Jump to content
Sign in to follow this  
Shubashi

Klima-, Umwelt- und Naturschutz

Recommended Posts

Marcellinus
vor einer Stunde schrieb rince:

Ja sicher, genau so wie ich die Vernichtung des Urwaldes auf Borneo traurig finde. Wegen der Ausrottung der Orang Utans und anderer Pflanzen und Tiere. Man sitzt hilflos dabei, fragt sich, ob der Verzicht auf die geliebte Nutella wirklich etwas bringt und denkt sich, dass es doch eigentlich mal wieder Zeit für einen ordentlichen Meteoriten-Einschlag wäre.

 

Den die Orang Utans aber ebenso wenig überleben würden wie wir.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Ich empfehle statt Nutella ohnehin eine andere Haselnusskrem ohne Palmöl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Nutella ist ja nur beispielhaft für eine inzwischen sehr sehr breite Produktpalette...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
vor 9 Stunden schrieb Shubashi:

Was ich tatsächlich enttäuschend finde, ist der lächerliche Vorschlag der G7, Brasilien 20 Mio. EUR für die Feuerbekämpfung anzubieten.

20 Mrd ja, aber 20 Mio?

Brasilien verdient jedes Jahr über 20 Mrd allein mit dem Soja-Export, wie soll so ein Vorschlag also anders als Hohn wahrgenommen werden?

Wir in Deutschland geben einen wesentlich höheren Betrag aus, unseren Kohlebergbau abzuwickeln. Amazonien umfasst allein in Brasilien 520 Mio Hektar, ich weiß also leider nicht, ob der Erhalt die 1000fache Bedeutung oder nur die hundertfache Bedeutung für das Weltklima hat. 

Mit solchen Vorschlägen dürfte offiziell klar sein, dass eigentlich niemand wirklich etwas tun will, um den Klimawandel aufzuhalten. 

Ich dachte auch zuerst das sei ein Schreibfehler. Aber es geht ja dabei wirklich nur um Feuerbekämpfung. Weitere Gelder hätten durchaus auch fließen sollen, dann allerdings gebunden an Wiederherstellungsmaßnahmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 4 Stunden schrieb Marcellinus:

 

Den die Orang Utans aber ebenso wenig überleben würden wie wir.

Das ist das entscheidende Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor einer Stunde schrieb mn1217:

Das ist das entscheidende Problem.

 

Nein, im Falle eines wirklich großen Meteors hat jeder nur noch seine eigenen Probleme.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 9 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Nein, im Falle eines wirklich großen Meteors hat jeder nur noch seine eigenen Probleme.

Im Falle eines wirklich großen Meteors haben wir ziemlich schnell gar keine Probleme mehr.

Oder Bruce Willis erledigt das rechtzeitig.

 

Vielleicht sollten wir mal wieder zurück zum Thema.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Mitten in den brennenden Regenwald platzt die Meldung rein, dass Trump den Regenwald in Alaska abholzen will: https://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/usa-trump-will-alaskas-regenwaelder-abholzen-lassen-16355353.html

 

Das kann man angesichts der aktuellen Situation kritisch hinterfragen. Aber ich frage mich, ob die Schreiber solcher Artikel absichtlich mit unterschiedlichen Flächeneinheiten arbeiten, um den unbedarften Leser zu verwirren. 9.5 Millionen Ha, die abgeholzt werden sollen, klingen erst mal wahnsinnig viel. Die Gesamtfläche des Waldes wird im nächsten Satz mit 96000km2 angegeben (klingt plötzlich gar nicht mehr so viel). Wer kennt den Umrechnungsfaktor von Ha zu km2 bzw. macht sich die Mühe, das umzurechnen, um dann festzustellen, dass es um 1.3% des Waldes geht, also mitnichten "die Regenwälder" abgeholzt werden sollen. Ich finde eine derartige Berichterstattung unredlich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

1 Hektar = 10.000 m2

1 km2 = 100 ha

 

Kann es sein, dass du dich verrechnet hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

kann sein... dann wäre es wirklich fast der ganze Wald... Aber warum diese Angaben in unterschiedlichen Masseinheiten?

