Jump to content
Einsteinchen

Einsteinchens Spielwiese

Recommended Posts

Werner001

Der Wind ist keine Entität, sondern ein Zustand, genauer ein Zustand der Bewegung in der Atmosphäre.

Wenn Ramtha wie der Wind ist, ist es folglich auch ein Zustand, genauer wohl ein Geisteszustand im Kopf von JZ Knight.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen
Gerade eben schrieb Werner001:

Der Wind ist keine Entität, sondern ein Zustand, genauer ein Zustand der Bewegung in der Atmosphäre.

Wenn Ramtha wie der Wind ist, ist es folglich auch ein Zustand, genauer wohl ein Geisteszustand im Kopf von JZ Knight.

 

Werner

Darauf will ich ja auch irgendwie hinaus.

Nur ist es auch interessant zu wissen, dass Wissenschaftler die JZ Knight während des Channelns vekabelt haben, zumindest hat sie genug Aufmerksamkeit erregt.

Die Seher von Medjugore wurden auch verkabelt.

Entmystifizieren kann man dadurch nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 6 Stunden schrieb Einsteinchen:

Wind und Sonne sind zwar beide Objekte, grammatikalisch sowieso, aber Objekte verschiedener Kategorien.

Die Sonne ist ein Objekt und immer da, auch wenn sie nicht scheint, sondern zum Beispiel von Wolken verdeckt ist oder auf der anderen Hemisphäre, der Wind, wenn er nicht weht, ja, dann ist es kasparhausermäßig, trotzdem von Wind als Objekt zu sprechen. Er ist nichtexistent bei Windstille.

 

Völlig richtig. Die Sprache verführt das Denken. Substantive werden als Objekte gedacht und Objekte als reale Gegenstände. Mein Lieblingsbeispiel ist die Faust. Öffne sie, und sie ist nicht mehr da.

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 10 Stunden schrieb Einsteinchen:

Da gibt es einen 35000 Jahre alten Geist, der nennt sich Ramtha, er spricht durch JZ Knight, dieser Ramtha behauptet, der erste aufgestiegene Meister der Menschheit zu sein, er sei der Wind, von dem ich soeben geschrieben habe, oder zumindest, er lebe mit ihm, (der Entität, die ja keine ist, wenn er windstill ist).

.....

Die säkularen Richter mussten über einen Geist befinden. Wie das Urteil ausging, weiß ich nicht mehr.

 

Was sagt uns das? Dass man mit jedem Mist Geld verdienen kann, Hauptsache, man findet genuegend Dumme. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Ich glaube, die Motivation dieser Menschen ist nicht, Geld zu verdienen, sondern höchstens, das Ego zu nähren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 6 Stunden schrieb Einsteinchen:

Ich glaube, die Motivation dieser Menschen ist nicht, Geld zu verdienen, sondern höchstens, das Ego zu nähren.

 

Ach, nein? Und warum dann ziehen sie Leuten Geld aus der Tasche, damit diese "Erleuchtungen"  lauschen duerfen?

 

Das sind Geschaeftsmodelle, die sich rentieren.

 

 

 

Edited by Long John Silver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen
vor 1 Minute schrieb Long John Silver:

 

Ach, nein? Und warum dann ziehen sie Leuten Geld aus der Tasche, damit diese "Erleuchtungen"  lauschen duerfen?

 

Das sind Geschaeftsmodelle, die sich rentieren.

 

 

 

Ich gehe ein wenig mit Scheuklappen durch die Welt und habe nur die Bücher gekannt. Jetzt habe ich mich auf Youtube informiert, und ihr Auftreten war mir tatsächlich peinlich. Und ich wusste nicht, dass sie extrem reich ist.

Und das Channeln, wenn eine Frau mit bombastischen Gesten einen aufgestiegenen Meister (Mann) darstellt, war mir widerlich.

 

Wie anders ist für mich die Wirkung, wenn man das nicht weiß und naiv nur die Bücher kennt.

Jetzt habe ich wieder eine Illusion weniger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
Am 27.2.2020 um 09:39 schrieb Einsteinchen:

Da gibt es einen 35000 Jahre alten Geist, der nennt sich Ramtha, er spricht durch JZ Knight, dieser Ramtha behauptet [...]

 

Sorry, da gibt es keinen Geist. Es gibt nur Frau Knight, die eigentlich Hampton heißt. Dein Satz hätte lauten müssen "Frau Knight behauptet...", nicht "Ramtha behauptet".

