Jump to content
Petrus

Heiligsprechung der Frau Agnes Gonxha Bojaxhiu vorgesehen.

Recommended Posts

tribald

hallo zusammen,

 

ich halte telepolis schon für eine seriöse Quelle:

 

http://www.heise.de/tp/artikel/15/15888/1.html

 

warum macht der Papst jetzt auch noch die Heiligspechung, dann, im September?

Hm, Petrus, wäre das nicht eher ein Thema für den F&A Bereich,oder sogar für den Hasenstall?

 

fragend....................tribald

Edited by tribald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

nö.

 

Arena mag ich gern. für solche Sachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
DonGato

 

hallo zusammen,

 

ich halte telepolis schon für eine seriöse Quelle:

 

http://www.heise.de/tp/artikel/15/15888/1.html

 

warum macht der Papst jetzt auch noch die Heiligspechung, dann, im September?

Hm, Petrus, wäre das nicht eher ein Thema für den F&A Bereich,oder sogar für den Hasenstall?

 

fragend....................tribald

 

 

Halte ich schon für ein GA Thema, da man diese Person kontrovers diskutieren kann. Denk doch mal darüber nach, warum die nur 10 Jahre später verstorbene Soeur Emmanuelle - so weit mir bekannt - nicht einmal ein Seligsprechung geplant ist . Oder warum Soeur Emmanuelle weniger bekannt ist. Oder vergleiche alle Heilgen mit Express-Heiligsprechungsverfahren (max. bis 50 Jahre nach ihrem Tod) - dazu zählt auch der im Nachbarthema fleissige diskutierte Padre Pio oder Josemaría Escrivá.

 

DonGato.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

...

Edited by Petrus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

hallo DonGato,

 

was bitte ist ein "GA-Thema"?

 

haben wir ein neues Unterforum?

Share this post


Link to post
Share on other sites
fmchay

hallo zusammen,

 

ich halte telepolis schon für eine seriöse Quelle:

 

http://www.heise.de/tp/artikel/15/15888/1.html

 

warum macht der Papst jetzt auch noch die Heiligspechung, dann, im September?

 

Gab es nicht unlängst gar einen Thread zum Thema Heiligsprechung Mutter Theresas

 

http://www.mykath.de/topic/33825-heilige-mutter-teresa/?hl=mutter+teresa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer

nö.

 

Arena mag ich gern. für solche Sachen.

Ich auch, weil man durchaus geteilter Meinung zum Thema Heiligsprechungen sein kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

hallo zusammen,

 

ich halte telepolis schon für eine seriöse Quelle:

 

http://www.heise.de/tp/artikel/15/15888/1.html

 

warum macht der Papst jetzt auch noch die Heiligspechung, dann, im September?

 

Gab es nicht unlängst gar einen Thread zum Thema Heiligsprechung Mutter Theresas

 

http://www.mykath.de/topic/33825-heilige-mutter-teresa/?hl=mutter+teresa

 

 

ja, da hast Du sicher recht! danke Dir, für Deinen Hinweis.

 

jetzt müßten wir nur noch eine Verbindung schaffen mit Georg, dem Drachen, und den alten Rittersleut (wie in dem von Dir vollkommen zurecht, danke nochmals, erwähnten thread ausführlich beschrieben).

 

dann könnten wir um 'Verschmelzung" bitten.

 

also, Leute:

 

TheologInnen an die Front!

 

das kriegen wir hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer

"Mutter Teresa", eine nicht unumstrittene Persönlichkeit. Schon anlässlich ihrer Seligsprechung 2003 gab es auch kritische Bemerkung wie "Medienheilige" zu ihrer Person.

 

"Bereits 1971 prophezeite Muggeridge Mutter Teresa den Nobelpreis, so wie auch ihre baldige Heiligsprechung schon lange vor ihrem Tod vorausgesagt wurde. Zunehmend entwickelte sich Teresa von der Nonne zur Medienfigur, reiste um die Welt zu diversen internationalen Anlässen als auch in liberalen Kreisen präsentierbare Stellvertreterin des Papstes. Jedem Politiker, den sie traf, bat sie um Intervention gegen Abtreibung, Pille und Kondom. Nach zwei gescheiterten Anläufen wurde ihr der Nobelpreis 1979 als Ergebnis einer gut finanzierten Kampagne verliehen, und sie nutzte die Gelegenheit, um der Weltöffentlichkeit ihre politische Plattform zu präsentieren."

Quelle:http://www.heise.de/tp/artikel/15/15888/1.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
DonGato

hallo DonGato,

 

was bitte ist ein "GA-Thema"?

 

haben wir ein neues Unterforum?

 

Wenn GA nicht die Abkürzung für Gurken-Allmacht ist, könnte man fast meinen, es könnte für Gladiatoren-Arena stehen.

 

DonGato.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

hallo DonGato,

 

was bitte ist ein "GA-Thema"?

 

haben wir ein neues Unterforum?

 

Wenn GA nicht die Abkürzung für Gurken-Allmacht ist, könnte man fast meinen, es könnte für Gladiatoren-Arena stehen.

 

DonGato.

 

danke Dir :)

 

ich hatte irrtümlich gemeint, Du wolltest das verschieben - nach "GA" :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

nachgetragen, weil erst später gemerkt: (manchmal bin ich ein Langsam-Merker ...)

 

In diesem thread geht es mir vor allem darum, warum dieser Papst diese Heiligsprechung vornimmt - nach allem, was über Mutter Teresa bekannt ist.

 

Er muß sich wohl etwas dabei gedacht haben - er ist nicht doof und nicht uninformiert.

 

Bloß - welches Ziel verfolgt er damit?

Edited by Petrus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sokrates

hallo zusammen,

 

ich halte telepolis schon für eine seriöse Quelle:

 

http://www.heise.de/tp/artikel/15/15888/1.html

 

warum macht der Papst jetzt auch noch die Heiligspechung, dann, im September?

Ich finde in diesem Artikel nichts, das objektiv gegen eine Heiligsprechung spräche. Da steht nur ein allgemeines Geplärre eines Autors, dem offensichtlich die (sehr konservative) politische Grundausrichtung der Mutter Teresa nicht passt. Insbesondere scheint ihn zu stören, dass sie gegen Abtreibung war. Ansonsten berichtet er (wie mir scheint seriös) über ein kritisches Buch über Mutter Teresa. Allerdings schafft er es nicht, Fakten aufzuzählen, die mich überzeugen könnten, warum ich gegen diese Heiligsprechung sein müsste (mal ganz davon abgesehen, dass den Papst zu recht nicht zu jucken braucht, wenn ich was dagegen hätte ;)).

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sokrates

In diesem thread geht es mir vor allem darum, warum dieser Papst diese Heiligsprechung vornimmt - nach allem, was über Mutter Teresa bekannt ist.

 

Er muß sich wohl etwas dabei gedacht haben - er ist nicht doof und nicht uninformiert.

 

Bloß - welches Ziel verfolgt er damit?

Wenn das so ist: Das scheint mir offensichtlich. Mutter Teresa ist (ob zurecht oder zu Unrecht, sei mal dahingestellt) in der öffentlichen Wahrnehmung eine Gallionsfigur für den Kampf gegen die Armut und das dadurch verursachte Leid. Dieser Papst hat das selbe Ziel. Mit dieser Heiligsprechung setzt er ein deutliches Signal, dass man was gegen Armut tun muss.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spadafora

Also abgesehen von den unterschiedlichen Meinungen zu der Dame,zeigt für mich das ganze wie katastrophal sich diese Inflation an Selig und Heiligsprechungen auswirkt ,und das man die Reform des Verfahrens als absoluten Misserfolg betrachten muß dem Verfahren von Johannes Paul II hat der Advocatus Diaboli wirklich gefehlt(Legionäre Christi Vatikanische Finanzen usw)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

In diesem thread geht es mir vor allem darum, warum dieser Papst diese Heiligsprechung vornimmt - nach allem, was über Mutter Teresa bekannt ist.

 

Er muß sich wohl etwas dabei gedacht haben - er ist nicht doof und nicht uninformiert.

 

Bloß - welches Ziel verfolgt er damit?

 

Wenn das so ist: Das scheint mir offensichtlich. Mutter Teresa ist (ob zurecht oder zu Unrecht, sei mal dahingestellt) in der öffentlichen Wahrnehmung eine Gallionsfigur für den Kampf gegen die Armut und das dadurch verursachte Leid. Dieser Papst hat das selbe Ziel. Mit dieser Heiligsprechung setzt er ein deutliches Signal, dass man was gegen Armut tun muss.

wer, bitte, ist "man"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante

 

 


wer, bitte, ist "man"

 

Jedermann

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Also abgesehen von den unterschiedlichen Meinungen zu der Dame,zeigt für mich das ganze wie katastrophal sich diese Inflation an Selig und Heiligsprechungen auswirkt ,und das man die Reform des Verfahrens als absoluten Misserfolg betrachten muß dem Verfahren von Johannes Paul II hat der Advocatus Diaboli wirklich gefehlt(Legionäre Christi Vatikanische Finanzen usw)

 

nun, ich hätte z. B. nichts gegen eine Heiligsprechung von Pater Marcial Maciel, dem Gründer der von Dir erwähnten "Legionäre Christi". Papst Johannes Paul II. hat ihn geschätzt und stellte ihn als Vorbild für die Jugend hin.

 

ich meine, ein Hl. Pater Marcial Maciel würde sich doch gut machen in einer Reihe mit dem Hl. Pater Pio, und der Hl. Mutter Teresa, z. B.

