Torsten

Prominente Abgänge

Recommended Posts

Ein Held meiner Jugend:

 

General Ulrich Wegener

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Edith1:

Ein Held meiner Jugend:

 

General Ulrich Wegener

 

 

Meiner auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Philipp Jenninger ist am 4. Januar gestorben. Der frühere Bundestagspräsident bleibt in Erinnerung durch eine Rede, die er am 10. November 1988 im Bundestag hielt, zum Gedenken an die damals 50 Jahre zurück liegende Pogromnacht. Die Rede wurde als Verharmlosung des Nationalsozialismus missverstanden. Hier eine Analyse des damaligen Desasters. Nach heftigen Protesten trat Jenninger bereits am folgenden Tag von seinem Amt als zweithöchster Repräsentant des Staates zurück.

Es ist ein Zufall, dass ich große Teile jener Rede vor wenigen Tagen aus quasi beruflichen Gründen noch einmal gelesen habe. Sie war und ist nichts von dem, was Jenninger damals vorgeworfen wurde. Jenninger wurde missverstanden - nicht weil der Text das war, was man zu hören meinte, sondern weil er missverständlich sprach. Er las den - nicht von ihm verfassten - Redetext eintönig ab, trug rhetorische Fragen vor, als seien es echte Fragen. Sein Tonfall lud zum Missverstehen geradezu ein. Diese Rede wird heute bei Rednerschulungen eingesetzt, um zu zeigen, dass nicht nur das wichtig ist, was jemand sagt, sondern auch, wie er es sagt.

Jenninger hat nach diesem Tag nie wieder im Bundestag gesprochen. 1990 kandidierte er nicht wieder. Er wurde später Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Österreich und im Vatikan.

Alfons

 

 

bearbeitet von Alfons
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Philipp Jenninger, aus meinem Ort. Ich habe ihn sehr geschätzt.

 

Er war offen  mit seiner Meinung, und damit bei uns  sehr erfolgreich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr traurig.  Sie hat sehr gute Buecher geschrieben.  Le Guin lebte in Portland, Oregon, und meine Frau ist zwei Stunden suedlich davon aufgewachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Marcellinus:

Zu meinem Gedenkan an sie hab ich Erdsee nochmal angefangen zu lesen.

 

 

voller Hochachtung seiend...................tribald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der israelische Dichter, Journalist und Dokumentarfilmer Chaim Gouri (Haim Gurfinkel), geboren 1923 in Tel Aviv,  ist am Mittwoch, 31. Januar, im Alter von 94 Jahren gestorben. Man kann Gouri einen Nationaldichter nennen, viele seiner Gedichte, oft als Lieder vertont, sind zum Allgemeingut in Israel geworden. Der derzeitigen Regierung Netanjahu stand er kritisch gegenüber. Seine Werke sind meines Wissens bisher nicht ins Deutsche übersetzt.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der evangelikale amerikanische Prediger Billy Graham starb heute im Alter von 99 Jahren.

Auf dem US-amerikanischen Fernsehsender Fox sprach man von "sad news". Ich selber würde das - aus meinem Erleben und aus meiner Geschichte heraus - nicht so formulieren.

Alfons

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag ja das vorherige post... gehörte aber auch ins Tohu ;)
Könnte bitte einer meiner Mitmods das machen, ich bin gerade nur mobil unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, sorry, ich habe gerade erst gemerkt, dass da schon was im Tohu ist, sonst hätte ich nichts geschrieben.

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Karl Lehmann, Bischof und Christ. Ein Versöhner.

bearbeitet von Chrysologus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er hat z.b. immer schützend seinen Hand über Prof May gehalten  damit er  in kirchlichem Raum tridentinisch zelebrieren konnte  obwohl die beiden Herrn in fast allem verschiedener Meinung waren haben sie sich menschlich sehr gut verstanden
da können wir alle noch  was lernen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein großartiger Mann, für die Mainzer (aller Konfessionen) je nach Gelegenheit: unser Bischof/Kardinal oder einfach "s Lehmännsche"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden