Jump to content
Joachim Datko

Ohne sonntäglichen Gottesdienst

Recommended Posts

Joachim Datko

Wie wird das Versäumen des sonntäglichen Gottesdienstes in der r.-k. Kirche zurzeit eingestuft?

 

Ich habe in der Erinnerung, dass es früher eine "Todsünde" war. Ist das richtig und gilt es heute noch?

 

Ich brauche eine exakte Antwort, eventuell mit einem Link auf eine offizielle Seite der r.-k. Kirche.

 

Danke

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Todsünde setzt ja immer auch Schuld vorraus. Wenn Messen verboten werden, ist es ja nicht deine Schuld, wenn du der Sonntagspficht nicht nachkommen kannst.

Davon abgeshen - ich such noch nach der Quelle - sind wir von der Sonntagspflicht dispensiert. Zumindest mein Bischof hat das auf seine Webseite gschreiben. Ich find das dort aber nicht mehr

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Für welches Bistum?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
Gerade eben schrieb Flo77:

Für welches Bistum?

Regensburg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

Ich hab grad was gefunden:

Zitat

Alle 27 (Erz-)Bistümer haben umfangreiche Maßnahmen erlassen, dazu zählen in fast allen Bistümern auch die Entbindung von der Sonntagspflicht und der Ausfall von Gottesdiensten.

Quelle: [klick]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Meine Frage galt Joachim.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 11 Minuten schrieb Flo77:

Wobei für Regensburg anscheinend der Fernsehgottesdienst zur Erfüllung der Sonntagspflicht erforderlich zu sein scheint.

 

https://www.bistum-regensburg.de/news/hinweise-an-die-seelsorger-im-bistum-regensburg-aufgrund-der-staatlichen-vorgaben-zum-corona-virus-7321/

Ich muss mit Blindheit geschlagen sein.

Dafür hab ich die Weisung meines Heimatbistums schneller gefunden. In einem Schreiben vom 16.3. wurde die Sonntagspflicht ausgesetzt [klick]

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Da die allermeisten sich schon vor längerer Zeit selbst von der „Sonntagspflicht“ entbunden haben, ohne daß das Konsequenzen gehabt hätte, ist das ja wohl eine eher theoretische Frage.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante

In den norddeutschen Bistümern die Sonntagspflicht ebenfalls aufgehoben. Mir wäre kein Bistum bekannt, das sie beibehalten hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante
vor 7 Minuten schrieb Marcellinus:

Da die allermeisten sich schon vor längerer Zeit selbst von der „Sonntagspflicht“ entbunden haben, ohne daß das Konsequenzen gehabt hätte, ist das ja wohl eine eher theoretische Frage.

Für den Threadersteller augenscheinlich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 2 Minuten schrieb gouvernante:

Für den Threadersteller augenscheinlich nicht.

 

Ich könnte jetzt sagen, das sei ein Einzelschicksal, aber ich will mich darüber nicht erheben. Auch ich vermisse die Möglichkeit, mich mit anderen zu treffen, nur ist das eben keine „Pflicht“, sondern ein Vergnügen. Ich möchte hoffen, daß es das für die meisten Gottesdienstbesucher auch ist, und nicht etwas, zu dem man mit Drohungen wie der von der „Todsünde“ getrieben wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 2 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Ich könnte jetzt sagen, das sei ein Einzelschicksal, aber ich will mich darüber nicht erheben. Auch ich vermisse die Möglichkeit, mich mit anderen zu treffen, nur ist das eben keine „Pflicht“, sondern ein Vergnügen. Ich möchte hoffen, daß es das für die meisten Gottesdienstbesucher auch ist, und nicht etwas, zu dem man mit Drohungen wie der von der „Todsünde“ getrieben wird.

Seitwann ist ein Verstoß gegen die Sonntagspflicht eine "Todsünde"?

 

(Ich versuche gerade zu rekapitulieren unter welchen Umständen es sich wenigstens um eine schwere Sünde handelt.)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 7 Minuten schrieb Flo77:

Seitwann ist ein Verstoß gegen die Sonntagspflicht eine "Todsünde"?

 

(Ich versuche gerade zu rekapitulieren unter welchen Umständen es sich wenigstens um eine schwere Sünde handelt.)