 

Am 27.2.2020 um 09:39 schrieb Einsteinchen:

Da erschien in der Szene eine andere Person, durch die Ramtha auch sprach, und JZ Knight klagte auf dem Gerichtsweg, dass Ramtha nur durch sie spricht.

Das Gerichtsverfahren war in Linz.

Die säkularen Richter mussten über einen Geist befinden. Wie das Urteil ausging, weiß ich nicht mehr. 

 

Die Richter in Linz mussten 1997 nicht über einen Geist befinden, sondern über ein Produkt. Frau Knight verdient ihr Geld mit dem Produkt "Ramtha". An diesem Produkt hält sie die Rechte. Es ist wie mit jedem anderen Produkt, an dem es Marken- bzw. Namensrechte gibt. Wenn ein neuer Margarine-Hersteller seine Margarine "Rama" nennen würde, bekäme er Ärger mit den Upfield Holdings, denn diese Firma hat die Rechte an dem Namen Rama. Und wie mit Rama, so mit Ramtha. Frau Knight hat den Prozess in Linz gewonnen. Die Richter mussten aber nicht über die Existenz eines angeblichen Geistwesens entscheiden. Ob es dieses Wesen gibt oder nicht, war völlig ohne Belang. In dem Prozess ging es um Geld, um sonst nichts. Natürlich gibt es das Wesen nicht.

 

Edited by Alfons
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Das ist für mich so schwer zu akzeptieren, obwohl ich es tue, dass mit Glaubensgut prozessiert werden kann, und dass "Ramtha" praktisch ein Copyrightding ist.

Hier wird mit naivgläubigen Menschen gespielt.

Das ist im Grunde eine große Sünde, und irgendwer muss sie bestrafen, aber nicht ein irdisches Gericht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor einer Stunde schrieb Einsteinchen:

... und irgendwer muss sie bestrafen, aber nicht ein irdisches Gericht.

 

Also niemand! Leb damit! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen
vor 19 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Also niemand! Leb damit! ;)

Ich kann damit leben. Aus Fehlern lernt man. Aber dass ich immer so leichtgläubig bin, wurmt mich. Ich bin leichtgläubig gegenüber Leuten, die den Höchsten zum Thema haben. Wenn es nun aber den Höchsten nicht gibt und keinen Richter, sind wir selbst der Richter, wenn auch nur irdisch.

 Der hypothetische über uns alle waltende Höchste gewährt anscheinend alles und lässt alles zu. Entweder weil er so souverän ist oder weil er nicht existiert.

Eine größere Macht übrigens als Gott ist eine auf unser Begreifen zugeschnittenes Wesen. Zum Beispiel ein wild bellender Hund für mich oder ein tödliches Virus.

Gott selbst hingegen, so wie ich ihn sehe, ist anscheinend harmlos.

Falls ich den Wunsch hätte, etwas so Gigantisches aufzuziehen wie die geldscheffelden Gottesarbeiter, dann lässt er das zu, ich vermag es nur nicht, weil ich nicht lügen kann.

Aber ich könnte es üben.

Ich verurteile die Kulturtechnik des Lügens nicht. Sie wird zu was gut sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 4 Stunden schrieb Einsteinchen:

Ich kann damit leben. Aus Fehlern lernt man. Aber dass ich immer so leichtgläubig bin, wurmt mich. Ich bin leichtgläubig gegenüber Leuten, die den Höchsten zum Thema haben.

 

Das ist eine unglückliche Eigenschaft, will mir scheinen. Ich bin anscheinend seit frühester Kindheit dem Zweifel näher als dem blinden Vertrauen, und ohne daß ich mich daran erinnern kann, mich am Anfang bewußt darum bemüht zu haben, ist das bis heute so geblieben. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
Am 28.2.2020 um 09:42 schrieb Alfons:

Dein Satz hätte lauten müssen "Frau Knight behauptet...", nicht "Ramtha behauptet".

Nun, das dürfte entsprechend auch für alle gängigen Marienoffenbarungen gelten. Bis hin zu deiner korrekten Schlussfolgerung im letzten Satz ;) 

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen
vor 1 Stunde schrieb rince:

Nun, das dürfte entsprechend auch für alle gängigen Marienoffenbarungen gelten. Bis hin zu deiner korrekten Schlussfolgerung im letzten Satz ;) 

Wenn man das bis zum äußersten treibt, muss man jedesmal, wenn in der Kirche die Lesung vorgelesen wird, die rituelle Antwort "Wort des lebendigen Gottes" von sich weisen.

Wenn Jesaja oder Ezechiel oder wer auch immer etwas gesagt haben, dann müssen auch nur sie für das Gesagte geradestehen, und nicht Gott.

