Jump to content

Bannspruch


Erich
 Share

Soll das Thema Homosexualität aus den GG rausgehalten werden?  

79 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Ich finde Homosexualität ist keine Glaubenssache und sollte aus den GG rausgehalten werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Thematik die GG nur erheblichen Unfrieden stiftete.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde Homosexualität ist keine Glaubenssache und sollte aus den GG rausgehalten werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Thematik die GG nur erheblichen Unfrieden stiftete.

Zustimmung.

Link to comment
Share on other sites

Hieße das, das hier dann auch nicht mehr über Meisner-Predigten, Anti-Life-Mentality usw. geredet werden dürfte? Ich kann mich da noch nicht so richtig entscheiden.

Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.
Ich finde Homosexualität ist keine Glaubenssache und sollte aus den GG rausgehalten werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Thematik die GG nur erheblichen Unfrieden stiftete.

Du übersiehst dass nicht das Thema Unfrieden gestiftet hat, sondern die Fundi Gruppe, die an diesem Thema ihren Aggressionsstau abbauen will und jede im Normalton geführte Diskussion verhindert

Link to comment
Share on other sites

Du übersiehst dass nicht das Thema Unfrieden gestiftet hat, sondern die Fundi Gruppe, die an diesem Thema ihren Aggressionsstau abbauen will und jede im Normalton geführte Diskussion verhindert

Ave Wolfgang

hiermit gebe ich Dir in Sachen Polemik eine glatte "1".

Phantastisch, wie Du hier einer Gruppe ins Kreuz schlägst und Dich selbst als "Guter Mensch" herauskehrst. Denk daran, dass solche Leute Christus einst verflucht hat.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde Homosexualität ist keine Glaubenssache und sollte aus den GG rausgehalten werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Thematik die GG nur erheblichen Unfrieden stiftete.

Du übersiehst dass nicht das Thema Unfrieden gestiftet hat, sondern die Fundi Gruppe, die an diesem Thema ihren Aggressionsstau abbauen will und jede im Normalton geführte Diskussion verhindert

Dr. Max Thürkhauf sagte es sehr trefflich. Schuldig ist immer einer-und der hat den Namen: "Der andere".

 

Hier:"Fundi".

 

Mecky war da ein wenig objektiver: Er gab zu Bedenken, dass Provokationen etc. von "beiden" d.h. allen Seiten kommen.

Link to comment
Share on other sites

Ich wäre lieber für einen Bann von Abschiedsthreads... :lol:

Auch eine gute Idee. Schreiber wie Peter Esser (vielleicht kommt er mal wieder) haben sich z.B. meines Wissens ohne großes Aufsehen verabschiedet... wie auch einige andere.

Link to comment
Share on other sites

Prinzderzweite

Erich schrieb:

 

Ich finde Homosexualität ist keine Glaubenssache und sollte aus den GG rausgehalten werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Thematik die GG nur erheblichen Unfrieden stiftete.

 

Phantastisch, wie Du hier einer Gruppe ins Kreuz schlägst und Dich selbst als "Guter Mensch" herauskehrst. Denk daran, dass solche Leute Christus einst verflucht hat.

 

und direkt darauf eröffnete er einen anderen Thread mit den Worten:

 

In diesen Tagen, wenn ich in den GG die dreisten Attacken der Homo-Ehe-Befürworter lese und sehe, wie viele lieberale Katholen dem Götzen Harmonie und Toleranz ihr Opfer bringen, [...]

 

:lol:

Link to comment
Share on other sites

Ich wäre lieber für einen Bann von Abschiedsthreads... :lol:

Auch eine gute Idee. Schreiber wie Peter Esser (vielleicht kommt er mal wieder) haben sich z.B. meines Wissens ohne großes Aufsehen verabschiedet... wie auch einige andere.

