Jump to content
Mistah Kurtz

Corona-Special: in Deutschland, Europa und Global

Recommended Posts

Die Angelika
vor 19 Stunden schrieb nannyogg57:

Ja, sorry. Ich wollt nur sagen: Selbst ich konsumiere anders und auf gewisse Weise weniger.

 

Und btw.: In regulären Zeiten bin ich mit meinem Einkommen im Vergleich mit Leuten mit vergleichbarem Abschluss der Depp.

 

Mach dir nichts draus. Ich schneide da ähnlich ab, aber ich bin froh, dass ich eine Arbeit habe, mit der ich nicht nur meinen eigenen Lebensunterhalt bestreiten, sondern mich auch noch identifizieren kann

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Auf Experten hört man wohl nicht gerne, wenn es der eigenen ideologischen Position widerspricht (aber das sind bestimmt alles nur Profit-gesteuerte Verschwörungstheoretiker ohne Ahnung...)

 

https://www.n-tv.de/21792509

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 15 Stunden schrieb Shubashi:


Na ja, das Argument der „Wirtschaftsfraktion“ ist:

alle wirtschaftlichen Folgen der Pandemie ergeben sich aus den behördlichen Gegenmaßnahmen, nicht aus der Seuche.

 

Wirtschaftliche Folgen der Pandemie ergeben sich selbstverständlich erst einmal einfach aus der Pandemie. Sonst wären es keine wirtschaftlichen Folgen der Pandemie

Nun sind die behördlichen Gegenmaßen auch eine Folge der Pandemie.

Dass manche der behördlichen Maßnahmen gegen die Pandemie wirtschaftliche Folgen haben, die es sonst nicht gäbe, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Aber es scheint fast so, als sei es nur für die verständlich, die irgendjemanden kennen, der von einer solchen durch die behördlichen Maßnahmen gegen die Pandemie verursachte wirtschaftliche Folge betroffen ist oder selbst betroffen ist.

Dass ausgesetzte Vorstellungsgespräche letztlich auch wirtschaftliche Folgen für denjenigen haben, der hoffte, wieder eine Arbeit zu finden, ist klar.

Ebenso ist wohl klar, dass es für die Mutter, die aufgrund der Schließung des Kindergartens nicht nach Beendigung ihrer Elternzeit wieder zur Arbeit kann und auch nicht in HomeOffice gehen kann, wirtschaftliche Folgen hat, wenn ihr Gehalt schlichtweg wegfällt.

Ebenso hat es auch wirtschaftliche Folgen, wenn man dabei ist, ein Haus zu bauen und aufgrund der behördlichen Maßnahmen Lieferschwierigkeiten bestehen, sodass das Haus erst einige Zeit später fertig wird und man länger als kalkuliert neben den Kreditraten auch noch die Miete zahlen muss.

Das sind jetzt nur einige wenige Beispiele, die aber doch wohl sehr deutlich zeigen, dass es solche Folgen gibt, die sich aus den behördlichen Gegenmaßnahmen ergeben.

Dass hier einer aus der "Wirtschaftsfraktion" geschrieben hätte, dass sich "alle wirtschaftlichen Folgen der Pandemie aus den behördlichen Gegenmaßnahmen ergäben, muss ich wohl überlesen haben. Vielleicht kann mir das einer zeigen, wo das geschrieben wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 9 Stunden schrieb Frank:

"Gesundheitsberufe und Corona

Gefährdete Helfer

Sie helfen Kranken und begeben sich dabei oft selbst in Gefahr: Ärzte und Pfleger infizieren sich laut einem Bericht derzeit besonders häufig mit dem Coronavirus. Elf Prozent aller Infizierten arbeiten im Gesundheitsbereich."

 

Meldete tagesschau.de am 19.05.2020 um 09:24 Uhr [klick]

 

Das ist mehr als besch*****

Und es macht mich richtig wütend, weil es für mich zeigt, dass man Geld an falschen Stellen für sonstewas verpulvert, die Menschen mit irgendwelchen tasächlich oder auch nur vermeintlich unbedingt notwendigen verpflichtenden Maßnahmen ruhigstellt bzw. gegenseitig aufbringt, anstatt es hier einzusetzen.

DAS liebe Leute, das ist nun wirklich ein Grund, auf die Straße zu gehen und zu protestieren und sich für unsere gefährdeten Helfer einzusetzen.

