Jump to content
Sign in to follow this  
Shubashi

Klima-, Umwelt- und Naturschutz

Recommended Posts

rince
vor 19 Stunden schrieb Thofrock:

Da läuft den ganzen Tag Greta in Dauerschleife. Die haben sogar Frau Delling zur Live-Berichterstattung nach Plymouth geschickt.

Wie praktisch, dass neben ihrem Vater auch ein Filmemacher mit an Bord ist. 

 

Aber es geht natürlich nur um die Rettung der Welt, nicht ums Geschäft :lol: 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
vor 25 Minuten schrieb rince:

Wie praktisch, dass neben ihrem Vater auch ein Filmemacher mit an Bord ist. 

 

Aber es geht natürlich nur um die Rettung der Welt, nicht ums Geschäft :lol: 

 

 

Du meinst die verkaufen dann hinterher eine DVD von der Reise. So richtig mit Soundtrack und Steelbook Edition und Merch?

Aber wer außer dir soll das kaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Du meinst, ein Filmemacher muss am Ende des Tages keine Rechnungen und Miete zahlen? Interessante Welt, in der du lebst...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 2 Stunden schrieb rince:

Wie praktisch, dass neben ihrem Vater auch ein Filmemacher mit an Bord ist. 

 

Aber es geht natürlich nur um die Rettung der Welt, nicht ums Geschäft :lol: 

 

 

Hast du einen Beweis dafür, dass Thunbergs dafür Geld bekommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Zumindest die Bücher der Thunbergs werden schon einmal nicht verschenkt... (Bücher? Auf Papier von toten Bäumen? SHOCKING!)

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 2 Minuten schrieb rince:

Zumindest die Bücher der Thunbergs werden schon einmal nicht verschenkt... (Bücher? Auf Papier von toten Bäumen? SHOCKING!)

welche bücher? ich kenne keine, lese keine!

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 1 Minute schrieb helmut:

welche bücher? ich kenne keine, lese keine!

Und wen interessiert diese Selbstaussage?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi

Ich fände einen Film keinesfalls ehrenrührig, auch Aktivisten müssen leben.

 

Mich irritiert aber die überdrehte Medienberichterstattung, die eher zu einem Popstar passt und mit der Sache "Klimaschutz" kaum noch irgendetwas zu tun hat.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 1 Stunde schrieb rince:

Zumindest die Bücher der Thunbergs werden schon einmal nicht verschenkt... (Bücher? Auf Papier von toten Bäumen? SHOCKING!)

Du spachst vom Film - hast du einen Beleg dafür, dass dafür Geld an Thunbergs fließt (was nebenbei bemerkt nicht mal ehrenrührig wäre).

Edited by Chrysologus
Autokorrektur sponn

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 1 Stunde schrieb rince:

Und wen interessiert diese Selbstaussage?

dich, du hast geantwortet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor einer Stunde schrieb Shubashi:

Ich fände einen Film keinesfalls ehrenrührig, auch Aktivisten müssen leben.

 

Mich irritiert aber die überdrehte Medienberichterstattung, die eher zu einem Popstar passt und mit der Sache "Klimaschutz" kaum noch irgendetwas zu tun hat.

 

welche medienberichterstattung ist nicht überdreht? man braucht kein wissen zu präsentieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 25 Minuten schrieb Chrysologus:

Du spachst vom Film - hast du einen Beleg dafür, dass dafür Geld an Thunbergs fließt (was nebenbei bemerkt nicht mal ehrenrührig wäre).

Nein, keine Belege.

 

Mir reicht mein gesunder Menschenverstand, dass da eine gut geschmierte Marketing-Maschinerie im Hintergrund läuft. Die jetzt produzierte Reportage der Überfahrt ist meines Erachtens ein Teil davon.

 

Ich habe nie etwas von "Ehrenrührig" geschrieben oder vorgeworfen. Rechnungen und Mieten müssen bezahlt werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Interessieren nicht. Aber es erklärt doch einiges.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 32 Minuten schrieb rince:

Nein, keine Belege.

 

Mir reicht mein gesunder Menschenverstand, dass da eine gut geschmierte Marketing-Maschinerie im Hintergrund läuft. Die jetzt produzierte Reportage der Überfahrt ist meines Erachtens ein Teil davon.

 

Ich habe nie etwas von "Ehrenrührig" geschrieben oder vorgeworfen. Rechnungen und Mieten müssen bezahlt werden. 

Also reine Meinung ohne Belege. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 1 Stunde schrieb rince:

...Mir reicht mein gesunder Menschenverstand, dass...

der ist vielleicht zu dürftig. wissen wäre macht, vernünftige macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
Gerade eben schrieb helmut:

der ist vielleicht zu dürftig. 

