Jump to content

"Outsider"-Kunst in der Kirche, und ähnliches.


A941
 Share

Recommended Posts

Hat die Katholische Kirche eigentlich jemals Outsider-Art irgendwo aufgestellt, und oder in deren Gebäude integriert?

 

Ich finde das ganze interessant da es ja einige christlich motivierte Kunstwerke solcher outsider artists gibt.
Ich denke Don Justo's Kathedrale https://de.wikipedia.org/wiki/Justo_Gallego_Martínez die er dem lokalen Bistum vermacht haben soll, gehört sicher in diese Kategorie, aber auch so Dinge wie Hamptons Thron,https://de.wikipedia.org/wiki/James_Hampton_(Künstler).

Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist natürlich, wie man „Outsider“ definiert. Ich musste jedenfalls spontan an den Keith-Haring-Altar in San Francisco denken, der steht zwar dort in der episkopalen Grace Cathedral, doch: Es gibt insgesamt 9 Exemplare dieses Triptychons, und eines steht z.B. in der Pariser Kirche Saint-Eustache. Außerdem ist ein Haring-Wandgemälde an der Außenseite des Klosters Sant'Antonio Abate, Pisaeines seiner letzten Werke überhaupt.

Edited by o_aus_h
Link to comment
Share on other sites

Unter "Outsider-Kunst" habe ich bislang Werke von mental beeinträchtigten Menschen verstanden, Stichwort Prinzhorn-Sammlung. Werke in Kirchen sind mir bisher nicht bekannt. Würde mich sehr interessieren, da mehr zu erfahren.

Link to comment
Share on other sites

Am 19.1.2023 um 18:50 schrieb Alfons:

Unter "Outsider-Kunst" habe ich bislang Werke von mental beeinträchtigten Menschen verstanden, Stichwort Prinzhorn-Sammlung. Werke in Kirchen sind mir bisher nicht bekannt. Würde mich sehr interessieren, da mehr zu erfahren.

 

Deshalb frage ich ja nach ;-D
Ich dachte da müßte es doch etwas geben da es sehr viele Menschen gibt die Kunst aus religiösem antrieb schaffen(sogar ganze Kathedralen), und nicht jeder von diesen kann mit den Künstlern mithalten welche für üblich für so etwas verpflichtet werden.
Hamptons Trohn ist auch nicht in einer Kirche gelandet (und persönlich denke ich dass seine kodierten Schriften, einfach eine Ansammlung von Zeichen sind die er in einem religiösen Rauschzustand verfasst hat) aber das Werk ist interessant, und es ist nicht wirklich so verschieden von den Werken von Künstlern aus der Spätantike, welche aber im Gegensatz zu Hampton edle Hölzer und Gold, und nicht Altmöbel und Alufolie zu ihrer Verfügung hatten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...