Jump to content

Bücher über Engel


Maximilian
 Share

Recommended Posts

Da sind die Schriften von Gabriele Emmerlich eine absolute Fundgrube. "Handbuch des Engelwerks". Incl. aller 400 Engel und 200 Dämonen. Link.

 

*DuckUndWeg*

Link to comment
Share on other sites

Da sind die Schriften von Gabriele Emmerlich eine absolute Fundgrube. "Handbuch des Engelwerks". Incl. aller 400 Engel und 200 Dämonen. Link.

 

*DuckUndWeg*

Nur 400? Ich dachte, Millionen davon paßten allein auf eine Nadelspitze...

Link to comment
Share on other sites

Hier empfehle ich :

 

Verfasser: M. Basilea Schlink - Titel: Reiche der Engel und Dämonen - ISBN 3872092901

Link to comment
Share on other sites

Eines der Bücher das ich spirituell für sehr wertvoll finde ist vor vielen Jahren m.w. im Miriam - Verlag herausgekommen. Es trägt den Titel:

 

"Die Vertraute der Engel" (herausgegegeben von Irmgard Hausmann)

 

aus dem Leben der Mystikerin Mechthild Schöntaler- Werth. (Das ich das Buch momentan nicht zur Hand habe könnte die Namensschreibung falsch sein- bei Interesse werde ich nachschauen- fand beim "Googeln" keine konkreten Hinweise.

Link to comment
Share on other sites

Nun habe ich die beiden Bücher bei der Hand:

Miriam- Verlag

"Die Vertraute der Engel"

Leben der Mystikerin Mechthild Thaller- Schönwerth

(1868-1919)

 

siehe:

 

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3874...26link_code=xm2

 

 

und:

 

http://www.frauenbuch.org/htm/fb953210304.htm

 

Titel: Ein Büchlein von den Engeln

von Friedrich von Lama

 

Kurzbeschreibung:

 

Die Engel sind wieder im Kommen. In Filmen, in der Literatur, in Glaubensgesprächen ist das Thema Engel wieder aktuell. Ein uralter christlicher Grundsatz lautet: lex orandi, lex credendi - was die Kirche betet, das glaubt sie auch. In jeder Prätation der Heiligen Messe beten die Gläubigen im Verein mit den Chören der Engel das Sanctus. Nach den Worten Christi hat jeder Mensch einen Schutzengel. Engel können sich auch offenbaren. Im Buch: "Vereint mit den Engeln und Heiligen" berichtet Prof. Holböck von vielen Heiligen, die Kontakt mit Engeln hatten, wie zum Beispiel die heilige Franziska Romana. In diesem "Büchlein von den Engeln" bringt der deutsche Schriftsteller Friedrich von Lama Auszüge aus dem Tagebuch der aus München stammenden Mecht-hild Thaller-von Schönwerth (1868-1919), die dank einer Zulassung Gottes Kontakt mit Engeln hatte. 1898 kam Mechthild Thaller nach Obermarchtal an der oberen Donau, wo ihr Gatte als Oberdomänenrat des Fürsten von Thurn und Taxis amtete. Sie kam somit an einen Ort, wo schon seit 1200 Jahren die Engel verehrt wurden; in der berühmten Prämonstratenser-Reichsabtei Obermarchtal ist die Verehrung des hl. Er/engcls Michael seit dem Jahre 776 nachgewiesen. Ihre Tagebuchnotizen lesen sich wie ein Erfahrungsbericht, wie eine Einführung in die Welt der Engel, die vielen Gläubigen leider so fremd geworden ist. Das Büchlein hat kirchliche Druckerlaubnis und erscheint jetzt in einem ganz neuen Gewand mit vielen Fotos, auch aus dem Leben der Seherin.