Das gilt auch für Mohammed, für Paulus und für Jesus. Immer nur für die Sprechenden, und kein einziger Sprechender ist ein Sprachrohr für jemand anderen.

Es gibt zwar in der Politik Botschafter, die sagen nicht deren eigene Ansicht, sondern sie sind Sprecher. Oder Regierungssprecher.

Soll das im spirituellen Bereich nicht auch so sein?

 

Wer spricht für sich selbst, und wer spricht für andere?

Es gibt Boten. Aber gibt es auch Propheten Gottes?

Früher hat man Boten mit einer schlechten Nachricht hingerichtet. Hier trennte man nicht zwischen Boten und derjenigen Autorität, die den Boten ausschickte.

 

Kein Mensch ist einfach, sondern vielstimmig, vielleicht sogar mit mehreren Personen in ihm, zeitweise.

Edited by Einsteinchen
.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Ein herausfordernder Filmemacher in Bezug auf Glauben ist Alfred Hitchcock, so habe ich es schon immer gesehen.

Im Film "Frenzy" geht es um einen Lustmörder, der in der Stadt Frauen mit einer Krawatte stranguliert. Ich bin ja gläubig, aber um zu erklären, warum ich eher der Ängstliche bin bei aller Glaubensstärke, muss man sich die Szene vergegenwärtigen, die sich mir eingeprägt hat: Der Mörder ist gerade im Begriff, sein nächstes Opfer zu strangulieren. Die Frau betet voll Angst den Psalm: Der Herr ist mein Hirte.

Sie stirbt dennoch schrecklich.

Mir war seitdem immer bewusst, dass Beten eventuell nichts garantiert.

Den Glauben habe ich trotzdem nicht verloren. Und es gibt eben glaubensstarke Menschen, die doch durch und durch in Angst leben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Französische Atheisten kennen alle das Wortspiel mit dem Begriff "Christ".

Was wird im Deutschen in einer deutsch denkenden Seele getriggert, wenn man "Christ" sagt?

Das wissen die Deutschdenkenden.

Im Französischen gibt es einen Schriftsteller, ich weiß nicht mehr, welchen, der schrieb: "diese Christen da, ...!"

In der Übersetzung sieht man das Wortspiel nicht.

Es heißt im Original: Chrétiennes, und es war vom Schriftsteller intendiert, dass dies getriggert werde: Diese Kretins da!

Wer weiß, vielleicht stammt "cretin" sogar davon ab.

 

Im Türkischen klingt ja bei Erdogan auch nichts Frommes an, wenn er die EU als Christenclub verunglimpft.

Wer kennt den türkischen Wortlaut?

Edited by Einsteinchen
.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Auferstehung und ewiges Leben ohne Gott wird in Star Trek und anderen Science-Fiction-Romanen und -Filmen plausibel gemacht.

Mehrere mal sind sie gestorben, die Protagonisten, und immer wieder zurückgekehrt.

Das heißt, man braucht nicht Gott.

Und im Grunde ist das überhebliche Liebesmühe, Gott zu beweisen, wenn er bewiesen werden will, der Einzige, dann muss er das schon selbst tun.

 

In der Küchenpsychologie oder auch in der seriösen Psychologie gibt es den Begriff "sich selbst beweisen".

Geht wenigstens das?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Stellen wir uns das ganze Sein vor auf zwei Weisen:

1. mit Gott

2. ohne Gott

 

Gibt es da einen Unterschied?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Soll es verbotene Schriften geben?

Wahrscheinlich bin ich dafür.

 

Falsch formuliert, ich meinte, sollte das sein, dass Schriften verboten werden müssen?

Doch habe ich schon viele verbotene Schriften gelesen.

Selbst glaubt man ja, dass man den Inhalt richtig in seinem Inneren einordnen kann.

Wer ist die Autorität, die verbieten kann?

Der Staat.

Die Kirche.

Ein Sektenführer.

 

Selbst will man ja normalerweise kein Zensor oder Inquisitor sein.

 

Und doch bin ich das auch an mir selbst.

Ich schreibe immer mit der Schere im Kopf.

Und eigentlich bin ich selbst damit auch der Staat, die Kirche, der Sektenführer, der Inquisitor, die ultimative Autorität, selbst Gott, denn ich schreibe immer so, dass ich mir möglichst keine Scherereien einhandle.

Edited by Einsteinchen
.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Der Pointillismus ist oft meine mir gemäße Kunstform.

In Malerei, Physik und Philosophie.

Denn alles ist aus Punkten aufgebaut.