 

 

Ich hatte mich auf die Bemerkung des Theaderöffners bezogen. Ob es wirklich so war, oder er es nur so empfindet, ist eigentlich ohne Belang. In meiner Kindheit wurde es jedenfalls von Katholiken noch als eine allgemeine Pflicht angesehen, was heute erkennbar nicht mehr so ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Wobei das sonntägliche Gottesdienstangebot im Fernsehen zur Zeit schon beeindruckend ist. Am vergangenen Palmsonntag machte der Abt von Lilienfeld auf Servus TV den Anfang, gefolgt von Eminenz Schönborn im ZDF, dann seine Heiligkeit höchstselbst in diversen Dritten, dazu noch Bibel TV aus dem Kölner Dom und KTV aus Gossau, und am Abend noch der Bonner Stadtdechant auf #dabei

Und das waren nur die katholischen Gottesdienste

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus

Ich kenne die diözesanen Berichte über die Aussetzungen der Sonntagspflicht, ich habe aber noch entsprechendes Dekret gesehen - mal sehen, ob es im kommenden Amtsblatt drin ist. Dem Threateröffner sei daher gesagt:

  1. Ohne zu wissen, zu welchem Bistum er gehört, ist eine klarer Verweis auf ein Dokument nicht möglich. Einem Mainzer nutzt ein Dekret aus Aachen nichts (Ortsnamen bitte anpassen).
  2. Ob Dekret oder nicht - hier gilt der alte Grundsatz, dass unmögliches von niemandem verlangt werden könnte. Da es momentan praktisch keine öffentlich zugänglichen Gottesdienste in Deutschland gibt, wäre eine Erfüllung auch dann nicht möglich, wenn es keine entsprechende Dispens gäbe. Alleine aber die Unmöglichkeit befreit schon von der Pflicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 26 Minuten schrieb Werner001:

Wobei das sonntägliche Gottesdienstangebot im Fernsehen zur Zeit schon beeindruckend ist. Am vergangenen Palmsonntag machte der Abt von Lilienfeld auf Servus TV den Anfang, gefolgt von Eminenz Schönborn im ZDF, dann seine Heiligkeit höchstselbst in diversen Dritten, dazu noch Bibel TV aus dem Kölner Dom und KTV aus Gossau, und am Abend noch der Bonner Stadtdechant auf #dabei

Und das waren nur die katholischen Gottesdienste

 

Werner

Hast du die dir alle angesehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
1 hour ago, Chrysologus said:

Hast du die dir alle angesehen?

Um Gottes Willen. Nur die Eminenz. Und teilweise den Ökumenischen auf RBB, weil da die Aramäer dabei waren, wenn auch die “falschen”.  Aber es gibt ja schöne Programmübersichten.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 12 Minuten schrieb Werner001:

Um Gottes Willen. Nur die Eminenz. Und teilweise den Ökumenischen auf RBB, weil da die Aramäer dabei waren, wenn auch die “falschen”.  Aber es gibt ja schöne Programmübersichten.

 

Werner

Jeder hat sein eigens Bußprogramm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Naja, ab und an kann man sich schon mal eine Messe antun

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima
vor 12 Stunden schrieb Werner001:

Naja, ab und an kann man sich schon mal eine Messe antun

 

Werner

 

was ist denn das für eine Sprache????

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
5 minutes ago, Elima said:

 

was ist denn das für eine Sprache????

Na Chryso betrachtet es als Bußakt, da wollte ich ihn ermuntern.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 1 Stunde schrieb Werner001:
vor 1 Stunde schrieb Elima:

 

was ist denn das für eine Sprache????

Na Chryso betrachtet es als Bußakt, da wollte ich ihn ermuntern.

 

Werner

Ich hatte das eigentlich auf deine erste Liste bezogen - das alles abzusehen wäre ein Bußakt gewesen.  Streamt Weihbischof Schneider eigentlich?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
4 minutes ago, Chrysologus said:

Ich hatte das eigentlich auf deine erste Liste bezogen - das alles abzusehen wäre ein Bußakt gewesen.  Streamt Weihbischof Schneider eigentlich?

Achso. Athanasius? Streamen tun sicher viele, ich hab ja nur vom Fernsehprogramm berichtet.

Dabei fällt auf: Ein Fernsehgottesdienst ist auch für den Zelebranten was anderes als live, man muss es können.

Ich hatte erst mit dem ehrwürdigen Abt begonnen, aber er kann das nicht. Man merkte ihm die Nervosität angesichts der Kameras an, nicht gut.

Eminenz hat das natürlich professionell gemacht.

Papstmessen sind im Fernsehen ein Graus, generell, egal welcher Papst. Simultangedolmetscht, nein danke.

Generell:

Vielleicht ist bei einer Messe ohne Gläubige (nur Kameras) tatsächlich die Zelebration versus altarem die sinnvollere Variante.

Wenn man die Leute anspricht, dreht man sich natürlich um, so wie das bei den Lutheranern meist der Brauch ist.

Das Zelebrieren versus cameram ist doch etwas gewöhnungsbedürftig.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima

Bei den Gottesdiensten mit den Kardinälen Marx und Schönborn wurde mir eine Frage beantwortet, die ich schon 70 oder mehr Jahre nicht beantwortet bekam: was betet ein Bischof an der Stelle, an der (im Kanon) der Priester für den Diözesanbischof betet. Vor dem Vat.II hörte man ja nicht, was der Bischof betete und danach war ich nur noch bei Gottesdiensten in Konzelebration mit dem Bischof und da war dieses Gebet das eines Konzelebranten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×