Jump to content
hejsan

Ehe zwischen Muslimin und Katholik

Recommended Posts

Marcellinus
vor 27 Minuten schrieb Higgs Boson:

 

Ja. Ich stelle unser gewohntes Ehekonzept in Frage und finde es veraltert, da es mittlerweile verschleiert, worum es im Kern geht. Immer gegangen ist, gehen sollte.


Die Ehe ist in ihrem Kern ein Generationenvertrag. Dafür braucht es Garantien. Früher waren das die beteiligten Sippen, seitdem der Staat. Dafür gibt es bisher keinen Ersatz. Und nein, für eine bloße Paarbildung, egal welchen Geschlechts, braucht es das nicht.

Edited by Marcellinus
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 12 Minuten schrieb rorro:

 

Wobei die katholische Sichtweise da womöglich nicht Deine ist.

 

Stimmt. Wobei sich das nicht ausschließt. Katholiken können gerne ihre Sichtweise behalten und ausleben, ich sehe das für mich ja auch so, nur ist das kein Grund, das staatlich festzuschreiben, was ja irgendwie der Fall ist.

 

Was interessiert den Staat ewige Liebe? Warum muss er dafür einen romantischen Rahmen bieten? Macht er bei der Namensgebung der Kinder, was ja eigentlich sehr fundamental ist, auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 12 Stunden schrieb hejsan:

Der Zwang kommt daher weil wir uns lieben und zusammenleben wollen. Das ist nur im Rahmen einer Ehe möglich.

Können verschiedene Religionen nicht in einer Ehe leben?

Doch,sogar ganz gut.

Aber die Eheleute sollten um die Bedingungen und Formalien wissen.

Es hilft ja nix,so zu tun,als sei das ganz unproblematisch. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ultramontanist
vor 13 Stunden schrieb hejsan:

Mit der Verantwortung kann ich umgehen aber mir ist bewusst, dass es für uns und insbesondere sie ein sehr großer Schritt ist, aber wir lieben uns und wir wollen ein gemeinsames Leben führen und deshalb sind wir beide auch zu diesem Schritt bereit.

Da wünsche ich Euch von ganzem Herzen viel Glück.

 

große Fachkenntnisse habe ich leider nicht.

Aber dass Indonesien immer konservativer und frömmer (zumindest die Politik) wird scheint mir eine Tatsache.

 

Vielleicht kann deine Braut, weil Krankenschwestern doch so sehr gesucht werden auch ohne Ehe einreisen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 2 Stunden schrieb Higgs Boson:

 

Eine Ehe dient dem Schutz der Frau und den Kindern. Dazu muss man nicht heiraten, das geht auch anders.

 

Ja. Ich stelle unser gewohntes Ehekonzept in Frage und finde es veraltert, da es mittlerweile verschleiert, worum es im Kern geht. Immer gegangen ist, gehen sollte.

Die Ehe dient,wenn überhaupt, zum gegebseitigen Schutz. Ein fehlendes  y Chromosom macht es nicht nöltig,besonders geschützt zu werden.

 

Die Ehe bringt auch ohne Kinder einige rechtliche Dinge mit sich. Die können zwar auch alle einzeln vereinbart werden,heiraten ist aber einfacher.

 Und da ist noch die Sache mit der Krankenversicherung. ..

 

Aber darum geht es nicht.

Der TE will heiraten und es ist nicht ubsere Aufgabe,über diesen Fakt zu urteilen. 

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 33 Minuten schrieb mn1217:

Die Ehe dient,wenn überhaupt, zum gegebseitigen Schutz.

 

Definitiv nicht! Ehe diente und dient dem Schutz des Nachwuchses und dessen Aufzucht. Damit zwei Erwachsene zusammenleben, braucht es keine Gesetze. Wenn der eine Schutz vor dem anderen braucht, sollte er/sie sich einfach gar nicht erst verpaaren, oder möglichst schnell auseinanderlaufen. Bei gemeinsamen Kindern geht das nicht so einfach, daher der gesetzliche Schutz. Alles andere ist Nanny-Staat.