Aber ein Punkt ist absolut ohne Substanz, ohne Dimension, ein Nichts.

Alles das aber, was es über die Klippe des Nichts geschafft hat, sodass es Substanz hat, der Pinsel zum Beispiel und die Leinwand, ist von Gott.

 

Oder in Wahrheit, alles ist von Gott.

 

In meiner Küchenphysik ist vielleicht das Elektron, verglichen mit einem Punkt, schon ein riesiger Felsen. Oder, wenn ich falsch liege, könnte das Elektron tatsächlich nur ein Punkt sein? Wie kann es dann Eigenschaften haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Da gibt es eine Irin, die heißt Lorna Byrne.

Sie sagt, dass sie seit ihrer Kindheit Engel sieht, es habe keine Zeit gegeben, in der sie nicht Engel gesehen habe.

Bezeichnenderweise haben ihr die Engel eingeschärft, niemanden etwas davon zu sagen, und sie hatte die Kraft, das auch durchzuhalten.

Erst als Erwachsener erhielt sie die Erlaubnis, davon zu reden.

Es entstanden Bücher daraus:

 

Engel in meinem Haar       und

Himmelspfade

 

Die Bücher allerdings schrieb ein Ghostwriter, dem sie ihr Leben und ihren Umgang mit den Engeln erzählte, denn Lorna Byrne selbst gilt laut ärztlicher Einschätzung als "retardiert".

Einmal hatte sie auch mit der Königin der Engel zu tun. Ich frage mich, wie sie diese Königin sah: Ein Oberengel? Im katholischen Volksglauben sehen manche Maria als Königin der Engel an, aber ich weiß nicht, ob die retardierte Lorna Byrne da Maria meinte oder einen fairy-tale-Oberengel.

Als Irin ist sie allerdings katholisch.

Aber ihr retardierter Geist sieht alles märchenhaft. Allerdings war ihr Leben von Armut geprägt. Erst die Bücher holten sie heraus aus der Armut, auch eine Website hat sie, auch die hat sie nicht selbst gemacht, ihr Intelligenzquotient ließe das nicht zu.

Aber sie ist sicher eine ehrliche, aufrichtige Frau, und wenn sie jetzt wohlhabend sein sollte, vergönne ich es ihr.

Was ich meine, ist, dass Gott auch in der Sprache der Märchen und der fairy tales sprechen kann, bei mir allerdings ginge das nicht, denn ich selbst bin nicht retardiert, sondern sehr reflektiert, und ich würde, hätte ich solche Bilder und Stimmen - ich hatte sie ja bisweilen - mit der Psychiatrie besprechen.

Ich habe ja zusätzlich den berechnenden Geist in mir, der sich damit beschäftigt: Wie komme ich zu Geld.

Hier sagt mir nur ganz neutral und nüchtern eine fadenförmige farblose, stimmlose Gedankenstimme: "Suchet zuerst das Reich Gottes, alles andere wird euch hinzugegeben." Ich weiß nicht einmal, wie der exakte Wortlaut lautet. In der Bibel recherchieren wäre mir schon zu mühevoll, denn die Gedankenstimme sagt mir auch: "Um zu Geld zu kommen, gebrauche nicht die Bibel".

Einmal hatte ich eine psychische Episode: Ich fühlte mich als armer Jesus. Zu dem echten Jesus kam laut Bibel ein reicher Jüngling. ......und Jesus sagte zu ihm "Wenn du vollkommen sein willst, gib alles Geld den Armen, und folge mir nach". Bekanntlich ging der reiche Jüngling traurig von dannen.

In meiner psychischen Episode als Jesus sagte ich fast gleichlautend: " Wenn du vollkommen sein willst, gib alles Geld mir Armen, und folge mir nach."

Aber ich sah selbstverständlich das Schlitzohrige darin, deshalb tritt so eine Möglichkeit nie in realiter ein.

Edited by Einsteinchen
.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Dies ist ein Test.

 💾 🐦🐤🐍🐫🔮📌💽🎒🎒🚬

Edited by Einsteinchen
.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen

Kann man die Icons vom Smartphone sehen?

Oder zeigt es das nur bei mir an?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsteinchen
vor 12 Minuten schrieb Ennasus:

Ich sehe sie 🙂

Gut.

Aber am Computer ist das zweite Icon (nach der Diskette) ein roter Vogel, hier am Smartphone ist es ein blauer Vogel mit gelbem Bauch.

 

So glaubt man bisweilen,  vom gleichen zu reden und sieht was anderes.

🐦

Edited by Einsteinchen
.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×