 

Quelle:

http://www.as-24.net/kleinanzeigen/showad....tio=291&an=2561

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Mich wundert, dass in diesem Thread noch nicht Anselm Grün erwähnt wurde:

 

Das kleine Buch der Engel

 

Engel für das Leben

 

und

 

50 Engel für das Jahr

Wenn man "etwas über Engel lernen" möchte und unter "Engeln" eigenständige vernunft- und willensbegabte, aber körperlose Geistwesen versteht, ist Anselm Grün eher nicht so geeignet. Bei dem sind "Engel" eher Inspirationen, will mir scheinen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man "etwas über Engel lernen" möchte und unter "Engeln" eigenständige vernunft- und willensbegabte, aber körperlose Geistwesen versteht, ist Anselm Grün eher nicht so geeignet. Bei dem sind "Engel" eher Inspirationen, will mir scheinen.

Engel sind also eigenständige vernunft- und willensbegabte, aber körperlose Geistwesen, bei Anselm Grün sind sie aber eher Inspiration.

 

Wieder was gelernt. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Mich wundert, dass in diesem Thread noch nicht Anselm Grün erwähnt wurde:

 

Das kleine Buch der Engel

 

Engel für das Leben

 

und

 

50 Engel für das Jahr

Wenn man "etwas über Engel lernen" möchte und unter "Engeln" eigenständige vernunft- und willensbegabte, aber körperlose Geistwesen versteht, ist Anselm Grün eher nicht so geeignet. Bei dem sind "Engel" eher Inspirationen, will mir scheinen.

Nun - so weit ich die Werke von P. Anselm Grün kenne möchte ich nicht sagen, dass P. Anselm so weit geht, dass er die Realität der Engelwesen als persönliche Geistwesen leugnen würde. Aber einen Hang zur Psychologisierung kann man bei ihm schon finden.

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Hallo Maximilian,

 

auf dieser Seite, über deren sonstige Qualität ich keine Aussage machen kann, findest zu immerhin den Text einer Papstkatechese über die Engel. (Ich suchte danach, weil es im Rahmen der sogenannten «Mittwochskatechesen» Ende der achtziger Jahre eine katechetische Reihe des Papstes über die Schutzengel gab. Unten auf der Seite findest du einen Link zu einem gezippten Worddokument mit dieser Katechese. (Natürlich ohne Gewähr!)

 

Auf dieser Seite des Bistums Speyer findest du eine Bibliographie zum Thema «Engel». Hervorheben, obwohl (noch) nicht gelesen, möchte ich das Buch «Der Engel in Dantes Göttlicher Komödie» von Romano Guardini. Gibt es vermutlich antiquarisch im ZVAB.

Link to comment
Share on other sites

Engel sind also eigenständige vernunft- und willensbegabte, aber körperlose Geistwesen, bei Anselm Grün sind sie aber eher Inspiration.

 

Wieder was gelernt. :blink:

Ich hab nicht behauptet, daß sie das sind, Gabriele. In der traditionellen katholischen Theologie wurde / wird das so gelehrt. Sehr schön kann man das bei Thomas von Aquin nachlesen.

 

Viele neigen heute dazu, zu sagen: Engel - das sind Menschen, die mir begegnen und für mich "Boten Gottes" sind. Auch schön.

 

Und was die Grünschen Engel angeht: das scheinen mir jedenfalls keine eigenständigen Wesen zu sein. Aber wenn es jemandem weiterhilft, sich mit dem "Engel der Gelassenheit" zu beschäftigen: na wunderbar.

 

Was ich mit meinem Posting sagen wollte: es gibt durchaus verschiedene Sichten von Engeln. Und mir schien, daß die Anselm-Grün-Version eher nicht die war, nach der gefragt wurde. Aber ich kann mich natürlich irren.

 

Ich persönlich hänge keiner spezifischen Engel-Theorie an. So besonders interessant finde ich Engel nämlich nicht. :)

Link to comment
Share on other sites

So besonders interessant finde ich Engel nämlich nicht. :)

Ich dagegen schon, liebe Sion. :blink:

 

Vielen Dank für Deine Erläuterung der verschiedenen Sichtweisen auf Engel.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...