Wer hat Ideen? Das kann doch einfach nicht wahr sein!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57
vor 10 Minuten schrieb rince:

Auf Experten hört man wohl nicht gerne, wenn es der eigenen ideologischen Position widerspricht (aber das sind bestimmt alles nur Profit-gesteuerte Verschwörungstheoretiker ohne Ahnung...)

 

https://www.n-tv.de/21792509

Wenn es so ist, dann wäre es gut. Man könnte das mit den Gruppen auch organisieren, zumindest auf dem Schulgelände. Dann gäbe es auch wieder andere Fächer als Deutsch, Mathe und HSU: Kunst, Musik, Sport, WG und Religion. Derzeit bin ich fachfremd in der Notbetreuung, ist nicht so prickelnd.

Was nicht funktionieren wird, das ist die Trennung auf dem Weg zur Schule und dann im Hort und in der Mittagsbetreuung. Bei uns werden die Kinder vormittags sauber getrennt, dann kommen sie in den Einrichtungen usw. wieder zusammen. Mundschutz bei uns aufm Gang, nichts dergleichen dort.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 2 Stunden schrieb UHU:

Ich habe da noch zwei Fragen - vielleicht kann mir jemand helfen. Herzlichen Dank im Voraus.

 

1. Wie oft soll/muß getestet werden, wenn jemand Kontakt zu einer infizierten Person hatte? (Oder entscheidet das jedes Gesundheitsamt alleine?).......

das entscheidet das virus. es mißt die dauer und intensität. durch KI kann es wangenküsse von zungenküssen unterscheiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 17 Minuten schrieb rince:

Auf Experten hört man wohl nicht gerne, wenn es der eigenen ideologischen Position widerspricht (aber das sind bestimmt alles nur Profit-gesteuerte Verschwörungstheoretiker ohne Ahnung...)

 

https://www.n-tv.de/21792509

verstehst du wie recht du hast?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 1 Stunde schrieb Frank:

Mein MP hat die Parole "wir kombinieren Vorsicht mit Freiheit" ausgegeben (würde er sich doch daran halten seufz) - darum gehts! Vorsichtsmaßnahmen ergreifen um Freiheit zu ermöglichen.

 

Tolle Parole! Hat er die wirklich so ausgegeben?

Womit kombinieren wir denn "Vorsicht mit Freiheit"? *boshaftgrins*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 35 Minuten schrieb rince:

Auf Experten hört man wohl nicht gerne, wenn es der eigenen ideologischen Position widerspricht (aber das sind bestimmt alles nur Profit-gesteuerte Verschwörungstheoretiker ohne Ahnung...)

 

https://www.n-tv.de/21792509

 

Ich muss nun wirklich aufpassen, dass ich nicht langsam auch noch VErschwörungstheorien entwickele...irgendwie kommt mir die Politik in Sachen Familienpolitik gerade etwas retro vor....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

 

vor 7 Minuten schrieb Die Angelika:

irgendwie kommt mir die Politik in Sachen Familienpolitik gerade etwas retro vor....

 

„Etwas retro“ ist wohl stark untertrieben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 12 Minuten schrieb Die Angelika:
vor 2 Stunden schrieb Frank:

Mein MP hat die Parole "wir kombinieren Vorsicht mit Freiheit" ausgegeben (würde er sich doch daran halten seufz) - darum gehts! Vorsichtsmaßnahmen ergreifen um Freiheit zu ermöglichen.

 

Tolle Parole! Hat er die wirklich so ausgegeben?

Womit kombinieren wir denn "Vorsicht mit Freiheit"? *boshaftgrins*

Nagel mich nicht fest ob Freiheit mit Vorsicht oder Vorsicht mit Freiheit kombiniert aber so stand das in seiner Presseerklärung, kurz vor Muttertag, als er die Pflegeheime wieder für Besucher öffnete.

Ich hab mir das deshalb gemerkt, weil ich das Bedürfnis verspürte irrational auf ihn einzuprügeln. Pflegeheime für Besucher öffnen, auf Reihentests verzichten aber die Kombination von Freiheit und Vorsicht in die Kameras blöken. Danke auch!

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 22 Minuten schrieb Frank:

auf Reihentests verzichten

Die wären ja auch blöd, dann muss man das Heim ja schließen. Klinikpersonal wird teilweise aus ähnlichen Gründen nicht getestet (so wird gemunkelt).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

Ich habe meine Zahlen auf die Meldungen vom RKI umgestellt, weil ich es für wenig sinnvoll (oder für mich nicht zu schaffen) finde, verschiedene Quellen zu vergleichen. 