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 16 Minuten schrieb rince:

kann sein... dann wäre es wirklich fast der ganze Wald... Aber warum diese Angaben in unterschiedlichen Masseinheiten?

verschwörung um dich zu blamieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Andere Vorschläge?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Ein wenig Internetrecherche hilft.

Ca. die Hälfte des Tongass National Forest in Alaska wurde 2001 von Bill Clinton zum absoluten Schutzgebiet erklärt. Das bedeutet, dass dort keinerlei Infrastruktur angelegt werden darf, die über rudimentäre Pfade hinausgehen, jegliche kommerzielle Nutzung ist damit schon aus diesem Grund ausgeschlossen. Dubja wollte das rückgängig machen, ist aber von Gerichten daran gehindert worden.

Die Hälfte dieses Gebiets ist inzwischen vom Kongress zur "Wilderness Area" erklärt worden und damit eh jeglichem Zugriff entzogen. 

Der Rest (also ca 1/4 des Tongass Forest) ist das, worüber diskutiert wird.

 

Und über was wird diskutiert? Trump hat dem Gouverneur von Alaska informell gesagt, er wolle sich darum bemühen, den Schutzstatus aufzuheben.  Ob er das schafft, ist fraglich, wie gesagt ist Dubja damit schon gescheitert. Wenn er es schafft, was bedeutet das? Es dürften Wege in den Wald gebaut werden. Und die Behörden von Alaska hätte die Möglichkeit, nach Maßgabe der Gesetze und mit den üblichen rechtsstaatlichen Vorgängen (Klagen dagegen etc.) Lizenzen zur Abholzung oder dem Bergbau in einzelnen Gegenden des Tongass zu geben.

 

Also: Wenn, wenn, wenn, falls, falls nicht.

Daraus wird dann "Trump will Alaskas Regenwälder abholzen lassen".

 

Ginge es nicht um Trump, würde man von übler, populistischer Tatsachenverdrehung sprechen. Aber da Trump ja einer von den Bösen ist, geht das schon in Ordnung.

 

Werner

Edited by Werner001

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Achja, die andere Hälfte des Tongass, die nicht von Clinton unter besonderen Schutz gestellt wurde, ist trotzdem noch nicht abgeholzt worden. Aber das wird Trump jetzt sicher ganz schnell nachholen, der Teufel.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro

Wer ist oder war "Dubja"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Mal langsam. Der arme missverstandene Herr Trump wird ja etwas gesagt haben,was auf die Absicht schließen lässt.

 

Was die unterschiedlichen Maßeinheiten anbetrifft,tippe ich auf "einfach so, zur Abwechslung,(sollen die Leser halt umrechnen)"

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
Just now, rorro said:

Wer ist oder war "Dubja"?

In Unterscheidung von seinem Vater George W. (double U, amerikanisch verhunzt ausgesprochen Dubja 'Dabja') Bush.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
1 minute ago, mn1217 said:

Mal langsam. Der arme missverstandene Herr Trump wird ja etwas gesagt haben,was auf die Absicht schließen lässt.

 

Das steht in meinem Posting. Lesen hilft.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 3 Minuten schrieb Werner001:

Das steht in meinem Posting. Lesen hilft.

 

Werner

Ich habe auch noch den FAZ Artikel gelesen. Vom ganzen Wald war da auch gar nicht die Rede.

Was Abholzung an sich bucht besser macht.

Aber kein Grund für Übertreibungen in irgendeine Richtung und für Angriffe erst recht nicht. Ich empfehle Atemübungen der Mittagspause.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
2 minutes ago, mn1217 said:

Ich habe auch noch den FAZ Artikel gelesen. Vom ganzen Wald war da auch gar nicht die Rede.

Was Abholzung an sich bucht besser macht.

