Jump to content

Neuer Drucker


Flo77

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nachdem unser Lexmark vorgestern endgültig seinen Geist aufgegeben hat (natürlich nachdem ich einen neuen Satz Patronen eingesetzt hatte) müssen wir heute nachmittag einen neuen besorgen.

 

Hat jemand Vorschläge???

 

Kostenrahmen zw. 60 und 150 Euro.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

nachdem unser Lexmark vorgestern endgültig seinen Geist aufgegeben hat (natürlich nachdem ich einen neuen Satz Patronen eingesetzt hatte) müssen wir heute nachmittag einen neuen besorgen.

 

Hat jemand Vorschläge???

 

Kostenrahmen zw. 60 und 150 Euro.

Hallo Flo

 

ich würde keinen Lexmark-Drucker mehr kaufen. Die sind zwar billig in der Anschaffung, aber schweineteuer im Unterhalt (Patronen).

 

Kauf dir lieber einen Laserdrucker, die sind etwas teurer in der Anschaffung, aber günstiger im Verbrauch. Es gibt schon für 130 Euro einen HP oder Brother.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

nachdem unser Lexmark vorgestern endgültig seinen Geist aufgegeben hat (natürlich nachdem ich einen neuen Satz Patronen eingesetzt hatte) müssen wir heute nachmittag einen neuen besorgen.

 

Hat jemand Vorschläge???

 

Kostenrahmen zw. 60 und 150 Euro.

Hallo Flo

 

ich würde keinen Lexmark-Drucker mehr kaufen. Die sind zwar billig in der Anschaffung, aber schweineteuer im Unterhalt (Patronen).

 

Kauf dir lieber einen Laserdrucker, die sind etwas teurer in der Anschaffung, aber günstiger im Verbrauch. Es gibt schon für 130 Euro einen HP oder Brother.

Mein Vater meinte z.B. Canon IP 1500 wäre was.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

nachdem unser Lexmark vorgestern endgültig seinen Geist aufgegeben hat (natürlich nachdem ich einen neuen Satz Patronen eingesetzt hatte) müssen wir heute nachmittag einen neuen besorgen.

 

Hat jemand Vorschläge???

 

Kostenrahmen zw. 60 und 150 Euro.

Hallo Flo

 

ich würde keinen Lexmark-Drucker mehr kaufen. Die sind zwar billig in der Anschaffung, aber schweineteuer im Unterhalt (Patronen).

 

Kauf dir lieber einen Laserdrucker, die sind etwas teurer in der Anschaffung, aber günstiger im Verbrauch. Es gibt schon für 130 Euro einen HP oder Brother.

Mein Vater meinte z.B. Canon IP 1500 wäre was.

Die HP-Tintendrucker haben lt. Ct-Zeitschrift auch gut abgeschnitten

HP6540

 

Ein Nachteil hat HP. Der Tintendruckkopf wird zusammen mit den Tintentank mitausgewechselt und die Tinte von den Fremdanbietern ist nicht so gut, wie das Orginal.

Edited by tomlo
Link to comment
Share on other sites

Je nach Anwendung wuerde ich ueber einen guenstigen Laserdrucker nachdenken.

 

Allerdings gibt es da zwei verschiedene Sorten:

 

- GDI Drucker sind im Prinzip nur ein Druckwerk mit Schnittstelle, Rasterung des Bildes etc. uebernimmt der Treiber im Rechner, d.h. zum einen bist Du darauf angewiesen, dass es einen Treiber fuer Dein OS gibt, zum anderen steigt und faellt die Druckleistung mit der Leistung Deines PCs. Dafuer sind sie sehr billig.

 

- "Echte" Laserdrucker haben einen eigenen Prozessor und bekommen nur die zu druckenden Daten in einer Treibersprache (PCL, Postscript etc) vom Treiber. Rasterung etc. wird im Drucker durchgefuehrt. Solche Drucker sind OS unabhaengig und belasten den PC nicht beim Ausdruck.

 

Billige OKI und Brother Drucker sind meist von der GDI Fraktion. Ich wuerde mich nach einem guenstigen HP (da gibt es zwar auch GDI Drucker, aber nicht so viele) oder Kyocera (da gibt es auch nur ein GDI Modell und Kypcera hat den Vorteil, dass die Trommel nicht gewechselt werden muss -> guenstigerer Toner) umschauen.

Link to comment
Share on other sites

maxinquaye

Hallo Flo !