 

Die Zahl der aktiven Fälle nimmt weiter ab - Stand heute morgen gab es in Deutschland 175.210 registrierte Infektionen (513 mehr als gestern), verstorben sind nun mehr als 8.000 Personen an Corona (8.007 um genau zu sein - weniger als in New York). 155.700 gelten als geheilt. Damit haben wir 11.503 aktive Fälle im Land.

 

R über vier Tage gerechnet liegt bei soliden 0,86, das Prädiktionsintervall ist 0,29 groß (oder klein). Wenn das so bleibt - ich wage eine Vermutung zu äußern - dann könnten wir im Laufe der Woche unter 10.000 aktive Fälle kommen, meine Erwartung, wir würden im Laufe der letzten Woche eine Trendwende sehen, bestätigt sich erfreulicherweise bislang nicht.

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 46 Minuten schrieb Chrysologus:

Ich habe meine Zahlen auf die Meldungen vom RKI umgestellt, weil ich es für wenig sinnvoll (oder für mich nicht zu schaffen) finde, verschiedene Quellen zu vergleichen. 

 

Die Zahl der aktiven Fälle nimmt weiter ab - Stand heute morgen gab es in Deutschland 175.210 registrierte Infektionen (513 mehr als gestern), verstorben sind nun mehr als 8.000 Personen an Corona (8.007 um genau zu sein - weniger als in New York). 155.700 gelten als geheilt. Damit haben wir 11.503 aktive Fälle im Land.

 

R über vier Tage gerechnet liegt bei soliden 0,86, das Prädiktionsintervall ist 0,29 groß (oder klein). Wenn das so bleibt - ich wage eine Vermutung zu äußern - dann könnten wir im Laufe der Woche unter 10.000 aktive Fälle kommen, meine Erwartung, wir würden im Laufe der letzten Woche eine Trendwende sehen, bestätigt sich erfreulicherweise bislang nicht.

Mit Datenstand 19.05.2020 0:00 Uhr wird die Reproduktionszahl auf R= 0,86 (95%-Prädiktionsintervall: 0,73 – 1,02) geschätzt.

 

nach meinem wissen sind die dunkelziffern in den schätzungen nicht enthalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 13 Minuten schrieb helmut:

nach meinem wissen sind die dunkelziffern in den schätzungen nicht enthalten.

Richtig. Weil es hierzu schlicht keinerlei verläßliches Datenmaterial gibt. Solange allerdings die Testbedingungen annähernd gleich bleiben, darf der Trend als valide angenommen werden. Solange konstant 5%/20%/50% oder was auch immer der Infizierten in den Testungen erwischt werden, ist R eine solide Aussage. Sollte die Trefferquote steigen, weil man durch eine bessere Auswahl der Testkandidaten nicht mehr 30% sondern 40% (alle Zahlen von der Redaktion geändert) der tatsächlich Betroffenen erwischt, dann würde in der Tat R ansteigen ohne dass dies eine Aussage wäre. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi

Wir hatten doch diskutiert, welche Rolle die Gesundheitsämter haben, hier ein aktueller Innenanblick aus Berlin:

https://m.tagesspiegel.de/berlins-gesundheitsaemter-unter-druck-wir-werden-erpresst-und-ausgenutzt/25844254.html

 

Überfordert, keine Leute - und unter dem Druck einer Politik, die schnell zurück zur “Normalität”, aber gleichzeitig nicht aus ihrem überbordenden Bürokratismus findet.

Besorgniserregend: diese Leute sehen über ihr Kontakttracing schon jetzt, welche Neuinfizierten aktuell wo ihre Spuren durch die Gesellschaft ziehen - und gehen davon aus, dass die zweite Welle schon kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 36 Minuten schrieb Shubashi:

Wir hatten doch diskutiert, welche Rolle die Gesundheitsämter haben, hier ein aktueller Innenanblick aus Berlin:

https://m.tagesspiegel.de/berlins-gesundheitsaemter-unter-druck-wir-werden-erpresst-und-ausgenutzt/25844254.html

 

Überfordert, keine Leute - und unter dem Druck einer Politik, die schnell zurück zur “Normalität”, aber gleichzeitig nicht aus ihrem überbordenden Bürokratismus findet.

Besorgniserregend: diese Leute sehen über ihr Kontakttracing schon jetzt, welche Neuinfizierten aktuell wo ihre Spuren durch die Gesellschaft ziehen - und gehen davon aus, dass die zweite Welle schon kommt.

Jetzt sieht man was passiert wenn man ein System kaputt spart.

