Jump to content

Was schenkt man zur Profess?


Katta

Recommended Posts

Kann man jemandem eigentlich was zur Profess schenken? Steht bei einer Freundin demnächst an und wir sind etwas verunsichert...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Schaf :blink:

 

Wir haben Bruder Bernd seinerzeit eine Kiste mit lecker Wein geschenkt. Wir haben es halt als adäquat zu einer Hochzeit angesehen, zu der man auch beglückwünscht und schenkt.

 

Hat zumindest niemand komisch geschaut.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Schaf :)

 

Wir haben Bruder Bernd seinerzeit eine Kiste mit lecker Wein geschenkt. Wir haben es halt als adäquat zu einer Hochzeit angesehen, zu der man auch beglückwünscht und schenkt.

 

Hat zumindest niemand komisch geschaut.

Hallo Berndi!

 

Wein ist keine gute Idee, sie ist nach einem Glas meistens schon ziemlich hinüber... und wird sehr lustig... :blink:

Was schenkt man einer angehenden Franziskanerin denn sonst?Buchtipps? Ausser "Sakrileg" vielleicht... :)

Link to comment
Share on other sites

barbarosina
Hallo Schaf  :)

 

Wir haben Bruder Bernd seinerzeit eine Kiste mit lecker Wein geschenkt. Wir haben es halt als adäquat zu einer Hochzeit angesehen, zu der man auch beglückwünscht und schenkt.

 

Hat zumindest niemand komisch geschaut.

Hallo Berndi!

 

Wein ist keine gute Idee, sie ist nach einem Glas meistens schon ziemlich hinüber... und wird sehr lustig... :blink:

Was schenkt man einer angehenden Franziskanerin denn sonst?Buchtipps? Ausser "Sakrileg" vielleicht... :)

Eine Papstbiographie, die sie vielleicht noch nicht hat, einen edlen, wertvollen Rosenkranz?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Berndi!

 

Wein ist keine gute Idee, sie ist nach einem Glas meistens schon ziemlich hinüber... und wird sehr lustig... :blink:

Was schenkt man einer angehenden Franziskanerin denn sonst?Buchtipps? Ausser "Sakrileg" vielleicht... :)

Eine Papstbiographie, die sie vielleicht noch nicht hat, einen edlen, wertvollen Rosenkranz?

Hallo Katta,

 

wenn Du online ein wenig stöbern willst, kannst Du das im Buchshop von kath.de machen (hier), oder auch bei vivat, (hier).

 

Viel Erfolg bei der Suche!

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal ein Tagebuch gestaltet mit Bildern und Meditationstexten.

Mit ein paar Freunden zusammen haben wir schon mal eine schwarze Wolljacke gestrickt - jeder ein Teil ...

Und wenn sie Spaß versteht: Die Playmobil-Nonne...

 

Laura

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte immer, Nonnen hätten keinen weltl. Besitz (gesetzt dies wäre der Fall macht es natürlich keinen Sinn irgendwas zu schenken). Da das ja offensichtlich nicht der Fall ist; wie steht es dann mit dem evangelischen Rat der Armut?

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte immer, Nonnen hätten keinen weltl. Besitz (gesetzt dies wäre der Fall macht es natürlich keinen Sinn irgendwas zu schenken). Da das ja offensichtlich nicht der Fall ist; wie steht es dann mit dem evangelischen Rat der Armut?

Du kannst ihr schon was schenken.

Aber es "gehört" natürlich "allen".

 

Es gibt eine Nonnenweisheit, die lautet:

 

"Meine Schuld", aber "unser Habit".

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte immer, Nonnen hätten keinen weltl. Besitz (gesetzt dies wäre der Fall macht es natürlich keinen Sinn irgendwas zu schenken). Da das ja offensichtlich nicht der Fall ist; wie steht es dann mit dem evangelischen Rat der Armut?

Du kannst ihr schon was schenken.

Aber es "gehört" natürlich "allen".

 

Es gibt eine Nonnenweisheit, die lautet:

 

"Meine Schuld", aber "unser Habit".

