinnerungsfähigkeit gesegnet, die mir jede beliebige Sünde aus jeder beliebigen Zeit meines Lebens gegenwärtig macht, und ich reagiere körperlich mit peinigenden Gefühlen.

Das kann man als Fegefeuer bezeichnen.

Edited by Einsteinchen
Rechtschreibung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 4 Stunden schrieb Einsteinchen:

Das kann man als Fegefeuer bezeichnen.

 

Das kann man allerdings als Fegefeuer bezeichnen. Da hast Du recht. Kannst Du das nicht einfach löschen? Wenn nicht das Feuer selber, dann doch die Erinnerungen. Reset-Taste für Sündenqual und Selbstbeschämungsmechanismen.
Dass Gott alle Sünden vergibt, ist ja gut und schön. Aber Du musst sie dir dann auch selber vergeben. Finde ich.



 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Ich lerne gerade, zwar nicht die Erinnerungen zu löschen, sondern diese Vorkommnisse gleichmütig zu betrachten.

Es stellt sich heraus, dass ich statt dem Priester den Psychotherapeuten bevorzuge.

Edited by Einsteinchen
Rechtschreibung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Frohe Ostern euch allen.

Wir sind alle unzerstörbar, unsterblich, auch wenn ich es nicht beweisen kann.

Es gilt für uns so zu leben, als ob dieses Leben das einzige ist, das wir haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Wenn Gläubige einen oder zwei Sätze mit dem Gefühl einer großen Euphorie verbinden, die mit diesen Sätzen einhergehen, sind sie immunisiert und keinen Argumenten mehr zugänglich.

Viele bezeichnen sich als Christen und sagen dass es ohne ihn kein Heil gibt, dabei erlebe ich sie als Fanatiker und Verabsolutierer von ein oder zwei Dogmen, und sie bemerken das nicht einmal.

Sie bevorzugen den extrem schmalen Weg. Der Weg zum Verderben ist überall ausserhalb dieses Pfades und ich angstbeladener Mensch, der den Himmel überall sieht traue mich nicht, von dieser Tugendterrorgruppe wegzugehen.

Die Bibel, und wie sie sie rezipieren, ist schon eine Plage.

Thomas von Aquin hat gesagt: Ich fürchte den Menschen mit einem einzigem Buch.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 5 Stunden schrieb Einsteinchen:

Sie bevorzugen den extrem schmalen Weg. Der Weg zum Verderben ist überall ausserhalb dieses Pfades und ich angstbeladener Mensch, der den Himmel überall sieht traue mich nicht, von dieser Tugendterrorgruppe wegzugehen.

 

Oh ja, gut beschrieben. Die kenne ich. Diese Wandler auf dem schmalen Pfad zur ewigen Seligkeit. Sie stellen sich als zerknirschte Sünder dar und tragen dabei ihre Bußfertigkeit als Heiligenschein.
Aber sag, was machst du dich mit einer solchen Tugendterrorgruppe gemein?
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Ich habe sie anfangs nicht als solche gesehen und war angetan von ihrem hohen Ideal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Was hat welche amerikanische Behörde bewogen, Scientology als Religion anzuerkennen?

Die ist doch pure Science-Fiction.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
2 hours ago, Einsteinchen said:

Was hat welche amerikanische Behörde bewogen, Scientology als Religion anzuerkennen?

Die ist doch pure Science-Fiction.

Das Verhältnis von Religionen, oder allgemeiner gesprochen Welterklärungsvereinen, zum Staat ist immer rein politisch. Das hat weder etwas mit Logik noch mit Sinnhaftigkeit oder Vernunft zu tun. Religion ist etwas Privates, tritt sie aus dem privaten Bereich heraus, kommt nicht Gutes dabei heraus.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 3 Stunden schrieb Einsteinchen:

Was hat welche amerikanische Behörde bewogen, Scientology als Religion anzuerkennen?

Die ist doch pure Science-Fiction.

Und bekanntlich ist nur pure Phantasy für Religion qualifiziert? ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Ich kann allerdings Scientology als Religion nachvollziehen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Migräne bei Heiligen (Hildegard von Bingen) 

Ich halte es für möglich, dass die Menschen jener Zeit, Mystiker, die sie waren, der geistigen Welt erlaubten, mit vertausendfachter Geschwindigkeit das Sinnensystem des Mystikers, der Mystikerin zu überfluten, die Stimme klingt dann wie eine hochfrequente Kreissäge und legt sie (Hildegard) lahm und sie liegt krank darnieder. Sie hält diese Stimme für Eingiessungen, und wenn diese Stimmen verstummen, verarbeitet sie diese und schreibt lauter weises Zeugs, wie Scivias.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Das war im Mittelalter so. Internet für arme Leute.

Ich selbst lasse mir bisweilen von einer mechanischen Software Texte und Bücher vorlesen. Sehr schnell vorgelesen. 

Man nimmt das durchaus auf und eignet es sich an.

Edited by Einsteinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Wenn man bei den Internetplattformen wie Youtube, Facebook u.a. brav Cookies vertraut und alles, was nichts kostet abonniert, ist man in einer Filterblase und für einen Mentalisten wie Derren Brown perfekt geeignet.

So hat er einmal einem Briten (es funktioniert nur bei Gleichsprachigen) die Überzeugung eingepflanzt, dass ein Meteorhagel Großbritannien verwüstet hat, und er trieb diesen Mann durch das postapokalyptische Land, alles mit Kamera dokumentiert. War alles ein riesiger Aufwand. Keiner kam meines Wissens zu schaden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Osho ist sehr provokativ. Ich lese gerade sein Buch "Der Gott, den es nicht gibt".

Vor einigen Jahren habe ich es empört beiseite gelegt, weil er Jesus als armen Irren dargestellt hat. Diesbezüglich bin ich weiterhin nicht seiner Meinung, aber ich kann mich seinem Buch stellen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Was ist Sehen mit dem geistigen Auge?

 

Wenn man zum Beispiel sagt: Die Königin von England trägt einen Tirolerhut, sehen die meisten Menschen das mit dem geistigen Auge.

Aber rein körperlich sehen sie gar nichts.

Hellseher sind Menschen, die ihrem geistigem Sensorium vertrauen, obwohl sie bei nüchterner Betrachtungsweise nichts sehen außer auf diese magere geistige Weise.

Edited by Einsteinchen
R

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Die Confessiones des Augustinus sind in der Du-Anredeform geschrieben, da meint Augustinus damit Gott, das Tagebuch der Anne Frank ist auch in der Du-Form geschrieben, meiner Erinnerung nach an Kitty.

Kitty und Gott: psychologisch dasselbe Du.

Der Kitty hat sie mehr vertraut als "Gott" also ist Kitty mehr und reiner als "Gott".

Edited by Einsteinchen
.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×