Jump to content

WeiterGEHEN! WoHIN?


Claus
 Share

Recommended Posts

Wenn ich die Stimmen der "Reformkatholiken" im Fenseher mir anschaue, dann wage ich eine Prognose:

 

Innerhalb eines Monats wird der verstorbene JPII von Küng &Co. ein "reformfreudiger und wunderbarer Papst " genannt werden und Papst Benedikt XVI. Schuld an all dem Elend in der Welt und Kirche sein.

Quatsch hoch zehn.

 

Möge es - zum Wohle der Kirche - ein kurzes Pontifikat werden, damit es mit und in der Kirche weiterGEHEN kann.

Link to comment
Share on other sites

Wohin sollte die Kirche denn gehen?

 

Zunächst einmal wahrscheinlich zur Abkehr vom Zölibat?

Wohin sollte die Menschheit gehn? Weltfrieden und Wohlstand für alle?

 

Realistischer ist die Frage, wohin wird die Menschheit gehen.

 

Das gilt gleichermassen für die Kirche.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Wohin sollte die Kirche denn gehen?

 

Zunächst einmal wahrscheinlich zur Abkehr vom Zölibat?

Wohin sollte die Menschheit gehn? Weltfrieden und Wohlstand für alle?

 

Realistischer ist die Frage, wohin wird die Menschheit gehen.

 

Das gilt gleichermassen für die Kirche.

 

Werner

Ist die Marschrichtung der Menschheit das Kriterium für die Richtung, in die die Kirche geht?

 

Sicherlich soll sie die Menschen nicht allein lassen.

Gott ist ebenfalls da, wo die Menschen sind.

 

Aber lassen sich diese beiden Aspekte "1 zu 1" auf die Kirche übertragen?

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich die Stimmen der "Reformkatholiken" im Fenseher mir anschaue, dann wage ich eine Prognose:

 

Innerhalb eines Monats wird  der verstorbene JPII von Küng &Co. ein "reformfreudiger und wunderbarer Papst " genannt werden und Papst Benedikt XVI. Schuld an all dem Elend in der Welt und Kirche sein.

Quatsch hoch zehn.

 

Möge es - zum Wohle der Kirche - ein kurzes Pontifikat werden, damit es mit und in der Kirche weiterGEHEN kann.

Quatsch hoch zwanzig.

 

"Wir wissen nicht wohin wir gehen, aber dafür sind wir umso schneller dort."

 

Nach diesem Motto gehen manche voran.

 

Wenn man auf dem falschen Weg geht, dann ist Rückschritt Fortschritt.

 

W'ir sollten IN UNS gehen, damit wir zu Gott hingehen d.h. wir sollen um- kehren.

 

Die Kirche gibt uns dafür Hilfe, geistliche Schätze. Zu erwarten, dass der "Felsen Petri" ein SChwamm sein soll, der sich dem Zeitgeist anpassen soll ist eine falsche Einschätzung des Petrusamtes, welches vor allem das depositum fidei bewahren soll.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Wohin sollte die Kirche denn gehen?

 

Zunächst einmal wahrscheinlich zur Abkehr vom Zölibat?

Wohin sollte die Menschheit gehn? Weltfrieden und Wohlstand für alle?

 

Realistischer ist die Frage, wohin wird die Menschheit gehen.

 

Das gilt gleichermassen für die Kirche.

 

Werner

Ist die Marschrichtung der Menschheit das Kriterium für die Richtung, in die die Kirche geht?

 

Sicherlich soll sie die Menschen nicht allein lassen.

Gott ist ebenfalls da, wo die Menschen sind.

 

Aber lassen sich diese beiden Aspekte "1 zu 1" auf die Kirche übertragen?

Nein da hast du mich missverstanden

 

Worauf ich hinauswollte, war, wir sollten nicht philosophieren, wohin soll die Reise gehen, sondern uns fragen wohin wird sie gehen

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...