Edited by Marcellinus
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 58 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Definitiv nicht! Ehe diente und dient dem Schutz des Nachwuchses und dessen Aufzucht. Damit zwei Erwachsene zusammenleben, braucht es keine Gesetze. Wenn der eine Schutz vor dem anderen braucht, sollte er/sie sich einfach gar nicht erst verpaaren, oder möglichst schnell auseinanderlaufen. Bei gemeinsamen Kindern geht das nicht so einfach, daher der gesetzliche Schutz. Alles andere ist Nanny-Staat.

Daß die Schutzbedürftigkeit der Frauen heute so vehement bestritten wird, ist eine kulturelle Entwicklung der letzten 30 Jahre...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Die Ehe dient,wenn überhaupt, zum gegebseitigen Schutz. Ein fehlendes  y Chromosom macht es nicht nöltig,besonders geschützt zu werden.

 

Die Ehe diente ursprünglich dem Schutz dessen, der nach dem Sex mit dem Nachwuchs dastand.

 

Da spielt das Vorhandensein eines Chromosoms eine entscheidende Rolle, ganz egal, ob das eine Biofrau oder ein Transmann ist: Das haben sie gemeinsam.

 

vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Der TE will heiraten und es ist nicht ubsere Aufgabe,über diesen Fakt zu urteilen. 

 

Die Frage ist in dem Zusammenhang durchaus relevant: Warum braucht man für diesen Vorgang den Staat? Sich gegenseitig ewige Treue schwören, kirchlich, muslimisch, keltisch oder sonstwie heiraten kann man immer.

 

Im vorliegenden Fall ist es aber tatsächlich anders: Hier spielt vermutlich die Aufenthaltsgenehmigung eine Rolle. Und für die braucht man den Staat. Weil wir keine Freizügigkeit mehr kennen. Die ist uns in der Menschheitsgeschichte irgendwann abhanden gekommen, aber das ist ein anderer Thread.

Edited by Higgs Boson

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 16 Minuten schrieb Flo77:

Daß die Schutzbedürftigkeit der Frauen heute so vehement bestritten wird, ist eine kulturelle Entwicklung der letzten 30 Jahre...

Frauen mussten nie beschützt werden. Und mit 15 hätte ich dir was gehustet .

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 12 Minuten schrieb Higgs Boson:

...

 

Im vorliegenden Fall ist es aber tatsächlich anders: Hier spielt vermutlich die Aufenthaltsgenehmigung eine Rolle. Und für die braucht man den Staat. Weil wir keine Freizügigkeit mehr kennen. ...

Kennen wir schon.

Nur,es ist doch eine individuelle Entscheidung.  Er will heiraten.Gut.

Du nicht. Auch gut.

Aber nein,hier muss jeder jedem dagen, was das einzig richtige Leben ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
Gerade eben schrieb mn1217:

Kennen wir schon.

Nur,es ist doch eine individuelle Entscheidung.  Er will heiraten.Gut.

Du nicht. Auch gut.

Aber nein,hier muss jeder jedem dagen, was das einzig richtige Leben ist...

 

Freizügigkeit im Zusammenhang mit Aufenthaltsgenehmigung heißt, man kann auf der Welt wohnen wo man will.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor einer Stunde schrieb Marcellinus:

 

Definitiv nicht! Ehe diente und dient dem Schutz des Nachwuchses und dessen Aufzucht. Damit zwei Erwachsene zusammenleben, braucht es keine Gesetze. Wenn der eine Schutz vor dem anderen braucht, sollte er/sie sich einfach gar nicht erst verpaaren, oder möglichst schnell auseinanderlaufen. Bei gemeinsamen Kindern geht das nicht so einfach, daher der gesetzliche Schutz. Alles andere ist Nanny-Staat.