Der war gut d050.gif

 

 

Das wird mein Posting des Tages

Link to comment
Share on other sites

Prinzderzweite
F&A soll einen Platz für nicht-polemische Diskussionen bieten. Hier soll Möglichkeit zu einer ungestörten, sachlichen und inhaltlichen Auseinandersetzung sein. Das Lächerlichmachen andersdenkender Autoren, persönliche und beleidigende Angriffe werden nicht geduldet.

 

Dann lass doch mal wieder zur Sache zurückkehren, Frau Moderatorin. Oder gelten in jedem Forum andere Bedingungen? Übrigens: Ich habe mich nicht groß verabschiedet. Ich habe nur innerhalb eines Threads um die Sperrung gebeten. Einen großen Abschiedsthread hat die Moderatorin "Moni" daraus gemacht. In meinem Interesse war das allerdings auch nicht.

Edited by Prinzderzweite
Link to comment
Share on other sites

F&A soll einen Platz für nicht-polemische Diskussionen bieten. Hier soll Möglichkeit zu einer ungestörten, sachlichen und inhaltlichen Auseinandersetzung sein. Das Lächerlichmachen andersdenkender Autoren, persönliche und beleidigende Angriffe werden nicht geduldet.

 

Dann lass doch mal wieder zur Sache zurückkehren, Frau Moderatorin.

Du verwechselst hier gerade F&A mit den GGs

Link to comment
Share on other sites

Prinzderzweite

Achso. Ich wußte nicht, dass diese (durchaus begrüßenswerte) Regel, die so ziemlich für alle Internetforen gilt, hier aufgehoben ist.

Link to comment
Share on other sites

Schau es ist ganz einfach hier: Entweder möchtest du hier etwas zum Thema sagen, oder du lässt es ganz einfach.

Niemand zwingt dich hier zu sein. Übrigens solltest du die Volljährigkeit noch nicht erlangt haben dann poste doch lieber hier:

http://www.curdin.net/forum/

Link to comment
Share on other sites

Prinzderzweite

:lol: Ich habe etwas zum Thema gesagt. Wenn Du genau hinsiehst, stammt das letzte, themenbezogene Posting in diesem Thread von mir. Das nur, damit hier keine Mißverständnisse aufkommen. Also zurück zum Thema und damit zu meiner Feststellung:

 

Erich schrieb:

 

 

 

Ich finde Homosexualität ist keine Glaubenssache und sollte aus den GG rausgehalten werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Thematik die GG nur erheblichen Unfrieden stiftete.

 

 

Phantastisch, wie Du hier einer Gruppe ins Kreuz schlägst und Dich selbst als "Guter Mensch" herauskehrst. Denk daran, dass solche Leute Christus einst verflucht hat.

 

 

und direkt darauf eröffnete er einen anderen Thread mit den Worten:

 

 

In diesen Tagen, wenn ich in den GG die dreisten Attacken der Homo-Ehe-Befürworter lese und sehe, wie viele lieberale Katholen dem Götzen Harmonie und Toleranz ihr Opfer bringen, [...]
Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.
Denk daran, dass solche Leute Christus einst verflucht hat.

Ein wahrhaft christlicher und menschlicher Samstagabend Gruss.

 

Das ist genau, was ich an Euch Fundis so mag .. wen Euch nichts mehr einfällt dann greift Ihr zum negantivsten:

 

1. Was machst Du überhaupt noch in der Kirche

 

2. Du bist ein Heuchler der nur den beifall sucht.

 

3. Oder jetzt die Steigerung ....denk daran solche wie Du sind verflucht.

 

Jetzt fehlt nur noch der Ruf nach dem Exorzisten, dann hast Du das ganze Repertoire durch.

Link to comment
Share on other sites

Nun erfahrungsgemäss kann ich nur sagen, dass diese Themen, rund um Homosexualität, meist damit enden, dass entweder jemand angenervt das Forum verlässt, dass nach Bannung, und Editierung, und nach Verwarnung geschrien wird.

 

Somit muss ich Erich Recht geben. Dieses Thema ist gerade zu prädistiniert , Unruhe, achwas, regelrechte Forenkrisen lassen sich dadurch ableiten.

