Jump to content

Voodoo an katholischer Schule in Berlin...


Elvis68
 Share

Recommended Posts

Ich schaue ja recht selten Fern, aber auf der Suche nach NTV landete ich grade bei Kurznachrichten.

 

In einer Schule in Berlin führte eine afrikanische Voodoo-Zauberin ihre dunkle Kunst vor. Es wurden 'Alkohol-Opfer' dargebracht und Bann-Zeremonien durchgeführt. Dies alles geschah als 'Lehrveranstaltung' unter der Aufsicht des Schulleiters und eines kath. Priesters. Diese begründeten die Veranstaltung mit einem Austauschprogramm mit einer afr. Schule - Völkerverständigung und Kulturaustausch. Auch im Voodoo-Kult 'seien Spuren des Heils zu finden', so der kath. Priester...

 

Lässlicher kann man wohl kaum Kinderseelen an den Teufel verkaufen. Er hat sie schon teurer bekommen. Afr. Christen, die sich sehrwohl in diesen Kulten auskennen, beklagen schon seit Jahren den lässigen Umgang mit diesem Thema. Für afr. ChristInnen ist dies alles kein Gesellschaftsspiel, sondern entstammt Mächten, die sich gegen Christus stellen. Absolut wirksam im Alltag und höchst gefährlich nicht nur auf psychologischer Ebene.

 

Ich finde es zutiefst bedauerlich, dass Kindern diese Kulte wie 'Abenteuer' verkauft werden. Gibt es darüber tatsächlich kein Bewußtsein mehr - selbst bei Geistlichen?

 

Kommentar eines Schülers: "Wir beten ja nur, aber die haben ja richtige Opfer - das ist cool. Wir werden das versuchen, ob es klappt..."

Link to comment
Share on other sites

Gute Frage - es lief im Vorabend-Nachrichten-Programm...

 

Die Dame behauptete freilich, sie treibe 'weißen' Zauber. Die Jugendlichen waren 'dankbares' Publikum. Man hatte extra einen Altar hergerichtet, wo sie ihre Fetische hergerichtet hatte, um diese dann unter Murmeln von Sprüchen mit Alkohol zu bespucken (besprühen wohl eher...). Alles unter den Augen des Pfarrers und des Schulleiters - breit lächelnd, ganz in der interrelligiösen Ökomene versunken.

 

Ich habe das gerade einem Freund geschrieben, der in Ghana kath. Pfarrer ist. Ich habe nur eine großes Fragezeichen als Antwort erhalten und einige Zeilen des Unverständnisses, wie man Kinder unter 'einen Bann' legen könne. So seine Erfahrung mit Voodooismus. Man mag darüber 'okkult' denken oder psychologisch - es ist höchst bedenklich.

Link to comment
Share on other sites

In einer Schule in Berlin

welche war das denn?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das gerade einem Freund geschrieben, der in Ghana kath. Pfarrer ist. Ich habe nur eine großes Fragezeichen als Antwort erhalten und einige Zeilen des Unverständnisses, wie man Kinder unter 'einen Bann' legen könne. So seine Erfahrung mit Voodooismus.

Dieser Priester ists also auch stark vom Voodoo beeindruckt .....sonst könnte er nicht schreiben, dass Kinder davon "unter einen Bann gelegt" würden .

Link to comment
Share on other sites

Franziskaner
Ich habe das gerade einem Freund geschrieben, der in Ghana kath. Pfarrer ist. Ich habe nur eine großes Fragezeichen als Antwort erhalten und einige Zeilen des Unverständnisses, wie man Kinder unter 'einen Bann' legen könne. So seine Erfahrung mit Voodooismus.

Dieser Priester ists also auch stark vom Voodoo beeindruckt .....sonst könnte er nicht schreiben, dass Kinder davon "unter einen Bann gelegt" würden .

Was heißt beeindruckt? Gott ist der Schöpfer der "Sichtbaren und Unsichtbaren Welt", Jesus Christus ist Herr über "Mächte und Gewalten". Die Naivität und Penetranz, mit der in der Weißen Kultur Teile der Realität einfach weggeleugnet werden, ist schon erstaunlich.

 

Viele Grüße, Matthias

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...