Jump to content

Namen und Abkürzungen


TomTom

Recommended Posts

Unser neuer Papst Benedikt XVI

PAPA 020411_ratzinger_kl.jpgRATZI em54.gif

 

Papa Ratzi ist gut, der hätte von mir sein können, oder wenigstens von ner Berliner Schnauze. Angesichts der Diskussion in einem anderen Thread: das ist eindeutig ein Kosename und ein Beweis der Zuneigung, jedenfalls nach Berliner Maßstäben.

 

Ich habe jedenfalls gestern abend, während das fernsehen die Nachricht brachte, noch in der Kirche um einen guten neuen Papst gebetet und bin promptest erhört worden. :lol::):) Ich habe dabei auch Kardinal Antonelli zitiert, der vor dem Konklave sagte, der neue Papst sei schon gewählt - von Gott.

 

Jedenfalls habe ich die Nachricht um 19 Uhr im Autoradio gehört und bin nochmal zurückgefahren, um die Glocken anzuschalten.

 

Habemus Papam - Deo Gratias!

Link to comment
Share on other sites

Unser neuer Papst Benedikt XVI

PAPA 020411_ratzinger_kl.jpgRATZI em54.gif

 

Papa Ratzi ist gut, der hätte von mir sein können, oder wenigstens von ner Berliner Schnauze. Angesichts der Diskussion in einem anderen Thread: das ist eindeutig ein Kosename und ein Beweis der Zuneigung, jedenfalls nach Berliner Maßstäben.

 

Ich habe jedenfalls gestern abend, während das fernsehen die Nachricht brachte, noch in der Kirche um einen guten neuen Papst gebetet und bin promptest erhört worden. :lol::):) Ich habe dabei auch Kardinal Antonelli zitiert, der vor dem Konklave sagte, der neue Papst sei schon gewählt - von Gott.

 

Jedenfalls habe ich die Nachricht um 19 Uhr im Autoradio gehört und bin nochmal zurückgefahren, um die Glocken anzuschalten.

 

Habemus Papam - Deo Gratias!

Welche Diskussion meinst du? Ich habe nämlich dieses Logo als Signatur in einem anderen Forum und musste mir gerade diese PN anhören:

 

Bitte versteh mich jetzt nicht falsch, das soll kein Angriff sein, sondern lediglich eine ernst gemeinte Frage aus Interesse. Ich mache das lieber per PN, ich möchte nicht wieder eine endlose und polarisierende Diskussion heraufbeschwören.

 

Mich würde interessieren, was dich zu dieser neuen Signatur bewogen hat. Nicht nur wegen dem zweideutigen Bezug auf Paparazzi, sondern weil ich persönlich den Katholizismus zwar nicht mehr wirklich lebe oder praktiziere, aber soviel habe ich dann doch von zuhause mitbekommen, dass ich mir nie erlauben würde, einen kirchlichen Namen zu verstümmeln - einen Namen, den es in der Form nicht mal mehr gibt. Ich persönlich wäre der Meinung, ein neuer Papst hat das Recht, das sein Name auch richtig geschrieben wird und dass sein gewählter Papstname verwendet wird.

 

Ich verstehe irgendwo schon deine Beweggründe, vielleicht willst du zeigen, dass du nicht die starren und altmodischen Traditionen der Kirche stur verfolgst, sondern modernere Ansichten hast. Du hast dir sicher etwas dabei gedacht. Aber mir hat die Signatur im ersten Moment wirklich einen Schlag versetzt.

 

Keine Angst, ich komme schon damit zurecht, die Signatur scheint ja super anzukommen. Ich will mich da auch raushalten und meine sicher nicht, dass du das wegen MIR ändern sollst. Mich interessieren wie gesagt nur deine Beweggründe.

 

 

Also ich find das der Hammer. Wie kann das so missverstanden werden??????????????????Was meint ihr dazu?

Link to comment
Share on other sites

Unser neuer Papst Benedikt XVI

PAPA 020411_ratzinger_kl.jpg  RATZI em54.gif

 

Papa Ratzi ist gut, der hätte von mir sein können, oder wenigstens von ner Berliner Schnauze. Angesichts der Diskussion in einem anderen Thread: das ist eindeutig ein Kosename und ein Beweis der Zuneigung, jedenfalls nach Berliner Maßstäben.

Welche Diskussion meinst du? Ich habe nämlich dieses Logo als Signatur in einem anderen Forum und musste mir gerade diese PN anhören:

 

Also ich find das der Hammer. Wie kann das so missverstanden werden??????????????????Was meint ihr dazu?