 

Ich frage mich auch die letzten Tagen, warum das immer so endet? Sag es mir Prinz? Warum kann dieses Thema nicht sachlich betrachtet werden?

Muss ich meinem Gegner gleich den Glauben absprechen, wenn er nicht meiner Meinung ist? Geht es nur mit verbalen Ausfällen?

Link to comment
Share on other sites

Prinzderzweite

Oh, ich kann es Dir genau sagen. Weil Du auf einem Auge blind bist - meine Meinung. Aber wenn Du schon soweit bist, das Grundproblem erkannt zu haben, wirst Du sicher auch die Zitatsammlung gelesen haben, die ich Dir in diesem Thread schon zweimal vorgelegt habe. Vielleicht kommst Du ja selbst darauf, wo hier der Hase im Pfeffer liegt?

Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.
Nun erfahrungsgemäss  kann ich nur sagen, dass diese Themen, rund um Homosexualität, meist damit enden, dass entweder jemand angenervt das Forum verlässt, dass nach Bannung, und Editierung, und nach Verwarnung geschrien wird.

 

Somit muss ich Erich Recht geben. Dieses Thema ist gerade zu prädistiniert , Unruhe, achwas, regelrechte Forenkrisen lassen sich dadurch ableiten.

 

Ich frage mich auch die letzten Tagen, warum das immer so endet? Sag es mir Prinz? Warum kann dieses Thema nicht sachlich betrachtet werden?

Muss ich meinem Gegner gleich den Glauben absprechen, wenn er nicht meiner Meinung ist? Geht es nur mit verbalen Ausfällen?

Hallo Moni,

Unsere Fundis scheinen zu glauben Schwulsein wird Pflicht :lol::):)

 

aber im Ernst, lies doch das Posting von Erich an mich - wenn man keine sachlichen Argumente mehr hat, weil der Standpunkt halt nun einmal nicht logisch ist, muss man zu anderen Mittel greifen. Ja man muß demjenigen der anderer Meinung ist ja sogar die Verfluchung androhen.

Ich halte es für gefährlich derartigen Ansinnen nachzugeben - man kann dann durch entsprechende Unsachlichkeit und Obstruktion jdes Thema killen.

 

Mein Thraed denn man auf diese Art kaputtgemacht hat, hat sich ja eigentlich nicht mit Homosexualität, sondern mit dem fehlenden Feingefühl éines spanischen Kardinals beschäftigt-

Link to comment
Share on other sites

Stefan M.
Ich finde Homosexualität ist keine Glaubenssache und sollte aus den GG rausgehalten werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Thematik die GG nur erheblichen Unfrieden stiftete.

wenn es keine glaubenssache ist, dann hat sich auch bitteschön der papst da herauszuhalten und ebenso darf zur verdammung der homosexualität die heilige schrift nicht mehr herangezogen werden.

 

das ist mir nur recht!

Link to comment
Share on other sites

Prinzderzweite

Wir hatten doch geklärt, dass es in 99,9 % aller Ehen genauso sündig zugeht, wie in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung. Von daher darf die Heilige Schrift doch wieder rausgeholt werden, aber diesmal lautet das Evangelium:

 

"Wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein."

Link to comment
Share on other sites

Magdalene
Wir hatten doch geklärt, dass es in 99,9 % aller Ehen genauso sündig zugeht, wie in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung.

Wer ist "wir"?

"geklärt" wurde da mMn. gar nix - nur frech daher behauptet, ohne Benutzung des Gehirns.

Die 99,9 % sind glattweg gelogen: ca. 25 % aller Ehen gibt's in China; und auf die kann der KKK gar nicht angewendet werden - das sind nämlich keine Katholiken.

Link to comment
Share on other sites

Magdalene

auch diese absurde Zahl solltest du mal belegen ...

abgesehen davon sind die Protestanten, Baptisten, Calvinisten etc. sicher nicht begeistert, wenn du auch für sie die Gültigkeit des KKK proklamierst!

Edited by Lucia Hünermann
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...