 

Ich sehe auch eher eine gegenseitige Verantwortung.

Aber: Wenn  jemand einen Schutzaspekt sieht,dann gegenseitig -unter den Partnern. So meinte ich nein "wenn".

Es ist nicht : Frau muss beschützt werden.

Ein kleines Kind muss ja ohnehin beschützt werden,sonst überlebt es nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 1 Minute schrieb Higgs Boson:

 

Freizügigkeit im Zusammenhang mit Aufenthaltsgenehmigung heißt, man kann auf der Welt wohnen wo man will.

Die kennen wir. Hier.

Das ist in anderen Ländern anders,aber wir hier kennen es.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 4 Minuten schrieb mn1217:

Frauen mussten nie beschützt werden. Und mit 15 hätte ich dir was gehustet .

Q.e.d.

 

Zitat einer längstverstorbenen Nachbarin: "Wenn d'r Papp mich schleihet, dann hann ich dat och verdeent" (Wenn der Papa mich schlägt, hab' ich das auch verdient. - und sie meinte mit Papp nicht ihren Vater...)

 

Das Frauenbild hat sich verändert und auch das Frauenselbstbild. Finde Dich damit ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 22 Minuten schrieb mn1217:

Die kennen wir. Hier.

Das ist in anderen Ländern anders,aber wir hier kennen es.

 

 

Ich will ja hier keinen neuen Migrationsthread aufmachen, nein, kennen wir nicht.

 

Die Zukünftige von hejan kann nicht einfach kommen, ihn hier heiraten wie sie lustig ist und glücklich bis an ihr Lebensende mit ihm in den Sonnenuntergang reiten. Dazu braucht sie eine Aufenthaltsgenehmigung, für die braucht sie erst mal ein Visum und für das Visum die Trauung. Für die Trauung, vermutlich in Indonesien, braucht sie einen Ledigkeitswisch, den sie nur bekommt, wenn sie nachweist, dass ihr Zukünftiger Muslim ist. Daher denkt er daran pro forma zu konvertieren.

 

Mit Freizügigkeit würde sich das Problem nicht stellen. Die staatliche Trauung hat also nur in diesem Punkt Relevanz. Den Rest kriegt man mit genug Phantasie auch alleine hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Das gilt ja nicht nur für Indonesier...

Aber zB in der EU hast du deine Freizügigkeit.

Mehrfach verheiratet sein geht halt nicht,dafür braucht es dann den Nachweis. Den brauchen auch alle, bei Inlaendern tut es halt die Geburtsurkunde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 2 Stunden schrieb Flo77:

Q.e.d.

 

Zitat einer längstverstorbenen Nachbarin: "Wenn d'r Papp mich schleihet, dann hann ich dat och verdeent" (Wenn der Papa mich schlägt, hab' ich das auch verdient. - und sie meinte mit Papp nicht ihren Vater...)

 

Das Frauenbild hat sich verändert und auch das Frauenselbstbild. Finde Dich damit ab.

 

Ja,Gott sei Dank. Aber nicht erst in den letzten 30 Jahren. Schon meine Omas,Jahrgänge 1907 bzw 1912 hätten dir was gehustet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 3 Stunden schrieb Flo77:

Daß die Schutzbedürftigkeit der Frauen heute so vehement bestritten wird, ist eine kulturelle Entwicklung der letzten 30 Jahre...


Ach? Ich erinnere mich an die Erzählungen meiner Großmutter - drei Monate nach der Eheschließung wurde mein Großvater einberufen und in den Ersten Weltkrieg geschickt. Es hat nicht nur keine S** gekümmert, wer während seiner Abwesenheit seine schwangere Frau beschützte. Im Gegenteil, es wurde von ihr erwartet, dass sie den Betrieb ohne männlichen "Schutz" weiterführte. Ging aber, meine Großmutter hatte bereits Führungserfahrung und war nicht sonderlich schutzbedürftig.