Hallo Dio,

 

TomTom bezog sich auf eine Diskussion in F&A, insbesondere auf dieses Posting und die folgende Diskussion.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Zu den Verschandelungen und Verdrehungen des Namens von vormals Kardinal Josef Ratzinger kann ich nur sagen:

 

Manchen ist kein Griff in die untere Schublade zu billig, um sich zu profilieren.

 

Wir erleben zwar durch die Medien und auch die "moderne Kunst", wie Menschen des öffentlichen Lebens in den Dreck gezogen werden, wie Respekt und Ehrfurcht oder der "gute Name" für viele fremd geworden sind - aber ich sehe es als einen traurigen Niedergang der (Gesprächs) Kultur an, dass manche sich mit solchen Respektlosigkeiten hervor tun.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Zu den Verschandelungen und Verdrehungen des Namens von vormals Kardinal Josef Ratzinger kann ich nur sagen:

 

Manchen ist kein Griff in die untere Schublade zu billig, um sich zu profilieren.

Lieber Peter,

 

Du hast sicherlich Recht, wenn es um Verschandelungen des Namens geht, die den Namensträger herabwürdigen sollen.

 

Hier in diesem speziellen Fall von Dio bin ich aber ziemlich sicher, dass es nicht Ausdruck ihrer Verachtung ist, sondern ganz im Gegenteil, ein Ausdruck ihrer Wertschätzung, ein Kosename, der liebevoll gemeint ist.

 

Auch TomTom hat sich in diesem Sinne geäußert:

das ist eindeutig ein Kosename und ein Beweis der Zuneigung, jedenfalls nach Berliner Maßstäben.

 

Für mich persönlich war "Ratzi" auch kein verächtlicher Spitzname, sondern eine Abkürzung, die das Leben bzw. Schreiben einfacher macht.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Seh ich genauso, liebe Gabriele...

Peter, erinnerst du dich vielleicht an den Kirchentag in Bern? Da stand auf den Plakaten "JPII - We love you!". Das war sicher nicht hämisch gemeint...

Und wenn unsere Minis "Benne!!!" rufen, wenn sie die gelb-weisse Fahne vor der Kirche hochziehen, meinen sie es auch nett....

Link to comment
Share on other sites

Jetzt muß ich mich schon selbst zitieren, weil inzwischen gesplittet wurde:

(Mariamante @ 20 Apr 2005, 12:25)

Zu den Verschandelungen und Verdrehungen des Namens von vormals Kardinal Josef Ratzinger kann ich nur sagen:

 

Manchen ist kein Griff in die untere Schublade zu billig, um sich zu profilieren.

 

Wir erleben zwar durch die Medien und auch die "moderne Kunst", wie Menschen des öffentlichen Lebens in den Dreck gezogen werden, wie Respekt und Ehrfurcht oder der "gute Name" für viele fremd geworden sind - aber ich sehe es als einen traurigen Niedergang der (Gesprächs) Kultur an, dass manche sich mit solchen Respektlosigkeiten hervor tun.

 

 

Jetzt schüttel' aber mal die Zornesfalten aus! Ich bin ganz bestimmt der Letzte, der respektlos mit unserem neuen Papst oder Bischöfen umgeht. Ich habe auch keineswegs vor, mich mit dem Griff in irgendwelche Schubladen zu profilieren. Was Du hier Verschandelung nennst, ist, sofern und soweit das Ganze in einigermaßen liebevoller Form geschieht, lediglich ein Unterschied auf der Ebene von Mentalitäten.

 

Ich weiß sehr wohl, daß mancher nichtberliner Katholik z.B. die Mundwinkel nach unten zog, wenn die Berliner ihren Bischof Bengsch schlicht Alfred nannten, umso mehr, als er nach der Ernennung zum Titular-Erzbischof zum Erzalfred wurde, der er über Kardinalstitel und Tod bis heute geblieben ist. In dieser volkstümlichen Titulatur drückt sich eine Menge Sympathie und Zugehörigkeitsgefühl aus. Wie gesagt, immer vorausgesetzt, der Tonfall paßt dazu. Andersherum kann ich mit einem ausgesprochenen "Hochwürdigsten Herrn Erzbischof", "Seiner Eminenz" oder "Seiner Heiligkeit" (übrigens alles Titel, die ich im gegebenen Rahmen sehr wohl benutze), verbunden mit einem abfälligen Ton, zu einer echten Herabwürdigung werden.

 

Ich jedenfalls fühle mich nicht beleidigt, wenn mich meine Kinder Papi, Papa Tom oder (spöttelnd) Herr Vater nennen.