Eigentlich müsste der ÖGD der Ort sein wo die kompetentesten, am besten ausgebildeten und am besten bezahlten Ärzte sitzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 9 Stunden schrieb helmut:

verstehst du wie recht du hast?

Ei freilich.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor einer Stunde schrieb Shubashi:

Wir hatten doch diskutiert, welche Rolle die Gesundheitsämter haben, hier ein aktueller Innenanblick aus Berlin:

https://m.tagesspiegel.de/berlins-gesundheitsaemter-unter-druck-wir-werden-erpresst-und-ausgenutzt/25844254.html

 

Überfordert, keine Leute - und unter dem Druck einer Politik, die schnell zurück zur “Normalität”, aber gleichzeitig nicht aus ihrem überbordenden Bürokratismus findet.

Besorgniserregend: diese Leute sehen über ihr Kontakttracing schon jetzt, welche Neuinfizierten aktuell wo ihre Spuren durch die Gesellschaft ziehen - und gehen davon aus, dass die zweite Welle schon kommt.

Dass die überfordert sind (schon rein personell) überrascht mich nicht. Den Vorwurf der Erpressung kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 8 Stunden schrieb Chrysologus:

....Solange konstant 5%/20%/50% oder was auch immer der Infizierten in den Testungen erwischt werden, ist R eine solide Aussage. ....

 wer hat diese angenommene konstanz studiert? welche studie? wer erläutert die mögliche  breite eines statistischen fehlers in absoluten zahlen? das nowcast berücksichtigt nur meldefehler.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
Am 18.5.2020 um 19:52 schrieb UHU:

Damit meine nicht, daß ganze Abteilungen geschlossen in das Gesundheitsamt hätten wechseln sollen. Bei einzelnen Mitarbeiter wäre sicherlich das eine oder andere gegangen.


Das ist hier auch so gehandhabt worden: In Baden-Württemberg sind die Gesundheitsämter ohnehin vor Jahren schon als Kreisbehörden in die Landratsämter eingegliedert worden, und Mitarbeiter aus anderen Zuständigkeitsbereichen wurden dann auch - als das hiesige Gesundheitsamt es personell nicht mehr packte - zur Entlastung des dortigen Verwaltungspersonals zum Gesundheitsamt abgeordnet. Da waren genug da, die durch die verhängten Kontaktsperren im eigenen Zuständigkeitsbereich nicht mehr ausgelastet waren.

Am 18.5.2020 um 22:18 schrieb Die Angelika:

Ja, das habe ich verstanden. Du gehst anscheinend davon aus, dass hinreichend Kräfte aus anderen Bereichen hätten freigesetzt werden können. Aufgrund dessen, was ich da mitbekommen habe, vermute ich, dass das doch nicht so ganz einfach gewesen wäre


Die mussten nicht erst freigesetzt werden, die waren schon freigesetzt. Beispiel: Mitarbeiter des (früheren) Versorgungsamtes (und anderer Dienststellen vor allem im Sozialdezernat), die üblicherweise an drei von fünf Arbeitstagen im Aussendienst tätig waren (und irgendwann wieder sein werden), deren routinemäßigen Besuche bei ihren Klienten  auf extreme Notfälle begrenzt wurden und derzeit noch auf solche Notfälle begrenzt sind. Die hatten im Nu ihre rückständigen Schreibarbeiten am Schreibtisch aufgearbeitet, bauten Überstunden ab, nahmen - sofern Kinder vorhanden - irgendwelche Kinderbetreuungszeiten in Anspruch usw. usw.

Edited by Julius

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor einer Stunde schrieb rince:

Dass die überfordert sind (schon rein personell) überrascht mich nicht. Den Vorwurf der Erpressung kann ich nicht wirklich nachvollziehen.


Ach, jetzt hört einer vernachlässigten, überlasteten Behörde mal jemand zu, dann dürfen die auch mal richtig jammern.

Frag mal bei Euch in der Firma rum, wenn da mal jemand erzählen darf, dessen Arbeit seit Jahren ungefragt und unterfinanziert war, und plötzlich hängt die Zukunft des Unternehmens von denen ab...

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 2 Minuten schrieb Shubashi:


Ach, jetzt hört einer vernachlässigten, überlasteten Behörde mal jemand zu, dann dürfen die auch mal richtig jammern.

Frag mal bei Euch in der Firma rum, wenn da mal jemand erzählen darf, dessen Arbeit seit Jahren ungefragt und unterfinanziert war, und plötzlich hängt die Zukunft des Unternehmens von denen ab...

Da kannst du gerne mich fragen ;)

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×