 

Edited by Julius

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 3 Stunden schrieb mn1217:

Das gilt ja nicht nur für Indonesier...

Aber zB in der EU hast du deine Freizügigkeit.

Mehrfach verheiratet sein geht halt nicht,dafür braucht es dann den Nachweis. Den brauchen auch alle, bei Inlaendern tut es halt die Geburtsurkunde.

 

Es geht aber gerade nicht um EU, weil Indonesien da einfach nicht dazugehört. Ich habe auch keine Freizügigkeit einfach nach Kenia auszuwandern, auch wenn ich dort mit dem Touristenvisum (kriegt man bei der Einreise) problemlos hin kann.

 

Dass man nicht mehr als einen Menschen heiraten kann ist auch nur ein kulturelles Dings und keineswegs in Stein gemeisselt. Dass der Staat das verbietet (selbst wenn ich das persönlich durchaus so halte) erschließt sich mir nicht. Was geht das den eigentlich an?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Ist hier OT.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika

In Anlehnung an Paulus (1.Kor 9) könnte und mit Blick auf Kinder könnte Hejan das biblisch gesehen sehr wohl begründen und tun. 

Die Institution Kirche wird das allerdings anders sehen. 

Edited by Die Angelika
Erweiterung

Share this post


Link to post
Share on other sites
hejsan

Zunächst vielen Dank für eure zahlreichen Antworten, die mich wirklich zum Nachdenken angeregt haben und auch einige gute Ideen beinhalten, denen ich nachgehen werde.

 

Zum Schengenvisum und einer eventuellen Heirat in der EU sei gesagt, dass dies für Indonesier in der Situation meiner Freundin (ledig, jung, keine Kinder oder pflegebedürftigen Verwandten, kein Haus oder Grund,...) extrem schwer zu bekommen sind. Die Visumsanträge werden mit dem Verweis auf eine fehlende Rückkehrbereitschaft abgelehnt.
Aus diesem Grund müssen wir den Schritt der Eheschließung etwas früher machen als eigentlich geplant. Denn ursprünglich wollten wir, dass sie mich zunächst auch für einen etwas längeren Zeitraum in Deutschland besucht um das Land und auch meine Familie kennenzulernen. Der deutsche Staat legt einem da leider gleich zu Beginn schon relativ große Steine in den Weg.

 

Letztendlich werden wir versuchen einen Weg zu finden ohne Ledigkeitbescheinigung zu heiraten. Wenn das nicht möglich ist, werden wir um die Konversion nicht herum kommen. Entweder in die eine oder andere Richtung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
Am 15.7.2020 um 12:23 schrieb ultramontanist:

Da wünsche ich Euch von ganzem Herzen viel Glück.

 

große Fachkenntnisse habe ich leider nicht.

Aber dass Indonesien immer konservativer und frömmer (zumindest die Politik) wird scheint mir eine Tatsache.

 

Vielleicht kann deine Braut, weil Krankenschwestern doch so sehr gesucht werden auch ohne Ehe einreisen.

habe ich falsch verstanden? er will indonesien heiraten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut

grundsätzlich brauchst du eine ledigkeitsbescheinigung. grundsätzlich heißt : ja, aber......

 

es gibt wege, diese bescheinigung aus dem ausland zu ersetzen. der weg ist etwas aufwendig und das ergebnis ist wohl nicht rechtlich erzwingbar. ich wäre guter hoffnung.

 

ansonsten: eine glückliche zukunft für euch und eure kinder.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 12 Stunden schrieb hejsan:

.....

 

Letztendlich werden wir versuchen einen Weg zu finden ohne Ledigkeitbescheinigung zu heiraten. Wenn das nicht möglich ist, werden wir um die Konversion nicht herum kommen. Entweder in die eine oder andere Richtung.

bleibt ehrlich.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×