 

Ich finde aber, jetzt ists gut. Und ich werde den Papst in passendem Umfeld sicher auch zukünftig hin und wieder Super-Ratze nennen. Man wird als Zuhörer dabei sicher sein dürfen, daß das anerkennend gemeint ist. Letztes Wort in dieser Sache von meiner Seite. Punkt.

Edited by TomTom
Link to comment
Share on other sites

Herrjeh! Hier folgt ein öffentliches Schuldbekenntnis:

 

Ich, Thomas Blömer, habe mehrfach in persönlichen Gesprächen Seine Heiligkeit, den seligen Papst Johannes Paul II., Bischof von Rom und Metropolit des Abendlandes, als "Hans Päulemann" bezeichnet.

 

*beichtengeh*

Link to comment
Share on other sites

*beichtengeh*

soooo einfach kommst Du uns nicht davon - 14 Tage Arena sind fällig! :lol:

Link to comment
Share on other sites

Unser neuer Papst Benedikt XVI

PAPA 020411_ratzinger_kl.jpg  RATZI em54.gif

 

Papa Ratzi ist gut, der hätte von mir sein können, oder wenigstens von ner Berliner Schnauze. Angesichts der Diskussion in einem anderen Thread: das ist eindeutig ein Kosename und ein Beweis der Zuneigung, jedenfalls nach Berliner Maßstäben.

 

Ich habe jedenfalls gestern abend, während das fernsehen die Nachricht brachte, noch in der Kirche um einen guten neuen Papst gebetet und bin promptest erhört worden. :lol:  :)  :)  Ich habe dabei auch Kardinal Antonelli zitiert, der vor dem Konklave sagte, der neue Papst sei schon gewählt - von Gott.

 

Jedenfalls habe ich die Nachricht um 19 Uhr im Autoradio gehört und bin nochmal zurückgefahren, um die Glocken anzuschalten.

 

Habemus Papam - Deo Gratias!

Welche Diskussion meinst du? Ich habe nämlich dieses Logo als Signatur in einem anderen Forum und musste mir gerade diese PN anhören:

 

Bitte versteh mich jetzt nicht falsch, das soll kein Angriff sein, sondern lediglich eine ernst gemeinte Frage aus Interesse. Ich mache das lieber per PN, ich möchte nicht wieder eine endlose und polarisierende Diskussion heraufbeschwören.

 

Mich würde interessieren, was dich zu dieser neuen Signatur bewogen hat. Nicht nur wegen dem zweideutigen Bezug auf Paparazzi, sondern weil ich persönlich den Katholizismus zwar nicht mehr wirklich lebe oder praktiziere, aber soviel habe ich dann doch von zuhause mitbekommen, dass ich mir nie erlauben würde, einen kirchlichen Namen zu verstümmeln - einen Namen, den es in der Form nicht mal mehr gibt. Ich persönlich wäre der Meinung, ein neuer Papst hat das Recht, das sein Name auch richtig geschrieben wird und dass sein gewählter Papstname verwendet wird.

 

Ich verstehe irgendwo schon deine Beweggründe, vielleicht willst du zeigen, dass du nicht die starren und altmodischen Traditionen der Kirche stur verfolgst, sondern modernere Ansichten hast. Du hast dir sicher etwas dabei gedacht. Aber mir hat die Signatur im ersten Moment wirklich einen Schlag versetzt.

 

Keine Angst, ich komme schon damit zurecht, die Signatur scheint ja super anzukommen. Ich will mich da auch raushalten und meine sicher nicht, dass du das wegen MIR ändern sollst. Mich interessieren wie gesagt nur deine Beweggründe.

 

 

Also ich find das der Hammer. Wie kann das so missverstanden werden??????????????????Was meint ihr dazu?

Diese Abkürzung gefällt mir auch nicht. Nicht weil es eine Abkürzung ist, sondern wegen der Doppeldeutigkeit im Hinblick auf "Paparazzi" - und das ist eindeutig negativ belegt.

Edited by Martin
Link to comment
Share on other sites

Grins. Ich sollte vor einiger Zeit mal etwas in ein Poesie-Album reinschreiben. Da würde gefragt: Fan von ? Ich habe JP II reingeschrieben. Alle anderen hatten da irgendwelche Schauspieler oder Musikgruppen genannt. Keiner außerhalb meiner Familie (der ich es verraten hatte) kam drauf, was ich meinte. Meine Familie hat sich vor Lachen nicht mehr eingekriegt, als gerätselt wurde, wer oder was das wohl sei und niemand drauf kam.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...