Jump to content

Warum Charpentiers Te Deum?


karolin
 Share

Recommended Posts

Durch Zufall bin ich eben auf das Te Deum von Marc-Antoine Charpentier gestoßen, dessen Prelüde wohl jedem als "Eurovisionsmelodie" bekannt sein dürfte. (Allerdings klingt das Original um Welten besser)

Gibt es eigentlich einen besonderen Grund, warum man ausgerechnet dieses Werk als Eurovisionsmelodie nahm?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

ich fürchte, einfach nur, weil es geniale barockmusik ist....

Link to comment
Share on other sites

ich fürchte, einfach nur, weil es geniale barockmusik ist....

Na ja,

 

vielleicht war ja auch noch ein christlicher Hintergedanke dabei.

Link to comment
Share on other sites

Die Euro Broadcasting Union (EBU) ist kurz nach dem Krieg gebildet worden. Und bei der Suche nach einer "Erkennungsmelodie" haben sie damals wohl keinen Atheisten gefunden. Es hat sich wohl keiner dabei was gedacht. Die Melodie hat "Drive" und weckt "freudige Erwartung". Ein TeDeum eben.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin immer wieder irritiert, wenn nach dem Präludium eine Bass-Arie folgt und nicht die Erkennungsmelodie von "Wetten Dass".

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
geniale barockmusik

Bach war besser.

na das ist doch hier nicht thema, oder machen wir einen komponisten-wettstreit? :blink:

Link to comment
Share on other sites

lumieredeux
Ich bin immer wieder irritiert, wenn nach dem Präludium eine Bass-Arie folgt und nicht die Erkennungsmelodie von "Wetten Dass".

:P:blink: ich bin da ganz deiner Meinung :):)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das Te Deum mal in der Schweiz gesungen mit einem deutschen Chor.... da hatte man schon ziemlich das Gefühl, das auch bei "Wetten Dass???" auftaucht.... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

wieso, war es so schlecht einstudiert, dass man wetten abschliessen musste, gelingt es oder nicht? :blink:

Link to comment
Share on other sites

geniale barockmusik

Bach war besser.

na das ist doch hier nicht thema, oder machen wir einen komponisten-wettstreit? :blink:

Setze 100 Punkte auf Mozart! :)

Link to comment
Share on other sites

wieso, war es so schlecht einstudiert, dass man wetten abschliessen musste, gelingt es oder nicht? :)

Naja, Altersdurchschnitt lag bei Mitte Fünfzig und mich hatten sie händeringend gebeten noch mitzumachen, wenngleich die Damen im Sopran das gar nicht gerne sahen... :blink:

Ich glaube, sie schlossen eher Wetten ab, wann das Gör mit dem Bassisten... (dabei kannte ich den schon seit Jahren... nörgel...)

Jaja... Musik verbindet....

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...