Edited by Petrus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sokrates

ich meine, ein Hl. Pater Marcial Maciel würde sich doch gut machen in einer Reihe mit dem Hl. Pater Pio, und der Hl. Mutter Teresa, z. B.

Hättest du vielleicht eine oder zwei kleine Beispiele, die es aus deiner Sicht rechtfertigen, Mutter Teresa mit dem Kinderficker in eine Reihe zu stellen. Und nein, ihre kirchenpolitisch wenig erfreulichen Ansichten rechtfertigen das m.E. nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante

 

 


ich meine, ein Hl. Pater Marcial Maciel würde sich doch gut machen in einer Reihe mit dem Hl. Pater Pio, und der Hl. Mutter Teresa, z. B.

 

Wenn du Missbrauschtäter in eine Reihe mit Mutter Teresa stellst, fehlt dir schon mehr als der Geist der Unterscheidung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

ich meine, ein Hl. Pater Marcial Maciel würde sich doch gut machen in einer Reihe mit dem Hl. Pater Pio, und der Hl. Mutter Teresa, z. B.

Hättest du vielleicht eine oder zwei kleine Beispiele, die es aus deiner Sicht rechtfertigen, Mutter Teresa mit dem Kinderficker in eine Reihe zu stellen. Und nein, ihre kirchenpolitisch wenig erfreulichen Ansichten rechtfertigen das m.E. nicht.

 

die gespendeten Krankenwagen, die zu Nonnentaxis umgebaut wurden, vielleicht?

 

oder das ganze "Milieu", das von ihr ausging - hierzu eine wahre Geschichte, die nicht im Internet steht. Als diese indische Nonnen irgendwo in Deutschland ein Altenheim übernommen hatten, hat man denen aufgrund von Beschwerden von Heimbewohnern und deren Angehörigen erst mal vermitteln müssen, dass es in Deutschland üblich ist, auch alten und pflegebedürftigen Menschen satt zu Essen zu geben. Selbst erlebt.

 

btw: Was meinst Du zum Hl. Pater Pio? Den hatte ich ja auch erwähnt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

ich meine, ein Hl. Pater Marcial Maciel würde sich doch gut machen in einer Reihe mit dem Hl. Pater Pio, und der Hl. Mutter Teresa, z. B.

 

Wenn du Missbrauschtäter in eine Reihe mit Mutter Teresa stellst, fehlt dir schon mehr als der Geist der Unterscheidung.

 

hallo Mariamante,

 

danke für Dein feedback.

 

dazu noch eine Frage: Was, außer dem Geist der Unterscheidung, fehlt mir Deiner Meinung nach denn sonst noch?

 

danke Dir im Voraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius

die gespendeten Krankenwagen, die zu Nonnentaxis umgebaut wurden, vielleicht?

 

Welcher Depp meinte eigentlich, die Missionarinnen der Nächstenliebe mit ausgedienten Krankenwagen beglücken zu sollen? Was sollten die denn sonst damit machen als sie als Transportmittel für die Schwestern zu benutzen?

 

 

 

Als diese indische Nonnen irgendwo in Deutschland ein Altenheim übernommen hatten, hat man denen aufgrund von Beschwerden von Heimbewohnern und deren Angehörigen erst mal vermitteln müssen, dass es in Deutschland üblich ist, auch alten und pflegebedürftigen Menschen satt zu Essen zu geben. Selbst erlebt.

 

Jägerlatein, Du solltest Dich schämen, solche Lügengeschichten aufzutischen. In Deutschland werden, wie Du wissen könntest, nicht einfach Altenheime in die Zuständigkeit von Schwestern übergeben, die ihre fachliche Qualifikation dafür nicht nachweisen können. Mindeststandards werden in den Vereinbarungen mit den Kostenträgern festgelegt. Es gibt eine Heimaufsicht und einen MDK, die die Einhaltung der Standards überwachen. Zu den Mindeststandards gehört auch die Verpflegung - und dass die in Deutschland anders aussieht als in Indien, wissen die Schwestern sehr wohl. Schließlich betreiben sie Suppenküchen, in denen mehr und anderes als ein Schälchen Reis an Bedürftige ausgegeben wird.

 

Wieviele Niederlassungen der "Missionarinnen der Nächstenliebe" gibt es in Deutschland denn überhaupt? Und wieviele Ordensschwestern insgesamt sind in Deutschland tätig? 50? 30? Und Du willst mir erzählen, dass die ein Altenheim betreiben?

 

Wieso sprichst Du eigentlich von "diesen indischen Nonnen" und nicht von Ordensschwestern? Sind die Missionarinnen der Nächstenliebe ein monastischer Orden oder was?

Edited by Julius
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius

 

 


Selbst erlebt.

 

Selbst erlogen trifft's besser.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×