 

Du müsstest natürlich auch sagen, wofür Du den Drucker brauchst und wieviel Du druckst.

Link to comment
Share on other sites

Je nach Anwendung wuerde ich ueber einen guenstigen Laserdrucker nachdenken.

 

Allerdings gibt es da zwei verschiedene Sorten:

 

- GDI Drucker sind im Prinzip nur ein Druckwerk mit Schnittstelle, Rasterung des Bildes etc. uebernimmt der Treiber im Rechner, d.h. zum einen bist Du darauf angewiesen, dass es einen Treiber fuer Dein OS gibt, zum anderen steigt und faellt die Druckleistung mit der Leistung Deines PCs. Dafuer sind sie sehr billig.

 

- "Echte" Laserdrucker haben einen eigenen Prozessor und bekommen nur die zu druckenden Daten in einer Treibersprache (PCL, Postscript etc) vom Treiber. Rasterung etc. wird im Drucker durchgefuehrt. Solche Drucker sind OS unabhaengig und belasten den PC nicht beim Ausdruck.

 

Billige OKI und Brother Drucker sind meist von der GDI Fraktion. Ich wuerde mich nach einem guenstigen HP (da gibt es zwar auch GDI Drucker, aber nicht so viele) oder Kyocera (da gibt es auch nur ein GDI Modell und Kypcera hat den Vorteil, dass die Trommel nicht gewechselt werden muss -> guenstigerer Toner) umschauen.

Ich würde Brother empfehlen, die sind günstig (HL2040 ohne GDI) und kostet nur 160 Euro. Auch die Tonerkartuschen sind beileibe nicht so teuer.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Flo !

 

Du müsstest natürlich auch sagen, wofür Du den Drucker brauchst und wieviel Du druckst.

In der Masse glaube ich relativ wenig.

 

Wenn dann allerdings von normalen Textdokumenten, Grußkarten, Fotos, Ahnentafeln, etc. alles.

Link to comment
Share on other sites

Ein Nachteil hat HP. Der Tintendruckkopf wird zusammen mit den Tintentank mitausgewechselt

Das sehe ich eher als Vorteil und war für mich der Grund, mir einen HP zuzulegen. Bei meinen 2 Epsons - bei denen er nicht mit ausgewechselt wird - war der Druckkopf trotz Reinigungsmechanismus irgendwann so verstopft, dass der Drucker faktisch nicht mehr brauchbar war.

 

Allerdings finde ich den Papiereinzug beim HP etwas exzentrisch. So um die Kurve rum, und manchmal erwischt er auch mehr als ein Blatt oder nicht das obere, wie er soll...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Flo !

 

Du müsstest natürlich auch sagen, wofür Du den Drucker brauchst und wieviel Du druckst.

In der Masse glaube ich relativ wenig.

 

Wenn dann allerdings von normalen Textdokumenten, Grußkarten, Fotos, Ahnentafeln, etc. alles.

Ich vermute, die Photos etc. willst Du in Farbe drucken. Dann hat sich die Sache mit einem Laserdrucker ohnehin erledigt, die drucken nur schwarz-weiß bzw. Farblaserdrucker sind sauteuer und eigentlich nur für Profis zu empfehlen.

Link to comment
Share on other sites

Ja, Hauptsache kein GDI.

Warum denn das? Wenn man keinen Uralt-Rechner hat und ein gängiges Betriebssystem (kein Linux), spricht m.E. nichts gegen einen GDI-Drucker.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Flo !

 

Du müsstest natürlich auch sagen, wofür Du den Drucker brauchst und wieviel Du druckst.

In der Masse glaube ich relativ wenig.

 

Wenn dann allerdings von normalen Textdokumenten, Grußkarten, Fotos, Ahnentafeln, etc. alles.

Ich vermute, die Photos etc. willst Du in Farbe drucken. Dann hat sich die Sache mit einem Laserdrucker ohnehin erledigt, die drucken nur schwarz-weiß bzw. Farblaserdrucker sind sauteuer und eigentlich nur für Profis zu empfehlen.

Irrtum, du kriegst schon Farblaserdrucker, wie den QMS-Magiccolor schon für 299 Euro.

Edited by tomlo
Link to comment
Share on other sites

Ja, Hauptsache kein GDI.

Warum denn das? Wenn man keinen Uralt-Rechner hat und ein gängiges Betriebssystem (kein Linux), spricht m.E. nichts gegen einen GDI-Drucker.

Und kein zu neues Betreibssystem. Windoof XP mag auch kein GDI!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...