Schliess doch nicht immer von dir auf andere :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 11 Minuten schrieb rince:

Schliess doch nicht immer von dir auf andere :) 

wer noch schließen kann ist per se undürftig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 32 Minuten schrieb rince:

Bitte gerne ;)

 

Apropos Klimafreundlichkeit der Greta-Reise: Damit ist es wohl doch nicht so weit her, wie gern medienwirksam behauptet wird:

 

https://taz.de/Thunbergs-Segelreise-in-die-USA/!5615733/

 

Ich sach  ja, alles PR...

 

Andererseits ist diese sonderbare Aktion ja nun mal das Ergebnis der ziemlich oberflächlichen Kritik a la "Die fliegt ja auch!"

Wenn wir eine Klimapolitik wollen, muss die nun mal international sein. Und da haben Aktivisten nun mal ebenso ihren Platz wie Politiker.

 

Wir müssen eben zu einer ernsthaften Debatte über Klimawandel kommen, und die abstruse Moralisierung sämtlicher individueller Handlungen führt dann zu solchem Pseudoaktivismus.

Die Menschheit hat nun mal ein Problem, und sinnvolle Politik durch kindisches Affentheater und Scheindebatten hinauszuzögern hilft allenfalls den Medien und dumpfen "Weiter so"-Apologeten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Und ich dachte, diese sonderbare Aktion sei das Ergebnis von "Ich fliege aus Prinzip nicht". Es gab ja schon im Vorfeld etliche Stimmen, die gesagt haben, sie solle auf diese Schmierenkomödie verzichten und sich einfach in einen Flieger setzen. Aber nun überlegt sie ja, ob sie mit einem Containerschiff zurück schippern soll... Ja mei, wenn's schee macht *Schulterzuck*

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 9 Minuten schrieb helmut:

 undürftig.

Oh, es erfindet neue Wörter?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 12 Minuten schrieb rince:

Und ich dachte, diese sonderbare Aktion sei das Ergebnis von "Ich fliege aus Prinzip nicht". Es gab ja schon im Vorfeld etliche Stimmen, die gesagt haben, sie solle auf diese Schmierenkomödie verzichten und sich einfach in einen Flieger setzen. Aber nun überlegt sie ja, ob sie mit einem Containerschiff zurück schippern soll... Ja mei, wenn's schee macht *Schulterzuck*

 

Sehe ich als "teils-teils" aus überzogenen Selbstansprüchen und überzogener Kritik von außen.

 

Sowas gedeiht leider in einer Atmosphäre aus sinnloser "Panik", überdrehter öffentlicher Moralisiererei und bräsiger Handlungsunfähigkeit traditioneller Politik.

 

Die Debatte sollte sich eben mehr um gemeinsames "was geht und hilft" statt um polarisierendes "gutgemeint" und "bloß nichts ändern!" drehen.

Dann ist der ganze Aktivismus nämlich irgendwann ähnlich handlungsunfähig wie die ganze unbewegliche Gremienpolitik.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor einer Stunde schrieb Shubashi:

Andererseits ist diese sonderbare Aktion ja nun mal das Ergebnis der ziemlich oberflächlichen Kritik a la "Die fliegt ja auch!"

 

Wobei die Kritik in ihrer Oberflächlichkeit hervorragend zur Oberflächlichkeit der "Klima-Aktivisten" paßt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 8 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Wobei die Kritik in ihrer Oberflächlichkeit hervorragend zur Oberflächlichkeit der "Klima-Aktivisten" paßt.

 

Wobei ich den Jugendlichen einen Bonus gewähren würde - niemand muss mit 16 schon einen ausgefeilten Plan zur Rettung der Welt vorlegen, da reicht es noch, es bloß zu wollen. 

Medien und Politiker sollten da schon etwas ernsthafter und konkreter sein, da ist bloßer Jugendkult und "Gretagucken" ziemlich peinlich.

 

Das Gezeter von Erwachsenen über die Unausgegorenheit und Widersprüche der Jugend finde ich deshalb schon peinlicher - die haben keine so gute Entschuldigung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 8 Minuten schrieb Shubashi:

Wobei ich den Jugendlichen einen Bonus gewähren würde - niemand muss mit 16 schon einen ausgefeilten Plan zur Rettung der Welt vorlegen, da reicht es noch, es bloß zu wollen. 

Medien und Politiker sollten da schon etwas ernsthafter und konkreter sein, da ist bloßer Jugendkult und "Gretagucken" ziemlich peinlich.

 

Das Gezeter von Erwachsenen über die Unausgegorenheit und Widersprüche der Jugend finde ich deshalb schon peinlicher - die haben keine so gute Entschuldigung.

 

Nun, auch mit 16 muß man nicht ganz so oberflächlich sein. Sie wollen ernst genommen werden - "Respekt" ist wohl das Stichwort dafür - dann sollten sie sich auch so aufführen, und auch mit dem Widerspruch leben.

 

Aber das eigentliche Übel sind ja nicht ein paar Kinder und Jugendliche, sondern der Politik- und Medienbetrieb, der sie ausnutzt zur Steigerung von vermeintlicher Popularität und Auflagenzahlen, und sie wegwirft, wenn sie ihre Schuldigkeit getan haben.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×