Aber kein Grund für Übertreibungen in irgendeine Richtung und für Angriffe erst recht nicht. Ich empfehle Atemübungen der Mittagspause.

 

Und du solltest eventuell mal über deine "irgendwas wird schon dran sein"-Haltung nachdenken. Das ist genau die Art von Voreingenommenheit, die du an anderer Stelle zu Recht ablehnst. Ich weiß, Trump wird hierzulande zu einer Manifestation des leibhaftigen Teufels aufgebauscht. Aber es muss ja nicht jeder auf die offizielle Propaganda hereinfallen.

Kritisiere Trump für den Unsinn, den er tatsächlich macht, da hast du genug zu tun. Da musst du nicht auch nicht auch noch wegen Märchen über ihn herziehen.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
vor 52 Minuten schrieb Werner001:

Kritisiere Trump für den Unsinn, den er tatsächlich macht, da hast du genug zu tun. Da musst du nicht auch nicht auch noch wegen Märchen über ihn herziehen.

 

Man kann Trump hier schon lange für gar nichts mehr kritisieren, ohne dass nicht sofort jemand um die Ecke kommt und eine vorformulierte Verteidigungsstrategie auffährt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
15 minutes ago, Thofrock said:

Man kann Trump hier schon lange für gar nichts mehr kritisieren, ohne dass nicht sofort jemand um die Ecke kommt und eine vorformulierte Verteidigungsstrategie auffährt. 

Mein Eindruck ist eher, dass Trump einer alten, blinden Oma über die Straße helfen könnte, und die deutsche Presse würde draus machen "Trump begrapscht hilflose Seniorin auf offener Straße".

So sind die Wahrnehmungen halt unterschiedlich.

Wie gesagt, an Trump gibt es genug Kritikwürdiges, da muss man nicht auch noch Märchen dazu erfinden.

 

Werner

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor einer Stunde schrieb Thofrock:

Man kann Trump hier schon lange für gar nichts mehr kritisieren, ohne dass nicht sofort jemand um die Ecke kommt und eine vorformulierte Verteidigungsstrategie auffährt. 

Da kommen mir nun fast die Krokodilstränen... Aber zum Glück gibt es kein Gesetz, dass es verbietet, Kritik auch an unsympathischen Trumpeltieren zu hinterfragen oder gar zu kritisieren, wenn sie nicht sachlich bzw. gerechtfertigt ist :) alles andere wäre besorgniserregend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 2 Stunden schrieb Werner001:

Und du solltest eventuell mal über deine "irgendwas wird schon dran sein"-Haltung nachdenken. Das ist genau die Art von Voreingenommenheit, die du an anderer Stelle zu Recht ablehnst. Ich weiß, Trump wird hierzulande zu einer Manifestation des leibhaftigen Teufels aufgebauscht. Aber es muss ja nicht jeder auf die offizielle Propaganda hereinfallen.

Kritisiere Trump für den Unsinn, den er tatsächlich macht, da hast du genug zu tun. Da musst du nicht auch nicht auch noch wegen Märchen über ihn herziehen.

 

Werner

Ist es ein Märchen? Interesse hat er ja anscheinend. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
3 minutes ago, mn1217 said:

Ist es ein Märchen? Interesse hat er ja anscheinend. 

 

Er hat angeblich (es wird ja von einem privaten Gespräch berichtet) gesagt, er würde versuchen, den strengen Schutz der einen Hälfte dieses National Forests aufzuheben.

Falls das gelänge, könnte die Regierung von Alaska dort Waldbewirtschaftungslizenzen vergeben.

 

Wenn Trump "anscheinend Interesse" daran hätte, den Regenwald abzuholzen, könnte er ganz einfach mit der nicht streng geschützten Hälfte des National Forests anfangen. Da wäre er die nächsten Jahrzehnte beschäftigt, bis das abgeholzt wäre.

Fall doch bitte nicht auf jeden Blödsinn herein, den man dir erzählt. 

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×