:blink:

Aber es heisst doch "und vergib uns unsere Schuld"... :)

Link to comment
Share on other sites

Fr. Cäsar OFM, ein Studienkollege aus der Zeit um 1960, pflegte zu sagen: die Armut ist auch nicht mehr das, was sie einmal war.

Sein Beispiel: als er 1955 in den Orden eintrat, war ein elektrischer Rasierapparat noch "gegen die Armut", d.h. er durfte ihn nicht als Geschenk annehmen (klar, war etwas Teueres, das sich nur Begüterte leisten konnten). Das war fünf Jahre später anders, fast jeder konnte sich dieses Gerät leisten, deshalb durfte er es auch als Geschenk von Verwandten annehmen.

Ich denke, Geschenke von geringem materiellen Wert, die man nicht teilen kann, darf der Beschenkte schon "behalten", das heißt sich im eigenen Raum jederzeit daran erfreuen. Teuere Geschenke sind "gegen die Armut" und was geteilt werden kann, wird geteilt. Eine KIste Wein wird also wahrscheinlich an höheren Feiertagen für jede/n ein Gläschen als Tischwein ergeben.

 

Elisabeth

Link to comment
Share on other sites

Teuere Geschenke sind "gegen die Armut" und was geteilt werden kann, wird geteilt. Eine KIste Wein wird also wahrscheinlich an höheren Feiertagen für jede/n ein Gläschen als Tischwein ergeben.

Da ist was wahres dran... bei meinem letzten Besuch habe ich dem ganzen Konvent (die leben in Kleinkonventen, also waren es nur acht) was mitgebracht... und abends gab es dann Party...

So ein schöner Präsentkorb mit noch was kleinem Persönlichen drin wäre dann doch auch eine Idee.

Mit Keksen, Kuchen, bisschen Wein etc...

Link to comment
Share on other sites

Einen Trauerflor?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich überlege gerade, was ich so bekommen habe zur zeitlichen Profess und was mir gut bzw. nicht gut gefiel:

 

Auf der positiven Seite waren

- gute Bücher

- guter Wein

- gute CDs

- gute Schreibgeräte

- Persönliches (z.B. Bilder aus vergangenen Tagen)

 

Auf der weniger guten Seite waren

- Kerzen

- mehr oder weniger fromme Bildbände

- schlechter Wein

- Schnaps

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Auf der weniger guten Seite waren

- Kerzen

- mehr oder weniger fromme Bildbände

- schlechter Wein

- Schnaps

Hoffentlich liest hier keiner mit, der Dir damals eine Kerze oder einen Bildband geschenkt hat. Das könnte Ärger geben. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Auf der weniger guten Seite waren

- Kerzen

- mehr oder weniger fromme Bildbände

- schlechter Wein

- Schnaps

Hoffentlich liest hier keiner mit, der Dir damals eine Kerze oder einen Bildband geschenkt hat. Das könnte Ärger geben. :blink:

Ich glaube,

 

die letzten Kerzen und Bildbände dieser Art hat meine Frau der ewigen Verdammnis anheim gegeben, weil sie fand, dass diese bei einem Umzug nur stören....

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube,

 

die letzten Kerzen und Bildbände dieser Art hat meine Frau der ewigen Verdammnis anheim gegeben, weil sie fand, dass diese bei einem Umzug nur stören....

... und der schlechte Wein?

 

Der hat mich bei Deiner Auflistung am meisten erschüttert. Wie kann man Dir nur schlechten Wein schenken? :blink:

 

(Ich würde übrigens Essig draus machen. :) )

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube,

 

die letzten Kerzen und Bildbände dieser Art hat meine Frau der ewigen Verdammnis anheim gegeben, weil sie fand, dass diese bei einem Umzug nur stören....

... und der schlechte Wein?

 

Der hat mich bei Deiner Auflistung am meisten erschüttert. Wie kann man Dir nur schlechten Wein schenken? :blink:

 

(Ich würde übrigens Essig draus machen. :) )

so ist es

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

was könnte man einem Kaplan schenken der demnächst Pfarrer wird? Vielleicht irgend ein liturgisches Gerät oder Gewand? Wer hat eine Idee?

Edited by ramhol
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...